Mein FILMSTARTS
    Neueste Kritiken der Filmstarts-Redaktion
    •  Ostwind - Zusammen sind wir frei

      Ostwind - Zusammen sind wir frei

      21. März 2013 / 1 Std. 45 Min. / Familie, Abenteuer
      Von Katja von Garnier
      Mit Hanna Binke, Marvin Linke, Cornelia Froboess
      Aus der Traum vom Ferienlager! Die vierzehnjährige Mika (Hanna Höppner) hat das Klassenziel nicht erreicht und wird nun von ihren Eltern (Nina Kronjäger und Jürgen Vogel) dazu verdonnert, auf dem Gestüt ihrer strengen Großmutter (Cornelia Froboess) den Sommer über zu lernen. Doch neben dem Stallburschen Sam (Marvin Linke), der sie nicht aus den Augen lässt, entdeckt Mika noch etwas anderes, was auf dem Hof ihr Interesse weckt: den wilden und scheuen Hengst Ostwind. Nicht einmal die fähige Springreiterin Michelle (Marla Menn) oder die Großmutter können das Tier zähmen. Mika beschließt, ihr Glück zu versuchen und schleicht sich in der Nacht in Ostwinds Stall. Damit entwickelt sich eine ungewöhnliche Freundschaft, in deren Verlauf Mika entdeckt, dass sie in der Lage ist, mit Pferden zu sprechen. Ob es ihr mit dieser Gabe gelingt, Ostwind zu bändigen?
    •  Upside Down

      Upside Down

      22. August 2013 / 1 Std. 49 Min. / Sci-Fi, Romanze, Thriller
      Von Juan Solanas
      Mit Jim Sturgess, Kirsten Dunst, Timothy Spall
      Adam (Jim Sturgess) lebt in einem Universum, das so ganz anders ist als unseres. Wenn er nach oben sieht, ist da eine gespiegelte Welt statt eines Himmels. Alles steht praktisch auf dem Kopf, Wälder, Ozeane und die Menschen dort oben haben eine ganz andere Schwerkraft. Adam lebt an sich zufrieden mit seinem bescheidenen Leben in dem einen Universum, doch hat er, als er noch klein war, ein Mädchen getroffen, das er nicht vergessen kann. Eden (Kirsten Dunst) lebt jedoch in dem anderen Universum, das sich direkt über seinem Kopf befindet. Diese andere Welt ist wohlhabender und elitärer als seine eigene. Die Regierung verbietet jeglichen Kontakt zwischen beiden Welten. Eines Tages sieht Adam die erwachsene Eden und verliebt sich unsterblich in die junge Frau, doch ein Zusammenkommen scheint nicht möglich. Er beschließt, um sie und das gemeinsame Glück zu kämpfen - und wenn es sein muss, sogar die Gesetze der Schwerkraft zu brechen.
    •  Charlies Welt - Wirklich nichts ist wirklich

      Charlies Welt - Wirklich nichts ist wirklich

      2. Mai 2013 / 1 Std. 26 Min. / Komödie
      Von Roman Coppola
      Mit Charlie Sheen, Jason Schwartzman, Patricia Arquette
      Charlie Swan (Charlie Sheen) ist ein überaus erfolgreicher Grafiker und genießt die angenehmen Seiten des Lebens. Er ist charmant, reich und wirkt auf Frauen unwiderstehlich, was der Playboy mit Hang zum Alkohol auch gern ausnutzt. Doch als seine langjährige Freundin Ivana (Katheryn Winnick) plötzlich mit ihm Schluss macht, gerät das Leben von Charlie aus den Fugen. Der gekränkte Womanizer sucht daraufhin Trost und Unterstützung bei seiner Schwester Izzy (Patricia Arquette), sowie seinen beiden Freunden Saul (Bill Murray) und Kirby (Jason Schwartzman). Diese versuchen ihr Bestes, um Charlie zu helfen, doch der verfällt zunehmend einer surrealen Fantasie-Welt voller Zweifel, Konfusion und Selbstreflexion. Notgedrungen muss er den harten Weg der Selbsterkenntnis gehen, um sich mit einem Leben ohne Ivana zu arrangieren.
    •  Saiten des Lebens

      Saiten des Lebens

      2. Mai 2013 / 1 Std. 45 Min. / Drama
      Von Yaron Zilberman
      Mit Catherine Keener, Christopher Walken, Philip Seymour Hoffman
      Ein Streichquartett steht kurz davor, in die neue Spielzeit zu starten. Die Vierergruppe besteht aus dem ersten Violinist Daniel (Mark Ivanir), dem zweiten Violinist Robert (Philip Seymour Hoffman), der Violaspielerin Jules (Catherine Keener), die zugleich Roberts Ehefrau ist, und dem Cellisten Peter (Christopher Walken). Kurz vor der Feier zu ihrem 25-jährigen Bestehen erfährt der Cellist Peter, dass er Parkinson hat. Als er seinen Musikerfreunden davon berichtet und anfängt, über seinen Rücktritt nachzudenken, setzt dies eine Kettenreaktion in Gang, die sich auf das Leben aller vier Musiker auswirkt. Robert glaubt, dass er unter einem neuen Cellisten häufiger die erste Geige spielen könnte. Davon wollen Daniel und Jules jedoch nichts hören. Daniel wiederum fängt an, sich um die Tochter von Jules und Robert zu kümmern, was zu weiteren Komplikationen führt. Der Zusammenhalt der vier Freunde und Musikerkollegen droht auseinanderzubrechen...
    •  Tai Chi Zero

      Tai Chi Zero

      24. Mai 2013 / 1 Std. 38 Min. / Action, Martial Arts
      Von Stephen Fung
      Mit Hark-On Fung, Stephen Fung, Yuan Xiaochao
      Der begabte Yang Lu Chan (Yuan Xiaochao) hat von Geburt an eine Beule auf dem Kopf, die ihm bei „Aktivierung“ übermenschliche Kung-Fu-Fähigkeiten verleiht. Doch mit jedem Einsatz wächst die Beule und wird schwärzer. Ein Arzt verrät, dass er sterben wird, wenn er sie weiter nutzt. Daher reist er in ein abgelegenes Dorf, um die verbotenen Geheimnisse einer Kampfkunst, die seine Rettung bedeuten könnte, zu lüften und Tai Chi zu trainieren. Den Dorfbewohnern ist es aber verboten, einen Außenseiter in den geheimen Künsten zu unterrichten. Um ihm eine Lektion zu erteilen, wird er von alten Männern, Frauen und auch Kindern hintereinander herausgefordert und muss jedes Mal ordentlich einstecken. Bald verlässt Yang der Mut und er glaubt nicht mehr daran, jemals von den großen Kampfkünstlern geschult zu werden. Doch als ein ehemaliger Bewohner mit einer riesigen dampfbetriebenen Maschine in das Dorf zurückkehrt, um eine Eisenbahnstrecke durch das Örtchen zu bauen, ist ausgerechnet Yang Lu Chan  die letzte Rettung der Einwohner gegen die Schergen des habgierigen Unternehmers. Doch ein erneuter Kampf könnte seinen Tod bedeuten…
    •  No One Lives - Keiner überlebt!

      No One Lives - Keiner überlebt!

      2. Oktober 2013 / 1 Std. 26 Min. / Horror, Thriller
      Von Ryûhei Kitamura
      Mit Luke Evans, Adelaide Clemens, Laura Ramsey
      Als Betty (Laura Ramsey) und ihr Freund (Luke Evans) zu neuen Ufern aufbrechen und dabei quer durchs Land fahren, stolpern sie in einem Restaurant über eine Bande von Verbrechern. Ungünstigerweise sind die Gangster alles andere als gut gelaunt, denn ihr letzter Coup lief aufgrund der frühzeitigen Rückkehr der Hausbesitzer ordentlich schief. Flynn (Derek Magyar), ein Mitglied des Verbrechertrios, erschoss die Familie daraufhin im Alleingang, was seine Partner alles andere als erfreut hat. Immer noch auf Ärger aus, belästigt Flynn nun Betty und ihren Freund. Bandenchef Harris (Gary Grubbs) schiebt diesem Verhalten zwar bald energisch einen Riegel vor, doch Flynn kann es nicht lassen und stellt dem jungen Paar nach. Schließlich bringt er sie und ihr Fahrzeug in seine Gewalt. Dabei erlebt er jedoch eine gehörige Überraschung, denn bei seiner Inspektion des Wagens findet der Kleinganove hinter einer geheimen Trennwand im Kofferraum eine gefesselte junge Frau. Schnell entpuppt sich das Opfer als die verschwundene Millionärstochter Emma (Adelaine Clemens), für deren Rettung ihre verzweifelten Eltern eine Belohnung von zwei Millionen Dollar ausgesetzt haben. Anfangs wiegen sich die Gangster in dem sicheren Glauben, den Fang ihres Lebens gemacht zu haben, doch schon allzu bald müssen sie feststellen, dass Betty und ihr Freund nicht so harmlos sind, wie es auf den ersten Blick schien...
    •  Voll abgezockt

      Voll abgezockt

      28. März 2013 / 1 Std. 52 Min. / Komödie
      Von Seth Gordon
      Mit Melissa McCarthy, Jason Bateman, Amanda Peet
      Beinahe unerschöpfliche finanzielle Mittel erlauben es Diana (Melissa McCarthy), ein ausschweifendes Leben in einem Außenbezirk Miamis in Florida zu führen. Alles, was ihr gefällt, kauft sie auch. Es gibt nur einen kleinen Haken an der Sache: Ihre Identität, die sie beim Einkaufen nutzt, hört auf den Namen Sandy Bigelow Patterson und gehört eigentlich einem Mann (Jason Bateman). Dieser lebt in Denver, Colorado, und arbeitet unter dem schrecklichsten Boss, den man sich nur vorstellen kann, Harold Cornish (Jon Favreau). Sandy bekommt den Identitätsraub nicht nur finanziell zu spüren, auch sein Ruf ist in Gefahr. Er hat nur eine Woche Zeit, um die Betrügerin aufzuspüren, bevor sein Leben komplett aus den Fugen gerät. Als Sandy Diana im entfernten Miami stellt, versucht er auf dem 2000 Meilen langen Rückweg nach Denver alles, um seine Identität zurückzuerlangen: Bestechung, Überredung, Streit. Als jedoch keiner dieser Versuche etwas bringt, muss Sandy feststellen, dass es gar nicht so einfach ist, seinen eigenen Namen wiederzubekommen.
    • Tatort: Schwarzer Afghane

      Tatort: Schwarzer Afghane

      17. März 2013 / 1 Std. 30 Min. / Krimi, Thriller
      Von Thomas Jahn
      Mit Simone Thomalla, Martin Wuttke, Maxim Mehmet
      Leipzig: Hauptkommissar Andreas Keppler (Martin Wuttke) ist gerade mit dem Flugzeug gelandet, als ihn seine Kollegin Eva Saalfeld (Simone Thomalla) zum Tatort ruft. In der Nähe einer heruntergebrannten Halle eines deutsch-afghanischen Freundschaftsvereins liegt die verbrannte Leiche des afghanischen Studenten Arian Bakhtari (Kostja Ullmann). Die beiden Kommissare übernehmen den Fall und finden heraus, dass Bakhtari vor nicht allzu langer Zeit, in der Halle gearbeitet hat. Sie gehört dem Spediteur Norbert Müller (Sylvester Groth), bei dem Bakhtari beschäftigt war. Müller hatte Bakhtari aber gekündigt, weil er ihn des Diebstahls beschuldigte. Daraus ziehen die Polizeibeamten den Schluss: Mit dem Brand wollte sich Bakhtari an Müller rächen und kam bei dem Vorfall aus Versehen selbst ums Leben. Neue Hinweise kommen ans Tageslicht als die Kommissare erfahren, dass die Tochter des Spediteurs Mette Müller (Haley Louise Jones) mit dem toten Studenten in Verbindung stand. Mit Bakhtaris Hilfe wollte Mette ihren afghanischen Freund Deniz Ghubar (ebenfalls Kostja Ullmann) illegal nach Deutschland bringen, der aber seit dem Brandunglück spurlos verschwunden ist. Zu ihrem Erstaunen entdecken Keppler und Saalfeld in der abgebrannten Halle auch noch die Überreste eines Haschischlagers. Dieser Umstand gibt dem Fall eine völlig neue Bedeutung.
    •  Ginger & Rosa

      Ginger & Rosa

      11. April 2013 / 1 Std. 30 Min. / Drama
      Von Sally Potter
      Mit Elle Fanning, Alice Englert, Christina Hendricks
      Ginger (Elle Fanning) und Rosa (Alice Englert) sind beste Freundinnen. Sie leben im London der frühen 60er Jahre, in dem die Unruhe des Kalten Krieges auf die Spannungen der Sexuellen Revolution treffen. Die beiden jungen Mädchen rebellieren offen gegen ihre Eltern, sie rauchen, schwänzen die Schule und träumen von einem anderen, aufregenderen Leben. Vor allem aber wollen sie nicht so werden wie ihre Mütter, denen sie nichts als Verachtung entgegenbringen. Vor allem Gingers Mutter Natalie (Christina Hendricks), die von ihrem eigenen Leben frustriert ist, will die Freundschaft zwischen ihrer Tochter und Rosa, die sie als schlechten Einfluss ansieht, beenden. Die beiden Mädchen halten aber weiterhin zusammen, auch als Ginger immer mehr Zeit auf ihr politisches Engagement verwendet und über den Kalten Krieg zu schreiben beginnt. Erst als Rosa sich auf eine verhängnisvolle Affäre mit Gingers Vater Roland (Alessandro Nivola) einlässt, der bisher für beide Mädchen eine wichtige Bezugsperson war, droht ihre tiefe Freundschaft zu zerbrechen.
    •  The Place Beyond The Pines

      The Place Beyond The Pines

      13. Juni 2013 / 2 Std. 20 Min. / Thriller, Drama
      Von Derek Cianfrance
      Mit Ryan Gosling, Bradley Cooper, Eva Mendes
      Motorradstuntman Luke (Ryan Gosling) zieht mit einem Jahrmarkt, auf dem er seine Kunststücke vorführt, durch die Lande. Zufällig trifft er Romina (Eva Mendes) wieder, eine Frau, mit der er einst einen One-Night-Stand hatte. Romina wurde schwanger und der kleine Sohn der beiden ist mittlerweile ein Jahr alt. Für Luke kommt die Nachricht, dass er Vater ist, überraschend. Um der jungen Mutter und seinem Sprössling finanziell unter die Arme zu greifen, raubt er gemeinsam mit dem weltfremden Automechaniker Robin (Ben Mendelssohn) Banken aus. Im Vertrauen auf sein fahrerisches Talent geht Luke immer mehr Risiken ein, bis schließlich bei einem Überfall etwas schiefläuft und er sich auf der Flucht vor den Gesetzeshütern in einem Haus verschanzen muss. Der ehrgeizige Kleinstadtpolizist Avery Cross (Bradley Cooper), der sich vor Frau (Rose Byrne) und Kind in die Arbeit flüchtet, wittert darin seine Chance. Wenn es ihm gelingt, den Bankräuber dingfest zu machen, der in dem Haus in der Falle sitzt, könnte das für ihn einen weiteren Sprung in der Karriereleiter bedeuten. Jahre später begegnen sich die Söhne (Dane DeHaan, Emory Cohen) der beiden Männer und werden Freunde, bis sie entdecken, dass ihre Leben bereits früh miteinander verknüpft wurden. Die Situation zwischen den Teenagern eskaliert.
    •  Gambit - Der Masterplan

      Gambit - Der Masterplan

      20. Juni 2013 / 1 Std. 40 Min. / Komödie
      Von Michael Hoffman
      Mit Colin Firth, Cameron Diaz, Alan Rickman
      Der nüchtern-korrekte Kunstkenner und Museumskurator Harry Deans (Colin Firth) hat schwer unter seinem exzentrischen und ungehobelten Chef Lionel Shahbandar (Alan Rickman) zu leiden. Um dem besessenen Kunstsammler endlich einmal seine Gemeinheiten heimzuzahlen, beschließt Harry, ihn dazu zu bringen, einen gefälschten Monet zu kaufen. Durch den eingefädelten Erwerb des vermeintlich echten und damit sündhaft teuren Kunstwerks hofft Harry, den guten Ruf seines Bosses zu ruinieren. Zu diesem Zweck engagiert er den Meisterfälscher Major Wingate (Tom Courtenay), um das Bild anzufertigen, sowie das Cowgirl PJ Puznowski (Cameron Diaz), das Harrys Chef mit ihrem ungehobelten Charme um den Finger wickeln soll. Der ausgeklügelte Plan nimmt aber einige unvorhergesehene Wendungen, als sich Lionel, der reichste Mann Englands, in die flippige Texanerin zu verlieben beginnt - und sie in ihn.
    •  You Drive Me Crazy

      You Drive Me Crazy

      18. April 2013 / 1 Std. 30 Min. / Dokumentation, Komödie
      Von Andrea Thiele
      Mit Hye-Won Chung, Jacob Cates, Mirela Sarnardzija
      Drei Menschen bereiten sich auf die Führerscheinprüfung in ihnen bisher unbekannten Städten und Kulturkreisen (Tokio, München, Mumbai) vor. Schon bald erkennen sie, dass das Autofahren über die Anwendung der gültigen Verkehrsregeln hinausgeht: Auf der Straße manifestieren sich die verschiedenen Kulturen in ihrer jeweiligen Ausprägung und spiegeln sich im Verhalten der anderen Verkehrsteilnehmer wider. Das führt oftmals zu witzigen Situationen. Auch in unserer heutigen globalisierten Welt werden nationale und kulturelle Unterschiede aufrechterhalten. Am Beispiel des Straßenverkehrs werden diese Unterschiede und Besonderheiten ersichtlich. So hat jedes Land seine eigenen Gesetze, Regeln und Schrullen. Auf die drei Neulinge kommen einige Herausforderungen zu, wollen sie ihren Führerschein endlich erwerben.
    •  Paulista - Geschichten aus São Paulo

      Paulista - Geschichten aus São Paulo

      14. März 2013 / 1 Std. 23 Min. / Drama
      Von Roberto Moreira
      Mit Maria Clara Spinelli, Sílvia Lourenço, Leilah Moreno
      In mehreren Episoden geht es um die Liebesgeschichten dreier unterschiedlicher Mieter, die im "Jaqueline Apartment" wohnen. Marina (Sílvia Lourenço) ist eine aufstrebende, aber ehrfahrungslose Schauspielerin aus der Provinz, die um ihrer Karriere willen nach São Paulo gezogen ist. Hier wohnt sie mit Suzana (Maria Clara Spinelli) zusammen, die als Anwältin tätig ist und ein Geheimnis hat. Ihr Kollege Gil (Gustavo Machado) ist in Suzana verliebt, weiß jedoch nichts von ihrem Geheimnis. Währenddessen hat Marina ein Auge auf die bisexuelle Musikerin Justine (Danni Carlo) geworfen, von welcher sie nach einem Konzert abgeschleppt wird. Zuletzt ist da noch Jay (Fabio Herford), einer ihrer Nachbarn. Jay ist Schriftsteller und Dichter, dem es an Selbstbewusstsein mangelt und der in die Prostituierte Michelle (Leilah Moreno) verliebt ist . Michelle ist jedoch eher in Jays Geld verliebt und nimmt ihn bei jeder sich bietenden Gelegenheit aus. Im Liebeslieben der Apartment-Bewohner geht es drunter und drüber…
    •  American Mary

      American Mary

      28. März 2013 / 1 Std. 21 Min. / Thriller, Horror
      Von Jen Soska, Sylvia Soska
      Mit Katharine Isabelle, Antonio Cupo, Tristan Risk
      Die Medizin-Studentin Mary Mason (Katharine Isabelle) merkt immer mehr, dass die Welt der erfolgreichen Mediziner nichts für sie ist und entschließt sich dazu, das Studium abzubrechen. Dank des Studiums hat die desillusionierte Frau nun kein Geld mehr und so entschließt sie sich, im Untergrund bei illegalen Operationen als Assistentin zu agieren. Die Eingriffe, die sie dort durchführt, werden von dubiosen Ärzten ohne Lizenz vorgenommen. Sie verdient dort zwar auf leichte Weise viel Geld, allerdings hinterlassen das zwielichtige Umfeld und die seltsamen Methoden der Ärzte ihre Spuren auf der jungen Frau und sie beginnt, den Verstand zu verlieren, bis sie sich schließlich selber daran macht, Operationen an Patienten vorzunehmen, ob diese es nun wollen oder nicht.
    •  Vierzehn

      Vierzehn

      23. Mai 2013 / 1 Std. 32 Min. / Dokumentation
      Von Cornelia Grünberg
      Mit Steffi Schmolz, Laura Keller, Fabienne Renaud
      Fabienne ist vierzehn Jahre alt und schwanger. Erst überlegt sie, das Kind abzutreiben, entschließt sich dann aber doch dazu, es zu bekommen und steht mutig zu ihrer Entscheidung. Während bei ihr die Vorfreude auf das Baby wächst, reagieren ihre Familie und vor allem ihr fester Freund eher verunsichert. So geht es auch Steffi, Lisa und Laura, die ebenfalls mit vierzehn Jahren ungewollt schwanger geworden sind. Die vier Mädchen sind sehr unterschiedlich, haben aber alle mit ähnlichen Problemen und Ängsten zu kämpfen. Regisseurin Cornelia Grünberg begleitet die vier Teenager durch die Zeit von der Schwangerschaft bis zum Muttersein und zeigt, wie sich das Leben der Mädchen und auch die Mädchen selbst durch diese intensive Erfahrung verändern.
    Back to Top