Mein FILMSTARTS
Neueste Kritiken der Filmstarts-Redaktion
  •  StreetDance 2

    StreetDance 2

    7. Juni 2012 / 1 Std. 25 Min. / Drama, Musik, Romanze
    Von Max Giwa, Dania Pasquini
    Mit Falk Hentschel, Sofia Boutella, George Sampson
    Der Streetdancer Ash (Falk Hentschel) wird bei einem Wettbewerb öffentlich von der Tanztruppe Invincible gedemütigt. Kurzentschlossen schwört Ash Revanche und beginnt die besten Tänzer der Welt zusammenzusuchen. Das Ziel ist klar: Die Invincibles bei dem Wettbewerb „Ultimate Dance Off“ zu schlagen. Ashs Suche führt ihn unter anderem nach Berlin, Paris, London und Rom. Auf dem Weg zu dem weltweiten Wettbewerb, sind jedoch einige Hürden zu überwinden. Das Team muss zusammen geschweißt werden, wenn es gegen die Invincible – Crew bestehen will und nicht für jeden ist es leicht sich in die neue Gruppe einzufügen. Ashs einzige Chance, die einzelnen Persönlichkeiten (und sich selbst) wirklich für das Team spielen respektive tanzen zu lassen, ist es, endlich die wirkliche Magie, Kraft und Leidenschaft fürs Tanzen zu entfesseln. Als wäre dies nicht schon Aufgabe genug, verliebt sich Ash zu allem Überfluss auch noch Hals über Kopf in die schöne Salsa-Tänzerin Eva (Sofia Boutella).
  •  LOL

    LOL

    31. Mai 2012 / 1 Std. 36 Min. / Komödie, Drama, Romanze
    Von Lisa Azuelos
    Mit Miley Cyrus, Demi Moore, Ashley Greene
    In einer Welt, in der alle via Youtube, iTunes oder Facebook vernetzt sind, versuchen Lola (Miley Cyrus) und ihre Freunde, die sie "Lol" nennen, den Erwartungen der Highschool-Cliquen in Sachen Liebe und Freundschaft gerecht zu werden. Als sich Lola in ihren besten Freund Kyle (Douglas Booth) verliebt erfährt sie, dass er nicht mehr Jungfrau ist. Um sich nicht zu blamieren gibt auch sie vor, nicht mehr Jungfrau zu sein. Doch je näher sich die beiden kommen, desto schwieriger wird es, die kleine Lüge aufrecht zu erhalten. Ihre Gedanken, Ängste und Sehnsüchte schreibt Lola in ihr geheimes Tagebuch. In dem ganzen Gefühlchaos machen ihnen hier und da ihre verwirrten und überforderten Eltern das Leben schwer. Als Lolas Mutter Anne (Demi Moore) aus Versehen das Tagebuch ihrer Tochter liest, bemerkt sie, wie weit sie sich von ihr entfernt hat und versucht, die Verbindung wieder herzustellen. Doch Lola hat andere Sorgen, denn die Klassenfahrt nach Paris steht bevor…
  •  Wagner & Me

    Wagner & Me

    21. Juni 2012 / 1 Std. 29 Min. / Dokumentation, Biografie, Musik
    Von Patrick McGrady
    Mit Stephen Fry
    Der britische Schauspieler, Schriftsteller, Komiker und Wagner-Fan Stephen Fry beschäftigt sich in diesem Dokumentarfilm mit Richard Wagner, dem umstrittensten Komponisten der Musikgeschichte, und der Beziehung des jüdischen Volk zu seiner Musik heute. Stephen Fry, der selbst jüdischer Abstammung ist und Familienangehörige während des Holocaust verloren hat, liebt die Musik Richard Wagners. Er ist bisher allerdings noch nicht darüber hinweggekommen, dass Wagner offen antisemitisch war und zudem von den Nazis verehrt und propagiert wurde. Um seinem gespaltenen Verhältnis zu Wagner endlich auf den Grund zu kommen, macht sich Fry auf eine Reise mit ungewissem Ausgang. Wie wird sich die Musik entwickeln, kann sie eigenständig von der Person Wagners und seiner historischen Rolle sein und ist alles nur ein Problem des persönlichen Erinnerns? Frys Reise bietet eine Einführung in das Leben Wagners und dessen Vermächtnis. Es werden einzigarte Einblicke hinter die Kulissen der Bayreuther Festspiele gewährt. Untermalt wird seine Reise natürlich mit den außergewöhnlichen Kompositionen Wagners.
  •  Get the Gringo

    Get the Gringo

    28. Februar 2013 / 1 Std. 32 Min. / Action, Thriller, Krimi
    Von Adrian Grunberg
    Mit Mel Gibson, Peter Stormare, Dean Norris
    Nachdem der Kriminelle Driver (Mel Gibson) während einer Verfolgungsjagd illegalerweise die Grenze nach Mexiko überquert hat, wird er dort nach seiner Festnahme in einen mexikanischen Knast gesteckt. Bei dem Gefängnis handelt es sich eigentlich eher um eine Kleinstadt, die abgeriegelt ist und nur von Verbrechern bewohnt wird. Dementsprechend ist der Umgang besonders rau und Driver hat Schwierigkeiten, sich anzupassen. Er erhält jedoch unerwartet Hilfe von einem zehnjährigen Jungen (Kevin Hernandez), der sich in dem Gefängnis-Dorf bestens auskennt. Wegen seiner extrem seltenen Blutgruppe ist die Leber des Jungen ein begehrtes Objekt, hinter der der Schwerverbrecher Javi (Daniel Giménez Cacho) her ist. Als Driver erfährt, dass die Mutter des Kindes in Schwierigkeiten steckt, beschließt er, seine Dankbarkeit zu zeigen und der kleinen Familie zu helfen. Vorerst muss er jedoch erst einmal aus dem Gefängnis ausbrechen...
  •  Raising Resistance

    Raising Resistance

    3. Mai 2012 / 1 Std. 24 Min. / Dokumentation
    Von David Bernet
    Die Agrarindustrie konnte mit ihrer Gentechnologie schon gewaltige Fortschritte machen und verspricht eine effiziente Technologie gegen den Hunger der Welt zu erschaffen. Dass dies zu schön sein kann, um wahr zu sein, wird einem spätestens beim Betrachten der hier zu Wort kommenden Sojabauern Paraguays bewusst. Denn sie kennen die andere Seite der Medaille. Zum einen können sie die für ihr Überleben notwendigen Lebensmittel nicht mehr anbauen und zum anderen wird ihre gesamte Umwelt durch die verwendeten Herbizide geschädigt. Statt sich zu beugen kämpfen die Kleinbauern gegen die Gentechnologie.
  •  Ehrenmedaille

    Ehrenmedaille

    3. Mai 2012 / 1 Std. 45 Min. / Drama
    Von Calin Peter Netzer
    Mit Victor Rebengiuc, Mimi Branescu, Camelia Zorlescu
    Der 70-jährige Rumäne Ion (Victor Rebengiuc) genießt einen Lebensabend, um den ihn niemand beneidet. Seine Bukarester Mietwohnung ist kalt, seine Frau redet seit Jahren nicht mehr mit ihm und auch der in Kanada lebende Sohn legt sofort auf, wenn er unbeabsichtigt mal den Vater, statt der Mutter, am Telefon hat. Und obwohl der alte Mann sich nicht erinnern kann, im Zweiten Weltkrieg heldenhaft gekämpft zu haben, möchte ihm die Regierung genau dafür eine Ehrenmedaille verleihen. Die Auszeichnung veranlasst ihn, sein Leben neu zu überdenken. War er vielleicht gar nicht der Verlierer, für den er sich immer gehalten hat? Ganz unabhängig davon, ist er bei den Nachbarn plötzlich hoch angesehen und auch seine familiäre Situation scheint sich zu bessern.
  •  Bar 25

    Bar 25

    3. Mai 2012 / 1 Std. 35 Min. / Dokumentation
    Von Britta Mischer, Nana Yuriko
    Nach sieben Jahren und unzähligen Parties wird die Bar 25 in Berlin geschlossen. Der am Friedrichshainer Spreeufer gelegene Szenetreff war vom Ambiente, dem Line-up und den Partygästen einzigartig. Mit Karrusselpferden, Hängematten und Schaukeln entstand hier ein Spielplatz für Erwachsene. Über die Jahre kamen noch eine Sauna, ein Swimmingpool, ein Hütten-Hostel und ein Restaurant hinzu. Daneben enstanden sogar ein Musiklabel und eine eigene Radiostation - eine kleine Welt für sich. Wilde Kostümparties, Konfettischlachten und weitere skurrile Festlichkeiten waren stets an der Tagesordnung und verschafften der Bar 25 einen Bekanntheitsgrad weit über die Berliner Grenzen hinweg und galt als Magnet für feierwütige Touristen sowie einheimische Partygäste. Die Filmcrew um "25Films" hat seit der Öffnung bis zum Ende letzten Jahres 250 Stunden Filmmaterial gesammelt und die Bar und ihre Protagonisten stets mit der Kamera begleitet.
  •  Act of Valor

    Act of Valor

    24. Mai 2012 / 1 Std. 41 Min. / Action, Abenteuer, Thriller
    Von Mike McCoy ( I ), Scott Waugh
    Mit Timothy Gibbs, Roselyn Sanchez, Dimiter Marinov
    Eine Gruppe von Navy SEALs, dargestellt von Originalrekruten der US Navy, muss eine Balance zwischen ihrer Verpflichtung gegenüber ihres Landes, ihres Teams, aber auch ihrer Familien finden, die in der Heimat auf sie warten. Im Auftrag der Regierung begeben sie sich auf eine Mission nach Costa Rica, wo die CIA-Agentin Morales (Roselyn Sánchez) dem Drogenschmuggler Christo (Alex Veadov) in die Hände gefallen ist. Als sie dabei einen perfide geplanten Terroranschlag gegen die Vereinigten Staaten aufdecken, der sich über mehrere Kontinente erstreckt, werden sie auf eine weltweite Fahndung nach dem Drahtzieher Abu Shabal (Jason Cottle) gesandt. Um Millionen Amerikaner vor dem sicheren Tod zu retten, müssen die Navy SEALs ihr Leben riskieren und ein internationales Terrorkomplott vereiteln.
  •  Glanz & Gloria

    Glanz & Gloria

    31. Mai 2012 / 1 Std. 41 Min. / Musik
    Von Andreas Coupon
    Mit Alexander Marcus, Bela B. Felsenheimer, Ines Aniol
    Alexander Marcus (Alexander Marcus) ist Sänger und hat eine überaus skrupellose Managerin (Ines Aniol). Diese verabreicht ihrem Klienten ohne dessen Wissen die Droge Egoin, die das Leben des Künstlers allmählich nachhaltig beeinflusst. Sowohl körperliche, als auch psychische Nebenwirkungen zeichnen den abhängigen Alexander, so leidet selbst die eigentlich unerschütterliche Liebe zu seinem Plastikglobus Globi. Es kommt, wie es kommen muss: Die Skandale häufen sich medienwirksam und der Sänger wird nach einem öffentlichen Absturz in eine Nervenheilanstalt eingewiesen und durch weitere Sedativa ruhiggestellt. Mit der Zeit schafft er es jedoch, sein altes Selbst wiederzuentdecken und begibt sich auf eine Mission, die Öffentlichkeit und die Polizei von seiner Unschuld zu überzeugen und seine intrigante Managerin zu stellen.
  •  Ins Blaue

    Ins Blaue

    30. August 2012 / 1 Std. 45 Min. / Drama
    Von Rudolf Thome
    Mit Vadim Glowna, Alice Dwyer, Esther Zimmering
    Die 23-jährige Nike Rabenthal (Alice Dwyer) ist dabei, ihren Debütlangfilm „Ins Blaue“ zu drehen. Zusammen mit ihrem Team, bestehend aus Eva (Esther Zimmering), Josephine (Janina Rudenska) und Laura (Elisebeth-Marie Leistikow), befindet sie sich auf der Dreh-Reise durch Italien, wo „Ins Blaue“ hauptsächlich spielt. Mit von der Partie ist ihr Vater, Abraham Rabenthal (Vadim Glowna), ein alter Hase in der Branche, der das Debüt seiner Tochter als Filmproduzent realisiert. Doch Abraham nimmt sich als solcher weitestgehend zurück, zumindest vordergründig. Nike sei der Boss, betont er. Auf der italienischen Autobahn reisen sie von Norden nach Süden, von Drehort zu Drehort. Als Nike gezwungenermaßen ihren Vater für den Film besetzt, da weiteres Geld von einer Filmförderungs-Institution nicht bewilligt wurde, vermischt sich bald Realität und Fiktion zu einem Drama, das sich keiner der Film-Crew vorstellen konnnte.
  •  Late Bloomers

    Late Bloomers

    6. September 2012 / 1 Std. 28 Min. / Komödie, Tragikomödie, Romanze
    Von Julie Gavras
    Mit William Hurt, Isabella Rossellini, Doreen Mantle
    Adam (William Hurt) und Mary (Isabella Rossellini) sind Mitte 50 und bereits seit über 30 Jahren verheiratet. Die Kinder sind aus dem Haus, die Ehe hat Höhen und Tiefen überstanden, der Ruhestand kann kommen. Doch dann bemerkt Mary bei sich Gedächtnisprobleme und beginnt, eine Demenz zu fürchten. Und Adam, der erfolgreiche Architekt, möchte seinen Status des Erfolges nicht verlieren und umgibt sich zunehmend mit jungen Damen, obwohl sich seine Karriere und sein Vermögen zusehends verflüchtigen. Adam und Mary geraten in eine Krise, aus der nur eine Trennung zu führen scheint. Die Kinder der beiden versuchen, die Ehe der Eltern zu retten. Doch aus der Ferne gelingt ihnen das kaum, zu lange führen sie schon ihr eigenes Leben, um noch Einfluss auf die Eltern zu haben.
  •  Miss Bala

    Miss Bala

    18. Oktober 2012 / 1 Std. 53 Min. / Drama
    Von Gerardo Naranjo
    Mit Stephanie Sigman, Noé Hernandez, James Russo
    Laura (Stephanie Sigman) hat nur einen einzigen Traum, nach dem sie sich sehnt: Sie möchte um jeden Preis einmal eine Wahl zur Schönheitskönigin gewinnen. Dieser Wunsch steht in krassem Kontrast zur Armut und Ungerechtigkeit in dem Land, in dem die junge Frau lebt. Im Norden Mexikos herrscht ein erbitterter Drogenkrieg zwischen verschiedenen Kartellen, die die Vorherrschaft übernehmen möchten. Auch unbeteiligte Zivilisten geraten immer wieder in die Schusslinie der Banden. So passiert es nun auch Laura. Nachdem sie tatsächlich die Kür zu einer Schönheitskönigin für sich entscheiden kann, fällt sie in die Hände einer skrupellosen Drogenbande. Ihre Entführung setzt Ereignisse in Gang, in deren Verlauf sich ein regelrechter mexikanischer Krieg entfesselt - und die junge Frau steckt mittendrin. Laura ahnt noch nicht, dass die künftigen Erlebnisse ihr Leben einschneidend verändern werden.
  •  Jasmin

    Jasmin

    14. Juni 2012 / 1 Std. 28 Min. / Drama
    Von Jan Fehse
    Mit Anne Schäfer, Wiebke Puls
    Jasmin (Anne Schäfer) hat schwere Schuld auf sich geladen. Die junge Frau hat ihr Kind ermordet und wollte auch ihr eigenes Leben beenden. Jetzt soll sie innerhalb von vier Tagen der Psychiaterin Dr. Feldt (Wiebke Puls) ihre Motivation darlegen. In langwierigen Gesprächen versuchen die beiden Frauen, den Auslöser für die Tat zu ergründen. Doch Jasmin sträubt sich, über ein besonders traumatisches Erlebnis zu sprechen, welches den Durchbruch bedeuten könnte. Zudem bemerkt sie allmählich, dass auch Dr. Feldt ein Geheimnis mit sich trägt. Von Neugier und Misstrauen gelenkt, beginnt sie selbst, die Psychaterin zu hinterfragen. Die Sitzungen entwickeln sich zu sprachlichen Duellen, bei der jede der beiden Frauen die Oberhand gewinnen will. Dies führt letztendlich zu einem für alle unerwarteten Ergebnis.
  •  Das Hochzeitsvideo

    Das Hochzeitsvideo

    10. Mai 2012 / 1 Std. 25 Min. / Komödie, Romanze
    Von Sönke Wortmann
    Mit Marian Kindermann, Lisa Bitter, Artus Matthiessen
    Im noblen Schlossquartier ist schon alles vorbereitet. Die Stimmung ist heiter und das Wetter spielt ausnahmsweise auch einmal mit – ein perfekter Tag zum Heiraten. Pia (Lisa Bitter) und Sebastian (Marian Kindermann) sind sich einig: Dies ist ihre Traumhochzeit. Da stellen Kleinigkeiten wie die Namensfrage oder die von Grund auf verschiedenen Familienparteien das verliebte Paar vor keine allzu großen Probleme. Auch der eher aufdringliche Daniel (Stefan Ruppe) – ein guter Freund von Sebastian -, der mit seiner Kamera unaufhörlich alles dokumentiert, um es für YouTube, Facebook oder MyVideo aufzubereiten, scheint das Liebespaar nicht zu stören. Doch je länger der Abend, desto ausgelassener wird gefeiert, getanzt und natürlich auch getrunken. Doch die während der exzessiven Auslebung der Freude, kommen Dinge ans Licht, die für die Nachwelt eigentlich nicht bestimmt waren. Der Abend bietet auf einmal alles, was nicht hätte passieren dürfen: Eifersucht, Sex, Wut, Tränen und ein Überraschungsgast.
  •  Miss Kicki

    Miss Kicki

    26. Juli 2012 / 1 Std. 28 Min. / Drama
    Von Hakon Liu
    Mit Pernilla August, Ludwig Palmell, He River Huang
    Nach mehreren Jahren der Abwesenheit kehrt die freiheitsliebende Kicki (Pernilla August) nach Schweden zurück, um das vernachlässigte Verhältnis zu ihrem mittlerweile 17-jährigen Sohn Viktor (Ludwig Palmell) wieder zu intensivieren. Den besten Weg um die versäumte Zeit wieder gut zu machen sieht Kicki darin, dass sie gemeinsam mit Viktor nach Taiwan fliegt. Was sie ihrem Sohn verschweigt: Der eigentliche Grund ihrer Reise ist eine Internetbekanntschaft mit einem taiwanesischen Geschäftsmann. Trotz Zweifel willigt Viktor ein und fliegt mit. In Taiwan angekommen, muss er jedoch genau das feststellen, was er befürchtet hat. Kicki ist mit ihren Gedanken ganz woanders. Daraufhin beschließt Viktor, sich allein durch die Straßen von Taiwan zu schlagen, bis er sich in ihnen zu verlieren droht. Hilfe findet er bei Didi, mit dem er immer enger befreundet wird. Die Kluft zwischen Mutter und Sohn wird zusehends größer und Kicki muss beweisen, dass sie es mit der Wiedergutmachung auch tatsächlich so meinte.
Back to Top