Mein FILMSTARTS
Neueste Kritiken der Filmstarts-Redaktion
  • Fifty Pills

    Fifty Pills

    Kein Kinostart / Komödie
    Von Theo Avgerinos, Adam Stein
    Mit Lou Taylor Pucci, Kristen Bell, John Hensley
    Wenn man Hollywood glauben darf, muss die Zeit am College eine besonders lustige sein. Obwohl sich das American Pie-Genre eigentlich schon längst totgeboomt hat, lassen US-Produzenten weiterhin eine Komödie nach der anderen auf den Zuschauer los, in der Studenten saufend und kopulierend fürs Leben statt für die Schule lernen. Auch Theo Avgerinos‘ „Fifty Pills“ ist ein solcher Vertreter, der dem Genre zwar wenig Neues abgewinnt, dafür aber insgesamt zumindest ordentliche Unterhaltung bietet und sich so als denkbare Alternative für einen kurzweiligen, harmlosen Videoabend anbietet.
  •  Reise zum Mittelpunkt der Erde

    Reise zum Mittelpunkt der Erde

    5. März 2009 / 1 Std. 32 Min. / Abenteuer, Fantasy, Sci-Fi
    Von Eric Brevig
    Mit Brendan Fraser, Josh Hutcherson, Anita Briem
    Trevor Anderson (Brendan Fraser) ist Vulkanologe und soll für einige Tage auf seinen 13-jahrigen Neffen Sean (Josh Hutcherson) aufpassen. Nichts leichter als das - wären da bloß nicht einige geheime Aufzeichnungen von Trevors Bruder (Jean Michel Paré). Sie deuten darauf hin, dass die Werke von Jules Vernes auf Tatsachen beruhen. Trevor und Sean machen sich auf den Weg nach Island, wo Professor Lidenbrock, der Held des Romans, leben soll. Doch der ist längst verstorben. Stattdessen treffen Trevor und sein Neffe auf Lidenbrocks Tochter Hannah (Anita Briem), die das Duo als erfahrene Bergführerin zu einem Vulkankegel geleitet. Dort zwingt ein elektromagnetischer Sturm die Gruppe, Unterschlupf zu suchen. Dabei werden die drei verschüttet und von der Außenwelt abgeschnitten. Es bleibt nur die Flucht durch stillgelegte Minengänge, immer tiefer ins Erdinnere hinab…
  •  Pingpong

    Pingpong

    16. November 2006 / 1 Std. 29 Min. / Drama
    Von Matthias Luthardt
    Mit Sebastian Urzendowsky, Marion Mitterhammer, Clemens Berg
    Nach dem Tod seines Vaters fällt der 16-jährige Paul (Sebastian Urzendowsky) in ein emotionales Loch. Der Verlust belastet den Jungen so stark, dass er sich nach einer Welt ohne Trauer und Probleme sehnt. Da ihm sein Onkel Stefan (Falk Rockstroh) bei der Beerdigung angeboten hat, er könne jederzeit vorbeikommen, taucht Paul plötzlich unangemeldet auf. Dem Jungen ist nicht klar gewesen, dass das Angebot letztlich nur eine Floskel war, um Trost zu spenden. Jetzt müssen Stefan und seine Frau Anna (Marion Mitterhammer) mit Paul zurechtkommen. Zunächst wünscht sich Anna nur, dass der unangemeldete Besucher so schnell wie möglich wieder verschwindet. Aber dann entdeckt sie die strategischen Möglichkeiten, die in der Anwesenheit Pauls stecken. Das Familienleben wird durch ihre manipulative Art zerrissen und droht in einen schrecklichen Abgrund zu fallen.
  • Sketches of Frank Gehry

    Sketches of Frank Gehry

    5. Juli 2007 / 1 Std. 23 Min. / Dokumentation, Biografie
    Von Sydney Pollack
    Mit Philip Johnson, Barry Diller, Michael Ovitz
    Bereits 2006 lief Sydney Pollacks Dokumentation „Sketches Of Frank Gehry“ anlässlich der Filmfestspiele von Cannes, allerdings außerhalb des Wettbewerbs. Im Lauf der Jahrzehnte der Erfolgsstory Frank Gehrys haben viele Filmemacher an dessen Tür geklopft mit der Bitte, eine Dokumentation über ihn und sein Schaffen drehen zu dürfen. Die Initiative ging letztlich aber dann von Gehry selbst aus, als dieser seinen langjährigen Freund Pollack bat, einen Film über ihn zu drehen. Heraus kam ein einfühlsames Portrait über einen der Stars der Architekturszene, das zwar weit mehr ist als nur eine, wie der Titel des Films vorgibt, Skizze zum Schaffen Gehrys ist, aber auch nicht mehr als eine gut gemachte Dokumentation.
  • Uro

    Uro

    Kein Kinostart / 1 Std. 40 Min. / Thriller
    Von Stefan Faldbakken
    Mit Nicolai Cleve Broch, Ane Dahl Torp, Ahmed Zeyan
    „Lass dich nicht reinziehen, mach einfach deine Arbeit!“ Der Rat seines Mentors Makker kommt zu spät: Getrieben vom Wunsch, den ganz großen Erfolg zu landen, dringt der dickköpfige und impulsive Nachwuchs-Fahnder HP immer tiefer in die Osloer Drogenszene vor. Dank Clubbesitzerin Mette, einer Freundin aus Kindertagen, schafft er es, Kontakt zum Dealer aller Dealer aufzunehmen. Von seiner Spezialeinheit URO längst auf Eis gelegt, setzt HP seine Solotour fort und schreckt auch vor drastischen Maßnahmen nicht zurück, als sein Cover auffliegt.
  • Election 2

    Election 2

    Kein Kinostart / 1 Std. 35 Min. / Krimi, Action
    Von Johnnie To
    Mit Louis Koo, Simon Yam, Nick Cheung
    Die Mitglieder der Wong Sing Triade haben sich über die letzten zwei Jahre fett gefressen. Ihre Brieftaschen sind so dick wie schon lange nicht mehr. Das haben sie vor allem ihrem Boss Lok (Simon Yam) zu verdanken. - Nun stehen wieder Wahlen an. Kandidaten für den Posten gibt es wenige und nur Jimmy (Louis Koo), der über die letzten Jahre mit Raubkopien eine Menge Geld erwirtschaften konnte, scheint der richtige Mann für das Amt zu sein. Doch der ist nicht interessiert. Ihm geht es ums Geschäft, in die Angelegenheiten der Triaden möchte er sich nicht einmischen. Deswegen reift in Lok der Gedanke, noch einmal zu kandidieren, obwohl das mit der Tradition der Triaden nicht vereinbar ist. Einflussreiche Gestalten aus dem kommunistischen China, die ein großes Interesse an den Vorgängen in Hongkong haben, sagen Jimmy ihre Unterstützung bei seinen halbseidenen Geschäften zu. Dafür muss er sich nur um den Triadenvorsitz bewerben. Tut er das nicht, ist er wirtschaftlich erledigt. Er gnadenloser Wahlkampf beginnt.
  • Salvador

    Salvador

    13. September 2007 / 2 Std. 13 Min. / Drama
    Von Manuel Huerga
    Mit Daniel Brühl, Mercedes Sampietro, Biel Duran
    Anfang der siebziger Jahre verübt die Movimiento Ibérico de Liberación (MIL), eine linksgerichtete Gruppe junger spanischer und französischer Aktivisten, gezielte Raubüberfälle in Katalonien, um Geld für den Kampf der Arbeiterbewegung zu beschaffen. Der spektakuläre Erfolg ihrer riskanten Aktionen verleiht ihnen ein Gefühl der Unverwundbarkeit. Im September 1973 geraten zwei der jungen Anarchisten in einen Hinterhalt der Geheimpolizei. Es kommt zu einer Schießerei, in deren Verlauf ein junger Polizist getötet wird.
  • 10 Kanus, 150 Speere und 3 Frauen

    10 Kanus, 150 Speere und 3 Frauen

    9. August 2007 / 1 Std. 31 Min. / Abenteuer
    Von Rolf De Heer, Peter Djigirr, Peter Djigirr
    Mit Crusoe Kurddal, Jamie Gulpilil, Richard Birrinbirrin
    Vor langer Zeit lebte das Volk der Ramingining ungestört in den Sümpfen im Norden Australiens. Der junge Dayindi (Jamie Gulpilil), der mit seinem Stamm zum ersten Mal auf Enteneierjagd geht, begehrt die jüngste der drei Frauen seines älteren Bruders. Um ihm auf den richtigen Weg zu führen, wird ihm eine Geschichte erzählt, die sich in uralten, mythischen Zeiten zugetragen hat – eine Geschichte über eine fehlgeleitete Liebe, über Kidnapping, Hexerei und Rache.
  •  Eine unbequeme Wahrheit

    Eine unbequeme Wahrheit

    12. Oktober 2006 / 1 Std. 38 Min. / Dokumentation
    Von Davis Guggenheim
    Mit George Bush, George W. Bush, Ronald Reagan
    Der ehemalige amerikanische Präsidentschaftskandidat und Ex-Vize-Präsident Al Gore hat sich seit den frühen 1990er Jahren intensiv mit Fragen des Umweltschutzes beschäftigt. Nachdem seine Wahl zum Präsidenten der Vereinigten Staaten gescheitert war, griff Gore darauf zurück und entwarf einen Multimedia-Vortrag, mit dem er die Menschen angesichts der drohenden Folgen der globalen Erwärmung aufrütteln wollte. Dokumentarfilmer Davis Guggenheim hat für „Eine unbequeme Wahrheit“ verschiedene Auftritte Gores mit der Kamera gefilmt und zusammen geschnitten. Der Film präsentiert Al Gores Thesen zur globalen Erwärmung, die einen Überblick des damals aktuellen wissenschaftlichen Standes liefern. Dabei spielen Treibhausgase und ihre Folgen, das Abschmelzen des Poleises, Überschwemmungsgefahren und die Ausbreitung der Wüsten eine große Rolle.
  •  Beim ersten Mal

    Beim ersten Mal

    23. August 2007 / 2 Std. 10 Min. / Komödie
    Von Judd Apatow
    Mit Seth Rogen, Katherine Heigl, Paul Rudd
    Nach einer Beförderung geht die frischgebackene Moderatorin Alison Scott (Katherine Heigl) erst einmal Feiern. In einem Club trifft sie Ben (Seth Rogen), der eigentlich gar nicht in ihr Männerschema passt: Er ist leicht rundlich und hat keinen richtigen Plan davon, was er mit seinem Leben anfangen will. Trotzdem findet sie ihn irgendwie sympathisch, so dass die beiden zu später Stunde und nach einigen Gläsern Alkohol im Bett landen. Der One-Night-Stand bleibt aber nicht ohne Folgen: Alison ist schwanger. Sie sucht Ben auf, um eine Lösung zu finden und trifft ihn in seiner gewohnten Umgebung: bei seinen kiffenden Kumpels Jonah (Jonah Hill), Jason (Jason Segel), Jay (Jay Baruchel) und Martin (Martin Starr). Der 23-Jährige ist immer noch hin und weg von Alison. Zusammen entscheiden sie, sich besser kennenzulernen und das Kind zu behalten. Eine chaotische Annäherung nimmt ihren Lauf...
  •  Fall 39

    Fall 39

    11. März 2010 / 1 Std. 49 Min. / Thriller, Horror
    Von Christian Alvart
    Mit Renée Zellweger, Ian McShane, Bradley Cooper
    Emily Jenkins (Renée Zellweger) ist Sozialarbeiterin. Wenn es Probleme in einer Familie gibt, merkt sie das. Wie bei "Fall 39", wo sich die Eltern der zarten, zehnjährigen Lilith (Jodelle Ferland) verdächtig benehmen. Leichenblass stammelt Mutter Margaret (Kerry O’Malley), dass bei ihnen alles in Ordnung sei, auch wenn es überhaupt nicht danach aussieht. Ihr heruntergekommener Ehemann Edward (Callum Keith Rennie) bleibt hingegen völlig stumm und mustert die Sozialarbeiterin nur mit einem abschätzigen Blick. Als wäre diese ablehnende Haltung nicht schon auffällig genug, flüstert Lilith der schockierten Emily in einem unbeobachteten Moment auch noch ins Ohr, dass ihr Vater sie "zur Hölle schicken will". Als Emily dann einen Anruf von der völlig verängstigten Lilith erhält, handelt die Sozialarbeiterin sofort. Gemeinsam mit dem befreundeten Polizisten Mike Barron (Ian McShane) dringt sie in die Wohnung der Sullivans ein. Und sie kommt keine Sekunde zu früh, denn Lilith befindet sich bereits im Backofen ihrer Eltern. Das traumatisierte Mädchen wird gerettet und findet bei Single Emily ein neues Zuhause. Happy End? Nein. Bald kommt es zu mysteriösen Todesfällen, die in Zusammenhang mit Lilith stehen...
  •  Numb

    Numb

    Kein Kinostart / 1 Std. 37 Min. / Komödie
    Von Harris Goldberg
    Mit Matthew Perry, Lynn Collins, Kevin Pollak
    „Numb“ heißt soviel wie starr, betäubt, gefühllos. Also ein passender Titel für die autobiographische Komödie des kanadischen Regisseurs und Drehbuchautors Harris Goldberg. Immerhin geht es hierin um eine psychische Krankheit (Depersonalisation), deren Symptome sich mit diesem Begriff am besten auf einen Nenner bringen lassen. Ein wenig verharmlosend klingt hingegen der deutsche Untertitel „Leicht daneben“, der dafür aber wiederum gut zum selbstironischen Unterton des Films passt.
  •  Riding Alone For Thousands Of Miles

    Riding Alone For Thousands Of Miles

    1. Januar 2006 / 1 Std. 47 Min. / Drama
    Von Yimou Zhang
    Mit Ken Takakura, Kiichi Nakai, Shinobu Terajima
    Takada (Ken Takakura) lebt zurückgezogen als Fischer an der japanischen Küste bis ihn ein Anruf seiner Schwiegertochter Rie (Shinobu Terajima) erreicht. Takadas Sohn Ken-ichi ist schwer krank und liegt in Tokio im Krankenhaus. Vater und Sohn haben sich nach dem Tod der Mutter zerstritten und seitdem kein Wort mehr miteinander gewechselt. Auf Bitten von Rie reist Takada nach Tokio, um sich mit seinem Sohn zu versöhnen. Doch der will ihn nicht einmal sehen, zu schwer wiegen die Lasten der Vergangenheit. Durch Rie erfährt Takada mehr über das für ihn völlig fremde Leben seines Sohnes. Der hat Dokumentationen über chinesische Opern gedreht und dabei noch einen Traum. Er wollte den chinesischen Sänger Jiamin Li (Jiamin Li) filmen, wie dieser die Oper „Riding Alone For Thousands Of Miles“ aufführt. Die wahrscheinlich todbringende Krankheit macht ihm dies unmöglich. Kurzerhand organisiert Takada für sich einen Trip nach China, um dort Li zu finden und für seinen Sohn zu filmen. Doch dort angekommen, stellt sich schnell ein Problem. Der Sänger sitzt im Gefängnis und scheint damit unerreichbar. Als der Vertrag mit der verpflichteten Übersetzerin Jasmine (Jiang Wen) nach drei Tagen ausläuft und aufgrund anderer Buchungen auch nicht mehr verlängerbar ist, befindet sich Takada plötzlich inmitten eines Landes, dessen Sprache und Kultur er nicht versteht, trotzdem fest entschlossen, entgegen aller Widerstände die Oper mit Li zu filmen.
  •  Mr. Bean macht Ferien

    Mr. Bean macht Ferien

    29. März 2007 / 1 Std. 29 Min. / Komödie
    Von Steve Bendelack
    Mit Rowan Atkinson, Willem Dafoe, Emma de Caunes
    Als glücklicher Gewinner einer Kirchenverlosung reist Mr. Bean (Rowan Atkinson) an die Côtes d‘Azur zur Filmprominenz nach Cannes. Die erste Station der Reise ist Paris, wo der trottelige Anzugträger nicht nur eine Schneise der Verwüstung hinter sich zurück lässt, sondern durch einen dummen Zufall auch einen russischen Jungen (Max Baldry) von seinem Vater trennt. Daraufhin versucht der sanftmütige Brite, den Kleinen zu seiner Familie zurück zu bringen. Dass der Junge der Sohn eines bekannten russischen Regisseurs ist, der Bean der Entführung bezichtigt und ihn somit auf die polizeiliche Fahndungsliste setzt, stört den eigenwilligen Engländer nicht im geringsten. Zusammen mit seinem neuen kleinen Freund macht er sich auf, um Südfrankreich gehörig aufzumischen. Dabei tritt er in jedes Fettnäpfchen, das sich ihm bietet. Der ambitionierte Arthouse-Regisseur Carson Clay (Willem Dafoe) z. B. muss sich dank Bean schon bald Sorge um die weitere Einhaltung seines Drehplans machen...
  • Lucy

    Lucy

    29. Juni 2006 / 1 Std. 32 Min. / Drama
    Von Henner Winckler
    Mit Kim Schnitzer, Gordon Schmidt, Feo Aladag
    Wer schon eines hat, wird es bestätigen können: Ein Kind zu bekommen und es großzuziehen, bedeutet den Beginn eines neuen Lebensabschnittes und gravierende Veränderungen. Ein paar Einschränkungen der persönlichen Freiheit inklusive, die besonders dann schwerwiegend sind, wenn man alleinerziehend ist. Was aber, wenn die/der Alleinerziehende zusätzlich selbst noch fast ein Kind ist? Dies thematisiert die Milieustudie „Lucy“ von Henner Winckler („Klassenfahrt“), in dem die Geschichte eines 18-jährigen Mädchens mit Baby erzählt wird.
Back to Top