Mein FILMSTARTS
Neueste Kritiken der Filmstarts-Redaktion
  •  Batman Forever

    Batman Forever

    3. August 1995 / 2 Std. 02 Min. / Fantasy, Action, Thriller
    Von Joel Schumacher
    Mit Val Kilmer, Tommy Lee Jones, Jim Carrey
    Gotham City kommt einfach nicht zur Ruhe, obwohl der tapfere Batman (Val Kilmer) mit aller Kraft für Ordnung sorgt. Immer wieder legt sich der Held im Fledermauskostüm, der sonst als Bruce Wayne ein ruhiges, bürgerliches Leben führt, mit dem kriminellen Two-Face (Tommy Lee Jones) an. Da der Verbrecher ständig daran gehindert wird, seine Aktionen erfolgreich auszuführen, baut sich ein immer größerer Hass gegenüber Batman auf. Two-Face verbündet sich deswegen mit dem Riddler (Jim Carrey), der vor seiner Mutation zum Superschurken in Bruce Waynes Firma gearbeitet hatte, aber aufgrund zweifelhafter Forschungen entlassen wurde. Die beiden Bösewichte planen, mit Hilfe einer Erfindung des Riddlers Gotham City unter ihrer Kontrolle zu bringen. Und natürlich wollen sie auch Batman endgültig den Garaus machen.
  •  Die üblichen Verdächtigen

    Die üblichen Verdächtigen

    18. Januar 1996 / 1 Std. 46 Min. / Krimi, Thriller
    Von Bryan Singer
    Mit Chazz Palminteri, Kevin Spacey, Gabriel Byrne
    Eine Schießerei nebst anschließender Explosion fordert im Hafen von Los Angeles dutzende Todesopfer. Die Hintergründe sind für die örtlichen Behörden völlig unklar. Astronomische Geldsummen, schwer bewaffnete Gauner – alles deutet auf einen Drogendeal im großen Stil hin. Alles, bis auf die Tatsache, dass am Tatort keinerlei Drogen gefunden wurden. Zollinspektor Dave Kujan (Chazz Palminteri) erhofft sich von den Vernehmungen der beiden einzigen Überlebenden des Massakers, ein osteuropäischer Koma-Patient und der halbseitig gelähmte Kleinganove Verbal Kint (Kevin Spacey), Informationen zur Lösung des Rätsels. Stück für Stück erschließt sich Kujan bei der Befragung Kints ein komplexes Puzzle aus Verrat, Erpressung, Korruption und Mord, in dessen Mittelpunkt die Verbrecher Dean Keaton (Gabriel Byrne), Todd Hockney (Kevin Pollack), Michael McManus (Stephen Baldwin), Fred Fenster (Benico del Toro) und Kint selbst stehen. Kujan stößt auf heikle Fragen: Wer ist der Auftraggeber des schleimigen Anwalts Kobayashi (Pete Postlethwaite)? Steckt in dem Unterweltmythos vom alles kontrollierenden Obergangster Keyzer Soze vielleicht doch ein Funken Wahrheit...?
  •  Flash Gordon

    Flash Gordon

    25. Februar 1981 / 1 Std. 50 Min. / Sci-Fi, Fantasy, Abenteuer
    Von Mike Hodges
    Mit Sam J. Jones, Max von Sydow, Melody Anderson
    Der skrupellose Diktator Ming (Max von Sydow) herrscht über den Planeten Mongo und auch wenn die Namenswahl für sein Imperium aus zeitgenössischer Sicht etwas unglücklich ausgefallen ist, strebt er danach das gesamte Universum unter diesem Banner zu vereinen. Der intergalaktische Imperator hat ein eigenwilliges Hobby: Alle tausend Jahre sucht er die Planeten der umliegenden Sternensysteme mit Naturkatastrophen heim. Sollten die Ereignisse als Naturkatastrophen wahrgenommen werden, lässt er die Bewohner des Planeten in Ruhe. Wenn sie aber die Präsenz einer höhere Macht erkennt, zerstört er ihre Welt zu seinem Vergnügen. Eines Tages beschließt er die Erde aus dem Universum zu pusten. Der Footballspieler Flash Gordon (Sam J. Jones) und die Reiseleiterin Dale Arden (Melody Arsen) sind gerade mit dem Flugzeug nach New York unterwegs, als sie in einen Meteoritenschauer geraten und notlanden müssen. Dabei fallen sie direkt in die Hände des größenwahnsinnigen aber genialen Wissenschaftlers Dr. Hans Zarkov (Topol), der das wahre Ausmaß der Bedrohung längst erkannt hat und die beiden in eine Rakete zum Planeten Mongo setzt. Flash Gorden bleibt nur noch wenig Zeit, um den fiesen Diktator aufzuhalten und die Erde vor dem Untergang zu bewahren...
  •  Planet der Affen

    Planet der Affen

    3. Mai 1968 / 1 Std. 52 Min. / Sci-Fi, Drama
    Von Franklin J. Schaffner
    Mit Charlton Heston, Roddy McDowall, Kim Hunter
    Im Jahr 1972 begibt sich der Astronaut George Taylor (Charlton Heston) mit einem Forschungsteam an Bord eines Raumschiffes, um den Weltraum zu erforschen und andere Welten zu entdecken. Nach 18 Monaten erwacht er aus dem künstlichen Tiefschlaf: Aufgrund der Zeitdilatation schreibt man auf der Erde bereits das Jahr 3978. Das Schiff ist auf einem fremden Planeten über einem See abgestürzt, nur drei von ursprünglich vier Crewmitglieder haben überlebt. Nachdem sich Taylor mit seinem beiden Kollegen Landon (Robert Gunner) und Dodge (Jeff Burton) an Land gerettet hat, beginnen sie das weite Ödland zu durchforsten und stoßen dabei auf eine Gruppe von Menschen, die wie wilde Tiere leben und offenbar nicht sprechen können. Plötzlich werden sie von einer Horde aufrecht gehender, bewaffneter Primaten attackiert. Bei der darauffolgenden Treibjagd werden die drei Männer getrennt und Taylor gefangen genommen. Er muss feststellen, dass die zivilisierten Affen die Vorherrschaft auf dem Planet haben und sich die Menschen als Sklaven halten. Die Tierpsychologin Zira (Kim Hunter ) und ihr Verlobter, der Archäologe Cornelius (Roddy McDowall) bemerken bald, dass sich Taylor von seinen Artgenossen unterscheidet und versuchen ihm zu helfen. Der oberste Verkünder des Glaubens, Dr. Zaius (Maurice Evans), sieht durch ihre Bemühungen jedoch die Vorherrschaft der Affen bedroht und klagt sie der Ketzerei an...
  •  Der weiße Hai

    Der weiße Hai

    18. Dezember 1975 / 2 Std. 04 Min. / Thriller, Action
    Von Steven Spielberg
    Mit Roy Scheider, Robert Shaw, Richard Dreyfuss
    Der kleine Badeort Amity Island wird von einem gefräßigen Hai heimgesucht, der auch gerne mal den ein oder anderen Menschen verspeist. Trotz einiger Todesfälle will der örtliche Bürgermeister (Murray Hamilton) davon aber nichts wissen, der Profit durch die anstehende Badesaison und den Tourismus hat Vorrang. Er verbietet dem Polizeichef, Martin Brody (Roy Scheider), die Sperrung des Strandes. Erst als ein Kind getötet wird, reagiert auch der Bürgermeister. Für einen Tag wird der Strand abgeriegelt, Suchtrupps sollen den Hai finden. Da die Mutter des Kindes ein Kopfgeld auf den Hai aussetzt, wimmelt es am nächsten Tag nur so von Leuten in der Stadt. Jeder will das Ungeheuer finden und töten, Unmengen von Menschen gehen auf Boote und machen sich auf die Jagd nach dem Hai. Die Hatz scheint schnell erfolgreich zu sein, ein Hai wird getötet, Aufatmen bei der Bevölkerung und beim Bürgermeister!
  •  Suspiria

    Suspiria

    5. Mai 1977 / 1 Std. 35 Min. / Horror, Thriller
    Von Dario Argento
    Mit Jessica Harper, Joan Bennett, Stefania Casini
    In Deutschland möchte die Amerikanerin Suzanne Bayon (Jessica Harper) Balletunterricht nehmen. Doch als sie dort ankommt, beobachtet sie, wie eine Frau in Panik aus der Balletschule flieht. Kurz darauf lernt sie die Leiterin der Schule (Alida Valli) kennen, doch diese macht einen seltsamen Eindruck auf Suzanne. Im Laufe der nächsten Tage häufen sich die unheimlichen Vorkommnisse: Nachts hört man seltsame Geräusche und die Schule wird plötzlich von einer Insektenplage heimgesucht. Mehrere der Nachwuchstänzerinnen verschwinden und nachdem auch der Schulpianist auf ominöse Weise ums Leben kommt, beginnt Suzy zu glauben, dass hier übernatürliche Mächte am Werk sind. Sie beginnt Nachforschungen über Hexen und schwarze Magie anzustellen und stößt schließlich auf die unheimliche Geschichte des Gemäuers...
  •  Ed Wood

    Ed Wood

    13. Juli 1995 / 2 Std. 06 Min. / Tragikomödie, Fantasy, Biografie
    Von Tim Burton
    Mit Martin Landau, Johnny Depp, Bill Murray
    Der amerikanische Filmmacher Edward D. Wood ist als "schlechtester Regisseur aller Zeiten" in die Kinogeschichte eingegangen und erlangte nach seinem Tod einen gewissen Kultstatus, nachdem er zu Lebzeiten von Kollegen und Kritikern nur belächelt wurde. Im Jahr 1952 bekommt Ed Wood (Johnny Depp), der unter ständiger Geldnot leidet, die Gelegenheit "Glen or Glenda" - eine Low-Budget-Produktion über eine Geschlechtsumwandlung - auf die Leinwand zu bringen. Bei den Dreharbeiten lernt er zufällig den abgehalfterten und drogensüchtigen Dracula-Darsteller Bela Lugosi (Martin Landau) kennen und kann ihn überreden, eine Rolle in seinem Film zu übernehmen. Als dieser bei den Dreharbeiten "Plan 9 aus dem Weltall" überraschend stirbt, hat Wood bereits eine ganzes Ensemble von skurrilen Darstellern um sich versammelt - unter anderen seine Freundin Dolores Fuller (Sarah Jessica Parker), die TV-Horror-Ansagerin Vampira (Lisa Marie), den TV-Hellseher Criswell (Jeffrey Jones) und sogar seinen Chiropraktiker. Der Regisseur gibt nicht auf: Mit alten Archiv- und Probeaufnahmen von seinem verstorbenen Star vollendet Wood sein Werk, das bis heute als schlechtester Film aller Zeiten unvergessen ist...
  •  Schneller als der Tod

    Schneller als der Tod

    29. Juni 1995 / 1 Std. 48 Min. / Western, Abenteuer, Action
    Von Sam Raimi
    Mit Sharon Stone, Leonardo DiCaprio, Gene Hackman
    In der kleinen Präriestadt Redemption findet ein alljährlicher Schießwettbewerb statt, der vom herrschsüchtigen Bürgermeister John Herod (Gene Hackman) veranstaltet wird und ihm Gelegenheit bietet, seinen Feinden Auge in Auge gegenüberzustehen. Dieses Jahr treten Duellanten aus dem ganzen Land gegeneinander an: Ein schwedischer Champion (Sven-Ole Thorsen), ein Abenteurer (Keith David), ein falscher Priester (Russell Crowe), Herods Sohn (Leonardo DiCaprio) und eine mysteriöse Frau (Sharon Stone). Bei einem der Kandidaten handelt es sich um einen von den Bewohnern angeheuerten Kopfgeldjäger, der das Tunier für sich entscheiden und Herod zur Strecke bringen soll. Als der Tyrann davon Wind bekommt, macht der Bürgermeister aus dem Wettbewerb bitteren Ernst und ändert kurzerhand die Regeln. Nun heißt es: Auf Leben und Tod.
  •  Star Trek - Der Aufstand

    Star Trek - Der Aufstand

    31. Dezember 1998 / 1 Std. 43 Min. / Sci-Fi, Action, Abenteuer
    Von Jonathan Frakes
    Mit Patrick Stewart, Jonathan Frakes, Brent Spiner
    Die Ba'ku haben es gut: Ihr Heimatplanet verfügt über ein Schutzhülle. Damit brauchen sie keine Angst vorm Altern zu haben. Anders die Son'a: Sie müssen sterben, obwohl sie alles darum geben würden, um den Alterungsprozeß aufzuhalten. Eine solche Andersartigkeit der Lebenswirklichkeit auf zwei Planeten muss früher oder später zum Konflikt führen. Bei der Observation der technologisch rückständigen Ba’ku arbeitet die Förderation mit den Son'a zusammen. Durch einen Zwischenfall, ausgelöst durch einige Son'a-Offiziere und Data (Brent Spiner), die den Planeten für einige Tage besuchen, fliegt jedoch ihre Tarnung auf und Data wird bei den anschließenden Auseinandersetzungen beschädigt. Captain Picard (Patrick Stewart) und seine Mannschaft begeben sich auf den Planeten, um den Fall aufzuklären und stoßen dabei auf eine weitreichende Verschwörung...
  •  Hass

    Hass

    26. Oktober 1995 / 1 Std. 35 Min. / Drama
    Von Mathieu Kassovitz
    Mit Vincent Cassel, Hubert Koundé, Saïd Taghmaoui
    In einem Pariser Vorort herrscht Krawall. Am folgenden Tag ziehen dort die drei Jugendlichen Vinz (Vincent Cassel), Saïd (Saïd Taghmaoui) und Hubert (Hubert Koundé) orientierungslos durch die Straßen. Nachdem ihr Bekannter Abdel in den nächtlichen Kämpfen zwischen randalierenden Jugendlichen von der Polizei lebensbedrohlich verletzt wurde, brodelt der Hass in ihnen. Dabei treffen die Jungs Freunde, geraten immer wieder mit guten und schlechten Polizisten in Konflikt, aber die meiste Zeit warten sie sprichwörtlich auf Godot. Jeder der drei Hauptprotagonisten stammt aus einer der drei prägenden Randgruppen im heutigen Frankreich. Vinz ist jüdischer Abstammung und das Pulverfass der Gruppe. Er würde auch nicht vor dem Gebrauch einer gefundenen Schusswaffe zurückschrecken, um den möglichen Tod von Abdel zu rächen. Der Araber Saïd überspielt mit seiner aufgesetzten guten Laune die Tatsache, dass er keine Zukunft hat. Hubert erscheint als der Vernünftigste und Reifste des Trios. Als seine vom Staat subventionierte Boxhalle niederbrennt, erkennt er, dass es für ihn nur einen Ausweg gibt. Er will unbedingt aus der Gewaltspirale seines Viertels entkommen.
  •  American History X

    American History X

    25. Februar 1999 / 1 Std. 59 Min. / Drama
    Von Tony Kaye
    Mit Edward Norton, Edward Furlong, Elliott Gould
    Nach der Ermordung seines Vaters sucht Derek (Edward Norton) Vergeltung und beteiligt sich an rassistischen Anschlägen. Eines Tages enden diese mit einem brutalen Mord - Derek kommt für drei Jahre ins Gefängnis. Als er entlassen wird, schämt er sich für seine Vergangenheit. Zu seinem Entsetzen muss Derek jedoch feststellen, dass sein kleiner Bruder Danny (Edward Furlong) inzwischen auch Anhänger einer rechtsradikalen Gruppe ist. Fortan versucht der Ex-Häftling, Danny klarzumachen, was für einen falschen Weg dieser gerade beschreitet...
  •  The Killer

    The Killer

    10. September 1999 / 1 Std. 50 Min. / Krimi, Action, Drama
    Von John Woo
    Mit Chow Yun-Fat, Danny Lee, Sally Yeh
    Jeffrey (Chow Yun Fat) ist ein professioneller Killer, den das schlechte Gewissen plagt: Bei einem Auftrag verliert die Sängerin Jennie (Sally Yeh) durch sein Verschulden ihr Augenlicht und er fühlt sich fortan für sie verantwortlich. Um das Geld für die benötigte Augenoperation aufzutreiben, muss Jeffrey einen letzten Auftrag annehmen: Ein Attentat auf den Triaden-Boss Tony Weng (Yip Wing-Cho). Der Auftraggeber ist Weng nicht unbekannt, sein eigener Neffe Johnny (Shing Fui On) ist gierig geworden und will seinen Onkel beseitigen lassen. Zwar führt Jeffrey die Mission tadellos aus, doch der ruchlose Johnny will nicht bezahlen. Stattdessen setzt er alle Hebel in Bewegung, um den Profikiller zur Stecke zu bringen. Während er von der Polizei und der brutalen Verbrecherbande gejagt wird, sucht Jeffrey einen Weg, um doch noch an das Geld für Jennies Operation zu gelangen...
  •  Point Blank

    Point Blank

    1. März 1968 / 1 Std. 32 Min. / Krimi, Thriller
    Von John Boorman
    Mit Lee Marvin, Angie Dickinson, Keenan Wynn
    Walker (Lee Marvin), ein Mann ohne Vornamen, wird nach einem erfolgreichen Coup auf der ehemaligen Gefängnisinsel Alcatraz von seinem Partner Reese (John Vernon) zurückgelassen und bekommt sogar noch ein bleihaltiges Abschiedsgeschenk verpasst. Als wenn das nicht schon genug wäre, brennt der Betrüger auch noch mit der Ehefrau (Sharon Acker) des Totgeglaubten durch. Doch Walker überlebt und hat nun nur noch eines im Sinn: Seinen ehemaligen Partner aufspüren und sich zurückholen, was ihm zusteht. Er findet heraus, dass Reese einem Verbrecher-Syndikat namens "Die Organisation" angehört und sich mit der Beute von ihrem gemeinsamen Raubzug in die Führungsetage eingekauft hat - von seinen 93.000 Dollar ist kaum etwas übrig geblieben. Um an sein Geld zu gelangen, wendet er sich schließlich direkt gegen das mächtige Syndikat und sagt dem organisierten Verbrechen den Kampf an...
  •  Ein einfacher Plan

    Ein einfacher Plan

    25. Februar 1999 / 2 Std. 01 Min. / Krimi, Drama, Thriller
    Von Sam Raimi
    Mit Bill Paxton, Billy Bob Thornton, Bridget Fonda
    Hank (Bill Paxton) kann sich nicht beklagen: Er führt eine glückliche Ehe mit seiner Frau Sarah (Bridget Fonda), die gerade ein Kind erwartet, hat einen ordentlichen Job und ist beliebt bei den Bewohnern seiner Kleinstadt irgendwo im mittleren Westen. Sein Bruder Jacob (Billy Bob Thornton) und dessen Freund Lou (Brent Briscoe) haben weniger Glück, sie haben kein Geld und keine Aussicht auf Arbeit. Als Hank, Jacob und Lou eines Tages außerhalb der Stadt unterwegs sind, entdecken sie in einem entlegenen Waldgebiet ein abgestürztes Kleinflugzeug mit 4,4 Millionen Dollar an Bord, bewacht von einem Toten. Die Drei fassen einen Plan: Hank soll das Geld verwahren und sie warten erstmal bis zum Frühjahr ab, ob jemand Besitzansprüche stellt. Eigentlich ein guter Plan. Doch nachdem ein Ermittler vom FBI herumschnüffelt und sich das Geld als Lösegeld zweier Entführer herausstellt, überstürzen sich die Ereignisse...
  •  Das fünfte Element

    Das fünfte Element

    28. August 1997 / 2 Std. 06 Min. / Sci-Fi
    Wiederaufführungstermin 10. August 2017
    Von Luc Besson
    Mit Bruce Willis, Gary Oldman, Ian Holm
    2214 bietet New York City einen futuristischen Anblick: Die Wolkenkratzer sind höher als je zuvor, der Verkehr findet nun mit fliegenden Autos statt. Inmitten dieses Großstadtmolochs jobbt der ehemalige Elitekämpfer Korben Dallas (Bruce Willis) als Taxifahrer. Jüngst geschieden, träumt Korben insgeheim von der perfekten Frau. Wie es der Zufall will, fällt ihm die nahezu perfekte Leeloo (Milla Jovovich) in den Schoß. Bald stellt sich heraus, dass sie ein höheres Wesen ist – auf die Erde geschickt, um dem Bösen Einhalt zu gebieten, das sich aus den Tiefen des Alls nähert. Wie das genau geschehen soll, ist aber nicht klar. Und plötzlich muss Korben seine neue Freundin vor der Polizei, der Armee, dem abgedrehten Geistlichen Father Vito Cornelius (Ian Holm) und dem fiesen Jean-Baptiste Emanuel Zorg (Gary Oldman) verstecken…
Back to Top