Mein FILMSTARTS
Neueste Kritiken der Filmstarts-Redaktion
  •  Trennung mit Hindernissen

    Trennung mit Hindernissen

    10. August 2006 / 1 Std. 46 Min. / Komödie, Romanze
    Von Peyton Reed
    Mit Jennifer Aniston, Vince Vaughn, Jason Bateman
    Brooke (Jennifer Aniston) macht mit ihrem Freund Gary (Vince Vaughn) Schluss, weil sich beide über eine Kleinigkeit in die Haare bekommen. Natürlich steckt hinter der Aufregung wegen zu wenig eingekaufter Zitronen viel mehr. Zentrale Konflikte wurden nie geklärt, so dass es nun zum großen Ausbruch kommt. Aber die gemeinsame Wohnung möchte keiner der beiden verlassen. Gary richtet sich kurzerhand im Wohnzimmer auf der Couch vor dem Fernseher ein, seine Ex bezieht das Schlafzimmer. Angestachelt von Freunden, Familie und sogar Fremden beginnen beide mit einem mentalen Kleinkrieg, der nur ein Ziel kennt: Den anderen aus der Wohnung zu vertreiben - bis ihnen klar wird, dass sie ihren Krieg womöglich deshalb so inbrünstig führen, weil sie einander gar nicht verlieren wollen. Doch wenn das Kämpfen erst mal begonnen hat, ist es schwer, wieder aufzuhören.
  •  Children of Men

    Children of Men

    9. November 2006 / 1 Std. 50 Min. / Sci-Fi, Thriller, Drama
    Von Alfonso Cuarón
    Mit Clive Owen, Clare-Hope Ashitey, Julianne Moore
    Im Jahr 2027 hat die Menschheit die Fähigkeit der Reproduktion verloren. Der jüngste Mensch starb soeben mit 18 Jahren. Im Angesicht ihres Untergangs frisst sich Anarchie wie ein Geschwür durch die Gesellschaft. Nationalistische Sekten bekämpfen sich in den dunkelsten Ecken Londons. In diesem Inferno liegt es ausgerechnet an Theo (Clive Owen), einem desillusionierten Regierungsagenten, das letzte Fünkchen Hoffnung zu wahren. Sein einziger Freund ist der Althippie Jasper (Michael Caine), der mit seiner Frau abgeschieden im Wald lebt. Theos monotones Leben ändert sich schlagartig, als seine ehemalige Geliebte Julian (Julianne Moore) auftaucht und ihn um einen Gefallen bittet: Er soll seine politischen Beziehungen spielen lassen, um Transitpapiere für die junge Kee (Clare-Hope Ashitey) zu besorgen, die dringend das Land verlassen muss. Denn Kee sie schwanger - und damit in großer Gefahr...
  •  Wolf Creek

    Wolf Creek

    13. Juli 2006 / 1 Std. 35 Min. / Horror
    Von Greg McLean
    Mit John Jarratt, Cassandra Magrath, Kestie Morassi
    Es sollte ein ausgelassener Road Trip durch Australien werden, auf den sich die beiden Engländerinnen Liz (Cassandra Magrath) und Kristy (Kestie Morassi) zusammen mit ihrem australischen Freund Ben (Nathan Phillips) machen. Doch es kommt anders: Als ihr Auto nach einer Wanderung zum Wolf-Creek-Krater verreckt, ist die Ratlosigkeit groß. Stunden von der letzten zivilisierten Siedlung entfernt, steigt der Frust. In der Nacht haben sie aber dennoch Glück, als der Trucker Mick (John Jarratt) des Weges kommt und ihnen fachkundige Hilfe anbietet. Der kauzige Typ schleppt das Trio in einer stundenlangen Fahrt ab und erzählt am Lagerfeuer bei ein paar Bieren skurrile Geschichten. Das Erwachen am nächsten Morgen ist jedoch mehr als jäh. Liz kommt gefesselt in einer Baracke zu sich. Als sie sich befreien kann, wird sie durch Kristys Schreie schockiert...
  • Factotum

    Factotum

    8. Dezember 2005 / 1 Std. 38 Min. / Tragikomödie
    Von Bent Hamer
    Mit Matt Dillon, Lili Taylor, Marisa Tomei
    "Factotum" ist die Geschichte des Schriftstellers Henry „Hank“ Chinasky, der sich als Gelegenheitsarbeiter mit den verschiedensten Jobs über Wasser hält, um sich das leisten zu können, was ihn wirklich interessiert: Alkohol, Frauen, Zigaretten, Wetten abschließen und vor allem Geschichten schreiben, die niemand veröffentlichen will.
  •  Scoop - Der Knüller

    Scoop - Der Knüller

    16. November 2006 / 1 Std. 36 Min. / Komödie, Romanze
    Von Woody Allen
    Mit Scarlett Johansson, Hugh Jackman, Woody Allen
    Dass er von der Story seines Lebens erfährt, nützt dem Londoner Journalist Joe Strombel (Ian McShane) leider gar nichts mehr - er ist tot und befindet sich gerade auf der Überfahrt ins Jenseits. Kurzerhand springt Joe von dem Totenschiff und schafft es als Geist, mit der jungen Journalistik-Studentin Sondra Pransky (Scarlett Johansson), die gerade auf der Bühne des Magiers Sid Waterman (Woody Allen) in einem Zauberkasten eingesperrt ist, Kontakt aufzunehmen. Er trägt der Amerikanerin auf, den Fall des Tarotkarten-Mörders zu verfolgen. Unglaublich: Der steinreiche, attraktive britische Aristokrat Peter Lyman (Hugh Jackman) soll der Killer sein. Sondra nimmt mit widerwilliger Hilfe Watermans, der als ihr Vater auftritt, die Spur des Millionärs auf und verliebt sich dummerweise gleich in ihn...
  •  Déjà Vu - Wettlauf gegen die Zeit

    Déjà Vu - Wettlauf gegen die Zeit

    22. Dezember 2006 / 2 Std. 10 Min. / Krimi, Sci-Fi, Action
    Von Tony Scott
    Mit Denzel Washington, Jim Caviezel, Paula Patton
    In New Orleans sprengen Terroristen eine Fähre und töten dabei 543 Menschen. Bei der Aufklärung dieses Anschlags setzen die leitenden FBI-Agenten McCready (Bruce Greenwood) und Pryzwarra (Val Kilmer) eine brandneue Technologie ein. Mit ihr ist es möglich, genau viereinhalb Tage in die Vergangenheit schauen kann – allerdings in jeder Sekunde nur aus einer einzigen Perspektive und ohne die Möglichkeit vor- oder zurückzuspulen. Um dieses System möglichst effektiv nutzen zu können, holen sie sich den ortskundigen ATF-Agenten Doug Carlin (Denzel Washington) mit ins Boot, der ihnen dabei helfen soll, zur richtigen Zeit den richtigen Ort im Auge zu behalten. Und wirklich sitzt der Terrorist Carroll Oerstadt (Jim Caviezel) bald hinter Gittern. Als Carlin jedoch herausfindet, dass man mit der Technologie nicht nur in die Vergangenheit blicken, sondern diese auch beeinflussen kann, will er in der Zeit zurückreisen und die Menschen auf der Fähre retten...
  • Mad hot ballroom

    Mad hot ballroom

    27. Oktober 2005 / 1 Std. 45 Min. / Dokumentation
    Von Marilyn Agrelo
    Mit Ann Reinking, Tara Devon Gallagher, Allison Sheniak
    Kann Gesellschaftstanz Kindern im Alter von acht bis elf Jahren helfen, soziale Verantwortung und respektvollen Umgang miteinander zu erlernen? Die New Yorker Schulen glauben daran und stellen ihr außergewöhnliches Projekt in der Dokumentation „Mad Hot Ballroom“ im Kino vor.
  •  Mr. Magoriums Wunderladen

    Mr. Magoriums Wunderladen

    6. Dezember 2007 / 1 Std. 30 Min. / Fantasy, Komödie
    Von Zach Helm
    Mit Natalie Portman, Dustin Hoffman, Jason Bateman
    Das magische Spielzeuggeschäft "Mr. Magoriums Wunderladen" gehört dem liebenswert-verrückten Edward Magorium (Dustin Hoffman), der mit seinen fantasievollen Ideen seit 114 Jahren Wunder und Magie in die Herzen der Kinder bringt. Jetzt will Mr. Magorium seinen Spielzeugladen an die junge Molly Mahony (Natalie Portman) übergeben. Doch je näher Mr. Magoriums Abreise rückt, umso mehr verändert sich der Zauberladen. Der einst so bunte und quirlige Ort wird immer grauer und dunkler. Bald liegt es an Molly und dem schüchternen Buchhalter Henry (Jason Bateman), den Spielzeugladen zu retten und dabei die Magie und den Glauben an sich selbst zu entdecken...
  •  Ich und Du und Alle, die wir kennen

    Ich und Du und Alle, die wir kennen

    23. Februar 2006 / 1 Std. 30 Min. / Tragikomödie
    Von Miranda July
    Mit John Hawkes, Miranda July, Miles Thompson
    "Ich und Du und Alle, die wir kennen" ist ein Episodenfilm über Menschen, die alle das gleiche Problem haben: Sie sind unfähig auf direktem Wege mit anderen über persönliche Gefühle wie Angst oder Liebe zu kommunizieren. Schuhverkäufer Richard (John Hawkes) wurde gerade von seiner Frau Pam (JoNell Kennedy) rausgeschmissen. Jetzt wohnt er zusammen mit seinen Kindern Peter (Miles Thompson) und Robby (Brandon Ratcliff) in einem Apartment. Richard lernt die impulsive Künstlerin Christine (Miranda July) kennen, mit der er eine vorsichtige Romanze beginnt.Der sechsjährige Robin und sein 14jähriger Bruder Peter chatten derweil mit einer Frau, der sie perverse Sexpraktiken vorschlagen. Sie willigt ein und möchte ein Treffen...Zwei Nachbarinnen von Richard - die Teenagerinnen Heather (Natasha Slayton) und Rebecca (Najarra Townsend) - wollen mit ihren wesentlich älteren Nachbarn Andrew (Brad William Henke) schlafen, fragen vorher aber Peter, ob sie Oralsex an ihm ausprobieren dürfen.Wenn die Handlungsstränge am Schluss zusammenlaufen, hält das die eine oder andere Überraschung bereit...
  • Der Fluch - The Grudge 2

    Der Fluch - The Grudge 2

    9. November 2006 / 1 Std. 42 Min. / Horror
    Von Takashi Shimizu
    Mit Amber Tamblyn, Arielle Kebbel, Edison Chen
    Ob Takashi Shimizu selbst noch weiß, wie viele Varianten der Geschichte „The Grudge“ er schon gedreht hat? Mittlerweile sind es ganze sieben. Eine vierteilige TV-Reihe 1998, bei der er zwei Episoden übernahm, dann 2000 zwei TV-Filme („Ju On – The Curse“, „Ju On – The Curse 2“), davon 2003 wiederum zwei Remakes fürs japanische Kino und schließlich 2004 das Hollywood-Remake des ersten japanischen Kinofilms. Nun kommt also Nr. 7, ein Sequel zum US-Aufguss. Es ist diesmal kein 1:1-Remake des japanischen Sequels, sondern eine „eigenständige“ Fortsetzung mit neuer Story...
  •  Goyas Geister

    Goyas Geister

    23. November 2006 / 1 Std. 54 Min. / Drama, Historie
    Von Milos Forman
    Mit Natalie Portman, Javier Bardem, Stellan Skarsgård
    Spanien, 1792. Inés (Natalie Portman), die junge Muse des berühmten Hofmalers Francisco de Goya (Stellan Skarsgård), wird durch eine falsche Aussage von dessen Bruder, dem finsteren Mönch Lorenzo (Javier Bardem), vor das Tribunal der Inquisition gezerrt und der Ketzerei beschuldigt. Dank Goyas Fürsprache wird zwar die drohende die Todesstrafe ab, doch im Kerker erwartet Inés Folter und Erniedrigung. Lorenzo nutzt die missliche Lage der jungen Frau aus und vergewaltigt sie mehrfach. Doch das Komplott fliegt auf, er gerät selber in Ungnade und muss fliehen. 16 Jahre später – Napoléons Streitkräfte sind inzwischen in Spanien einmarschiert – kommt Inés schließlich aus dem Kerker frei und muss feststellen, dass ihre Familie während der Besatzung ums Leben gekommen ist. Lorenzo ist inzwischen ein Anhänger der durch die Französische Revolution angestrebten Ideale geworden und kehrt nun zurück, um Inés erneut zu demütigen.
  • The Namesake

    The Namesake

    7. Juni 2007 / 2 Std. 02 Min. / Tragikomödie, Romanze
    Von Mira Nair
    Mit Linus Roache, Tabu, Irrfan Khan
    THE NAMESAKE erzählt von einer indischen Familie, die mit dem Umzug von Calcutta nach New York eine Reise ins Ungewisse beginnt. Die Versuche sich in das neue Leben zu integrieren ohne ihre alte Kultur zu vergessen, gestaltet sich als lebenslange Aufgabe. Obwohl die Eltern Ashoke und Ashima ihre indische Kultur und Familie sehr vermissen, sind sie stolz auf die Möglichkeiten, die sie in dem neuen Land ihren Kindern bieten können. Aber auch ihr Sohn Gogol muss sich mit seinem kulturellen Erbe und insbesondereseinem Namen auseinandersetzen, um seine eigene Identität zu finden.
  • Midnight Movies

    Midnight Movies

    4. Mai 2006 / 1 Std. 26 Min. / Dokumentation
    Von Stuart Samuels
    Mit John Waters, David Lynch, George A. Romero
    Das erste Midnight Movie war der mexikanische Western-Horror-Experimentalfilm „El Topo“ aus dem Jahre 1969. Regisseur Alejandro Jodorowsky produzierte seinen Film auf gut Glück für den amerikanischen Markt, aber zunächst interessierte sich kein Verleih für das ultraharte, sehr surreale Werk. Erst als ein New Yorker Kinobesitzer Jodorowsky anbot, seinen Film nach allen normalen Vorführungen in einer bis dahin unbekannten Zwölf-Uhr-Schiene zu zeigen, entwickelte sich „El Topo“ schnell zu einem absoluten Kulthit.
  • Hwal - Der Bogen

    Hwal - Der Bogen

    27. Juli 2006 / 1 Std. 30 Min. / Drama
    Von Kim Ki-duk
    Mit Han Yeo-reum, Jeon Sung-hwan, Seo Ji-seok
    In den vergangenen zehn Jahren hat Regisseur Kim Ki-Duk ganze 13 Filme abgedreht, die sich bei näherer Betrachtung kaum voneinander unterscheiden. Egal, ob Sex, Gewalt oder Politik, immer wieder bricht er mit seinen Filmen Tabus, was ihm aber kaum einer übel nimmt, weil er es auf poetische Weise tut – mit dieser Masche hatte er zumindest das europäische Festivalpublikum, das ihm in Venedig und Cannes immer brav applaudierte, sicher hinter sich. Dabei hatte er aber am Anfang seiner Karriere durchaus noch mehr zu bieten als ein einfaches, sich immer wiederholendes Erfolgskonzept.
  • Havanna Blues

    Havanna Blues

    30. März 2006 / 1 Std. 50 Min. / Tragikomödie, Musik
    Von Benito Zambrano
    Mit Roberto Sanmartín, Alberto Joel Garcia Osorio, Yailene Sierra
    Musik ist eine universell verständliche Kommunikationsform, obwohl man bestimmte Stile mit verschiedenen Regionen der Erde assoziiert. Kuba, das verspricht Mambo und Cha-Cha-Cha, sinnliche Tänze mit klarer Rollenverteilung. Doch auch auf der Karibikinsel ist die Zeit nicht stehen geblieben und es hat sich eine lebendige, junge Underground-Musikszene entwickelt. Aus dieser Welt erzählt das pulsierende Musiker-Drama „Havanna Blues“, das die Situation in diesem gebeutelten Land weder schwarz malt noch schönfärbt, sondern mitten aus dem Leben kommt.
Back to Top