Mein FILMSTARTS
Neueste Kritiken der Filmstarts-Redaktion
  •  Thumbsucker - Bleib wie du bist!

    Thumbsucker - Bleib wie du bist!

    5. Oktober 2006 / 1 Std. 36 Min. / Tragikomödie
    Von Mike Mills
    Mit Lou Taylor Pucci, Tilda Swinton, Vincent D'Onofrio
    Es ist nicht leicht, erwachsen zu werden, egal wie alt man ist. Justin Cobb (Lou Taylor Pucci), ein 17-jähriger Schüler, lutscht immer noch an seinem Daumen. Die Angewohnheit pflegt er nicht nur gelegentlich, er kommt davon einfach nicht los: Der Kiefernorthopäde und Hobbypsychologe Dr. Perry Lyman (Keanu Reeves) nennt ihn den „King Kong der oralen Obsessionen“. Justin würde gern von diesem Laster ablassen. Dabei soll ihm Lyman mithilfe einer ausgefeilten Hypnosetechnik helfen. Doch damit fangen die wahren Probleme für Justin erst an. Denn schließlich ist die Daumenlutscherei nur das Symptom für tief liegende Ängste, die sich auch in der Schule sowie im Privatleben zeigen. Justin hat Probleme, sein Gefühlsleben zu ordnen, bei dem Rebecca (Kelli Garner) eine große Rolle spielt, und er hat mit seinem Selbstbewusstsein zu kämpfen.
  • Die Daltons gegen Lucky Luke

    Die Daltons gegen Lucky Luke

    25. August 2005 / 1 Std. 26 Min. / Komödie, Western
    Von Philippe Haïm
    Mit Eric Judor, Ramzy Bedia, Saïd Serrari
    Joe (Eric Judor) und Averell (Ramzy Bedia) – der älteste und der jüngste der vier Daltonbrüder, zu denen noch Jack (Saïd Serrari) und William (Romain Berger) gehören, sind eine Schande für alle Gesetzlosen in der Geschichte des Wilden Westens. Ihre Laufbahn als Kriminelle ist gezeichnet durch Versagen. Sogar ihre eigene Mutter (Marthe Villalonga) schämt sich ihrer, aber den Brüdern scheint das nichts auszumachen. Das ändert sich schlagartig, als Ma Dalton sie aus dem Haus wirft. Den Jungs wird klar, dass es nur noch einen Weg gibt, ihre Mutter milde zu stimmen. Sie müssen endlich wieder in die Spur kommen und sich als grimmige Outlaws beweisen. Dabei soll ihnen ein Sombrero mit speziellen Fähigkeiten helfen. Wer den ominösen Hut besitzt, der hat bei seinen gesetzlosen Aktivitäten angeblich kein Problem mehr. Aber im Wilden Westen gibt es auch noch Lucky Luke (Til Schweiger), der den Daltons schon immer das Handwerk gelegt hat.
  • Robots

    Robots

    17. März 2005 / 1 Std. 30 Min. / Animation, Abenteuer, Familie
    Von Chris Wedge, Carlos Saldanha
    Mit Stephen Tobolowsky, Ewan McGregor, Halle Berry
    Der aalglatte Ratchet (Greg Kinnear) hat die Macht des Roboterkonzerns Big Weld Industries an sich gerissen, während vom eigentlichen Firmenchef Big Weld (Mel Brooks) jede Spur fehlt. Der kleine Roboter Rodney Copperbottom (Ewan McGregor), dessen Eltern Herb (Stanley Tucci ) und Lydia (Dianne Wiest) arm sind, hat Big Weld aufgrund idealistischer Werbespots zu seinem Idol erkoren. Deswegen will Rodney in der Zentrale des Unternehmens sein Vorbild treffen, um ihm eine seiner Erfindungen, einen praktischen Hilfsroboter vorzustellen. Dabei trifft der kleine Roboter aber nur auf den skrupellosen Ratchet, der Big Welt aus dem Geschäft gedrängt hat. Statt einer idealistischen Unternehmensphilosophie zum Wohle der Roboter pflegt Ratchet eine rein profitorientierte Strategie, bei der ihn seine Mutter Madame Gasket (Jim Broadbent) unterstützt. Um Big Weld zu finden und retten zu können, muss Rodney zahlreiche Abenteuer zu bestehen. Dafür braucht er nicht nur viel Mut und Erfindungsreichtum, sondern vor allem auch gute Freunde wie Fender (Robin Williams) dessen Schwester Piper Pinwheeler (Amanda Bynes) und den großen Crank Casey (Drew Carey).
  • 800 Bullets

    800 Bullets

    Kein Kinostart / 2 Std. 05 Min. / Komödie, Western
    Von Álex de la Iglesia
    Mit Sancho Gracia, Angel de Andres Lopez, Carmen Maura
    Der 12-jährige Carlos (Luis Castro) wächst ohne Vater bei seiner Mutter (Carmen Maura) auf. Die tüchtige Geschäftsfrau kümmert sich nicht so um den Jungen, wie es sein sollte. Das bringt Carlos auf die Idee, nach Hintergründen über seinen Vater zu forschen. Mit Mutters Kreditkarte bewaffnet macht er sich auf den Weg nach Almeria, wo sein Großvater Julian (Sancho Gracia) Westernshows für Touristen in den alten Sets der Italowestern aufführt. Julian und seine nostalgischen Kollegen können es nicht so ganz verwinden, dass die große Zeit der Westernproduktionen in Spanien vorbei ist. Die Überbleibsel der alten Filme sind ihnen deswegen heilig. Ungemach droht, als Carlos' Mutter in Almeria auftaucht und aus dem Set einen modernen Vergnügungspark machen will. Jetzt haben Julian und seine Freunde genug. Die falschen Patronen werden gegen richtige Munition ausgetauscht, um die Schändung des Sets zu verhindern.
  •  Die Tiefseetaucher

    Die Tiefseetaucher

    17. März 2005 / 1 Std. 58 Min. / Abenteuer, Komödie
    Von Wes Anderson
    Mit Bill Murray, Owen Wilson, Cate Blanchett
    Keiner kennt die Tiefen der sieben Meere besser als Dokumentarfilmer Steve Zissou (Bill Murray), der mit seinem "Team Zissou" das Leben unter Wasser im U-Boot erforscht. Aber Steve hat schon bessere Zeiten erlebt und setzt nun alles auf eine Karte, um sich mit einer aufsehenerregenden und womöglich letzten Expedition einen Platz in der Geschichte zu sichern. Bei seiner letzten Expedition kam Steves Partner Esteban du Plantier (Seymour Cassel) ums Leben, weil ihn ein bis dahin unbekannter Jaguarhai angegriffen hat. Diesem seltsamen Geschöpf will Steve nun an den Kragen. Nachdem ihn seine Frau Eleanor (Anjelica Huston) verlassen hat, die Steves Erfolglosigkeit nicht mehr ertragen konnte, trommelt der Ozeanforscher eine bunte Truppe zusammen. Zu seinen Expeditionsteilnehmern gehören der verschrobene Deutsche Klaus Daimler (Willem Dafoe), der Sicherheitsexperte Pelé dos Santos (Seu Jorge), Anne-Marie Sakowitz (Robyn Cohen), Steves angeblicher Sohn Ned Plimpton (Owen Wilson) und die schwangere Journalistin Jane Winslett-Richardson (Cate Blanchett). Schon kurz nach der Abfahrt häufen sich die Probleme und Steves langjähriger Widersacher Alistair Hennessey (Jeff Goldblum) macht die Aufgabe auch nicht leichter.
  • Dick und Jane

    Dick und Jane

    5. Januar 2006 / 1 Std. 30 Min. / Komödie
    Von Dean Parisot
    Mit Jim Carrey, Tea Leoni, Angie Harmon
    Das Leben von Dick (Jim Carrey) und Jane Harper (Téa Leoni) könnte besser nicht sein. Die beiden wohnen in einem schönen Eigenheim, können sich ein Hausmädchen leisten und freuen sich über ihren Sohn Billy (Aaron Michael Drozin). Die Situation scheint sogar noch besser zu werden, als Dick in seinem Unternehmen Globodyne zum PR-Chef aufsteigt. Doch aus dem finanziellen Zuwachs wird nichts, denn alles war nur ein hinterhältiger Plan des Firmenchefs Jack McCallister (Alec Baldwin). Mit zweifelhaften Machenschaften hat er Globodyne in den Ruin getrieben und für sich selbst ein Vermögen an die Seite geschafft. Davon wissen Dick und Jane zunächst jedoch nichts. Nachdem sie auf dem Arbeitsmarkt keinen Erfolg haben, bricht ihr Leben in sich zusammen. Sie können sich den alten Standard nicht mehr leisten und greifen zu absurden Methoden, um das Nötigste im Leben aufrecht zu erhalten. Schließlich geraten sie auf die schiefe Bahn und nehmen nach einer Übungsphase McCallister ins Visier.
  •  Das Meer in mir

    Das Meer in mir

    10. März 2005 / 2 Std. 05 Min. / Drama
    Von Alejandro Amenábar
    Mit Javier Bardem, Marta Larralde, Belén Rueda
    Ramón (Javier Bardem) träumt sich ins Meer, taucht ein und unter, wann immer es ihm die Fantasie erlaubt. Denn er liebt das Meer, auch wenn es ihm fast das Leben nahm. Vor 27 Jahren hatte er einen Unfall, als er in dieses Meer sprang - seither ist er querschnittsgelähmt, ist sein Körper gestorben. Und seit 27 Jahren möchte er, dass auch sein Kopf sterben kann. Er möchte einfach nur in Frieden abtreten und nicht zu einem Leben gezwungen werden, das ihm nicht lebenswert erscheint. Aber für den Tod braucht er Hilfe...
  •  Die Unglaublichen

    Die Unglaublichen

    9. Dezember 2004 / 2 Std. 03 Min. / Animation, Action, Komödie
    Von Brad Bird
    Mit Michael Bird, Sarah Vowell, Craig T. Nelson
    Mr. Incredible ist ein Superheld, wie er im Buche steht. Oder besser: Er war einer, denn mittlerweile hat ihn das Familienleben, das er zusammen mit Ex-Superheldin Elastigirl in einem kleinen, unscheinbaren Häuschen unter den Namen Bob und Helen Parr bestreitet. Er arbeitet in einer Versicherungsfirma, sie kümmert sich zuhause um die drei Kinder. Normales Leben? Nun ja, dazu muss man wissen, dass auch die Kiddies die außergewöhnlichen Gene von Mami und Papi geerbt haben. Dash ist ein klitzekleines bisschen schneller als andere, Violet kann sich unsichtbar machen und ein schützendes Kraftfeld erzeugen und auch das kleine Baby besitzt eine besondere Fähigkeit, auf hier aber nicht eingegangen werden sollte. Unter diesen Vorraussetzungen versteht es sich von selbst, dass im Hause Parr immer Highlife angesagt ist. Damit nicht genug. Bob ist mit seinem Dasein als Versicherungsvertreter alles andere als zufrieden und vom stählernen Superhelden von einst ist auch nicht mehr viel übrig geblieben. Mittlerweile trägt Bob eine mächtige Wampe mit sich herum. Einmal in der Woche trifft er sich mit seinem alten Freund Frozone (er kann aus dem nichts Eis entstehen lassen). Die beiden schwelgen in Erinnerungen und schlagen sich die Nacht mir dem vereiteln kleinerer Verbrechen um die Ohren. Doch dann nimmt eine mysteriöse Geheimorganisation Kontakt zu Bob auf...
  •  Collateral

    Collateral

    23. September 2004 / 2 Std. 00 Min. / Krimi, Drama, Thriller
    Von Michael Mann
    Mit Tom Cruise, Jamie Foxx, Jada Pinkett Smith
    Max (Jamie Foxx) ist seit zwölf Jahren Taxifahrer, sein großer Traum ist aber die Eröffnung seines eigenen Limousinenservice. Eines nachts steigt der vermeintliche Geschäftsmann Vincent (Tom Cruise) in sein Taxi ein und bietet ihm 600 Dollar, wenn er ihn in der Nacht zu fünf Terminen chauffiert. Schnell entpuppt sich der lukrative Deal für Max als Albtraum. Vincents erster "Verhandlungspartner" fliegt durch ein Fenster aus dem oberen Stockwerk eines Wohnhauses und landet direkt auf Max' Taxi. Vincent, der als Auftragskiller Zeugen eines Gerichtsprozesses beseitigen soll, zwingt Max dazu, ihn zu seinem nächsten Opfer zu bringen. Die Spuren des Mordes rufen die Polizisten Fanning (Mark Ruffalo) und Weidner (Peter Berg) auf den Plan, während Vincent seine Auftragsliste weiter abarbeitet...
  • Whale Rider

    Whale Rider

    14. August 2003 / 1 Std. 41 Min. / Drama, Komödie
    Von Niki Caro
    Mit Keisha Castle-Hughes, Rawin Paratene, Vicky Haughton
    Das Maori-Mädchen Paikea (Keisha Castle-Hughes) will Nachfolgerin des legendären Stammesgründers werden, der einst auf dem Rücken eines Wales von Hawaii nach Neuseeland kam. Ihr Großvater Koro (Rawiri Paratene), das gegenwärtige Stammesoberhaupt, hält jedoch nichts von den Ambitionen seiner Enkelin, die wider jede Tradition sind. Nur ein männlicher Nachkomme ist würdig genug, diese Aufgabe zu erhalten. Da sie von Koro nicht unterstützt, sondern zunehmend abweisend behandelt wird, sucht Paikea Hilfe bei Onkel Rawiri (Grant Roa), dem Bruder ihres Vaters Porourangi (Cliff Curtis). Er trainiert das Mädchen, das schon bald zu einer versierten Kämpferin heranwächst. Dennoch hat sie keine Chance, in der Dorfgesellschaft anerkannt zu werden. Ihr Großvater sucht stattdessen verzweifelt nach einem männlichen Nachfolger.
  • Ultraviolet

    Ultraviolet

    6. Juli 2006 / 1 Std. 27 Min. / Sci-Fi, Action, Thriller
    Von Kurt Wimmer
    Mit Milla Jovovich, Cameron Bright, Nick Chinlund
    Im späten 21. Jahrhundert taucht ein Virus auf, der die Menschheit genetisch mutieren lässt. Alle Infizierten werden zu einer Art Vampir. Sie sind stärker, schneller und intelligenter als gewöhnliche Menschen. Und weil die "normalen" Menschen in Ihnen eine Bedrohung sehen, geht die Regierung massiv gegen diese vor. Es bricht ein weltweiter Bürgerkrieg aus. Inmitten dieses Konfliktes versucht eine infizierte Frau, Violet (Milla Jovovich), das Leben des neun Jahre alten Six (Cameron Bright) zu retten. In seinen Adern fließt Blut, mit dem alle Vampire getötet werden können. Weil sich Violet weigert, ihn zu töten, macht sie sich ihre eigenen Leute zu Feinden. Nur der Forscher Garth (William Fichtner) versucht, ihr bei der Entschlüsselung des Rätsels um Six zu helfen und die perfiden Pläne des Vizekardinals Dexus (Nick Chinlund) zu durchkreuzen, der das Gleichgewicht zwischen Menschen und Vampiren für immer kippen will…
  •  Das Vermächtnis der Tempelritter

    Das Vermächtnis der Tempelritter

    25. November 2004 / 2 Std. 10 Min. / Abenteuer, Action
    Von Jon Turteltaub
    Mit Nicolas Cage, Justin Bartha, Diane Kruger
    Benjamin Franklin Gates (Nicolas Cage) gehört zu einer Familie von Schatzsuchern, die seit acht Generationen nach einem legendärem Schatz der Freimaurer suchen: Gates schafft es nun endlich, mithilfe des Computerexperten Riley (Justin Bartha) und dem Team von Ian Howe (Sean Bean) einen weiteren Hinweis zu finden. Doch Howe gönnt den beiden den Erfolg nicht und verübt einen Anschlag auf sie. Glücklicherweise überleben sie und machen sich sofort auf den Weg, um den Schatz zu finden, bevor Howe schneller ist...
  •  Anamorph

    Anamorph

    Kein Kinostart / 1 Std. 43 Min. / Thriller, Horror
    Von Henry Miller (V)
    Mit Willem Dafoe, Scott Speedman, Peter Stormare
    Nachdem durch sein Zutun ein Fall abgeschlossen werden konnte, ist Detective Stan Aubrey (Willem Dafoe) ein Wrack. Warum? Aubrey erschoss vor fünf Jahren einen Verdächtigen, der für den Serienkiller „Onkel Eddie“ gehalten wurde. Da die Mordserie danach stoppte, hielt man die Sache für erledigt. Doch am Detective nagt der Zweifel. Mittlerweile ist aus ihm ein heimlicher Alkoholiker geworden, bei dem immer häufiger auch Zwangsneurosen auftreten. Nur mühsam wahrt er anderen gegenüber den Schein. Seine einzige echte Leidenschaft gilt der Kunst und Antiquitäten. Da kommt es zu neuen Morden, die auffallende Ähnlichkeiten zu „Onkel Eddies“ Vorgehen aufweisen. Steckt ein Trittbrettfahrer dahinter oder wurde der Mörder tatsächlich nie gefasst... ?
  •  In den Süden

    In den Süden

    21. September 2006 / 1 Std. 55 Min. / Drama
    Von Laurent Cantet
    Mit Charlotte Rampling, Karen Young, Louise Portal
    Im Haiti der 1970er Jahre freuen sich amerikanischen Touristinnen über die sonnig-lockere Atmosphäre und die vielen jungen Burschen, mit denen sie Sex haben können. Die brutale Diktatur Jean-Claude Duvaliers, genannt Baby Doc, kann ihren Spaß nicht trüben. Dafür haben die Frauen im mittleren Alter keinen Sinn. Sie wollen sich entspannen, um das zu bekommen, was für sie in Amerika unerreichbar zu sein scheint. Ellen (Charlotte Rampling), eine Literaturprofessorin, lernt den verführerischen 18-jährigen Legba (Ménothy Cesar) kennen und lieben. Aber sie ist nicht die einzige, die ein Auge auf den knackigen Haitianer geworfen hat. Auch Hausfrau Brenda (Karen Young), die Legba schon vor drei Jahren kennenlernte, will sich mit ihm vergnügen. Die Konkurrenz der beiden Frauen um Legbas Gunst wird schon bald durch Schergen des Regimes in eine andere Richtung gelenkt. Jetzt wird es für Brenda und Ellen schwer, die politischen Verhältnisse zu ignorieren.
  •  Charlie und die Schokoladenfabrik

    Charlie und die Schokoladenfabrik

    11. August 2005 / 1 Std. 55 Min. / Komödie, Fantasy, Familie
    Von Tim Burton
    Mit Brigitte Millar, Johnny Depp, Freddie Highmore
    Willy Wonka (Johnny Depp), der legendäre Schokoladenfabrikant, lädt ein in seine geheimnisvolle Schokoladenfabrik. Doch nicht so voreilig: Zuerst gilt es, die goldenen Tickets zu finden, die er in seinen Schokoriegeln hat verstecken lassen. Da gibt es kein Halten mehr und rund um den Globus beginnt die Jagd auf die goldenen Eintrittskarten zu Wonkas wundersamer Welt. Auch der kleine Charlie Bucket (Freddie Highmore) wünscht sich nichts sehnlicher, als einmal einen Fuß in die seltsame Schokofabrik zu setzen, doch seine Familie ist bettelarm und Wonkas Schokoriegel nun mal ziemlich teuer. Aber wie das Glück so will, findet ausgerechnet Charlie das letzte der fünf goldenen Tickets und darf zusammen mit seinem Großvater Joe (David Kelly) in Wonkas Welt eintauchen und das Geheimnis der Schokoladenfabrik lüften, denn Wonka hat vor vielen Jahren alle Arbeiter entlassen und keiner weiß, wie die Schokolade ohne Menschenhand hergestellt wird. Mit auf Entdeckungstour kommen auch die vier anderen Gewinner: Veruschka Salz (Julia Winter), die verzogene Göre eines Firmenbosses; Augustus Glupsch (Philip Wiegratz), der nimmersatte Junge aus Deutschland; Violetta Beauregarde (Annasophia Robb), die eingebildete Kaugummi-Kau-Weltmeisterin und der neunmalkluge Micky Schießer (Jordan Fry). Ihre Reise durch Wonkas Süßwaren-Zauberwelt ist ein einziges großes Abenteuer...
Back to Top