Mein FILMSTARTS
Neueste Kritiken der Filmstarts-Redaktion
  •  Mit den Waffen einer Frau

    Mit den Waffen einer Frau

    1. November 2007 / Dokumentation
    Von Florian Leidenberger, Ralf Heincke
    Mit Kati Wilhelm, Magdalena Neuner, Kathrin Hitzer
    Keine Frage - seit Michael Moores „Bowling For Columbine“ ist der abendfüllende Dokumentarfilm im Kino auf dem Vormarsch. Eine sehr begrüßenswerte Entwicklung, denn viel zu lange stand diese Filmform im Schatten ihres „großen“ Spielfilm-Bruders. Hierzulande kann man den Aufschwung vor allem an den Sportfilmen im Kino ablesen. Nach Dokumentationen über Fußball („Deutschland. Ein Sommermärchen“) und Handball („Projekt Gold“) verschaffen die Filmemacher Ralf Heincke und Florian Leidenberger mit „Mit den Waffen einer Frau“ jetzt dem Biathlonsport einen Auftritt auf der großen Kinoleinwand.
  •  Der Fluch - The Grudge 3

    Der Fluch - The Grudge 3

    22. Oktober 2009 / 1 Std. 30 Min. / Horror
    Von Toby Wilkins
    Mit Shawnee Smith, Marina Sirtis, Matthew Knight
    Der kleine Jake (Matthew Knight) hat die Geisterattacke auf seine Familie als einziger überlebt, doch Glauben schenkt man seinem Augenzeugenbericht nicht. Dr. Sullivan (Shawnee Smith) wird erst umgestimmt, als es schon zu spät ist und erneut Blut fließt. Nach wie vor gilt: Wer über die Türschwelle von Jakes Haus tritt, dem blüht kurz darauf ein fatales Date mit der weißen Dame. Der Hausmeister Max (Gil McKinney) hat schon Sorge genug damit, seine beiden Schwestern auf Kurs zu halten. Die kleine Rose (Jadie Hobson) braucht teure Medikamente, während Lisa (Johanna E. Braddy) mehr mit ihrer Libido als einem Beitrag zum Familienaufkommen beschäftigt ist. Doch der Fluch nimmt darauf keine Rücksicht, er fordert einmal mehr seinen Tribut...
  •  Ben X

    Ben X

    8. Mai 2008 / 1 Std. 30 Min. / Drama
    Von Nic Balthazar
    Mit Greg Timmermans, Laura Verlinden, Marijke Pinoy
    Ben (Greg Timmermans) ist anders. Er lebt in seiner eigenen Welt, in der er in seinem liebsten Onlinespiel "Archlord" Heldentaten besteht. Er spielt es, wann immer er kann und versucht, für die Widrigkeiten des wahren Lebens zu trainieren. Mit seiner Internetgefährtin Scarlite (Laura Verlinden) meistert er alle Herausforderungen und Gefahren, die ihn in der realen Welt überfordern. Der harte Alltag in der Schule ist für den verschlossenen Außenseiter eine tägliche Höllenqual. Immer wieder wird er von seinen Mitschülern gemobbt und tyrannisiert. Ben fasst einen Plan: Er will mit allem Schluss machen. Game Over. Da tritt das Mädchen aus dem Onlinespiel in sein Leben…
  •  Frontalknutschen

    Frontalknutschen

    Kein Kinostart / 1 Std. 36 Min. / Komödie, Drama
    Von Gurinder Chadha
    Mit Georgia Groome, Aaron Taylor-Johnson, Eleanor Tomlinson
    Georgia Nicolson (Georgia Groome) ist 14. Sie wünscht sich einen Sexgott als Freund und eine Super-Party zu ihrem 15. Geburtstag. Mit Robbie (Aaron Johnson) findet sie schnell ein Objekt ihrer Begierde, nur leider ist er der Freund von Erzfeindin Lindsay (Kimberley Nixon). Georgia gibt dennoch nicht auf und plant mit ihren Freundinnen die Eroberung. Sie nimmt Kussunterricht beim gleichaltrigen Exzentriker Peter (Liam Hall) und versucht das Mitleid des Tierfreunds Robbie zu wecken. Doch längst nicht alles läuft wie gewünscht. Als Georgias Vater (Alan Davies) ein Jobangebot in Neuseeland erhält, stehen Georgias Pläne vor dem Aus...
  •  Die Kunst des negativen Denkens

    Die Kunst des negativen Denkens

    18. September 2008 / 1 Std. 19 Min. / Komödie, Drama
    Von Bard Breien
    Mit Fridtjov Såheim, Kirsti Eline Torhaug, Henrik Mestad
    Tori (Kjersti Holmen) ist eine Optimistin aus dem Bilderbuch. Als Therapeutin arbeitet sie daran, einer Gruppe von vier gebeutelten Existenzen wieder Lebensmut einzuhauchen. Die Gruppe soll Geirr (Fridjov Saheim) helfen, der seit einem Unfall im Rollstuhl sitzt. Seine Frau Invild (Kirsti Eline Torhaug) hat Tori und ihre Patienten zu sich nach Hause gebeten, um ihre Ehe zu retten. Doch das läuft nicht so wie geplant - Geirr weigert sich, die Therapeutin ernsthaft zu akzeptieren. Trotzdem brechen allein durch die bloße Anwesenheit der Therapiegruppe diverse Konflikte auf beiden Seiten auf, die sich bis dahin unter der Oberfläche brodelten...
  • Bei Einbruch der Dunkelheit

    Bei Einbruch der Dunkelheit

    Kein Kinostart / 0 Std. 58 Min. / Drama
    Von Rohan Spong, Anders Nilsson
    Mit Sarah Bollenberg, Elizabeth Sandy, Natalie Bassingthwaighte
    Leyla (Oldoz Javidi) ist die Tochter eines eingewanderten Ehepaares. Ihr Vater (Cesar Sarachu) glaubt herausgefunden zu haben, dass seine ältere Tochter Nina (Bahar Pars) vorehelichen Geschlechtsverkehr hatte und damit die Ehre der Familie zerstört hat. Als die kompromisslose Härte der Konsequenzen, die ihr drohen, deutlich werden, ergreift Nina die Flucht. Sie wird zum Opfer einer gnadenlosen Hetzjagd durch die gesamte Sippe, bei der selbst die junge Leyla, die ihre große Schwester vergöttert, als Mittel zum Zweck eingesetzt wird.
  •  Precious

    Precious

    25. März 2010 / 1 Std. 49 Min. / Drama
    Von Lee Daniels
    Mit Gabourey Sidibe, Mo'Nique, Paula Patton
    Was für eine Hölle: Fettleibig, schwarz, ungebildet und bereits zum zweiten Mal vom Vater schwanger, vegetiert die 16-jährige Claireece „Precious“ Jones (Gabourey Sidibe) durch den tristen Alltag. Nur in ihren Tagträumen von Reichtum und Glamour findet sie Zuflucht vor den Misshandlungen ihrer derangierten Mutter (Mo’Nique). Dann bekommt sie die Chance, eine alternative Schule zu besuchen und einen Abschluss nachzuholen. Claireece lernt lesen und schreiben, löst sich mehr und mehr aus ihrer stummen Verharrung und findet Freunde unter ihren Mitschülerinnen. Ihr altes Leben aber lässt sich nicht so leicht abschütteln...
  •  Crank 2: High Voltage

    Crank 2: High Voltage

    16. April 2009 / 1 Std. 36 Min. / Action
    Von Mark Neveldine, Brian Taylor
    Mit Jason Statham, Amy Smart, Efren Ramirez
    Es mag unrealistisch sein, doch Chev Chelios (Jason Statham) lebt trotz des Sturzes aus einem Helikopter weiter. Seine Ruhe hat er aber auch in "Crank 2" nicht. Eine asiatische Gangsterbande sorgt dafür, dass Chevs Herz gegen eine Batterie ersetzt wird. Chev entkommt zwar, muss jedoch stetig Energiequellen anzapfen, um am Leben zu bleiben: Er leckt an Elektroteasern, steckt seinen Finger in den Zigarettenanzünder oder reibt sich – ganz im Sinne der Elektrostatik - an anderen Menschen. Auf der Suche nach seinem Herzen stößt Chev unter anderem auf die durchgeknallte Asiatin Ria (Bai Ling), seine Ex-Freundin Eve (Amy Smart) und den hundertjährigen Triadenboss Poon Dong (David Carradine). Schnell fordert die irrwitzige Hatz durch die Stadt erste Opfer...
  •  Pippa Lee

    Pippa Lee

    1. Juli 2010 / 1 Std. 33 Min. / Drama, Romanze
    Von Rebecca Miller
    Mit Robin Wright, Julianne Moore, Winona Ryder
    Pippa Lee (Robin Wright Penn) verlässt New York, um sich mit ihrem bedeutend älteren und von Herzinfarkten geplagten Gemahl Herb (Alan Arkin) im provinziellen Connecticut niederzulassen. Obgleich sich die Neue alle erdenkliche Mühe gibt, fällt ihr die Umgewöhnung schwer. Gelegentlich lässt Pippa ihre Gedanken schweifen und verliert sich in Erinnerungen an ihre schwierige Kindheit: Als Teenager (Blake Lively) verließ sie wegen der Drogensucht von Mutter Suky (Maria Bello) ihr Zuhause und fand kurzzeitig Unterschlupf bei einer Tante. Aber auch dort hielt sie es nach einem kleinen Zwischenfall mit deren Freundin Kat (Julianne Moore) nicht lange aus. In die Künstler- und Drogenszene abgerutscht, ließ sich Pippa eine Zeit lang ziellos von einem Tag zum nächsten treiben, bis sie Herb kennen lernte und mit ihm ein neues Leben begann - das nun aber auf der Kippe steht. Pippia kommt dem reizenden Nachbarssohn Chris (Keanu Reeves) näher...
  •  Das Sichtbare und das Unsichtbare

    Das Sichtbare und das Unsichtbare

    6. Dezember 2007 / 1 Std. 57 Min. / Drama
    Von Rudolf Thome
    Mit Hannelore Elsner, Guntram Brattia, Rufus Beck
    Der Maler Marquard von Polheim (Guntram Brattia) steckt in einer tiefen existentiellen Krise. Eigentlich müsste die Verleihung des mit 100.000 Euro dotierten Paul-Gaugin-Preises so etwas wie der Höhepunkt seiner Karriere sein. Endlich wird ihm die Anerkennung zuteil, die ihm so lange verwehrt geblieben ist. Doch er hat innerlich schon mit seiner Kunst abgeschlossen, und so erinnert ihn die Ehrung nur an das, was er glaubt, für immer verloren zu haben.
  • Der große Navigator (WA)

    Der große Navigator (WA)

    8. Mai 2008 / 1 Std. 20 Min. / Dokumentation
    Von Wiltrud Baier, Sigrun Köhler
    Mit Walter Jakob
    Denkt man an Missionare, dann fallen einem zunächst das vorletzte Jahrhundert und exotische, ferne Gegenden ein; Afrika und Südamerika, Kannibalen und Kreuzzüge. Aber, man mag es kaum glauben, es gibt auch Missionare, die gegenwärtig in Deutschland tätig sind und Bundesbürger zum christlichen Glauben bekehren möchten; insbesondere in den Neuen Bundesländern, die in weiten Teilen von „Heiden“ bewohnt werden. Die beiden Regisseurinnen Wiltrud Baier und Sigrun Köhler („Schotter wie Heu“) porträtieren in ihrem Dokumentarfilm „Der große Navigator“ einen dieser Missionierenden, den Schwaben Jakob Walter
  • Wie weit noch?

    Wie weit noch?

    29. Oktober 2009 / 1 Std. 32 Min. / Tragikomödie
    Von Tania Hermida
    Mit Pancho Aguirre, Tania Martinez, Fausto Miño
    Der Zufall führt die spanische Touristin Esperanza (Tania Martinez) und die einheimische Studentin Teresa (Cecilia Vallejo) zusammen. Sie sitzen nebeneinander in einem Bus von Quito nach der im Süden Ecuadors gelegenen Stadt Cuenca. Esperanza ist mit ihren Reiseführern unterwegs und will möglichst viele Sehenswürdigkeiten auf Video bannen. Die Studentin muss unbedingt nach Cuenca, um ihren Freund zu retten, der in den nächsten Tagen – wie sie meint – gegen seinen Willen mit einer anderen verheiratet wird. Nur kommen die beiden nicht weit. Ein Streik der indigenen Bevölkerung Ecuadors ist ausgebrochen, und die Straßen sind blockiert. Also beschließen sie, die sich gerade erst kennen gelernt haben, gemeinsam zu Fuß weiterzugehen…
  •  Armored

    Armored

    4. Februar 2010 / 1 Std. 28 Min. / Action, Thriller
    Von Nimrod Antal
    Mit Matt Dillon, Columbus Short, Jean Reno
    Das Geld reicht einfach nicht. Der Kriegsheimkehrer Ty Hackett (Columbus Short) muss sich nicht nur um seinen kleinen Bruder Jimmy (Andre Kinney) kümmern, sondern auch um das mit hohen Schulden beladene Familienhaus, das die verstorbenen Eltern hinterlassen haben. Beim Sicherheitsunternehmen aber verdient Ty nicht genug. Da unterbreitet ihm Kumpel Mike (Matt Dillon) ein verlockenes Angebot: Zusammen mit einem anderen Geldtransport-Fahrer will er seinen Überfall vortäuschen und das geladene Geld selbst einsacken. Hört sich wie ein perfekter Plan an - keine echten Gangster, keine Probleme. Doch die Sache läuft dennoch ganz gehörig schief. Letztendlich sitzt Ty im Geldtransporter in der Falle, während seine Kollegen, die ihm nun an den Kragen wollen, das schwer gepanzerte Sicherheitsfahrzeug aufzubrechen versuchen. Die Uhr tickt...
  •  Duplicity - Gemeinsame Geheimsache

    Duplicity - Gemeinsame Geheimsache

    30. April 2009 / 2 Std. 02 Min. / Spionage, Romanze, Thriller
    Von Tony Gilroy
    Mit Julia Roberts, Clive Owen, Tom Wilkinson
    Die ehemalige CIA-Agentin Claire Stenwick (Julia Roberts) und der frühere MI6-Spion Ray Koval (Clive Owens) haben sich aus dem Dienst verabschiedet und widmen sich als Sicherheitsberater dem deutlich profitableren „kalten Krieg" zweier internationaler Konzerne. Die beiden können zwar auf eine heiße Affäre miteinander zurückblicken, doch was sie jetzt zusammenbringt, ist eher die Aussicht auf gigantische Beute als gegenseitiges Vertrauen. Ihr Plan ist es, die beiden Unternehmensbosse (Tom Wilkinson, Paul Giamatti) bei ihrer gnadenlosen Jagd auf eine extrem wertvolle Formel gegeneinander auszuspielen. Dass dabei nichts ganz so ist, wie es auf den ersten Blick scheint, ist genauso klar wie die Tatsache, dass nicht mal Claire und Ray voreinander sicher sind. Doch eins haben die beiden Profis in ihrem gefährlichen Spiel aus Lug und Trug nicht einberechnet - die Liebe...
  • Vorne ist verdammt weit weg

    Vorne ist verdammt weit weg

    13. Dezember 2007 / Komödie
    Von Thomas Heinemann
    Mit Rainer Appel, Frank-Markus Barwasser, Martin Eschenbach
    Es gibt im Kino bestimmte Themengebiete, die sich nach Meinung vieler nur schwer miteinander verbinden lassen, und deshalb entweder gar nicht erst für die große Leinwand realisiert werden oder das Ergebnis dann eher zwiespältige Reaktionen hervorruft. So überrascht es doch, dass „Vorne ist verdammt weit weg“, der deutsche Beitrag des Regisseurs Thomas Heinemann, eben solch einen Versuch unternimmt, indem er aktuelle wirtschaftspolitische Inhalte in einer Komödie mit satirischem Anspruch zum thematischen Mittelpunkt macht.
Back to Top