Mein FILMSTARTS
Neueste Kritiken der Filmstarts-Redaktion
  •  #9

    #9

    25. Februar 2010 / 1 Std. 20 Min. / Animation, Abenteuer, Fantasy
    Von Shane Acker
    Mit Elijah Wood, Jennifer Connelly, Christopher Plummer
    Es ist eine postapokalyptische Welt der Zerstörung und der Verwüstung, in der die Mecha-Puppe 9 (Stimme: Elijah Wood) ohne jede Erinnerung an eine frühere Zeit erwacht. Eine Welt, in der die Menschheit längst von ihren eigenen Maschinen gejagt und ausgerottet wurde. Und eine Welt, in der nichts und niemand zurückgeblieben und es keine Zukunft mehr zu geben scheint. Auf einem Erkundungsstreifzug durch die Ruinen trifft 9 auf den offenbar artverwandten 2 (Martin Landau), nur um zu erleben, wie sein neuer Freund wenige Sekunden später von einer rasenden Stahlbestie mit feurig-roten Augen entführt wird. Auf der Flucht begegnet 9 weiteren Überlebenden und ihrem Anführer 1 (Christopher Plummer), der seine Herde furchtsam im Untergrund einpfercht. Doch damit will der Neuankömmling sich nicht abfinden. Gemeinsam mit dem einäugigen 5 (John C. Reilly) und der flinken 7 (Jennifer Connelly) nimmt er den Kampf gegen die geheimnisvollen Teufelsmaschinen auf...
  •  (T)Raumschiff Surprise - Periode 1

    (T)Raumschiff Surprise - Periode 1

    22. Juli 2004 / 1 Std. 23 Min. / Komödie, Sci-Fi
    Von Michael Bully Herbig
    Mit Michael Bully Herbig, Christian Tramitz, Rick Kavanian
    Wir schreiben das Jahr 2304: Die Existenz der Menschheit ist bedroht, weil sie vor 250 Jahren mit Hilfe außerirdischer Intelligenz den Mars besiedelte. Jetzt will der Herrscher über den roten Planeten, der böse Rogul (Hans Michael Rehberg), die Menschen unterjochen oder auch vernichten. Natürlich haben Erd-Königin Metapha (Anja Kling) und ihre politische Riege noch ein Ass im Ärmel. Die Besatzung des (T)Raumschiffs Surprise soll in der Zeit zurückreisen, um die Bediedlung des Mars' aufzuhalten. Etwas ungehalten, aber notgedrungen machen sich Kapitän Jürgen Thorsten Kork (Christian Tramitz), Mr. Spuck (Michael Bully Herbig) und Chefingenieur Schrotty (Rick Kavanian) auf den Weg, um die Einzelheiten ihrer Mission in Erfahrung zu bringen. Aber die Marsbewohner greifen die Erde bereits an, so dass die homosexuellen Weltraumfahrer alle Hände voll zu tun haben, um ungeschoren aus der Sache herauskommen zu können.
  •  Der Stoff aus dem die Helden sind

    Der Stoff aus dem die Helden sind

    7. September 1984 / 3 Std. 07 Min. / Abenteuer, Drama, Sci-Fi
    Von Philip Kaufman
    Mit Sam Shepard, Scott Glenn, Ed Harris
    Die Geschichte der US-amerikanischen Raumfahrt erreicht einen ersten Höhepunkt, als der Pilot Chuck Yeager (Sam Shepard) als erster Mensch die Schallgeschwindigkeit durchbricht. Als in der Folge die Sovjets 1957 erfolgreich ihren Sputnik-Satelliten ins All schießen, verdoppelt die US-Raumfahrtbehörde NASA ihre Anstrengungen, um ihrerseits einen bemannten Flug ins Weltall zu starten. Sieben Piloten (ua. Ed Harris und Scott Glenn) werden für diesen Auftrag ausgewählt. Obwohl die Anzahl der Fehlversuche und der Grad der Unsicherheit bezüglich der Raketen enorm ist, wagen diese Piloten dennoch den Versuch. Dieser Mut bringt ihnen den Respekt der Öffentlichkeit ein, die ihnen fortan nachsagt aus dem Stoff gemacht zu sein, aus dem Helden sind...
  •  Out of Time - Sein Gegner ist die Zeit

    Out of Time - Sein Gegner ist die Zeit

    11. März 2004 / 1 Std. 45 Min. / Krimi, Thriller, Komödie
    Von Carl Franklin
    Mit Denzel Washington, Eva Mendes, Dean Cain
    Polizeichef Mathias Whitlock (Denzel Washington) hat ein ziemlich geordnetes Leben in einer kleinen Stadt in Florida. Zwar macht ihm die Scheidung von seiner Polizistenfrau Alex (Eva Mendes) noch zu schaffen, aber darüber hilft ihm seine Affäre mit Anne (Sanaa Lathan) hinweg, der Frau des brutalen Footballspielers Chris (Dean Cain). Als Anne schwer erkrankt, gibt er ihr für die Behandlung eine halbe Million Dollar an sichergestelltem Drogengeld. Dumm nur, dass Anne und ihr Mann kurz darauf bei einem Brand ums Leben kommen. Jetzt muss Whitlock zusehen, dass er selbst nicht ins Visier der Fahndung gerät, den Mörder suchen, das Geld wiederbeschaffen und auch noch das FBI hinhalten, das auf das Geld wartet. Die Untersuchungen führt ausgerechnet seine Noch-Ehefrau Alex, was den Druck auf Matt nochmals erhöht...
  •  24/7 - The Passion of Life

    24/7 - The Passion of Life

    16. Februar 2006 / 2 Std. 00 Min. / Drama
    Wiederaufführungstermin 24. Juli 2016
    Von Roland Reber
    Mit Mira Gittner, Marina Anna Eich, Sabine Krappweis
    Die Hotelierstochter Eva (Marina Anna Eich) und die Soziologin Magdalena (Mira Gittner), die als Domina unter dem Pseudonym Lady Maria in einem SM-Studio tätig ist, lernen sich zufällig durch eine Motorradpanne kennen. Eva ist fasziniert von der unbekannten, bizarren Welt der Lady Maria und begibt sich mit Magdalenas Hilfe auf die Suche nach ihrer eigenen Sexualität, die sie jahrelang durch bürgerliche Konventionen unterdrückt hat. Anfangspunkt ihrer erotischen Odyssee ist ein Swingerclub, in dem Eva Mike (Michael Burkhardt) kennenlernt und in ihm einen "Reiseleiter" auf dem Weg durch Lust und Leidenschaft findet. Doch nach ihrem sexuellen Befreiungsschlag führt Eva ein Doppelleben: Ihr Vater (Zoltan Paul) darf unter keinen Umständen etwas von den Abenteuern seiner Tochter, die bald das Hotel erben soll, erfahren...
  •  Vergessene Welt - Jurassic Park

    Vergessene Welt - Jurassic Park

    7. August 1997 / 2 Std. 09 Min. / Abenteuer, Fantasy
    Von Steven Spielberg
    Mit Jeff Goldblum, Richard Attenborough, Pete Postlethwaite
    Es war vorgesehen, dass alle für den "Jurassic Park" geschaffenen Dinosaurier sterben. Ian Malcolm (Jeff Goldblum) hat nie daran geglaubt - und soll Recht behalten. Er ist der wesentliche Protagonist von "Vergessene Welt", alleine schon, weil er – abgesehen von ein paar Kurzauftritten – der einzige alte Bekannte aus „Jurassic Park“ ist. John Hammond (Richard Attenborough) beauftragt ihn mit der Leitung eines Expeditionstrupps auf eine noch von Dinos bewohnte Insel. Hammond gibt sich fest entschlossen, den Fehler aus seiner Vergangenheit wieder gut zu machen. Mit der Öffentlichkeit im Rücken, so glaubt er, kann er seinen Plan durchsetzen, die Insel unberührt zu lassen. Auf dem Eiland kommt es dann zum blutigen Überlebenskampf. Mit dabei sind auch Ians Tochter Kelly (Vanessa Lee Chester) und seine Ex Sarah Harding (Juliane Moore)...
  •  Im Schatten des Zweifels

    Im Schatten des Zweifels

    Kein Kinostart / 1 Std. 48 Min. / Krimi, Thriller
    Von Alfred Hitchcock
    Mit Teresa Wright, MacDonald Carey, Joseph Cotten
    Charles "Onkel Charlie" Oakley (Joseph Cotten) ist ein gern gesehener Gast, wenn er immer Mal seine Familie in der kleinen, anschaulichen Stadt Santa Rosa besucht. Besonders seine Nichte Charlotte (Teresa Wright), die auch von allen nur Charlie genannt wird, hat ihn ins Herz geschlossen, verbindet beide doch eine ausgeprägt seelische Verbundenheit. Doch die Freude über den Besuch wird unlängst getrübt, als Charlotte von einem Polizisten (Macdonald Carey) darüber aufgeklärt wird, dass ihr geliebter Onkel ein Verdächtiger in einigen Witwenmorden ist. Charlotte weiß nicht, wie sie darauf reagieren soll. Sie liebt ihren Onkel, findet allerdings immer mehr Indizien und Hinweise darauf, dass es sich beim tatsächlich um den gesuchten Killer handeln könnte. Dem bleibt das unübliche Verhalten seiner Nichte natürlich nicht verborgen. Schon bald gerät Charlotte immer häufiger in diverse Situationen und Unfälle hinein, die in ihrer Häufigkeit kein Zufall sein können...
  •  2LDK - 2 Zimmer, Küche, Bad

    2LDK - 2 Zimmer, Küche, Bad

    13. Mai 2004 / 1 Std. 10 Min. / Drama, Thriller
    Von Yukihiko Tsutsumi
    Mit Maho Nonami, Eiko Koike
    Nozomi und Luna bewohnen seit Jahren ein kleines Apartment in Tokio. Beide wollen Schauspieler werden, doch bisher waren sie erfolglos. Dann kommt die Chance für eine Rolle vorzusprechen. Beide wollen diese Rolle, und nun beginnt ein erbitterter Kampf. (aga)
  • Drei Chinesen mit dem Kontrabass

    Drei Chinesen mit dem Kontrabass

    16. März 2000 / 1 Std. 28 Min. / Komödie, Thriller
    Von Klaus Krämer
    Mit Claudia Michelsen, Bernd Stegemann, Edgar Selge
    Architekt Paul (Boris Aljinovic) hat ein ernsthaftes Problem: Nach einer Nacht, die er eher unbeabsichtigt im Drogenrausch verbracht hat, liegt seine untreue Freundin Gabi (Anna Maria Ondra) mit gebrochenem Genick in seiner Wohnung. Und Paul kann sich an nichts erinnern. Er bittet seinen Freund Max (Jürgen Tarrach) um Unterstützung. Er ist Arzt und somit vom Fach. Mit Hilfe von Mixer, Getreidemühle und Knochensäge soll Gabi möglichst unauffällig beseitigt werden. Allerdings weckt der Lärm, den die beiden verursachen, das Interesse des Nachbarn (Edgar Selge). Und auch Pauls Mutter (Carola Regnier) taucht ungefragt in der Wohnung auf.
  • Man to Man

    Man to Man

    Kein Kinostart / 2 Std. 02 Min. / Drama, Historie
    Von Régis Wargnier
    Mit Joseph Fiennes, Kristin Scott Thomas, Iain Glen
    Jamie Dodd (Joseph Fiennes) ist ein junger, aufstrebender Arzt und Wissenschaftler im Jahre 1870. Er nimmt an einem Projekt teil, das ihm großen Ruhm einbringen könnte. Mit seinen Kollegen Alexander Auchinleck (Iain Glen) und Fraser McBride (Hugh Bonneville) versucht er zu beweisen, dass der Mensch vom Affen abstammt. Dazu entführt er im Dschungel Afrikas zwei Pygmäen. Anhand dieser will er den Übergang vom Affen zum Menschen darstellen. Er sieht sie als sogenannten "Missing Link". Doch die Pygmäen aus Afrika zu schmuggeln gestaltet sich schwierig, weswegen er sich an die Abenteurerin Elena van den Ende (Kristin Scott Thomas) wendet. Das Experiment entwickelt sich jedoch zunehmend zu einem Desaster, da Jamie wissenschaftliche Distanz zu seinen "Versuchsobjekten", Toko (Lomama Boseki) und Likola (Cecile Bayiha) fallen lässt. So fängt er an, mit den beiden zu kommunizieren - was ihn dazu bringt, seine Theorien zu verwerfen. Seine Partner sind zu diesem Schritt noch nicht bereit und versuchen die "Missing Link"-Theorie mit Experimenten zu beweisen. Die werden immer grausamer und gefährlicher...
  •  7 Zwerge - Der Wald ist nicht genug

    7 Zwerge - Der Wald ist nicht genug

    26. Oktober 2006 / 1 Std. 35 Min. / Komödie
    Von Sven Unterwaldt
    Mit Mirco Nontschew, Boris Aljinovic, Ralf Schmitz
    Schneewittchens (Cosma-Shiva Hagen) Kind ist in Gefahr. Rumpelstilzchen (Mister Ypsilon) wird es fressen, sofern die Prinzessin ihm nicht innerhalb von zwei Tagen seinen wahren Namen nennen kann. Hilfesuchend wendet sich Schneewittchen an die sieben Zwerge, die ihr schon einmal in höchster Not beistanden. Bis auf den vereinsamten Cookie (Otto Waalkes) sind jene allerdings wie vom Erdboden verschluckt. Entschlossen macht sich der Knirps auf, seine Freunde zu suchen. In Bad Sägeberg wird er fündig. Cloudy (Boris Aljinovic), Sunny (Ralf Schmitz), Cookie (Gustav-Peter Wöhler), Tschakko (Mirco Nontschew), Speedy (Martin Schneider) und Ralfie (Norbert Heisterkampf) haben versucht, sich selbstständig zu machen, allerdings ist keiner von ihnen fähig, einer verantwortungsvollen Tätigkeit nachzugehen. Das macht ihre neue Aufgabe definitiv nicht einfacher...
  • 666 - Trau keinem mit dem du schläfst

    666 - Trau keinem mit dem du schläfst

    21. Februar 2002 / Komödie
    Von Rainer Matsutani
    Mit Hanns Zischler, Armin Rohde, Claudia Schiffer
    Ein ewiger Verlierer zu sein und gleichzeitig von der Geliebten verlassen zu werden, das trifft einen hart. Jedenfalls Frank Faust ist mit dieser Situation nervlich am Ende. Das nutzt Mephisto II aus. Er schlägt Faust einen Pakt vor: Erfolg im Austausch gegen seine Seele. Faust willigt in seiner Verzweiflung ein. Danach läuft alles auch großartig. Faust wird als erfolgreicher Architekt gefeiert, verkehrt angeblich mit den bekanntesten Prominenten und sogar Jennifer zeigt wieder Interesse. Doch Mephisto muss feststellen, dass er sich selbst unsterblich in Faust verliebt hat und wird somit plötzlich zum größten Gegner der Versöhnung zwischen Frank und Jennifer. (VA)
  • U2 3D

    U2 3D

    18. Februar 2010 / 1 Std. 30 Min. / Dokumentation, Musik
    Wiederaufführungstermin 13. März 2008
    Von Catherine Owens, Mark Pellington
    Mit Bono, The Edge, Adam Clayton
    Nunmehr gibt es aber eine neue 3D-Aufnahmetechnik, die in Fachkreisen „echtes 3D“ genannt wird. Auf die technischen Vorraussetzungen und Tricks kann an dieser Stelle freilich nicht eingegangen werden, aber: Es funktioniert. Das neue 3D-Verfahren wirkt tatsächlich „echter“. Der Konzertfilm „U2 3D“ ist nun der erste abendfüllende Kinofilm, der diese neue Technik nutzt. Und es ist durchaus sinnvoll, einen Konzertfilm in 3D zu drehen, denn natürlich geht es bei diesen (Fan-)Filmen ja nicht um das Filmische – die standardmäßige Umsetzung muss im Gegenteil als recht unfilmisch bezeichnet werden –, sondern um den Versuch, die Live-Atmosphäre eines Konzertes zu konservieren, das Gefühl des „mittendrin seins“ zu transportieren.
  •  Das Mädchen, das durch die Zeit sprang

    Das Mädchen, das durch die Zeit sprang

    24. September 2007 / 1 Std. 38 Min. / Animation, Komödie, Drama
    Von Mamoru Hosoda
    Mit Saffron Henderson, Maryke Hendrikse, Riisa Naka
    Makoto est une jeune lycéenne comme les autres, un peu garçon manqué, pas trop intéressée par l'école et absolument pas concernée par le temps qui passe ! Jusqu'au jour où elle reçoit un don particulier : celui de pouvoir traverser le temps...
  •  Der eiskalte Engel

    Der eiskalte Engel

    13. Juni 1968 / 1 Std. 45 Min. / Thriller, Drama, Krimi
    Von Jean-Pierre Melville
    Mit Alain Delon, François Périer, Nathalie Delon
    Jef Costello (Alain Delon), der Held des Films, ein schizoider Auftragsmörder, lebt nach dem Kodex des Bushidō. Seine Maxime sind die des Samurai, seine diesseitige Erfüllung ist das Sterben – und ein Held ist er nicht. Er selbst schlägt seine Wurzeln in diesen Grund, zieht sich, durch psychische Disposition befördert, zurück in den heimlich wärmenden Schoß einer Philosophie des Dienens. Doch sich in einer mannigfach freien Welt das universelle Gefängnis zu wählen, ist – für den, der zusieht – sowohl eine traurige Bezeugung als auch eine drakonische Exegese von existenzialistischem Selbstentwurf.
Back to Top