Mein FILMSTARTS
Neueste Kritiken der Filmstarts-Redaktion
  • Die Prophezeiungen von Celestine

    Die Prophezeiungen von Celestine

    8. November 2007 / 1 Std. 39 Min. / Abenteuer, Thriller, Action
    Von Armand Mastroianni
    Mit Matthew Settle, Thomas Kretschmann, Sarah Wayne Callies
    Eine Freundin (Robyn Cohen) erzählt dem Geschichtslehrer John Woodson (Matthew Settle), der seine Stelle verloren hat, von einer geheimnisvollen peruanischen Schrift, in der es um eine Zeitenwende hin zu mehr Spiritualität und Mitmenschlichkeit geht. Obwohl John skeptisch ist, macht er sich auf den Weg nach Peru, um sich mit dem Inhalt der geheimnisvollen Schrift zu beschäftigen. Dabei gerät er jedoch in eine Auseinandersetzung zwischen staatlichen Stellen und anderen gesellschaftlichen Kräften hinein, in die auch Pater Jose (Castulo Gierra) verwickelt ist, der für den Fund der Schrift mitverantwortlich ist. Wil (Thomas Kretschmann), ein Mitarbeiter Pater Joses, fängt Woodson schließlich ab, um ihn in Sicherheit zu bringen. Damit beginnt für den Geschichtslehrer eine ebenso abenteuerliche wie gefährliche Reise, die sein Inneres verändern wird.
  •  The Fall

    The Fall

    12. März 2009 / 1 Std. 57 Min. / Abenteuer, Drama, Fantasy
    Von Tarsem Singh
    Mit Lee Pace, Catinca Untaru, Justine Waddell
    Los Angeles in den 1920ern: Der verletzte Hollywood-Stuntman Roy Walker (Lee Pace) liegt im Krankenhaus und erzählt der achtjährigen Alexandria (Catinca Untaru) Geschichten, damit die ihn mit Morphium versorgt und er sich umbringen kann. Er berichtet ihr von fünf Helden auf einem Rachefeldzug: Der ehemalige Sklave Otta Benga (Marcus Wesley), der italienische Sprengstoffexperte Luigi (Robin Smith), der Inder (Jeetu Verma) [1], der stark verfremdete Charles Darwin (Leo Bill) und der maskierte Bandit (Lee Pace in einer Doppelrolle) wollen gemeinsam Rache an dem bösen Governor Odious (Daniel Caltagirone) üben. Alexandria gefallen die Erzählungen des Invaliden. Sie möchte mehr von ihnen hören und beschafft dem Stuntman deswegen eifrig die geforderten Beruhigungsmittel. Erst spät merkt sie, worauf Erzählung und Handeln ihres neu gewonnenen Freundes hinauslaufen...
  • Knallhart

    Knallhart

    9. März 2006 / 1 Std. 38 Min. / Drama
    Von Detlev Buck
    Mit David Kross, Jenny Elvers-Elbertzhagen, Erhan Emre
    Michael Polischka (David Kross) und seine Mutter Miriam (Jenny Elvers-Elbertzhagen) trifft fast der Schlag, als beide von Dr. Klaus Peters (Jan Henrik Stahlberg) auf die Straße gesetzt werden. Dem gelackten Peters ist seine Geliebte Miriam nicht mehr attraktiv genug. Ohne finanzielle Mittel folgt der soziale Abstieg in den Berliner Bezirk Neukölln, wo raue Sitten herrschen. Während Miriam damit beschäftigt ist, sich wieder einen Liebhaber aus gutem Hause anzulachen, um Neukölln schleunigst verlassen zu können, muss Michael mit der alltäglichen Gewalt zurechtkommen. Er und seine neuen Freunde Crille (Arnel Taci) und Matze (Kai Michael Müller) werden von Erol (Oktay Özdemir) und seiner Bande drangsaliert. Doch dann lernt Michael den Drogendealer Hamal (Erhan Emre) kennen, der einen Kurier braucht. Der Junge glaubt, auf diese Weise den Demütigungen entkommen zu können. Dabei bemerkt er nicht, dass er in einen Strudel der Gewalt gerät.
  •  Das Leben der Anderen

    Das Leben der Anderen

    23. März 2006 / 2 Std. 17 Min. / Drama
    Von Florian Henckel von Donnersmarck
    Mit Ulrich Mühe, Sebastian Koch, Martina Gedeck
    Oberstleutnant Anton Grubitz (Ulrich Tukur) beauftragt Stasi-Hauptmann Gerd Wiesler (Ulrich Mühe) damit, den Dramatiker Georg Dreyman (Sebastian Koch) und seine Lebensgefährtin, den Theaterstar Christa-Maria Sieland (Martina Gedeck), auszuspionieren. Wiesler soll herausfinden, ob der Dramatiker wirklich so politisch loyal ist, wie er vorgibt. Infolgedessen verwanzt das Ministerium für Staatssicherheit die Wohnung des Künstlers und richtet auf dem Dachboden des Hauses eine Einsatzzentrale ein, in der alles, was in Dreymanns Wohnung geschieht, aufgenommen und akribisch protokolliert wird. Doch auch an Wiesler selbst geht das Eindringen in "das Leben der Anderen" nicht spurlos vorbei. Zumal er bald herausfindet, dass es bei der ganzen Aktion eigentlich gar nicht so sehr um die Loyalität Dreymans zum Staat, sondern um seine schöne Freundin Christa-Maria geht, an der auch andere Männer Interesse haben...
  •  Disturbia

    Disturbia

    20. September 2007 / 1 Std. 45 Min. / Thriller
    Von D.J. Caruso
    Mit Shia LaBeouf, Carrie-Anne Moss, David Morse
    Kale Brecht (Shia LaBeouf) zieht sich mehr und mehr in sich selbst zurück, nachdem sein Vater (Matt Craven) gestorben ist. Auch eckt er immer häufiger mit dem Gesetz an, sehr zum Missfallen seiner allein erziehenden und hart arbeitenden Mutter Julie (Carrie-Anne Moss). Sie kann nicht verhindern, dass Kale schließlich von einem Richter unter Hausarrest gestellt wird. Mit seiner Fußfessel darf sich der Junge nur 30 Meter von der Station in der Küche entfernen, ansonsten schrillt der Alarm los und die Cops stehen innerhalb von Sekunden vor der Tür. Kale reagiert auf seinen eingeschränkten Lebensraum wie es jeder Teenager tun würde, also mit Fast Food, X-Box 360 und Trash-TV. Doch dieses Lotterleben ihres Sohnes schaut sich Mutter Julie (Carrie-Anne Moss) nicht allzu lang tatenlos mit an: das Internet wird abbestellt und das TV-Stromkabel kurzerhand gekappt. Die nun folgende lange Weile macht Kale fertig. Da trifft es sich gut, dass die neu eingezogene Nachbarstochter Ashley (Sarah Roemer) ziemlich heiß ist und Kale ein Fernglas zur Hand hat. Irgendwann beginnt er, auch ein Interesse an einem weiteren Nachbarn zu entwickeln – und glaubt, im unscheinbaren Mr. Turner (David Morse) einen Killder zu entdecken...
  •  Die Eisprinzen

    Die Eisprinzen

    10. Mai 2007 / 1 Std. 33 Min. / Komödie
    Von Josh Gordon, Will Speck
    Mit Will Ferrell, Jon Heder, Will Arnett
    Buchstäblich am Höhepunkt ihrer Karriere schlittern Chazz (Will Ferrell) und Jimmy (Jon Heder) in ihr sportliches Verhängnis. Bei den Olympischen Winterspielen in Salt Lake City 2002 schaffen es beide Eiskunstlauf-Rivalen erst nach ganz oben aufs Siegertreppchen, um dann genau dort eine Prügelei zu beginnen. Alles, wofür sie gekämpft haben, haben sie sich zunichtegemacht, die Goldmedaillen werden ihnen wieder abgenommen und sie bekommen eine Sperre auf Lebenszeit im Männer-Einzel. Einige Jahre später in der sportlichen Verbannung schaffen es die beiden tatsächlich, ihren Streit beiseitezulegen und ein delikates Schlupfloch im Regelwerk des internationalen Eiskunstlaufverbandes zu finden. Schließlich gibt es im Eiskunstlauf ja auch die Paar-Disziplin, die eben auch ein reines Männerpaar nicht ausschließt.
  •  Step Up

    Step Up

    5. Oktober 2006 / 1 Std. 43 Min. / Musik, Krimi, Romanze
    Von Anne Fletcher
    Mit Jenna Dewan, Rachel Griffiths, Deirdre Lovejoy
    Tyler (Channing Tatum) muss 200 Sozialstunden in einer Kunstschule ableisten. Hier tummeln sich junge Musiker, Sänger und Tänzer. Erst lehnt er die "Snobs" ab - dann ändert die schöne Nora (Jenna Dewan) seine Einstellung, als er sie zu klassischer Musik tanzen sieht. Sie ist ihrerseits fasziniert von seinem kraftvollen Breakdance zum Hip-Hop-Beat. Erst der Ausfall von Noras Tanzpartner für die alles entscheidende Abschlussaufführung gibt den beiden die Möglichkeit, einander kennen und schließlich lieben zu lernen. Das geht natürlich nicht immer geradlinig zu und birgt so manches Hindernisse...
  • Der fliegende Händler

    Der fliegende Händler

    24. April 2008 / 1 Std. 36 Min. / Komödie, Drama
    Von Eric Guirado
    Mit Nicolas Cazalé, Clotilde Hesme, Daniel Duval
    Der Provinz hat Antoine (Nicolas Cazalé) vor einigen Jahren den Rücken gekehrt. Die Enge, die letztlich auch zu Streitigkeiten mit seinen Eltern geführt hat, konnte er einfach nicht mehr ertragen. Aber besonders erfolgreich ist er nicht gewesen. Als Kellner verdient er sich seinen Lebensunterhalt. Der einzige Lichtblick in Antoines Leben ist seine Nachbarin Claire (Clotilde Hesme), mit der er gern mehr als nur befreundet wäre. Überraschenderweise bittet ihn eines Tages seine Mutter (Jeanne Goupil), nach Hause zu kommen. Sie braucht Hilfe im kleinen Kramladen, mit dem sie die Versorgung des Bergdorfes sicherstellt, in dem sie wohnt. Antoines Vater (Daniel Duval) hat einen Herzinfarkt erlitten und kann die notwendige Arbeit nicht mehr erledigen. Da Claire von der Idee begeistert ist, in die Einsamkeit der Berge zu ziehen, ist auch Antoine bereit, in die ungeliebten Jagdgründe seiner Kindheit einzutauchen. Aber die familiären Konflikte stellen ihn vor eine Herausforderung.
  •  In 3 Tagen bist du tot

    In 3 Tagen bist du tot

    22. Februar 2007 / 1 Std. 35 Min. / Horror
    Von Andreas Prochaska
    Mit Sabrina Reiter, Julia Rosa Stöckl, Michael Steinocher
    Unmittelbar nach ihrer bestandenen Maturaprüfung erhält Nina (Sabrina Reiter) eine SMS ohne Absender: "In 3 Tagen bist du tot!", lautet der beunruhigende Inhalt. Als die Schülerin ihren Freunden davon erzählt, stellt sich heraus, dass alle die gleiche Drohung bekommen haben. Ein Scherz, denken die Teenager und stürzen sich lieber in die feucht fröhliche Abi-Feier. Auf der Abschlussparty verschwindet dann auch schon Ninas Freund Martin (Laurence Rupp), der erst am nächsten Morgen - am Grund des örtlichen Sees an einen Gullydeckel gefesselt - wieder auftaucht. Der erste Verdacht fällt auf Schulfreak Patrick (Julian Sharp), der heimlich in Nina verschossen ist. Doch während dieser noch beim Verhör sitzt, attackiert der geheimnisvolle Killer schon seine nächsten Opfer. Nina, Clemens (Michael Steinocher), Alex (Nadja Vogel) und Mona (Julia Rosa Stöckl) beginnen, darüber nachzudenken, wer ihnen aus welchem Grund nach dem Leben trachten könnte...
  •  Nach der Hochzeit

    Nach der Hochzeit

    1. Februar 2007 / 2 Std. 00 Min. / Drama
    Von Susanne Bier
    Mit Mads Mikkelsen, Sidse Babett Knudsen, Rolf Lassgård
    Jacob Petersen (Mads Mikkelsen) leitet seit Jahren ein Waisenhaus in Indien. Die finanzielle Ausstattung der karitativen Einrichtung ist immer klamm, sodass stets neue Gelder akquiriert werden müssen. Er reist nach Dänemark, um eine Spende des Milliardärs Jørgen (Rolf Lassgård) in Empfang zu nehmen, erfährt jedoch, dass dieser sich noch gar nicht entschlossen hat, ausgerechnet Jacobs Projekt zu unterstützen. Als Jørgens Tochter Anna (Stine Fischer Christensen) am nächsten Tag heiratet, ist auch Jacob eingeladen. Die Feier hält eine ganz besondere Überraschung für ihn bereit, trifft er doch seine ehemalige Freundin Helene (Sidse Babett Knudsen) wieder, die er vor langer Zeit betrogen hatte. Wie sich herausstellt, ist Anna in Wirklichkeit Jacobs Tochter und auch Jørgen hatte noch ganz andere Motive, Jacob nach Dänemark zu holen.
  •  Death Sentence - Todesurteil

    Death Sentence - Todesurteil

    13. September 2007 / 1 Std. 45 Min. / Action, Drama, Thriller
    Von James Wan
    Mit Kevin Bacon, Aisha Tyler, Kelly Preston
    Nick Hume (Kevin Bacon) ist ein freundlicher, ruhiger Manager, auf den zuhause seine Frau Helen (Kelly Preston) und seine pubertierenden Söhne Lucas (Jordan Garrett) und Brendan (Stuart Lafferty) warten. Nicks Leben verläuft gut, bis er eines Tages mit ansehen muss, wie sein ältester Sohn von einer Straßengang brutal ermordet wird. Danach erfährt die Familie, dass der gefasste Täter keine höhere Strafe als ein paar Jahre Gefängnis bekommt. Gequält von Trauer und Schmerz ist der Familienvater bald nur noch von einem Gedanken besessen: Rache. Er wird Richter, Jury und Henker in einer Person, denn alle Beteiligten sollen für das grauenvolle Verbrechen büßen, erbarmungslos und ohne Ausnahme. Ein gnadenloser Krieg nimmt seinen Lauf: die Darly-Gang gegen die Hume-Familie!
  •  X-Men Origins: Wolverine

    X-Men Origins: Wolverine

    29. April 2009 / 1 Std. 45 Min. / Fantasy, Sci-Fi, Action
    Von Gavin Hood
    Mit Hugh Jackman, Danny Huston, Liev Schreiber
    X-Men-Spin-Off rund um den beliebten Helden Wolverine.Der Film erzählt die Vorgeschichte Wolverines mit Augenmerk auf seine mysteriöse Vergangenheit, seine komplexe Beziehung zu Victor Creed (Liev Schreiber) und das ominöse Weapon X-Programm. Logan (Hugh Jackman) und sein älterer Bruder Victor "Sabretooth" Creed (Liev Schreiber) sind Teil einer Spezialeinheit unter der Leitung von Oberst William Stryker (Danny Huston), die nur aus Mutanten besteht. Bei einem Einsatz in einem abgelegenen Dorf kommt es zum Eklat: Weil die anderen Teammitglieder auch Unschuldige hinrichten, steigt Logan aus und setzt sich als Holzfäller in die kanadischen Rocky Mountains ab, wo er sich in die Lehrerin Kayla Silverfox (Lynn Collins) verliebt. Doch der Mutant bleibt nicht lange ungestört. Victor ist offensichtlich durchgedreht und hat sich in den Kopf gesetzt, Logan zu töten. Vorher aber bringt er Kayla um. Logan ist innerlich vollkommen zerstört und sinnt fortan auf Rache. Um Victor zu vernichten, lässt er sich von Stryker das außerirdische Metall Adamantium in Knochen und Krallen spritzten...
  •  Der Feind in den eigenen Reihen - Intimate Enemies

    Der Feind in den eigenen Reihen - Intimate Enemies

    Kein Kinostart / 1 Std. 48 Min. / Kriegsfilm, Drama
    Von Florent Siri
    Mit Benoît Magimel, Albert Dupontel, Aurélien Recoing
    Algerien, 1959: Der blutige Unabhängigkeitskrieg der rebellischen FLN gegen die Franzosen, die das Land seit 150 Jahren besetzt halten, läuft mit voller Härte. Der junge, von Idealismus geprägte Lieutenant Terrien (Benoît Magimel) hat sich freiwillig gemeldet, um an der Front das Kommando über einen Außenposten zu übernehmen. Dort trifft er auf den erfahrenen, aber völlig desillusionierten Sergeant Dougnac (Albert Dupontel), mit dem er einen Rädelsführer der FLN aufspüren soll. Terrien ist anfangs entsetzt von den Foltermethoden und inoffiziellen Exekutionskommandos seiner Einheit. Doch die Realität eines Krieges gegen einen Feind, der oft genug unsichtbar zu sein scheint, verändert auch seinen Charakter. Er wird immer stärker in die fragwürdigen Methoden der Kriegsführung hineingezogen, die mit seinem Idealismus nichts zu tun haben. So muss er nicht nur gegen einen äußeren Feind, sondern auch gegen die Unmenschlichkeit kämpfen, die ihn zu übermannen droht.
  • Babooska

    Babooska

    15. Februar 2007 / 1 Std. 40 Min. / Dokumentation
    Von Tizza Covi, Rainer Frimmel
    Mit Babooska Gerardi, Michele Pellegrini, Ciccio Gerardi
    Tizza Covi und Rainer Frimmel beobachten in ihrem mehrfach preisgekrönten Dokumentarfilm „Babooska“ das Leben einer Familie, die einen Wanderzirkus betreibt und mit diesem durch Italien reist. Ohne Hast, mit einem Gespür für kleine, wahre Momente und immer das Besondere im Alltäglichen suchend, tasten die beiden Filmemacher sich an eine Lebensart heran, die sich dem Schlagen von Wurzeln entzieht und zahlreiche Entbehrungen, aber auch Bereicherungen mit sich bringt. Lange Plansequenzen geben dem Zuschauer ausreichend Zeit, sich in neue Situationen einzufinden.
  •  Irina Palm

    Irina Palm

    14. Juni 2007 / 1 Std. 43 Min. / Tragikomödie
    Von Sam Garbarski
    Mit Marianne Faithfull, Predrag 'Miki' Manojlovic, Kevin Bishop
    Die warmherzige Maggie (Marianne Faithfull) hat seit einiger Zeit mit einer schwierigen Situation zu kämpfen. Sie unterstützt ihren schwer kranken Enkel Olly (Corey Burke) finanziell, obwohl sie sich das eigentlich gar nicht leisten kann. Auch Ollys Eltern Tom (Kevin Bishop) und Sarah (Siobhán Hewlett) fehlt das notwendige Geld, um ihren Sohn im Ausland behandeln lassen zu können. Aber nur dadurch besteht eine Chance auf Heilung, andernfalls stirbt Olly. Da Maggie schon alle Ressourcen aufgebraucht hat, muss sie unbedingt Geld verdienen. Da sie zeit ihres Lebens nur Hausfrau war und keine nennenswerten Qualifikationen besitzt, hat Maggie große Schwierigkeiten, eine Stelle zu finden. Doch gerade, als sie zu verzweifeln droht, wird sie auf ein Stellenangebot aufmerksam. Hinter der harmlos klingenden Beschreibung verbirgt sich die Tätigkeit in einem Sexklub. Maggie soll in einer abgeschotteten Kabine sitzend Männer mit der Hand befriedigen, die ihren Schwanz durch ein Loch in der Wand stecken. In ihrer Not bleibt ihr keine andere Wahl, als für Klubbesitzer Miki (Predrag Manojlovic) zu arbeiten.
Back to Top