Mein FILMSTARTS
Neueste Kritiken der Filmstarts-Redaktion
  • Herr Vig und die Nonne

    Herr Vig und die Nonne

    7. Februar 2008 / 1 Std. 24 Min. / Dokumentation
    Von Pernille Rose Grønkjær
    Mit Ambrosija, Sister Ambrosija, Mr. Vig
    82 Jahre ist er alt, und fast sein ganzes Leben hat der eigenbrötlerische Herr Vig allein verbracht. Dabei hatte er jedoch stets einen großen Traum: Er wollte aus seinem Schloss in Dänemark ein Kloster machen und damit ein Denkmal gegen seine eigene Vergänglichkeit setzen. Aber als plötzlich eine Delegation russischer Nonnen auf Besuch kommt, um das Gebäude auf seine Eignung zu überprüfen, muss der Einsiedler sein Haus plötzlich mit einer ganzen Schar frommer und vor allem fremder Frauen teilen. (j.b.)
  •  Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen

    Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen

    28. Januar 2010 / 1 Std. 30 Min. / Animation, Komödie
    Von Phil Lord, Christopher Miller (XXXIV)
    Mit Bill Hader, Anna Faris, Neil Patrick Harris
    Angriffslustige Rattenvögel, Haarentferner und Aufsprühschuhe - das sind die Dinge, mit denen sich Erfinder Flint Lockwood (Stimme: Bill Hader) in seinem Umfeld eher weniger beliebt macht. Nur von seiner Mutter Fran (Lauren Graham) bekommt er Zuspruch. Nach ihrem Tod zieht er sich immer mehr in seine Technikwelt zurück und träumt den großen Durchbruch herbei. Sein Ziel: mit einem hochkomplexen Apparat will er Wasser in Essen verwandeln und so seine Heimatstadt retten. Just in dem Moment, als der verkommene Bürgermeister Shelbourne (Bruce Campbell) einen gewaltigen Freizeitpark eröffnen will, gerät Flints Erfindung außer Kontrolle und zerstört alles was nicht niet- und nagelfest ist. Als kurz darauf leckere Hamburger vom Himmel fallen, will Flint aber niemand mehr böse sein. Das Naturereignis zieht auch die angehende, liebreizende Wetterreporterin Sam (Anna Faris) an...
  • Die Aufschneider

    Die Aufschneider

    8. Februar 2007 / Komödie
    Von Carsten Strauch
    Mit Carsten Strauch, Rainer Ewerrien, Cosma Shiva Hagen
    Das Gesundheitswesen war schon immer ein Hort des Chaos. Zu viele Interessensgruppen kämpfen um zu wenig Geld, da ist ein unerbittliches Hauen und Stechen unausweichlich. Gerade in letzter Zeit sorgten protestierende Ärzte, so berechtigt ihre Anliegen auch sein mögen, nicht unbedingt für eine Verbesserung ihres ohnehin nicht einwandfreien Rufs. Mittlerweile tief im Allgemeinbewusstsein verankert ist das Klischee vom raffgierigen Chefarzt, der, kaum hat er sich an seinem armen Patienten eine goldene Nase verdient, fröhlich pfeifend in sein Luxusauto springt und sich auf dem Golfplatz vergnügt.
  •  Eins, zwei, drei

    Eins, zwei, drei

    18. Dezember 1961 / 1 Std. 55 Min. / Komödie
    Von Billy Wilder
    Mit James Cagney, Horst Buchholz, Pamela Tiffin
    MacNamara ist der Direktor des Coca-Cola-Vertriebs in West-Berlin, möchte aber hoch hinaus und Leiter von ganz Europa werden. Um es so weit zu schaffen, muss die Vita stimmen. Zu allem Unglück hat sich seine Tochter jedoch mit einem linientreuen Ost-Berliner verheiratet.
  •  Wie ein wilder Stier

    Wie ein wilder Stier

    12. März 1981 / 2 Std. 09 Min. / Drama, Biografie
    Von Martin Scorsese
    Mit Robert De Niro, Cathy Moriarty, Joe Pesci
    Jack La Motta (Robert de Niro) ist in den 1940ern und 1950ern neben Sugar Ray Robinson (Johnny Barnes) einer der bekanntesten Boxer. Vor allem die Duelle der beiden Kämpfer sind legendär. Der Film spielt zwischen 1941 und 1964 und basiert auf der 1970 erschienenen Autobiografie La Mottas. Aufgewachsen in der Lower East Side in New York begann er schon als Jugendlicher mit dem Boxen. Die Handlung setzt ein, kurz bevor La Motta seine langjährige Frau Vickie (Cathy Moriarty) – gerade mal 15 Jahre alt – kennen lernt. Neben Vickie gibt es letztlich nur einen Menschen, der für La Motta eine Bedeutung hat: sein Bruder und Manager Joey (Joe Pesci). La Motta wächst (wie Scorsese) in Little Italy auf, und der Film schildert neben dem Boxen das soziale Milieu, in dem La Motta von Beginn an als ein Mann gezeigt wird, dessen Leben sich fast ausschließlich nur um ihn selbst dreht.
  •  Rocky

    Rocky

    1. April 1977 / 1 Std. 59 Min. / Action, Drama
    Von John G. Avildsen
    Mit Sylvester Stallone, Talia Shire, Burt Young
    Es sind alles andere als Traumjobs, die Rocky Balboa (Sylvester Stallone) in einem heruntergekommenen Stadtteil von Philadelphia erledigt: So arbeitet er z. B. als Geldeintreiber für den Kredithai Gazzo (Joe Spinell) - bringt es aber nicht übers Herz, den säumigen Schuldnern auch mal die Finger zu brechen. In seiner Freizeit steigt Rocky in den Ring und kämpft. Er hält sich für einen guten Boxer, aber die fehlende Disziplin verhindert, dass er sein volles Talent auch im Alter von 30 Jahren zur Geltung bringen kann. Dazu hat er sich verliebt und versucht, die extrem schüchterne und unsichere Tierhandlungsverkäuferin Adrian (Talia Shire) für sich zu gewinnen. Sie leidet unter ihrem impulsiven und jähzornigen Bruder Paulie (Burt Young), mit dem sie zusammen lebt. Eines Tages kommt für Rocky jedoch völlig unverhofft die Chance seines Lebens. Der Schwergewichtschampion Apollo Creed (Carl Weathers) sucht für seinen nächsten Kampf einen Ersatzgegner, da der ursprüngliche Herausforderer sich verletzt hat...
  •  Tropa de Elite

    Tropa de Elite

    6. August 2009 / 1 Std. 55 Min. / Action, Drama, Thriller
    Von José Padilha
    Mit Wagner Moura, Caio Junqueira, André Ramiro
    Wenn die Polizei im Kampf gegen die Gangs an die Grenzen ihrer Fähigkeiten stößt, rücken in den Favelas von Rio De Janeiro die Männer der BOPE aus. Den Captain des Bataillons, Nascimento (Wagner Moura), nimmt seine Aufgabe immer mehr mit. Schweißausbrüche und Angstattacken machen ihm die sowieso schon lebensgefährlichen und blutigen Einsätze zur Hölle. Außerdem drängt seine schwangere Freundin darauf, dass er seinen Job aufgibt. Er sagt ja, muss aber erst einen Nachfolger finden. Gut im Rennen sind die beiden Polizisten und Jugendfreude Matias (André Ramiro) und Neto (Caio Junqueira). Doch während die idealistischen Neuen in einem knallharten Aussiebungsverfahren auf die Probe gestellt werden, lernen sie auch die andere Seite ihres Berufes kennen: Korruption, fragwürdige Arbeitspraktiken und argwöhnische Kollegen...
  •  Die Wilden Kerle 5

    Die Wilden Kerle 5

    21. Februar 2008 / Familie, Action, Abenteuer
    Von Joachim Masannek
    Mit Jimi Blue Ochsenknecht, Sarah Kim Gries, Paula Schramm
    Nach ihrem Sieg über die Silberlichten haben die Wilden Kerle allen Grund zum Feiern. Doch die Freude währt nicht lange: Leon (Jimi Blue Ochsenknecht) ist plötzlich spurlos verschwunden. Vanessa (Sarah Kim Gries) und ihre Freunde stehen vor einem Rätsel. Raban (Raban Bieling) und Joschka (Kevin Iannotta) vermuten, dass er den Vampiren zum Opfer gefallen ist. Gemeinsam macht sich die Gruppe auf die Suche und gelangt schließlich hinter den Horizont - in das Reich der Schattensucher, wie sich die Vampire nennen. Den Warnungen des Steinmannes (Philip Gaube) zum Trotz treten die Kerle in die Welt der Schattenwesen ein, um Leon zu retten. Dort treffen sie auf Darkside (Marvin Unger), den Anführer der Blutsauger, der sie zu einem 3D-Fußballmatch herausfordert. Gewinnen die Kerle, wird Leon freigelassen. Bei einer Niederlage müssen die Freunde allerdings eine Nacht im Reich der Schattensucher verbringen – die Folgen sind abzusehen…
  •  Das Appartement

    Das Appartement

    14. Februar 2014 / 2 Std. 05 Min. / Tragikomödie, Romanze
    Von Billy Wilder
    Mit Hope Holiday, Naomi Stevens, Joyce Jameson
    Der Junggeselle C.C. Baxter (Jack Lemmon) hat alles was er braucht, um in der Firma Karriere zu machen. Denn sein hübsches Appartement an Manhattans Westside ist bei den leitenden Angestellten des Versicherungskonzerns sehr beliebt, in dem er arbeitet. Baxter vermietet es als Liebesnest, um beruflich aufzusteigen. Als er eines Tages wieder in sein Appartement zurückkehrt, nachdem er es ein paar Stunden vermietet hatte, findet er dort die Fahrstuhlführerin Fran (Shiley MacLaine) aus seiner Firma leblos vor. Es gelingt ihm zwar, die unter eine Überdosis Schlaftabletten leidende Frau wieder ins Leben zurückzuholen, aber jetzt muss sich Baxter zwischen Moral und Karriere entscheiden, zumal er selbst in Fran verliebt ist.
  • Gegenschuss - Aufbruch der Filmemacher

    Gegenschuss - Aufbruch der Filmemacher

    14. Februar 2008 / 2 Std. 05 Min. / Dokumentation
    Von Dominik Wessely
    Mit Hark Bohm, Rainer Werner Fassbinder, Michael Fengler
    Auch wenn es mit dem deutschen Kino in den vergangenen Jahren wieder bergauf ging, wir mit "Nirgendwo in Afrika" und "Das Leben der Anderen" gleich zwei Mal den Oscar für den besten nicht-englischsprachigen Film absahnen konnten und die Werke der „Berliner Schule“ ("Falscher Bekenner", "Ferien", "Pingpong") von der französischen Kritik als „Deutsche Nouvelle Vague“ gefeiert werden, liegen die herausragenden Dekaden heimischen Filmschaffens dennoch weiter zurück. Wenn man genauer hinsieht, bleiben schlussendlich eigentlich nur zwei Jahrzehnte übrig, zwischen denen man wählen muss, um den absoluten Höhepunkt deutscher Leinwandkunst zu bestimmen.
  •  Winx Club

    Winx Club

    4. September 2008 / 1 Std. 25 Min. / Animation
    Von Iginio Straffi
    Mit Maia Baran, Jennifer Bare, Tony Beck
    Irgendwie besteht Kinderunterhaltung mittlerweile nur noch aus Phänomenen. Egal, ob „Pokémon“, „Dragon Ball“ oder „Harry Potter“, heutzutage stürmen Franchises die Kinderzimmer nicht mehr nur mit Büchern, Filmen und Bettwäsche, sondern gleich mit einer ganzen eigenen Sub-Kultur im Handgepäck. Auch die italienische Animations-Serie „Winx Club“ ist ein solches Kultphänomen. Alles ist haargenau auf die Zielgruppe abgestimmt.
  • Batman: Gotham Knight

    Batman: Gotham Knight

    Kein Kinostart / 1 Std. 15 Min. / Animation, Action
    Von Bruce Timm, Futoshi Higashide, Hiroshi Morioka
    Mit Ana Ortiz
    Batman (Kvin Conroy), der berühmte Held im Feldermauskostüm, darf sich in sechs Episoden als Retter von Gotham City beweisen. Das Segment „Have I Got a Story For You“ stellt vier Skateboard-Kids in den Mittelpunkt, die als Pralhanse angebliche Erlebnisse mit Batman zum Besten geben, schließlich aber selbst auf den Helden treffen. „Crossfire“ zeigt die beiden Polizisten Crispus Allen (Gary Dourdan) und Anna Ramirez (Ana Ortiz) bei der Eskortierung eines Verbrechers. Dabei geraten sie in eine wüste Schießerei rivalisierender Banden. In „Field Test“ prüft Bruce Wayne eine neue Erfindung von Lucius Fox (Kevin Michael Richardson) auf ihre Tauglichkeit für seine Batman-Rolle. „In Darkness Falls“ konfrontiert Batman mit einer deformierten Kreatur, die in den Abwasserkanälen Gotham Citys haust. In „Working Through Pain“ muss der schwer verletzte Batman seine mentalen Fähigkeiten reaktivieren, um seinen Schmerz überwinden zu können, während er aus den Abwasserkanälen wieder nach Hause gelangen will. Und in „Deadshot“ muss sich Batman mit dem legendären Killer Deadshot auseinandersetzen.
  •  Monsoon Wedding

    Monsoon Wedding

    18. April 2002 / 1 Std. 54 Min. / Tragikomödie, Romanze
    Von Mira Nair
    Mit Naseeruddin Shah, Lillete Dubey, Shefali Shetty
    Neu Dehli: Lalit (Naseeruddin Shah) und Pimmi Verda (Lillete Dubey) bereiten die Hochzeit ihrer Tochter Ria (Shefali Shetty) vor. Es ist eine arrangierte Hochzeit, zu der sich die junge Frau hat überreden lassen, nachdem sie die Affäre mit einem verheirateten Mann endgültig beendet hat. Nun wird Ria also mit einem Inder verheiratet, der momentan in Texas lebt und den sie so gut wie gar nicht kennt. Die Zusammenkunft der Familie zu diesem Anlass, aus allen Teilen der Welt reisen sie an, hat sowohl spaßige als auch ernste Folgen. Bei dem Fest treffen nicht nur verschiedene Generationen und Schicksale zusammen, sondern auch die zwei Welten Indiens - die moderne und die traditionelle. Gucci gegen Sari. Der turbulente Höhepunkt nähert sich, als die Hochzeit in den Fluten des beginnenden Monsoons und im Chaos zu versinken droht.
  • Schwedisch für Fortgeschrittene

    Schwedisch für Fortgeschrittene

    5. Juli 2007 / 1 Std. 42 Min. / Komödie
    Von Colin Nutley
    Mit Helena Bergström, Maria Lundqvist, Johan Rabaeus
    Wenn eine Single-Mutter über vierzig in eine Disco geht, einen über den Durst trinkt und mal so richtig die Sau rauslässt, gilt sie nach heutigen Maßstäben bestenfalls als peinlich. Wenn ein Mann im gleichen Alter hingegen eine Teenagerin schwängert, wird er dafür von seinen Geschlechtsgenossen mit unverhohlener Bewunderung geehrt. Ein verqueres Gesellschaftsbild, das es – auch durchaus im Kino! – auf jeden Fall anzuprangern und aufzubrechen gilt. Ob man dies jedoch in Form einer Anti-Männer-Powerfrauen-Komödie, wie sie uns nun mit Colin Nutleys schwedischem „Heartbreak Hotel“ vorgesetzt wird, tun muss, ist dann schon eine andere Frage, auf die wohl nur die weiblichen 51 Prozent der Weltbevölkerung mit „Ja“ antworten würden.
  •  Trip to Asia - Die Suche nach dem Einklang

    Trip to Asia - Die Suche nach dem Einklang

    28. Februar 2008 / 1 Std. 48 Min. / Dokumentation, Musik
    Von Thomas Grube
    Mit Simon Rattle, Virginie Reibel, Toru Yasunaga
    Über 20.000 Menschen haben sich auf dem Chiang-Kai-Shek-Gedächtnisplatz in Taiwans Hauptstadt Taipeh versammelt und jubeln frenetisch. Diese Menschen haben gerade den Auftritt der Berliner Philharmoniker in ihrer Stadt auf großen Leinwänden verfolgt und nun gelten ihre Ovationen dem Dirigenten Simon Rattle und Musikern des Orchesters. Die Philharmoniker sind von dieser für sie ungewohnten Begeisterung sichtbar beeindruckt. Thomas Grube fängt die außergewöhnliche Hochstimmung in seiner Dokumentation „Trip To Asia“ ein und gewährt darüber hinaus Einblick in das Innenleben der Musiker, die an diesem ganz besonderen Ort spielen. Die Energie, die sich von dem beeindruckten Publikum auf das Orchester überträgt, ist in der Musik an diesem Abend widergespiegelt und der Film ist der Beweis auf Zelluloid dafür...
Back to Top