Mein FILMSTARTS
Neueste Kritiken der Filmstarts-Redaktion
  •  Passwort: Swordfish

    Passwort: Swordfish

    2. November 2001 / 1 Std. 39 Min. / Thriller, Action, Krimi
    Von Dominic Sena
    Mit John Travolta, Hugh Jackman, Halle Berry
    Gangster Gabriel (John Travolta) plant einen neun Milliardencoup mit seiner Freundin Ginger (Halle Berry). Doch dafür brauchen sie den Computerhacker Stanley (Hugh Jackman). Der darf nach einem Gefängnisaufenthalt seine Tochter nicht mehr sehen. Also wird er mit der Aussicht überredet, nach dem Coup genug Geld zu bekommen, um sich einen Anwalt für den Sorgerechtsstreit leisten zu können. Der Hacker willigt ein und programmiert einen Computerwurm, der es Gabriel ermöglicht, 9,5 Millionen Dollar von der Weltbank zu erbeuten - eine Summe, die für Terroranschläge ausgegeben werden soll...
  • Días de Santiago

    Días de Santiago

    8. Dezember 2005 / 1 Std. 25 Min. / Drama
    Von Josué Mendez
    Mit Pietro Sibille, Milagros Vidal, Marisela Puicón
    Der 23-jährige Santiago Román kehrt nach Lima zurück, nachdem er drei Jahre als Soldat für sein Land gedient hat. Er war an der Grenze zu Ecuador im Einsatz und in der Bekämpfung von Terror und Drogenhandel. Jetzt möchte er ein normales Leben beginnen, arbeiten und eine Familie gründen, doch die Regierung hält für ihre Soldaten keine Unterstützung bereit und in Peru gibt es zu wenig Arbeitsplätze. Santiago muss selber schauen, wie er mit dem zivilen Leben zurechtkommt.
  • Unter Kontrolle

    Unter Kontrolle

    31. Juli 2008 / 1 Std. 38 Min. / Thriller, Drama
    Von Jennifer Lynch
    Mit Julia Ormond, Bill Pullman, Pell James
    In der kanadischen Einöde gab es eine bestialische Mordserie. Die FBI-Agenten Elizabeth Anderson (Julia Ormond) und Sam Hallaway (Bill Pullman) werden beauftragt, drei Überlebende zu befragen. Bereits bei der Ankunft ergeben sich Spannungen mit der örtlichen Polizei und den drei sehr unterschiedlichen Zeugen: einem Polizisten (Kent Harper), einer Drogenabhängigen (Pell James) und einem kleinen Mädchen (Ryan Simpkins). Unter der Mithilfe von Chief Billings (Michael Ironside) beginnt in drei seperaten Räumen ein kompliziertes Verhör. Bald stellt sich heraus, dass die Zeugen mehr wissen, als sie zuzugeben bereit sind...
  •  Der Mieter

    Der Mieter

    Kein Kinostart / 1 Std. 19 Min. / Drama, Krimi
    Von Alfred Hitchcock
    Mit Marie Ault, Arthur Chesney, Reginald Gardiner
    London wird von einer schrecklichen Mordserie erschüttert. Ein an Jack-The-Ripper erinnernder Täter bringt innerhalb nur kurzer Zeit serienweise Prostituierte um. Jeden Dienstag schlägt er zu und alle seine Opfer haben blonde Haare. Am Tatort hinterlässt er stets einen Zettel auf dem "Der Rächer" steht. Gerade als die Hysterie um den mysteriösen Frauenmörder ihren Höhepunkt erreicht, zieht ein zwielichtiger Fremder (Ivor Novello) in eines der Zimmer des Ehepaares Bunting (Marie Ault, Arthur Chesney) und ihrer Tochter Daisy (June). Macht sich der neue Mieter anfangs noch überall beliebt, beobachtet ihn Mrs Bunting eines Nachts, wie er sich scheinbar unbermerkt aus seinem Zimmer zu stehlen versucht. Kurz darauf ereignet sich in der Nähe des Hauses der nächste Mord. Der mysteriöse Fremde gerät hierauf immer mehr in das Visier der polizeilichen Ermittlungen, die pikanterweise von Daisys Verlobtem Joe (Malcolm Keen) geleitet werden. Dass Daisy ebenfalls blonde Haare hat, trägt dabei nicht gerade zu Deeskalation der Szenerie bei.
  •  Pretty Woman

    Pretty Woman

    5. Juli 1990 / 1 Std. 59 Min. / Komödie, Romanze
    Von Garry Marshall
    Mit Richard Gere, Julia Roberts, Ralph Bellamy
    In Hollywood, dem Ort der Träume, zählt für Edward Lewis (Richard Gere) nur eines: das große Geschäft. Ein Business-Trip hat den reichen Geschäftsmann nach L.A. geführt, wo er das angeschlagene Unternehmen von James Morse (Ralph Bellamy) aufkaufen und profitabel wieder verkaufen will – eine Transaktion, die sein Anwalt Phillip Stuckey (Jason Alexander) bereits von langer Hand geplant hat. Aus Langeweile fährt er mit dem Sportwagen seines Anwalts durch die Stadt und trifft dabei auf die Prostituierte Vivian (Julia Roberts), die ihm dabei hilft, zu seinem Hotel zu kommen. Da Lewis frisch getrennt ist, verbringt er die Nacht mit Vivian. Die Prostituierte ist ihm sogar so sympathisch, dass er sie bittet, ihn eine Woche lang zu begleiten. Während Vivian fasziniert in eine Welt eintritt, die ihr bislang verwehrt war, entwickelt Lewis Gefühle für sie. Eine zarte Liebesgeschichte entbrennt.
  •  Der Himmel von Hollywood

    Der Himmel von Hollywood

    29. Juli 2004 / 1 Std. 30 Min. / Komödie, Krimi
    Von Sönke Wortmann
    Mit Tom Berenger, Burt Reynolds, Rod Steiger
    Mit "Der Himmel von Hollywood" hat Sönke Wortmann den gleichnamigen Roman von Leon de Winters verfilmt. Darum dreht sich die Gangsterkomödie: Die drei ausrangierten Schauspieler Tom Greener (Tom Berenger), Kage Mulligan (Burt Reynolds) und Floyd Benson (Rod Steiger) finden bei einer nächtlichen Sauftour eine übel zugerichtete Leiche, pikanterweise direkt unter dem weltweit bekannten Hollywoodschriftzug auf den Hügeln von Los Angeles. Floyd kennt den Toten. Es ist der Gangster Toni, den Floyd erst kurz zuvor in einer Mafiavilla gesehen hat, während er dort einen Job zu verrichten hatte. Was tun? Die drei beschließen eine Performance ihres schauspielerischen Könnens hinzulegen, die ihnen zum Comeback verhelfen soll. Sie legen die Leiche erst einmal auf Eis, observieren die Mafiosi und warten auf den richtigen Zeitpunkt, um eine größere Menge Geld aus den bösen Buben heraus zu pressen und somit alle ihre Probleme gleichzeitig zu lösen...
  •  Merry Christmas

    Merry Christmas

    24. November 2005 / 1 Std. 55 Min. / Drama, Kriegsfilm, Historie
    Von Christian Carion
    Mit Diane Kruger, Benno Fürmann, Guillaume Canet
    Es wird sicher ein Weihnachtsfilm der ganz anderen Art. Statt Geschenketerror und aufgezwungener Besinnlichkeit beschäftigt sich der französische Regisseur Christian Carion („Eine Schwalbe macht den Sommer“) mit der auf Tatsachen basierenden Geschichte der Begegnung von deutschen, französischen und britischen Soldaten am Weihnachtsabend 1914 zwischen den Fronten.
  • Dirty Movie - Porno für Anfänger!

    Dirty Movie - Porno für Anfänger!

    Kein Kinostart / 1 Std. 40 Min. / Komödie
    Von Michael Traeger
    Mit Jeff Bridges, Tim Blake Nelson, Joe Pantoliano
    Andy Sargentees (Jeff Bridges) erster Auftritt lässt sogleich vermuten, dass die idealtypische US-amerikanische Erfolgskurve seiner Karriere nicht nur einen Knick in die falsche Richtung erlitten hat. Beim Geburtstagsbesuch seines Sohnes, der jetzt mit der Ex und ihrem Neuen in ungleich luxuriöseren Vorstadt-Verhältnissen lebt (eigener Basketballcourt im Kinderzimmer), wird dem Vater sein bisheriges Versagen überdeutlich unter die Nase gerieben. Frustriert zieht er sich in seine Stammkneipe zurück, Dreh- und Angelpunkt des dörflichen Lebens.
  •  Frida

    Frida

    6. März 2003 / 2 Std. 00 Min. / Biografie, Drama
    Von Julie Taymor
    Mit Salma Hayek, Alfred Molina, Geoffrey Rush
    "Frida" war für Hauptdarstellerin Selma Hayek ein Herzensprojekt, das sie gegen viele Widerstände durchgesetzt hat.Nachdem Frida Kahlo (Salma Hayek) 1925 im Alter von 18 bei einem Busunfall schwer verletzt wurde, beginnt sie wie besessen zu malen. Mit dem Pinsel therapiert sie im Bett ihre psychischen und physischen Schmerzen. Gerade auf dem Weg der Besserung lernt sie Diego Rivera (Alfred Molina) kennen und bitte ihn, ehrlich ihr Talent einzuschätzen. Er ist begeistert von ihrem Können - und auch von ihrer Schönheit. Bald schon heiraten sie und werden zu einem der schillerndsten und aufregendsten Paare des 20. Jahrhunderts. Gemeinsam erobern sie die Kunstwelt. Ihre ungewöhnliche Liebesgeschichte, die Bisexualität, Polygamie und eine Scheidung überlebt, geht durch Täler und über Berge. Sie hält bis zum Tode Fridas.
  •  Corpse Bride

    Corpse Bride

    3. November 2005 / 1 Std. 15 Min. / Animation, Fantasy, Familie
    Von Mike Johnson, Tim Burton
    Mit David Nathan, Johnny Depp, Helena Bonham Carter
    Mit dem Animationsfilm „Corpse Bride“ führt Tim Burton die düster-romantische Tradition seiner Filme „Edward mit den Scherenhänden“ und „The Nightmare Before Christmas“ fort. Die Handlung dieses Puppentrickfilms spielt in einem europäischen Dorf des 19. Jahrhunderts: Der junge Victor van Dort (Johnny Depp), Sohn einer wohlhabenden Fischereifamilie, wird nach der unfreiwilligen Hochzeit mit der geheimnisvollen Leichenbraut Emily (Helena Bonham Carter) in die Unterwelt entführt, während seine eigentliche Braut Victoria Everglot (Emily Watson) einsam in der Welt der Lebenden zurückbleibt. Natürlich versucht Victor, das Todesreich zu verlassen, um wieder sein normales Leben führen und die Liebe zu Victoria erfüllen zu können. Aber die Zeit drängt, denn Victorias Eltern Finnis (Albert Finney) und Maudeline (Joanna Lumley) haben mit Lord Barkis Bittern (Richard E. Grant) schon einen alternativen Ehemann für ihre Tochter gefunden.
  •  Der Prinz und ich

    Der Prinz und ich

    20. Mai 2004 / 1 Std. 51 Min. / Romanze
    Von Martha Coolidge
    Mit James McGowan, Julia Stiles, Luke Mably
    Paige Morgan (Julia Stiles) hat feste Vorstellungen von ihrem Leben: Sie will Ärztin werden und so in der ganzen Welt helfen. An der Universität in Wisconsin lernt sie Eddie (Luke Mably) kennen - schon prallen zwei Welten aufeinander. Und wie es im Leben so ist: Gegensätze ziehen sich an, sie verlieben sich ineinander. Doch was niemand ahnt: Eddie ist der Kronprinz von Dänemark. Als sein Vater erkrankt und er zurück in seine Heimat muss, steht Paige vor der Entscheidung: Liebe oder Beruf?
  •  James Bond 007 - GoldenEye

    James Bond 007 - GoldenEye

    28. Dezember 1995 / 2 Std. 10 Min. / Spionage, Action
    Von Martin Campbell
    Mit Pierce Brosnan, Sean Bean, Izabella Scorupco
    Der berühmteste Spion der Welt ist wieder zurück. Doppelnullagent James Bond (Pierce Brosnan) erhält von seinem Boss, Geheimdienstchefin M (Judi Dench), den Auftrag, die Zugangscodes für die potenzielle Superwaffe "GoldenEye" zurückzugewinnen, einem Satelliten, der mit elektromagnetischer Strahlung alles Leben auf der Erde vernichten könnte. Die Codes wurden von der militärischen Organisation "Janus" in ihre Gewalt gebracht, der russische General Orumov (Gottfried John) versucht damit, die Macht in seinem nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion chaotischen Land zu übernehmen. Gemeinsam mit der Computerspezialistin Natalya Simonova (Isabella Scorupco) macht sich James Bond Jagd nach den Schurken, die sie quer über den ganzen Erdball führt. Doch jemand ist ihnen immer einen Schritt voraus, ein Verräter aus den eigenen Reihen, den Bond für einen Freund hielt.
  •  Wie werde ich ihn los - in 10 Tagen

    Wie werde ich ihn los - in 10 Tagen

    17. April 2003 / 1 Std. 50 Min. / Romanze, Komödie
    Von Donald Petrie
    Mit Kate Hudson, Matthew McConaughey, Adam Goldberg
    Kolumnistin Andie Anderson (Hudson) hat ein Problem: Ihre Chefin (Bebe Neuwirth) verlangt, dass sie eine Topstory liefert, für die aber nur zehn Tage bleiben. Andies Auftrag besteht darin, einen Mann kennenzulernen und dann nach Möglichkeit alles falsch zu machen, was man in einer jungen Beziehung falschen machen kann. Die eigene Erfahrung soll dem Artikel Authentizität bringen, das passende "Opfer" ist mit Benjamin Barry (Matthew McConaughey) schnell gefunden. Doch der erfolgreiche Werber sieht sich keineswegs in der Opferrolle. Im Gegenteil. Um einen neuen Auftrag an Land zu ziehen, wettet er mit seinem Boss, dass er in zehn Tagen jede Frau dazu bringen kann, sich in ihn zu verlieben. Wie passend für Andie...
  •  Mean Creek

    Mean Creek

    26. Mai 2005 / 1 Std. 29 Min. / Drama
    Von Jacob Aaron Estes
    Mit Rory Culkin, Trevor Morgan, Ryan Kelley
    Sam (Rory Culkin) ist nicht der einzige, der in der Schule von dem streitlustigen George (Josh Peck) schikaniert und verprügelt wird. Als er nach einem weiteren blauen Auge seinem großen Bruder Rocky (Trevor Morgan) davon berichtet, entwickelt der einen Plan. Bei einem Bootsausflug soll dem Schulschläger mit einem Streich endlich einmal heimgezahlt werden, was er sonst immer anderen antut.
  •  Der ewige Gärtner

    Der ewige Gärtner

    12. Januar 2006 / 2 Std. 08 Min. / Thriller
    Von Fernando Meirelles
    Mit Ralph Fiennes, Rachel Weisz, Danny Huston
    Der in Kenias Hauptstadt Nairobi tätige britische Diplomat Justin Quayle (Ralph Fiennes) wird von der Nachricht tief getroffen, dass seine Frau Tessa Abbott Quayle (Rachel Weisz) gemeinsam mit ihrem Fahrer ermordet aufgefunden worden ist. Entgegen seines bisherigen Naturells beginnt Quayle mit Nachforschungen über die Hintergründe, da er nicht so ganz an die Theorie glaubt, dass der Arzt Arnold Bluhm (Hubert Koundé), Tessas Begleiter, für den Mord verantwortlich ist. Quayle taucht in die Arbeit seiner Frau ein, die ihm bis dahin weitgehend unbekannt war. Dabei stößt er auf brisante Informationen, die Tessa vor ihrem Tod über das Treiben der Pharmaindustrie gesammelt hat. Quayle führt die Nachforschungen fort und versucht unter Einsatz seines Lebens, die Hintermänner zu enttarnen, die für den Mord an seiner Frau und kriminelle Machenschaften auf dem Gebiet der Arzneimittelforschung verantwortlich sind.
Back to Top