Mein FILMSTARTS
Neueste Kritiken der Filmstarts-Redaktion
  • Paradise Now

    Paradise Now

    29. September 2005 / 1 Std. 27 Min. / Drama
    Von Hany Abu-Assad
    Mit Lubna Azabal, Hiam Abbass, Kais Nashef
    Nachdem er in "Rana's Wedding", seinem romantischen Drama über eine junge Palästinenserin und ihre Suche nach einem Bräutigam, schon einen Blick auf den alltäglichen Wahnsinn in Jerusalem geworfen hatte, führt Hany Abu-Assads jüngster, in den Palästinensischen Gebieten gedrehter Film abermals die tragisch-abstrusen Folgen des Nahostkonflikts vor Augen.
  • Heffalump

    Heffalump

    31. März 2005 / 1 Std. 06 Min. / Animation, Familie, Fantasy
    Von Frank Nissen
    Mit Jim Cummings, Ken Sansom, John Fiedler
    Riesige Fußstapfen im Hundertmorgenwald! Die können nur von einem Heffalump stammen - aber das sind doch Monster, oder doch nicht? Winnie Puuh und Co. brechen auf zu einer Abenteuerreise, die leider nicht so viel Spannendes zu bieten hat, wie sie verspricht.
  •  Jurassic Park III

    Jurassic Park III

    2. August 2001 / 1 Std. 32 Min. / Abenteuer, Sci-Fi, Action
    Von Joe Johnston
    Mit Sam Neill, Alessandro Nivola, William H. Macy
    Die Dinos sind wieder los. Sie treiben ihr Unwesen auf einer Insel, wo sie durch Menschenhand gezüchtet werden. In diese Gefahrenzone gerät unfreiwillig Dr. Alan Grant. Er wird von einem Ehepaar auf eine angeblich harmlose Expedition eingeladen, die sich jedoch als sehr gefährlich herausstellt. Es beginnt ein Kampf ums Überleben. (VA)
  • Die Reise der Pinguine

    Die Reise der Pinguine

    13. Oktober 2005 / 1 Std. 25 Min. / Dokumentation
    Von Luc Jacquet
    Mit Romane Bohringer, Charles Berling, Jules Sitruk
    Der Pinguin... Eigentlich ähnelt er mehr einem Delphin als einem Vogel, dessen Gattung er gleichwohl angehört. Kräftig, geschmeidig, wie ein Torpedo schießt er aus der Tiefe des Meeres empor, gleitet übers Eis und richtet sich mühsam auf, bis er schließlich aufrecht steht. Doch auf festem Boden ist es mit der Eleganz des Pinguins schlagartig vorbei. Jetzt wirkt er ungeschickt und hilflos, selbst das kleinste Hindernis scheint für ihn unüberwindbar.
  •  Tierisch wild

    Tierisch wild

    1. Juni 2006 / 1 Std. 22 Min. / Animation
    Von Steve Williams
    Mit Didier Gustin, Emmanuel Jacomy, Kelyan Blanc
    Wenn abends die Lichter im New Yorker Zoo ausgeschaltet werden, übernehmen die Tiere das Terrain. Allen voran der Star des Zoos – der legendäre Löwe Samson. Aber der Ruhm hat auch düstere Seiten: Samson´s rebellischer Sohn Ryan, der nie aus dem Schatten seines Vaters heraustreten konnte, kommt einfach nicht damit klar, dass er nicht wie sein fabelhafter Vater aus der Wildnis stammt und auch nicht so gut brüllen kann wie sein großes Vorbild.
  •  Dead Man Walking - Sein letzter Gang

    Dead Man Walking - Sein letzter Gang

    11. April 1996 / 2 Std. 02 Min. / Drama
    Von Tim Robbins
    Mit Helen Hester, Jack Henry Robbins, Gil Robbins
    Der zum Tode verurteilte Häftling Matthew Poncelet (Sean Penn) warten schon seit sechs Jahren auf seine Urteilsvollstreckung. In einem Brief bittet er die eher unkonventionelle Nonne Schwester Helen Prejean (Susan Sarandon) um Hilfe, die noch nicht mit einem Schwerverbrecher zu tun hatte. Sie antwortet auf sein Schreiben und besucht ihn schließlich im Staatsgefängnis von New Orleans. Dort ist sie mit der von Bürokratie beherrschten Welt des Strafvollzugs konfrontiert und entschließt sich, dem Häftling trotz seiner ablehnenden Art und seines Zynismus zu helfen. Bei ihrem Versuch, den sicheren Tod Poncelets doch noch abzuwenden, muss sie erfahren, wie wenig ein Menschenleben für Politik, Behörden und Medien wert ist und sieht sich schließlich auch mit den Eltern der Opfern konfrontiert, die eine Vergeltung für den Mord an ihren Kindern einfordern. Schwester Prejean findet sich bald zwischen den Fronten wieder und wird von Selbstzweifeln geplagt. Ist es richtig, sich auf die Seite eines Mörders zu stellen?
  •  Heartbreakers - Achtung: Scharfe Kurven

    Heartbreakers - Achtung: Scharfe Kurven

    24. Mai 2001 / 2 Std. 03 Min. / Komödie
    Von David Mirkin
    Mit Sigourney Weaver, Jennifer Love Hewitt, Gene Hackman
    Max (Sigourney Weaver) und ihre Tochter Page (Jennifer Love Hewitt) sind ein hinreißendes und erfolgreiches Betrüger-Duo: Max verdreht reichen Männern den Kopf und bringt sie dazu, sie zu heiraten. Am Tage nach ihrer Trauung erscheint dann Page auf der Bildfläche und verführt den frischgebackenen Ehegatten, sodass Max umgehend die Scheidung einreichen und eine saftigen Abfindung einstreichen kann. Eigentlich möchte sich Page selbstständig machen, aber Max will ihre Tochter nicht verlieren. Es gelingt ihr, Page für einen letzten gemeinsamen Coup zu gewinnen. Nachdem ihre Masche schon bei Werkstattbesitzer Dean (Ray Liotta) hervorragend funktioniert hat, soll der milliardenschwere Tabakmogul William Tensy (Gene Hackman) ihr nächstes Opfer werden. Max will bei dem kettenrauchenden Ekelpaket beweisen, dass sie noch nicht zu alt für den Job ist. Währenddessen passiert Page das Schlimmste, was einem in ihrem Metier passieren kann. Sie verliebt sich in den Barbesitzer Jack (Jason Lee), den sie aber eigentlich abzocken will...
  • Meeresfrüchte

    Meeresfrüchte

    21. Juli 2005 / 1 Std. 33 Min. / Komödie
    Von Olivier Ducastel, Jacques Martineau
    Mit Valeria Bruni Tedeschi, Gilbert Melki, Jean-Marc Barr
    Es ist Sommer. Zum ersten Mal reist Marc (Gilbert Melki) mit seiner Frau Béatrix (Valeria Bruni-Tedeschi) und den Kindern in das Haus am Mittelmeer, in dem er als Teenager immer die Ferien verbrachte. Obwohl der Mistral bläst und das Meer noch kühl ist, weckt die sommerliche Hitze allmählich Sinne und Sehnsüchte. Das gilt nicht nur für die heranwachsenden Kinder, die ihre Lust entdecken, sondern auch für die Eltern, vor allem für Beatrix. Während Tochter Laura (Sabrina Seyvenou) sehnlichst auf die Ankunft ihres Freundes wartet, der sie mit seinem Motorrad aus dem Familientrott befreien soll, wird Beatrix durch ihren Liebhaber Mathieu (Jacques Bonnaffé) auf Trab gehalten, der völlig unerwartet eintrifft. Sohn Charly Romain Torres) hingegen streift mit seinem Freund Martin (Édouard Collin) durch die Gegend, ohne zu wissen, dass der schwule Martin in ihn verliebt ist.
  • Plötzlich verliebt

    Plötzlich verliebt

    10. Februar 2005 / 1 Std. 29 Min. / Komödie
    Von Joe Nussbaum
    Mit Alexa PenaVega, Mika Boorem, Jane Lynch
    Am treffendsten lässt sich „Plötzlich verliebt“ als ein „Girls Club“ für Arme beschreiben. Dass sich aus einer vorhersehbaren, eindimensionalen Geschichte immer noch ein amüsanter Film machen lässt, bewies Mark S. Waters mit seinem diesjährigen Überraschungserfolg. Joe Nussbaum liefert mit seinem Leinwanddebüt nun das negative Äquivalent ab. Dort wo Waters immer wieder herrlich ironische Gags zwischen den ganzen Teenie-Klamauk einstreute, herrscht bei Nussbaum gepflegte Langeweile vor.
  •  Der Obrist und die Tänzerin

    Der Obrist und die Tänzerin

    16. März 2003 / 2 Std. 15 Min. / Drama
    Von John Malkovich
    Mit Javier Bardem, Juan Diego Botto, Laura Morante
    Der Polizist Agustin Rejas (Javier Bardem) soll einer Reihe von Anschlägen nachgehen: An allen möglichen Laternenmasten in der Hauptstadt des Landes wurden tote Hunde aufgehängt, die Pappschilder mit der Aufschrift „Lang lebe Präsident Ezequiel“ um den Hals tragen. Weitere Terroranschläge folgen. Ein Junge betritt mit demselben Spruch ein Wahllokal und bringt eine Bombe zur Explosion. Ein einsamer Angler wird erschossen. Ein Hund mit einer Dynamitstange am Bein rennt in eine Menschengruppe. Ein Auto fährt in einen Markt und explodiert. All diese Anschläge nehmen Bezug auf eine ominöse Person namens Ezequiel (angelehnt an den biblischen Propheten Hesekiel). Agustin und General Merino (Oliver Cotton) vermuten zwar, dass eine terroristische Gruppe hinter den Anschlägen steckt; doch es gibt keine weiteren Erklärungen, politischen Manifeste oder ähnliches, die eine Identifizierung ermöglichen würde.
  •  Spiel ohne Regeln

    Spiel ohne Regeln

    22. September 2005 / 1 Std. 53 Min. / Komödie
    Von Peter Segal
    Mit Adam Sandler, Chris Rock, Burt Reynolds
    Paul Crewe (Adam Sandler) war Spielmacher eines professionellen Football-Teams, doch in letzter Zeit steht es nicht gut um seine Karriere. Als ob es nicht schon genug wäre, dass gegen ihn wegen Manipulationsvorwürfen ermittelt wird - nein, er ist auch noch im Gefängnis gelandet, nachdem er sich betrunken eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert hat. Kaum im Knast angekommen, beginnen die Probleme für Paul erst richtig. Neben seinen politischen Ambitionen ist Gefängnis-Direktor Warden Hazen (James Cromwell) ein Football-Fanatiker durch und durch. In seinem nur aus Wächtern zusammen gewürfelten Semi-Pro-Team stecken Unsummen. Trotzdem ist der Trophäenschrank noch leer. Da kommt Paul wie gerufen. Er soll das Team der Wächter coachen und ihnen den einen oder anderen Profitrick beibringen. Um dem Captain des Wächter-Teams (William Fichtner) eins auszuwischen, willigt Paul schließlich ein. Er organisiert mit Hilfe des Caretakers (Chris Rock) und der in die Jahre gekommenen Football-Ikone Nate Scarborough (Burt Reynolds) ein Vorbereitungsspiel: Wächter gegen Knackis…
  • Metallica: Some Kind of Monster

    Metallica: Some Kind of Monster

    26. August 2004 / 2 Std. 20 Min. / Dokumentation, Musik
    Von Joe Berlinger, Bruce Sinofsky
    Mit James Hetfield, Lars Ulrich, Kirk Hammett
    Metallica, das Aushängeschild des Heavy Metal, war drauf und dran an den Egos der Bandmitglieder kaputt zu gehen. Davon handelt die Dokumentation "Some Kind Of Monster".
  •  African Queen

    African Queen

    Kein Kinostart / 1 Std. 48 Min. / Abenteuer, Kriegsfilm, Romanze
    Von John Huston
    Mit Katharine Hepburn, Humphrey Bogart, Robert Morley
    Eine kleine Siedlung in Deutsch-Ostafrika wird während des Ersten Weltkriegs durch einen deutschen Angriff zerstört. Dabei kommt Pastor Samuel Sayer (Robert Morley) ums Leben, der zusammen mit seiner zugeknöpften Schwester Rose (Katherine Hepburn) eine Mission betrieben hat. Rose ist nun auf die Hilfe des raubeinigen Flusskapitäns Charlie Allnutt (Humphrey Bogart) angewiesen, der sie mit seinem Schiff African Queen in bewohntes Gebiet bringen soll. Während der Reise entwickelt sich zwischen den beiden zutiefst unterschiedlichen Charakteren ein konfliktgeschwängertes Miteinander. Die Auseinandersetzungen binden sie jedoch stärker aneinander, statt sie zu trennen. So fassen Charlie und Rose schließlich den Plan, die deutschen Truppen zu bestrafen, die das Dorf zerstört haben. Aber die Gefahren der Natur lassen das Vorhaben fast unmöglich erscheinen.
  •  Toy Story

    Toy Story

    21. März 1996 / 1 Std. 17 Min. / Animation, Komödie
    Von John Lasseter
    Mit Tim Allen, Don Rickles, Jim Varney
    Andys (Stimme: John Morris) Spielzeuge haben - wie alle Spielzeuge dieser Welt - ein Geheimnis: sobald ihre Besitzer das Zimmer verlassen, erwachen sie zum Leben. Als es mal wieder soweit ist, beraumt Cowboy Woody (Stimme: Tom Hanks) eine Versammlung der Kinderzimmerbewohner an, denn mit Andys Geburtstag steht einer der meist gefürchtetsten Tage des Jahres vor der Tür. Ein neues Spielzeug könnte die gefestigten Strukturen der Gemeinschaft erschüttern oder gar zum Ersetzen eines Gruppenmitglieds führen. Nur Woody scheint keine Angst zu verspüren, schließlich ist er sich der Gunst seines Herrchens mehr als gewiss. Doch die Ankunft der Raumfahrer-Actionfigur Buzz Lightyear (Stimme: Tim Allen) verändert das Leben im Kinderzimmer schlagartig...
  •  Ritter aus Leidenschaft

    Ritter aus Leidenschaft

    6. September 2001 / 2 Std. 12 Min. / Action, Abenteuer
    Von Brian Helgeland
    Mit Heath Ledger, Mark Addy, Rufus Sewell
    Junker William (Heath Ledger), Sohn eines armen Dachdeckers, träumte schon als kleiner Junge davon, hoch zu Ross als Ritter bei Turnieren aufzutreten. Und als sein Meister, ein angesehener Ritter noblen Geschlechts, eines Tages bei einem Turnier stirbt, erfüllt sich William seinen Traum. Er gibt sich mit Hilfe seiner Freunde Roland (Mark Addy), Chaucer (Paul Betanny), Wat (Alan Tudyk) und Schmiedin Christina (Berenice Beso) als Sir Ulrich von Lichtenstein aus und reitet von einem Sieg zum anderen. Während die Massen vor Begeisterung toben und Edelfräulein Jocelyn (Shannyn Sossamon) Interesse am Edelmann zeigt, plant der verschlagene Count Adhemar (Rufus Sewell) seinen Konkurrenten niederträchtig auszuschalten. Doch ein Ritter wie William stellt sich jedem Kampf...
Back to Top