Mein FILMSTARTS
Neueste Kritiken der Filmstarts-Redaktion
  •  The Dark

    The Dark

    26. Januar 2006 / 1 Std. 35 Min. / Fantasy, Thriller
    Von John Fawcett
    Mit Sean Bean, Maria Bello, Maurice Roëves
    Schon kurz nach der Ankunft der New Yorkerin Adelle (Maria Bello) und ihrer Tochter Sarah (Sophie Stuckey) in dem abgelegenen Landhaus, dem Wohnsitz ihres Ehemanns James (Sean Bean), verschwindet die Tochter des Paares auf ungeklärte Weise. Visionen einer ertrinkenden Sarah, die Adelle schon Tage zuvor heimgesucht hatten, stimmen erschreckend genau mit den Geschehnissen überein...
  •  Singles - Gemeinsam einsam

    Singles - Gemeinsam einsam

    22. April 1993 / 1 Std. 39 Min. / Tragikomödie, Romanze
    Von Cameron Crowe
    Mit Bridget Fonda, Matt Dillon, Campbell Scott Michael
    Linda (Kyra Sedgwick) ist enttäuscht von den Männern. Sie muss immer wieder die Erfahrung machen belogen zu werden, wenn sie selbst sich gerade emotional öffnet und glaubt, nun endlich ihren Traummann gefunden zu haben. Steve (Campbell Scott) wiederum scheint sich zunächst keine großen Illusionen mehr zu machen die Richtige zu finden. Er konzentriert sich auf seinen Job als Nahverkehrsplaner und lernt dann doch nach kurzer Zeit eben Linda auf einem Konzert kennen und lieben. Beide gehen daraufhin, unsicher ob ihrer gesammelten Erfahrungen, eine Beziehung miteinander ein. Steve kümmert sich außerdem um seine Freundin Janet (Bridget Fonda), die den umtriebigen Musiker Cliff (grandios: Matt Dillon) liebt und diese Liebe zu ihm manifestiert sehen will, indem sie sich die Oberweite vergrößern lässt. Dann ist da noch die schräge Debbie (Sheila Kelley), ebenfalls mit Steve, Janet und Cliff befreundet, die die Männer für sich über ein ganz spezielles Kontaktanzeigenvideo begeistern will. Doch in der Folge muss die gesamte Clique erkennen, dass der Weg zur Zweisamkeit ein steiniger bleibt, der von emotionalen Rückschlägen, falschen Entscheidungen und großen Missverständnissen gesäumt ist.
  • Saint Ralph

    Saint Ralph

    1. Dezember 2005 / 1 Std. 38 Min. / Tragikomödie
    Von Michael McGowan
    Mit Adam Butcher, Campbell Scott Michael, Gordon Pinsent
    Wunder geschehen. Ein schönes Beispiel dafür ist Michael McGowans Tragikomödie „Saint Ralph“, mit welcher er uns diese wunderbare Tatsache – passend zur Vorweihnachtszeit – in charmantester Weise vor Augen führt. Die Geschichte um den jungen Teenager Ralph, der fest entschlossen ist, ein Wunder zu vollbringen, um seine kranke Mutter aus dem Koma zu erlösen, besticht durch ihren besonderen, individuellen Witz und sprudelt dabei nur so über vor ansteckender Lebensfreude.
  •  Harry Potter und der Orden des Phönix

    Harry Potter und der Orden des Phönix

    12. Juli 2007 / 2 Std. 18 Min. / Fantasy, Abenteuer, Drama
    Von David Yates
    Mit Daniel Radcliffe, Rupert Grint, Emma Watson
    Harry Potter (Daniel Radcliffe) verbringt auch seine vierten Sommerferien bei seinem Onkel Vernon Dursley (Richard Griffiths), seiner Tante Petunia (Fiona Shaw) und seinem Cousin Dudley (Harry Melling). Eines Abends werden die beiden Jungen auf der Straße von zwei Dementoren attackiert. Harry kann sie zwar mit einem Patronus-Zauber vertreiben, aber Dudley erleidet einen Schock, und die Dursleys geben ihrem Pflegesohn dafür die Schuld. Außerdem wird Harry vor das Zauberergericht geladen, weil es während der Schulferien und zumal in Gegenwart eines Muggels wie Dudley streng verboten ist, die erlernten Zauberkünste anzuwenden. Nur dank der Hilfe des Hogwarts-Schulleiters Albus Dumbledore (Michael Gambon) entgeht Harry einer Verurteilung und einem damit verbundenen Schulverweis. Unterschlupf findet er in der Zwischenzeit beim "Orden des Phönix", einer von Dumbledore gegründeten Widerstandsgruppe, die sich dem Dunklen Lord entgegen stellt und der auch Harrys Patenonkel Sirius Black (Gary Oldman) angehört. Schließlich wieder in Hogwarts angekommen werden die Probleme nicht kleiner. Das Zauberei-Ministerium installiert dort, um Dumbledore besser kontrollieren zu können, Dolores Umbridge (Imelda Staunton) als Großinquisitorin. Schnell übernimmt sie die Macht in der Zauberschule...
  •  Die wilden Zwanziger

    Die wilden Zwanziger

    Kein Kinostart / 1 Std. 46 Min. / Krimi, Drama, Thriller
    Von Raoul Walsh
    Mit James Cagney, Humphrey Bogart, Priscilla Lane
    Drei Männer versuchen sich im von der Prohibition gezeichneten Amerika ein Leben aufzubauen, nachdem sie gemeinsam im Ersten Weltkrieg kämpften...
  •  Branded To Kill

    Branded To Kill

    Kein Kinostart / 1 Std. 27 Min. / Krimi
    Von Seijun Suzuki
    Mit Joe Shishido, Kôji Nanbara, Isao Tamagawa
    Seijun Suzukis schwarz-weißes Thriller-Drama um einen Profikiller, der zum Gejagten wird, diente Jim Jarmusch als Vorlage inhaltlich als Vorlage für "Ghost Dog" und visuell für Dead Man. Ersteren führte Jarmusch sogar Suzuki vor, um sich die Erlaubnis zu holen dessen Film mehrfach zu zitieren. Seinem Regisseur brachte "Branded To Kill" erst einmal weniger Glück. Das Produktionsstudio feuerte und verklagte ihn danach, da er statt der geforderten einfachen Genrekost ein visuelles und inhaltliches Meisterwerk ablieferte.
  •  The Rock - Fels der Entscheidung

    The Rock - Fels der Entscheidung

    11. Juli 1996 / 2 Std. 16 Min. / Action, Abenteuer, Thriller
    Von Michael Bay
    Mit Nicolas Cage, Sean Connery, Ed Harris
    Ein offenbar durchgeknallter General (Ed Harris) hat die Gefängnisinsel Alcatraz in der Bucht von San Francisco ebenso in seinen Besitz gebracht wie eine Reihe von Raketen mit einem tödlichem Nervengas. Der Chemiker Stanley Goodspeed (Nicolas Cage) und der britische Spion John Patrick Mason (Sean Connery), dem als einzigem jemals die Flucht von der Insel gelang, sollen versuchen in das ausbruchsichere Gefängnis einzubrechen und den General aufzuhalten...
  • Yes

    Yes

    5. Januar 2006 / 1 Std. 35 Min. / Drama, Romanze
    Von Sally Potter
    Mit Simon Abkarian, Joan Allen, Samantha Bond
    Es ist relativ einfach, einen Film durch eine komplexe, mit Wendungen gespickte Geschichte oder ansehnliche digitale Effekte zum Gesprächsstoff zu machen. Dass es auch anders geht, beweist Regisseurin Sally Potter, die in ihrem Liebesdrama „Yes“, um gesellschaftliche und moralische Fragen anzusprechen, auf das einfachste aller Themen zurückgreift: Mann trifft Frau.
  • The Shaggy Dog

    The Shaggy Dog

    22. Juni 2006 / 1 Std. 47 Min. / Komödie, Abenteuer
    Von Brian Robbins
    Mit Tim Allen, Kristin Davis, Zena Grey
    Sie ist berühmt... aber noch vielmehr berüchtigt. Kein Filmemacher möchte sich dort wiederfinden, doch 100 muss es erwischen. Gemeint ist die Imdb-Bottom-100, in der die Filme aufgeführt sind, die in der weltgrößten Filmdatenbank von den Lesern die schlechtesten Noten bekommen haben. Brian Robbins’ Familien-kompatible Fantasy-Komödie „Shaggy Dog“ tummelt sich in dieser illustren Negativhitliste. Und das zurecht. Bei der Exhumierung von Disneys „Der unheimliche Zotti“ (1959) oder treffender von dessen Fortsetzung „Zotti, das Urvieh“ (1976) stimmt so gut wie gar nichts.
  •  Flucht in Ketten

    Flucht in Ketten

    14. August 1958 / 1 Std. 37 Min. / Drama, Thriller
    Von Stanley Kramer
    Mit Tony Curtis, Sidney Poitier, Theodore Bikel
    Während eines Gefangenentransports lernen sich der Afroamerikaner Noah Cullen (Sidney Poitier) und der weiße John Jackson (Tony Curtis), genannt Joker, kennen. Aufgrund ihrer verschiedenen Hautfarben, lassen die ersten Auseinandersetzungen nicht lange auf sich warten. Als der Laster verunglückt, gelingt den beiden aneinandergeketteten Sträflingen die Flucht. Sheriff Muller (Theodore Bikel) nimmt die Verfolgung auf. Er glaubt, dass die Männer ohnehin nicht weit kommen und ihnen ihre rassistischen Vorurteile mehr im Wege stehen werden, als die Polizei. Alle Versuche die Kette loszuwerden scheitern. Um voranzukommen, müssen John und Noah ihre Differenzen überwinden. Während sie sich zu Fuß durch unwegsames Gelände schlagen und allen Unbilden der Witterung trotzen, werden sie allmählich zu Freunden...
  •  Jindabyne - Irgendwo in Australien

    Jindabyne - Irgendwo in Australien

    1. November 2007 / 2 Std. 03 Min. / Drama
    Von Ray Lawrence
    Mit Laura Linney, Gabriel Byrne, Deborra-Lee Furness
    Die vier Freunde Stewart (Gabriel Byrne), Carl (John Howard), Rocco (Stelios Yiakmis) und Billy (Simon Stone) fahren mindestens einmal im Jahr in die Wildnis, um in der Natur dem Angelvergnügen zu frönen. Doch diesmal werden sie mit einem schrecklichen Fund konfrontiert, bevor sie das Angelparadies endgültig erreicht haben. Die junge Aboriginie-Frau Susan O'Connor (Tatea Reilly) wurde ermordet. Die Männer haben jedoch keine Lust, ihre Pläne umzuwerfen, weil sie eine Leiche gefunden haben. Was macht es schon, wenn sie die Polizei erst später informieren? Dieses Verhalten bleibt jedoch nicht folgenlos, denn vor allem Stewarts Frau Claire (Laura Linney) kommt nicht damit zurecht, dass ihr Mann sein Vergnügen über das tragische Schicksal der Toten gestellt hat. Sie will die Beziehung zu ihm beenden, weil sie das nicht akzeptieren kann. Claires Reaktion bringt auch Stewart zum Nachdenken.
  • Eine fatale Entscheidung

    Eine fatale Entscheidung

    6. Juli 2006 / 1 Std. 50 Min. / Krimi, Drama
    Von Xavier Beauvois
    Mit Nathalie Baye, Jalil Lespert, Roschdy Zem
    Antoine (Jalil Lespert) ist noch ein Neuling, der gerade seinen Abschluss an der Polizeischule gemacht hat. Zu seinem Glück, wird er dennoch direkt der Einheit von Caroline Vaudieu (Nathalie Baye) zugeteilt. Caroline ist so etwas wie eine lebende Legende in ihrem Revier, die jedoch zwei Jahre pausieren musste, da sie ein Alkoholproblem behandeln ließ. Ihr Ansehen hat bei den alten Kollegen dadurch aber keinen Schaden genommen. Gemeinsam müssen Antoine und Caroline den gewaltsamen Tod eines polnischen Obdachlosen untersuchen. Trotz ihres hohen Altersunterschiedes freunden sich die beiden schnell an und lernen den anderen zu schätzen. Besonders Caroline wird dadurch geblendet, dass Antoine sie an ihren verstorbenen Sohn erinnert. Bei der Suche nach einem Verdächtigen in dem Mordfall kommt es zu einer folgenschweren Entscheidung, die das Leben der beiden Polizisten nachhaltig verändern wird.
  •  Gefährliche Brandung

    Gefährliche Brandung

    19. September 1991 / 2 Std. 02 Min. / Krimi, Action
    Von Kathryn Bigelow
    Mit Patrick Swayze, Keanu Reeves, Gary Busey
    Der unerfahrene FBI-Agent Johnny Utah (Keanu Reeves) wird dem alten Hasen Angelo Pappas (Gary Busey) zur Seite gestellt, um eine Bande von Bankräubern dingfest zu machen. Diese tragen bei ihren professionell und sekundengenau ausgeführten Raubzügen die Masken ehemaliger US-Präsidenten. Da Pappas die Täter in der Surfer-Szene vermutet, schleust sich Jungspund Johnny undercover in eine Clique um den Surfguru Bodhi (Patrick Swayze) ein. Dabei verliebt er sich in seine hübsche Surflehrerin Tyler (Lori Petty), so dass sein eigentlicher Auftrag immer weiter in den Hintergrund rückt. Doch dann fliegt seine Tarnung auf und bald es nicht nur um sein Leben, sondern auch das von Tyler. Utah wird dazu gezwungen, sich am nächsten Überfall zu beteiligen. Doch diesmal geht nicht alles glatt…
  •  D.O.A. - Bei Ankunft Mord

    D.O.A. - Bei Ankunft Mord

    13. April 1989 / 1 Std. 36 Min. / Thriller
    Von Annabel Jankel, Rocky Morton
    Mit Dennis Quaid, Meg Ryan, Charlotte Rampling
    Dexter Cornell (Dennis Quaid), ein junger Schriftsteller und Literaturwissenschaftler an der Universität von Austin, stolpert in einer dunklen, stürmischen Dezembernacht atemlos in das örtliche Polizeirevier. Der Professor möchte einen Mord anzeigen. Das Opfer ist er selbst. Er schildert den diensthabenden Beamten auf der Polizeiwache, was in den ereignisreichen letzten 36 Stunden seines Lebens geschehen ist: Alles beginnt mit dem tragischen Selbstmord des Studenten Nicholas Lang (Robert Knepper), ausgerechnet am selben Tag, als ihm seine Noch-Ehefrau Gail (Jane Kaczmarek) die Scheidungspapiere überreicht. Gemeinsam mit der attraktiven Studentin Sydney Fuller (Meg Ryan), die den Professor bedingungslos anhimmelt, streift er die Nacht durch die örtlichen Kneipen. Am nächsten Morgen erwacht Dexter ohne Erinnerung an den Abend und fühlt sich elend. Schon bald wird ihm klar, dass sein Unwohlsein nicht auf einen Kater, sondern auf eine heimtückische Vergiftung zurückzuführen ist...
  •  Freunde mit Geld

    Freunde mit Geld

    7. September 2006 / 1 Std. 28 Min. / Komödie, Romanze, Drama
    Von Nicole Holofcener
    Mit Catherine Keener, Jennifer Aniston, Frances McDormand
    Die Lehrerin Olivia (Jennifer Aniston) hat mit 30 Jahren bereits keine Lust mehr auf ihren Job. Die Schüler der Privatschule, an der sie unterrichtet, sind so unerträglich, dass Olivia die Brocken hinwirft. Als Putzfrau weiß sie wenigstens vorher, dass es schmutzig wird. Ihre wohlhabenden Freundinnen Jane (Frances McDormand), Christine (Catherine Keener) und Franny (Joan Cusack) quittieren Olivias Entscheidung gegen ein Dasein mit ordentlicher Bezahlung nur mit einem Kopfschütteln, obwohl sie am besten wissen müssten, das Geld nicht alles im Leben ist. Denn Jane kommt mit ihrem Mann Aaron (Simon McBurney) nicht mehr besonders gut zurecht und neigt zu hysterischen Anfällen. Christine reagiert sich an ihrem Mann David (Jason Isaacs) ab, indem sie die gemeinsam geschriebenen Drehbücher mit süffisanten Attacken würzt, während er das Gleiche macht. Und Franny stirbt fast in Belanglosigkeit. Olivias Schicksal läst sie alle über das Leben grübeln.
Back to Top