Mein FILMSTARTS
Neueste Kritiken der Filmstarts-Redaktion
  • Unser täglich Brot

    Unser täglich Brot

    18. Januar 2007 / 1 Std. 32 Min. / Dokumentation
    Von Nikolaus Geyrhalter
    Mit -
    Der Konsum von Lebensmitteln ist denkbar einfach. Ein kurzer Spaziergang zum nächsten Supermarkt genügt, um Zugang zu unzähligen Produkten aus den verschiedensten Herkunftsländern zu erlangen. Da verwundert es nicht, dass angesichts dieses Überangebots, das längst zur Gewohnheit geworden ist und dankend angenommen wird, kaum jemand ernsthaft darüber nachdenkt, wie der Weg dessen verlief, was zunächst im Einkaufswagen und dann auf dem Teller landen wird. Regisseur Nikolaus Geyrhalter versucht nun in seinem Dokumentarfilm „Unser täglich Brot“, die alltäglichen Geschehnisse innerhalb der europäischen Lebensmittelindustrie einzufangen.
  •  Der Glücksbringer

    Der Glücksbringer

    8. November 2007 / 1 Std. 36 Min. / Romanze, Tragikomödie
    Von Mark Helfrich
    Mit Dane Cook, Jessica Alba, Dan Fogler
    Es fing alles an, als Charlie Logan zehn Jahre alt war. Er brach die Regeln beim Flaschendrehen und weigerte sich, ein Mädchen zu küssen. Was leider dazu führte, dass die Abgewiesene ihn mit einem bösen Fluch belegte: Charlie soll nur Pech in der Liebe haben. Jahre später ist aus Charlie (Dane Cook) ein erfolgreicher Zahnarzt geworden. Doch der Fluch verfolgt ihn noch immer - er trifft einfach nicht die richtige Frau. Der Vorteil: Charlie entdeckt bei der Hochzeit einer Ex-Freundin, dass jede Frau, mit der er Sex hatte, unmittelbar danach ihrer wahren Liebe begegnete. Ehe Charlie sich versieht, hat er seinen Ruf als ‚Glücksbringer weg und die Frauen stehen Schlange für einen Quickie - in der Gewissheit, dass sie nach Charlie den Mann fürs Leben finden. Auf der Hochzeit einer weiteren Ex-Freundin lernt Chuck die tollpatschige Cam (Jessice Alba) kennen und verliebt sich Hals über Kopf in die notorisch ungeschickte Pinguin-Fanatikerin. Aber treiben darf er es mit der sexy, in engen Neoprenanzügen herumstolpernden Traumfrau nicht, wenn er sie behalten will...
  • Live!

    Live!

    Kein Kinostart / 1 Std. 36 Min. / Tragikomödie
    Von Bill Guttentag
    Mit Tom Wright, Eva Mendes, David Krumholtz
    Menschen sind dumm und wollen nichts weiter als Sex, Mord und Totschlag. Einiges an dieser Formel ist sicher nicht erst seit den Erkenntnissen Sigmund Freuds nicht von der Hand zu weisen. Wenn es um die Gestaltung von Fernsehprogrammen geht, wird sie aber wie ein ungeschriebenes und absolutes Gesetz behandelt. Zumindest, wenn man den vielen, unreflektierten Mediensatiren glauben darf, die seit Jahren (Jahrzehnten?) dieselbe Platte spielen. Ein neuer Film auf diesem Misthaufen hirnverbrannter Einwegprodukte ist der Streifen „Live!“ von Bill Guttentag. In der Hauptrolle versucht sich sexyhexy Eva Mendes an der Rolle der Katy. Als quotengeile Medientussi mit angeschweißtem Starbucks-Becher will diese ihrem TV-Sender eine Show andrehen, in der sich arme Seelen in Aussicht auf fünf Millionen Dollar an einem russischen Roulette beteiligen.
  •  Caramel

    Caramel

    3. April 2008 / 1 Std. 35 Min. / Tragikomödie
    Von Nadine Labaki
    Mit Nadine Labaki, Yasmine Al Massri, Sihame Haddad
    Layle (Nadine Labaki), Nisrine (Yasmine Elmasri) und Rima (Joanna Moukarzel) leben und arbeiten in der libanesischen Hauptstadt Beirut. Auf der Suche nach dem Liebesglück hat es Layle in die Arme eines verheirateten Mannes verschlagen. Dessen Ehefrau Christine (Fadia Stella) taucht aufgrund des Engagements von Layles Kollegin Nisrine nun regelmäßig in dem Schönheitssalon auf, in dem die drei Frauen arbeiten. Die Konfrontation mit dem Menschen, der ihren Liebhaber davon abhält, sich zu trennen, macht die Situation einfacher. Und außerdem warten auch noch andere Männer auf attraktive Frauen. Dabei müssen natürlich auch die Moralvorstellungen übereinstimmen, denn Nisrine hat als Muslimin das Problem, dass sie keine Jungfrau mehr ist. Ihr zukünftiger Ehemann soll das nicht bemerken, sodass ein hilfreicher Arzt zur Kaschierung benötigt wird. Rima hingegen braucht sich um solche Fragen keine Gedanken zu machen, da sie ohnehin auf Frauen steht.
  • The Man From London

    The Man From London

    12. November 2009 / 2 Std. 12 Min. / Drama
    Von Bela Tarr, Agnes Hranitzky
    Mit Miroslav Krobot, Tilda Swinton, Erika Bok
    Maloin (Miroslav Krobot) arbeitet als Gleisrangierer an einem Bahnhof, der direkt am Hafen liegt. Während einer Nachtschicht beobachtet er von seinem Rangierturm aus einen Mord, bei dem ein Koffer ins Wasser fällt. Der Koffer, den Maloin aus dem Meer zieht, ist voller Geld. Seiner Tochter (Erika Bók) und seiner Frau (Tilda Swinton) verheimlicht er diesen Fund, während sich der wahre Besitzer Brown (János Derzsi) an seine Fersen heftet. Es dauert nicht lange und ein geheimnisvoller Inspektor aus London (István Lénárt, „Dealer“) betritt die Szenerie…
  • Wilde Unschuld

    Wilde Unschuld

    8. Mai 2008 / 1 Std. 37 Min. / Drama
    Von Tom Kalin
    Mit Julianne Moore, Stephen Dillane, Eddie Redmayne
    Antony Baekeland (Eddie Redmayne) wurde in eine wohlhabende Familie hineingeboren, die vom geerbten Reichtum profitiert hat. Seine Mutter Barbara (Julianne Moore), eine Schauspielerin, heiratete Brooks Baekeland (Stephen Dillane), aus dessen Familie das Vermögen stammt. Da Barabara den kleinen Antony (Barney Clark) nicht wie ein Kind, sondern auf gleichwertiger Ebene behandelt hat, konnte der Junge nie ein normales Verhältnis zu Frauen entwickeln. Seine Sexualität schlägt zunehmend Kapriolen, weil er völlig unsicher ist, worin seine Identität besteht. Während er mit seinen Beziehungen zu kämpfen hat und eine Freundin (Elena Anaya) an seinen Vater verliert, der die Familie verlässt, versucht seine Mutter ihr Liebesleben in neue Bahnen zu lenken. Aber das enge Band zwischen ihr und Antony dominiert das Dasein der beiden Menschen.
  • Indianapolis

    Indianapolis

    Kein Kinostart / 2 Std. 03 Min. / Action, Drama
    Von James Goldstone
    Mit Paul Newman, Joanne Woodward, Robert Wagner
    Rennsportfilme sind vor allem wegen jener Action sehenswert, die allein die Duelle der schnellen Flitzer mit sich bringen. Wenn der Regisseur diese stimmig und gekonnt inszeniert, ist das meist schon die halbe Miete. Doch es ist nicht die ganze, was „Indianapolis“ mit Superstar Paul Newman in der Hauptrolle schmerzlich aufzeigt. Dort muss der Zuschauer – abgesehen von einigen kleinen Anheizern - bis zum Finale, in dem sich Newman nach den genretypischen Gesetzen aus aussichtsloser Lage daran macht, doch noch das Rennen zu gewinnen, darauf warten, dass der richtig Spaß los geht. Davor gelingt es Regisseur James Goldstone und seinem Autor Howard Rodman nur vereinzelt, Begeisterung zu entfachen. Stattdessen langweiligen sie mit einer seichten Beziehungskiste, deren Niveau nur selten über dem einer durchschnittlichen TV-Soap liegt.
  •  Die Feuerzangenbowle

    Die Feuerzangenbowle

    28. Januar 1944 / 1 Std. 37 Min. / Komödie
    Von Helmut Weiss
    Mit Heinz Rühmann, Erich Ponto, Hans Richter
    Der bekannte Schriftsteller Dr. Johannes Pfeiffer (Heinz Rühmann) hat noch nie die Schulbank gedrückt, zumindest ist er nie auf einer öffentlichen Schule gewesen, sondern hatte immer nur Privatunterricht. Das wird bei einer Runde Feuerzangenbowle mit Freunden zum großen Thema. Und schnell kommt jemand auf die verrückte Idee, dass Pfeiffer doch zur Schule gehen könnte. Gesagt, getan. Der Bart wird abrasiert, das Monokel und der feine Anzug werden weggelegt und Pfeiffer mischt sich unter die Oberstufenschüler eines kleinstädtischen Gymnasiums, um all das nachzuholen, was er in seiner Jugend versäumt hat...
  •  Stepfather

    Stepfather

    31. Dezember 2009 / 1 Std. 41 Min. / Thriller
    Von Nelson McCormick
    Mit Dylan Walsh, Penn Badgley, Sela Ward
    Ein Mann (Dylan Walsh) will sein altes Leben hinter sich lassen. Es handelt sich dabei um einen Psychopathen, der seine Familie umgebracht hat. Er lebt Monate später unter dem Namen David Harris in einer anderen Stadt und ist auf der Suche nach einer neuen Familie. In einem Supermarkt begegnet er der vor nicht allzu langer Zeit geschiedenen Susan Harding (Sela Ward). Die beiden kommen ins Gespräch und verstehen sich gleich blendend. Schnell zieht David bei Susan und ihren Kindern ein - auch von Hochzeit ist rasch die Rede. Alles scheint perfekt, nur der kürzlich heimgekehrte Sohn Michael (Penn Badgley) misstraut dem neuen Mann im Leben seiner Mutter…
  • Hairspray

    Hairspray

    6. September 2007 / 1 Std. 56 Min. / Musical, Komödie, Drama
    Von Adam Shankman
    Mit Nikki Blonsky, John Travolta, Michelle Pfeiffer
    Die Corny Collins Show ist die angesagteste Sendung im ganzen Land. Jeder Jugendliche wünscht sich, einmal in der Show auftreten zu dürfen. Die korpulente Tracy Turnblad (Nikki Blonsky) sieht ihre große Chance gekommen, als Ersatz für eine der Darstellerinnen gesucht wird. Doch das intrigante Verhalten der Programmdirektorin Velma von Tussle (Michelle Pfeiffer) sorgt dafür, dass nicht Tracy, sondern Amber (Brittany Snow) genommen wird. Als die zunächst schwer getroffene Tracy doch noch einen Part bekommt, weil Corny Collins (James Marsden) selbst auf sie aufmerksam wird, entwickeln sich hinter den Kulissen der Sendung dramatische Konflikte. Denn Amber sieht Tracy als größte Konkurrentin auf den Titel der Miss Teenage Hairspray an. Die Auseinandersetzung entwickelt sich schließlich zu einem politischen Manifest gegen die Diskriminierung der afroamerikanischen Bevölkerung.
  •  Halloween

    Halloween

    25. Oktober 2007 / 1 Std. 46 Min. / Horror
    Von Rob Zombie
    Mit Malcolm McDowell, Brad Dourif, Tyler Mane
    Rob Zombies Reboot des gleichnamigen Genreklassikers.Halloween: Der junge Micheal Myers (Daeg Faerch) wird nach einem grausamen Blutbad an der eigenen Familie ins Sanatorium eingewiesen. Dr. Loomis (Malcolm McDowell) kümmert sich aufopferungsvoll um den Jungen, dringt jedoch nicht zu ihm durch. Er ist neben dem Wärter Danny (Ismael Cruz) die einzige Bezugsperson für Michael, nachdem sich dessen Mutter vor Jahren das Leben nahm. Nach 15 Jahren soll er schließlich in ein Gefängnis umgelegt werden. Myers (Tyler Mane), inzwischen ein zwei Meter großer Hüne, der seit langer Zeit nicht mehr gesprochen hat, nutzt die Gelegenheit zur Flucht. Ein weiteres Blutbad kündigt sich an...
  • Blendende Weihnachten

    Blendende Weihnachten

    Kein Kinostart / 1 Std. 36 Min. / Komödie
    Von John Whitesell
    Mit Garry Chalk, Jackie Burroughs, Daniel Bacon
    Wer ist Mr. Christmas? Im kleinstädtischen Cloverdale, New England, ist es seit vielen Jahren Doktor Steve Finch (Matthew Broderick, url, url). Pünktlich zum ersten Dezember beginnt alljährlich sein straffes Weihnachtsprogramm: dekorieren, Weihnachtslieder singen, Schlittenfahrten, backen und natürlich anderen Nicht-Weihnachtsexperten Ratschläge zu all dem geben.
  •  Das 10 Gebote Movie

    Das 10 Gebote Movie

    19. November 2009 / 1 Std. 33 Min. / Komödie
    Von David Wain
    Mit Jessica Alba, Paul Rudd, Adam Brody
    "Das 10 Gebote Movie" ist eine Sketchsammlung. Die Rahmenhandlung dafür bietet die Geschichte von Jeff Reigert (Paul Rudd), der vor einer schwierigen Wahl steht. Er muss sich zwischen seiner Frau (Famke Janssen) und seiner jüngeren Geliebten (Jessica Alba) entscheiden. Zwischendurch erzählt er, jeweils beispielhaft für ein Gebot und lose mit den anderen Geschichten verknüpft, unter anderem von einem Arzt (Co-Autor Ken Marino), der während einer OP absichtlich eine Schere in einer Patientin vergisst („Du sollst nicht töten“); von einer prüden Bibliothekarin (Gretchen Mol), die in Mexiko mit dem Zimmermann Jésus (Justin Theroux) ihr sexuelles Erwachen erfährt („Du sollst den Namen des Herrn nicht missbrauchen“); und von Männern, die Sonntags den Kirchbesuch schwänzen und lieber gemeinsam und nackt zu Hause Roberta-Flack-CDs hören („Du sollst den Feiertag heiligen“)...
  • Shadow Man

    Shadow Man

    Kein Kinostart / 1 Std. 35 Min. / Action
    Von Michael Keusch
    Mit Steven Seagal, Vincent Riotta, Michael Elwyn
    Ex-CIA-Agent Jack Foster (Steven Seagal) ist schon lange aus dem Dienst ausgeschieden und betreibt mittlerweile eine gut laufende Firma. Zum 5. Todestag seiner Frau reist der Witwer mit seiner Tochter Amanda (Skye Bennett) und Schwiegervater George (Michael Elwyn) nach Bukarest, dem Geburtsort der toten Gattin. Jack ahnt nicht, dass George dem CIA die Formel für ein tödliches Virus gestohlen hat und nun plant, dieses meistbietend zu verkaufen. Um es nach Bukarest zu schmuggeln, hat er es Jack untergeschoben. Und so ist der Empfang in Bukarest alles andere als herzlich: Jack wird von seinem zwielichtigen Ex-Partner Harry (Vincent Riotta) aufgesucht, seine Tochter von der hübschen Taxifahrerin Anya (Eva Pope) entführt und Georges Limousine fliegt in die Luft. Während Jack herauszufinden versucht, was überhaupt vor sich geht, jagen die CIA, korrupte Polizisten und diverse andere Gangster hinter ihm her…
  • Tehilim (Psalmen)

    Tehilim (Psalmen)

    6. März 2008 / 1 Std. 36 Min. / Drama
    Von Raphaël Nadjari
    Mit Michael Moshonov, Limor Goldstein, Shmuel Vilozni
    Eine jüdische Familie lebt im heutigen Jerusalem ein gewöhnliches Leben. Nach einem Autounfall verschwindet der Vater auf mysteriöse Weise. Alle gehen mit seiner Abwesenheit und den Schwierigkeiten im Alltag um, so gut wie sie können. Während sich die Erwachsenen in Schweigen und Tradition flüchten, suchen die beiden Kinder, Menachem und David, nach ihrem eigenen Weg, den Vater zu finden.
Back to Top