Mein FILMSTARTS
Neueste Kritiken der Filmstarts-Redaktion
  •  After The Storm

    After The Storm

    Kein Kinostart / 1 Std. 58 Min. / Drama
    Von Hirokazu Kore-eda
    Mit Hiroshi Abe, Yoko Maki, Yoshizawa Taiyo
    Ryota (Hiroshi Abe) hält sich mehr schlecht als recht als Privatdetektiv über Wasser. Die Unterhaltszahlungen für seinen Sohn Shingo (Taiyo Yoshizawa) kann der preisgekrönte Schriftsteller mittlerweile kaum mehr berappen. Doch in einer stürmischen Nacht bietet sich Ryota die Gelegenheit, seiner Familie, von der er sich so sehr entfremdet hat, wieder näherzukommen.
  •  The Visit - Eine außerirdische Begegnung

    The Visit - Eine außerirdische Begegnung

    22. September 2016 / 1 Std. 23 Min. / Dokumentation
    Von Michael Madsen (II)
    Mit -
    Falls die Menschheit in Kontakt mit Außerirdischen treten wird, wie sagen wir dann Hallo? In Science-Fiction-Büchern und -Filmen wurde diese Frage breit und oft mit sehr gewaltsamen Konsequenzen behandelt, von „Krieg der Welten“ über „Unheimliche Begegnung der dritten Art“ bis hin zu „Independence Day“. Regisseur Michael Madsen versucht die hypothetische Frage des Erstkontakts zwischen Menschen und Aliens in seinem Dokumentarfilm „The Visit“ auf wissenschaftlicher Basis zu klären und holt sich dazu sachkundige Unterstützung. Er befragt Wissenschaftler und Regierungsbeamte, die nicht nur antworten, sondern auch miteinander diskutieren. Es wird mal philosophisch erörtert, mal nüchtern – und manche Experten nutzen die Zeit, potentiellen außerirdischen Besuchern Grüße und Fragen zu übermitteln…
  •  Liebe halal

    Liebe halal

    7. Juli 2016 / 1 Std. 31 Min. / Komödie, Drama, Romanze
    Von Assad Fouladkar
    Mit Darine Hamzé, Rodrigue Sleiman, Mirna Moukarzel
    Im libanesischen Beirut tobt das Leben und auch wenn der Islam einige strenge Regeln zum Thema Liebe parat hat, wollen die jungen Frauen und Männer der Stadt nicht auf ihren Spaß verzichten – gelebt wird „Liebe halal“. Doch wie sieht das in der Praxis aus? Loubna (Darine Hamze) zum Beispiel hofft nach der Trennung von ihrem Ehemann auf einen Neuanfang mit ihrer Jugendliebe Abou (Rodrigue Sleiman), doch der ist nur auf sein Vergnügen aus. Awatef (Mirna Moukarzel) hingegen wird von ihrem Mann geradezu mit Liebe überschüttet und hat so langsam die Nase voll davon, mit ihm schlafen zu müssen. Als Lösung engagiert sie daher eine Zweitfrau – klar, dass das Chaos nicht lange auf sich warten lässt. Bei ihrem Nachbarn Mokthar (Hussein Mokaddem) verhält es sich eher andersherum: Weil er seine Frau, nachdem er sie verlassen hat, wieder zurückgewinnen will, muss er ihr nach islamischem Gesetz zuerst einen anderen Mann suchen.
  •  Psycho Raman

    Psycho Raman

    18. Oktober 2016 / 2 Std. 13 Min. / Thriller, Bollywood
    Von Anurag Kashyap
    Mit Nawazuddin Siddiqui, Vicky Kaushal, Sobhita Dhulipala
    Ramanna (Nawazuddin Siddiqui) ist fasziniert von einem einst berüchtigten Psychopathen, der in den 60er Jahren zahlreiche Menschen ermordet hat. Inspiriert von dessen grausamen Taten treibt Ramanna nun selbst als Serienkiller sein Unwesen in der indischen Metropole Mumbai. Raghavan (Vicky Kaushal), ein kokain- und sexsüchtiger Polizist, ist ihm auf den Fersen. Doch je näher er dem Mörder kommt, desto faszinierter ist dieser von seinem Verfolger. Ramanna wird regelrecht besessen von Raghavan, in dem er einen Seelenverwandten sieht. Heimlich beobachtet er ihn und schafft immer wieder Situationen, in denen die beiden direkt aufeinandertreffen. Während die Grenzen zwischen Jäger und Gejagtem, zwischen Gut und Böse, dadurch immer weiter verschwimmen, steuert das Ganze auf eine unvermeidliche Eskalation zu.
  •  The Shallows - Gefahr aus der Tiefe

    The Shallows - Gefahr aus der Tiefe

    25. August 2016 / 1 Std. 27 Min. / Thriller, Horror
    Von Jaume Collet-Serra
    Mit Blake Lively, Angelo Lozano Corzo, Jose Manuel Trujillo Salas
    Für die junge Nancy (Blake Lively) gibt es nichts Schöneres als auf einem Surfbrett im Wasser zu sein und die Wellen des Meeres zu erobern. Als sie sich eines Tages alleine an einem verlassenen Strand auf ihr Brett schwingt, scheint alles wie immer zu sein. Doch im Meer lauern tödliche Gefahren und plötzlich wird sie von einem Weißen Hai angegriffen. Nancy gelingt es, sich gerade noch rechtzeitig auf einem einsamen Felsen im Meer in Sicherheit zu bringen. Dort muss sie schnell feststellen, dass sie auf diesem bis auf Weiteres festsitzt: Zwar ist das rettende Ufer nur wenige hundert Meter von ihr entfernt, doch der große Weiße wartet noch immer auf seine Gelegenheit, nach ihr zu schnappen. Für Nancy wird der Weg zurück ans Festland zu einem enormen Willenstest. Wird sie das Risiko auf sich nehmen?
  •  Alice und das Meer

    Alice und das Meer

    22. September 2016 / 1 Std. 37 Min. / Drama
    Von Lucie Borleteau
    Mit Ariane Labed, Melvil Poupaud, Anders Danielsen Lie
    Alice (Ariane Labed) hält es nicht mehr auf dem Festland aus und so heuert sie auf einem Frachtschiff als Mechanikerin an, während ihr Freund Félix (Anders Danielsen Lie) zurückbleibt. In ihrer Kabine stößt sie auf ein Büchlein mit Notizen ihres Vorgängers, in dem das besondere Gefühl von Glück und Traurigkeit eines Lebens auf hoher See anklingt und das auch Alice spürt. Ihr Alltag an Bord gestaltet sich ziemlich kompliziert, denn schließlich ist der Erste Offizier ausgerechnet ihr Ex-Freund Gaël (Melvil Poupaud). Rasch flammen die alten Gefühle wieder auf und beide stürzen sich in eine leidenschaftliche Affäre. Doch kann ihr neues Liebesglück die Zeit überdauern? Schließlich warten an Land jeweils andere Partner auf sie. Alice merkt, dass selbst die unendlichen Weiten und die Freiheit des Meeres ihre Grenzen haben…
  •  Belladonna Of Sadness

    Belladonna Of Sadness

    1. September 2016 / 1 Std. 33 Min. / Animation, Drama, Fantasy
    Wiederaufführungstermin 7. Juni 2018
    Von Eiichi Yamamoto
    Mit Tatsuya Nakadai, Katsuyuki Itô, Aiko Nagayama
    Die schöne Bäuerin Jeanne hat gerade erst ihre große Liebe Jean geheiratet, da wird sie am Vorabend der französischen Revolution brutal von einem tyrannischen Adligen und seiner Gefolgschaft vergewaltigt. In ihrem Leid erscheint Jeanne der Teufel in Phallusform und lindert ihren Qualen, indem er ihr für den Preis ihrer Seele ihre Angst nimmt und sie stattdessen in sexuelle Hingabe verwandelt. In den Bann des Teufels gezogen, verfügt Jeanne fortan über diabolische Kräfte und erntet Respekt in ihrem kleinen Dorf, wird von manch einem für ihre magischen Fähigkeiten bewundert, von anderen jedoch skeptisch beäugt und als Hexe verschrien. Denn während um sie herum Pest und Armut wüten, blüht Jeanne geradezu auf. Doch jede Macht hat ihren Preis und wer sich mit dem Teufel einlässt, dessen Seele steht auf dem Spiel… „Belladonna Of Sadness“ ist der dritte Teil der erotischen Animerama-Trilogie.
  •  Meine Brüder und Schwestern im Norden

    Meine Brüder und Schwestern im Norden

    14. Juli 2016 / 1 Std. 53 Min. / Dokumentation
    Von Sung-Hyung Cho
    Mit -
    Schon lange ist Nordkorea ein vom Rest der Welt abgeschottetes Land. Jenseits seiner Grenzen ist nicht sehr viel bekannt: Militärparaden, Kriegsdrohungen, Hungersnöte und drei Generationen von scheinbar verrückten und unberechenbaren Diktatoren bestimmen die Wahrnehmung des Landes insbesondere in der westlichen Welt. Dokumentarfilmerin Sung-Hyung Cho geht dem rätselhaften Volk auf den Grund und gibt Einblicke in die sonst verschlossene Welt Nordkoreas, schaut hinter die Fassade aus Propaganda und Schreckensmeldungen – und zwar direkt vor Ort. Dabei trifft sie auf Menschen, die vom Regime zwar extra für die Begegnungen mit ihr ausgesucht wurden, die sich ihr gegenüber aber trotzdem fröhlich geben: Es sind Soldatinnen, Bauern, Maler, Näherinnen und sie haben die Hoffnung auf eine Wiedervereinigung mit Südkorea noch nicht aufgegeben…
  •  Argentina

    Argentina

    7. Juli 2016 / 1 Std. 28 Min. / Dokumentation
    Von Carlos Saura
    Mit Pedro Aznar, Juan Falú, Marian Farías Gómez
    Altmeister Carlos Saura widmet sich in seinem Dokumentarfilm „Argentina“ der argentinischen Folklore in Form von Musik und Tanz. Der Filmemacher sprach mit Choreographen, Künstlern und Musikgruppen, besuchte Tanzvorstellungen und hielt die Auftritte mit der Kamera fest. In Argentinien gehören Tanz und Musik zum Kulturerbe, mit dem sich die meisten Argentinier eng verbunden fühlen und durch diese Ausdrucksformen ihren Gefühlen und ihrem Esprit auch im täglichen Leben Präsenz ermöglichen. Das Ergebnis ist nicht nur ein Film über Kunst, sondern auch über die durch Tanz und Musik ausgedrückte Lebenseinstellung und Seele eines Volkes, dessen Land sich nicht nur durch eine atemberaubende Landschaft, sondern auch durch eine wechselvolle Geschichte auszeichnet.
  •  Deutschland. Dein Selbstporträt

    Deutschland. Dein Selbstporträt

    14. Juli 2016 / 1 Std. 43 Min. / Dokumentation
    Von Sönke Wortmann
    Mit -
    „Deutschland. Dein Selbstporträt“ ist ein Projekt, zu dem Menschen aus ganz Deutschland Filmmaterial beisteuern konnten. Sönke Wortmann hat die vielen Aufnahmen dann als künstlerischer Leiter zu einem Porträt des Lebens in Deutschland zusammengesetzt. So wird das kollektive Experiment zum abendfüllenden Kinofilm, mit unterschiedlich langen Momentaufnahmen unterschiedlicher Stimmungen. Es geht darum, was die Bürger bewegt, begeistert – und was ihnen Angst macht. Jeder konnte mit Smartphone, Tablet oder Kamera das eigene Leben in Deutschland dokumentieren. Drei Leitfragen stehen im Mittelpunkt: Was macht dich glücklich? Wovor hast du Angst? Was bedeutet Deutschland für dich?
  •  Mein ziemlich kleiner Freund

    Mein ziemlich kleiner Freund

    1. September 2016 / 1 Std. 39 Min. / Komödie, Romanze
    Von Laurent Tirard
    Mit Jean Dujardin, Virginie Efira, Cédric Kahn
    Die alleinstehende Anwältin Diane (Virginie Efira) ist überrascht, als sie eines Abends von einem fremden Mann angerufen wird. Der Anrufer entpuppt sich als Alexandre (Jean Dujardin), ein charmanter Anwalt, der Dianes Handy in einem Restaurant gefunden hat und es nun seiner rechtmäßigen Besitzerin zukommen lassen will. Entzückt von so viel Ehrlichkeit stimmt Diane einem Treffen zu, das nicht nur der Übergabe des Handys, sondern gleichermaßen als Date dienen soll – denn bei dem kurzen Telefonat flogen zwischen ihr und Alexandre nur so die Funken. Umso überraschter ist sie, als ihr dann ein knapp 1,40 m großer Mann gegenübersteht! Nicht gerade das, was sich Diane unter einem Traumprinzen vorstellt, doch sie entschließt sich, dem überaus sympathischen Alexandre eine Chance zu geben. Und siehe da, tatsächlich erobert der kleine Mann ziemlich schnell das Herz der Single-Frau. Während die beiden nach nur wenigen Treffen ein Herz und eine Seele sind, reagiert Dianes Umfeld aber sehr befremdet auf das ungleiche Paar…
  •  New York, New York

    New York, New York

    1. September 1977 / 2 Std. 17 Min. / Tragikomödie, Musik, Romanze
    Von Martin Scorsese
    Mit Liza Minnelli, Robert De Niro, Lionel Stander
    Am Tag, an dem der Zweite Weltkrieg endet, trifft der selbstsüchtige Jimmy (Robert De Niro) die Lounge-Sängerin Francine (Liza Minnelli). Aus ihrer Beziehung entwickelt sich bald eine innige Liebe, aber die beiden haben Schwierigkeiten, diese Gefühle zusammen mit ihren Karriereplänen und Zielen unter einen Hut zu bekommen.
  •  Piper

    Piper

    29. September 2016 / 0 Std. 06 Min. / Animation
    Von Alan Barillaro
    Mit -
    Ein kleines Strandläuferküken, das seine Angst vor Wasser überwinden will, schaut sich ein paar hilfreiche Tricks von einem Krebs ab und lernt dabei, später ohne seine Mutter im Leben zurechtzukommen. Neuer Pixar-Kurzfilm, der vor „Findet Nemo 2: Findet Dorie” läuft.
  •  Pets

    Pets

    28. Juli 2016 / 1 Std. 27 Min. / Animation, Komödie, Familie
    Von Chris Renaud, Yarrow Cheney
    Mit Jan Josef Liefers, Dietmar Bär, Fahri Yardım
    Jeden Tag spielt sich in Haushalten auf der ganzen Welt derselbe Vorgang ab: Haustierbesitzer lassen ihre Schützlinge zu Hause für den Arbeitstag zurück. Zwar sind längst nicht alle damit einverstanden, sich Pfötchen drehend der Langeweile hinzugeben. Aber ein so treuer Hund wie Max (Stimme im Original: Louis C.K. / Deutsche Stimme: Jan Josef Liefers) kann es einfach nicht erwarten, seine Katie (Ellie Kemper / Stefanie Heinzmann) wiederzusehen und so bezieht er direkt vor der Wohnungstür Stellung. Doch eines Tages bringt sie einen neuen Freund für Max mit, den pelzigen Duke (Eric Stonestreet / Dietmar Bär). Zwei Hunde in einem Haushalt sind definitiv einer zu viel - zumindest sieht das Max so. Aber eines Tages werden sie bei einem Ausflug von Hundefängern geschnappt und weggebracht. Zum Glück machen sich zahlreiche ihrer Freunde auf, sie zu finden und zu retten. Unterdessen lernen die zwei Hunde das teuflische Häschen Snowball (Kevin Hart / Fahri Yardim) kennen, das ganz eigene Pläne schmiedet…
  •  Findet Dorie

    Findet Dorie

    29. September 2016 / 1 Std. 37 Min. / Animation, Komödie
    Von Andrew Stanton, Angus MacLane
    Mit Anke Engelke, Christian Tramitz, Udo Wachtveitl
    Ein Jahr ist vergangen, seit Clownfisch-Vater Marlin (Stimme im Original: Albert Brooks / deutsche Stimme: Christian Tramitz) seinen verschollenen Sohn Nemo (Hayden Rolence) quer durch den ganzen Ozean gesucht hat und dabei tatkräftig von der vergesslichen Doktorfisch-Dame Dorie (Ellen DeGeneres / Anke Engelke) unterstützt wurde. Die Aufregungen des Abenteuers liegen mittlerweile lange zurück und die Drei sind wie eine kleine Familie. Doch als Dorie eines Tages eine scheinbar unbedeutende Beobachtung macht, schießt es ihr plötzlich durch den Kopf: Wo sind denn eigentlich ihre Eltern abgeblieben? Kleine Bruchstücke ihrer Vergangenheit kommen auf einmal zurück und lassen sie nicht in Ruhe. Für Dorie ist klar: Dieses Mal muss sie sich auf die Suche begeben. Gemeinsam mit Marlin und Nemo macht sie sich auf eine Reise voller Gefahren, die sie bis ins Meeresbiologische Institut in Kalifornien führt. Doch wird sie dort endlich mit ihrer Familie wiedervereint? Fortsetzung zu "Findet Nemo" von 2003. Das Sequel rund um den Clownfisch Nemo wurde erneut von Andrew Stanton inszeniert.
Back to Top