Mein FILMSTARTS
Neueste Kritiken der Filmstarts-Redaktion
  •  Ice Age - Kollision voraus!

    Ice Age - Kollision voraus!

    30. Juni 2016 / 1 Std. 34 Min. / Animation, Familie
    Von Mike Thurmeier, Galen T. Chu
    Mit Thomas Nero Wolff, Otto Waalkes, Thomas Fritsch
    Noch immer ist Rattenhörnchen Scrat (Stimme im Original: Chris Wedge) mit seiner heiß geliebten Nuss beschäftigt. Doch dieses Mal setzen seine Missgeschicke eine Kette von Ereignissen in Gang, die sogar die ganze Welt bedrohen: Denn bei seinen Abenteuern stößt er zufällig auf ein UFO, das im Eis eingefroren war, bringt es zum Starten und schießt damit ins Weltall. Dort sorgt er dafür, dass nicht nur viele kleine Meteoriten auf die Erde stürzen, sondern auch ein riesengroßer droht, den gesamten blauen Planeten zu vernichten. Für das Mammut Manny (Ray Romano / deutsche Stimme: Thomas Nero Wolff), Faultier Sid (John Leguizamo / Otto Waalkes) und Säbelzahntiger Diego (Denis Leary / Thomas Fritsch) beginnt die aufregende Suche nach einer Möglichkeit, die Katastrophe abzuwenden. Dabei stehen ihnen viele alte und neue Kumpanen zur Seite. Bei der Absturzstelle eines Meteoriten, der vor langer Zeit schon auf der Erde aufprallte, machen sie dann eine erstaunliche Entdeckung…
  •  Bolschoi Babylon

    Bolschoi Babylon

    21. Juli 2016 / 1 Std. 27 Min. / Dokumentation
    Von Nick Read, Mark Franchetti
    Mit Anatoliy Iksanov
    Das Bolshoi-Theater in Moskau ist eine der herausragenden kulturellen Institutionen Russlands und die wohl beste Ballett-Einrichtung der Welt. Bereits unzählige Aufführungen verzauberten das Publikum und viele Staatsoberhäupter kamen während seiner langen Geschichte schon aus der ganzen Welt angereist, um dem Theater einen Besuch abzustatten. Doch auch ein Haus, das sich dem Tanz, der Musik und der Kultur verschrieben hat, ist nicht vor Veränderungen geschützt, die sich auf erschreckende Weise Bahn brechen: 2013 kam es zu einem international für Aufsehen erregenden Skandal, als ein eifersüchtiger Tänzer eine Säureattacke auf den damaligen künstlerischen Leiter Sergei Filin in Auftrag gab, der ihn mit Verbrennungen dritten Grades und einem blinden Auge zurückließ. Die Doku „Bolshoi Babylon“ geht ausgehend von diesem Vorfall dem gegenwärtigen Zustand des Theaters auf den Grund und offenbart ein erschreckendes und kompliziertes Geflecht aus Neid, Machtspielen und Intrigen, die die Zukunft des renommierten Hauses gefährden.
  •  Athos

    Athos

    23. Juni 2016 / 1 Std. 39 Min. / Dokumentation
    Von Peter Bardehle, Andreas Martin
    In Griechenland liegt eines der letzten großen Geheimnisse Europas versteckt. Im Norden der Halbinsel Chalkidiki ragt der Berg Athos mit stolzen 2033 Metern über diesen Teil des Landes – und was die Gegend um den Berg einzigartig macht, ist die Tatsache, dass es sich hierbei um die einzige Mönchsrepublik auf der Welt handelt. Über 2000 Mönche leben hier, auf einem Gebiet der Halbinsel mit autonomem Status, und widmen sich einer Existenz in Abgeschiedenheit und höchster Spiritualität. Frauen wird der Zugang verwehrt, Touristen sind auch unerwünscht. Lediglich Arbeiter und Pilger erhalten ein Visum. Der Dokumentarfilm entstand in Zusammenarbeit mit Athos-Mönchen, die halfen, einen Einblick in ihren Alltag zu geben. Und längst nicht alle leben enthaltsam: Vater Epiphanios etwa weiß als begnadeter Koch, was Genuss ist…
  •  Nur wir drei gemeinsam

    Nur wir drei gemeinsam

    30. Juni 2016 / 1 Std. 42 Min. / Tragikomödie
    Von Kheiron
    Mit Kheiron, Leïla Bekhti, Gérard Darmon
    Anfang der 1970er Jahre wird der Iran von politischem Tumult bestimmt. In der Hauptstadt Teheran kämpfen Menschen erst gegen das brutale Schah-Regime, nur um sich anschließend gegen die Schergen von Ayatollah Khomeini zu wehren. Hibat (Kheiron) steht dabei mit Mut, Entschlossenheit, aber auch einer ordentlichen Portion Humor an vorderster Front. Gemeinsam mit seiner Frau Fereshteh (Leïla Bekhti) und Gleichgesinnten kämpfen sie gegen die Obrigkeit. Doch als der Druck zu groß wird, bleibt ihnen nur noch die Flucht. Mit ihrem kleinen Sohn machen sie sich auf den Weg über die Türkei bis nach Frankreich, wo sie in den Ghettos der Pariser Vororte landen. Für die kleine Familie ist das aber nicht das Ende, sondern die Möglichkeit für einen Neuanfang – solange sie einander haben, ganz getreu ihrem Motto „nur wir Drei gemeinsam“.
  •  Ma Folie

    Ma Folie

    21. Juli 2016 / 1 Std. 39 Min. / Thriller, Romanze, Drama
    Von Andrina Mracnikar
    Mit Alice Dwyer, Sabin Tambrea, Gerti Drassl
    Hanna (Alice Dwyer) liebt die kleinen Filme, die Yann (Sabin Tambrea) ihr immer wieder schickt. Die kurzen, poetisch-essayistischen, mit dem iPhone gefilmten Werke lassen sie an die leidenschaftlichen Tage zurückdenken, die sie mit Yann in Paris verbracht hat, nachdem sie sich dort in einer Bar begegnet waren. Doch nun ist Hanna wieder in Wien, wo Ex-Freund Goran (Oliver Rosskopf) und der Arbeitsalltag als Kindertherapeutin an den Nerven zerren. Als Yann dann überraschend in Wien auftaucht, scheint alles perfekt, zumal er für Hanna extra seinen Job in der Heimat kündigte. Doch Yann ist unfähig, Hanna zu vertrauen, er ist ungemein eifersüchtig und bald eskaliert die Situation. Der Ex-Lover reist ab, die kleinen Videobotschaften kommen wieder – doch sie sind keine Beweise der Liebe mehr, sondern bedrohlich…
  •  Caracas, eine Liebe

    Caracas, eine Liebe

    30. Juni 2016 / 1 Std. 33 Min. / Drama
    Von Lorenzo Vigas Castes
    Mit Alfredo Castro, Luis Silva, Alí Rondon
    Armando (Alfredo Castro) ist ein Mann mittleren Alters, der auf der Suche nach jungen Männern durch die verarmten Viertel der venezuelischen Hauptstadt Caracas fährt. Mit großer Selbstsicherheit spricht er jemanden an, wann immer er ihn attraktiv findet, und nimmt ihn anschließend zum Sex mit nach Hause. Armando hat eine Schwester, Maria (Catherina Cardoza), und einen entfremdeten Vater, der wieder zurück in die Gegend ziehen will. Doch sein Alltag wird bald von einer anderen Beziehung bestimmt: Auf einer seiner Touren spricht Armando den mürrischen Elder (Luis Silva) an, der seine Frage nach Sex zunächst unwirsch ablehnt. Schließlich kommt der junge Mann aber mit – nur um Armando zu überfallen und auszurauben. Doch dessen Interesse ist damit erst richtig geweckt. Er folgt Elder und findet sogar heraus, wo er wohnt. Die beiden Männer entwickeln ein Verhältnis, das zwischen Freundschaft und Vertrauensmissbrauch pendelt…
  •  Ma Ma - Der Ursprung der Liebe

    Ma Ma - Der Ursprung der Liebe

    30. Juni 2016 / 1 Std. 51 Min. / Drama
    Von Julio Medem
    Mit Penélope Cruz, Luis Tosar, Alex Brendemühl
    Für Magda (Penélope Cruz), Mutter des kleinen Dani (Teo Planell), schlägt das Schicksal unerwartet hart zu: Nachdem sie ein Geschwulst entdeckt hatte, bekommt sie die schockierende Krebsdiagnose. Sie wird eine Brust verlieren und sich anschließend einer anstrengenden Chemotherapie unterziehen. Eines Tages lernt sie bei einem Fußballspiel ihres Sohnes den Talentscout Arturo (Luis Tosar) kennen. Doch ehe sie sich näher kennenlernen können, muss er erfahren, dass bei einem Autounfall seine Tochter getötet wurde und seine Frau ins Koma gefallen ist. Magda begleitet den am Boden zerstörten Mann ins Krankenhaus und auch später bleiben sie im ständigen Kontakt, während sie gegen den Krebs kämpft. Zwischen den beiden vom Leben Gebeutelten entwickelt sich nach und nach eine innige Verbundenheit. Aber gerade als es so scheint, dass sich das Blatt zum Guten wendet, muss Magda einen erneuten, herben Rückschlag hinnehmen…
  •  Wer ist Oda Jaune?

    Wer ist Oda Jaune?

    23. Juni 2016 / 1 Std. 17 Min. / Dokumentation, Biografie
    Von Kamilla Pfeffer
    Mit Michaela Danowska
    Wer ist Oda Jaune? Hinter dem Künstlernamen, der ihr vorn Jörg Immendorff gegeben wurde, steckt die Bulgarin Michaela Danowska, die gallertartige Feenwesen malt, schwangere Männer, amorphe Leiber – und Zustände des Glücks: Kreaturen im Paradies, fliegende Menschen. 1979 wurde sie in Sofia geborenen. Eine wichtige Weichenstellung war ihr Studium an der Kunstakademie Düsseldorf, wo sie Meisterschülerin beim Künstler und Professor Immendorff wurde, den sie 2000 heiratete und mit dem sie eine Tochter hat, die 2001 zur Welt kam. Nach Immendorffs Tod 2007 zog Jaune zum Arbeiten und Leben nach Paris. Kamilla Pfeffer versucht in ihrem Dokumentarfilm eine Annäherung an die scheue Malerin. Während des Drehs ging Jaune immer wieder auf Abstand, verweigerte sich der Kamera. Pfeffer dokumentiert eine komplizierte Annäherung…
  •  Ein ganzes halbes Jahr

    Ein ganzes halbes Jahr

    23. Juni 2016 / 1 Std. 50 Min. / Drama, Romanze
    Von Thea Sharrock
    Mit Emilia Clarke, Sam Claflin, Janet McTeer
    Louisa Clark (Emilia Clarke) und William Traynor (Sam Claflin) könnten kaum unterschiedlicher sein. Sie ist eine junge Frau aus der Kleinstadt, die in einem Café arbeitet und mit ihrem einfachen Leben zufrieden ist, obwohl sie noch bei ihren Eltern (Brendan Coyle, Samantha Spiro) wohnt und ihr Freund Patrick (Matthew Lewis) so gar nicht zu ihr passt. Will dagegen ist depressiv und launisch, seit er, der vormals erfolgreiche, draufgängerische Banker, im Rollstuhl sitzt. Zwei Jahre ist sein Unfall her, sein Leben hält Will nicht mehr für lebenswert – doch da lernt er Louisa kennen, die ihren Job im Café verloren hat und von Wills Mutter Camilla (Janet McTeer) nun für sechs Monate angestellt wurde, als emotionale Stütze für den Sohn. Lou kennt von Anfang an keine falsche Zurückhaltung und so verstehen sie und Will sich nach ersten Anlaufschwierigkeiten bald sehr gut. Sie merkt, dass ihr Wills Glück immer wichtiger wird – und ist alarmiert, als ihr dämmert, warum sie nur für sechs Monate eingestellt wurde…
  •  Eye In The Sky

    Eye In The Sky

    16. September 2016 / 1 Std. 42 Min. / Thriller, Kriegsfilm, Drama
    Von Gavin Hood
    Mit Helen Mirren, Aaron Paul, Alan Rickman
    Colonel Katherine Powell (Helen Mirren) ist Kommandantin einer Drohnen-Operation in Nairobi. Von ihrer Einsatzzentrale aus versucht sie Terroristen aufzuspüren und auszuschalten – ohne selbst vor Ort sein zu müssen. Ihr Kollege Steve Watts (Aaron Paul) ist ebenfalls nicht vor Ort, lenkt die Waffe allerdings per Fernsteuerung an Powells gewünschtes Ziel. Bei ihrer Suche nach kriminellen Machenschaften stoßen Powell und Watts auf zwei mutmaßliche Terroristen, die in einem Haus in Kenia einen Anschlag planen, der zahlreiche Menschen in Gefahr bringen wird. Zunächst ist das Kommando klar: ausschalten. Als allerdings ein vermeintlich völlig unschuldiges Mädchen die Szenerie betritt, sind sich die Menschen hinter den schweren Waffen nicht mehr sicher, wie sie weiter handeln sollen. Innerhalb kürzester Zeit wird die Frage nach Leben und Tod zu einem politischen Großereignis.
  •  Wrong Elements

    Wrong Elements

    27. April 2017 / 2 Std. 13 Min. / Dokumentation
    Von Jonathan Littell
    Regisseur Jonathan Littell begleitet die ehemaligen Kindersoldaten Geoffrey, Nighty, Mike und Lapisa bei ihrem Versuch, sich wieder in die Gesellschaft Ugandas einzugliedern. Alle vier waren als Kinder in die LRA (Lord's Resistance Army) zwangsrekrutiert worden.
  •  Das Talent des Genesis Potini

    Das Talent des Genesis Potini

    16. Juni 2016 / 2 Std. 04 Min. / Drama
    Von James Napier Robertson
    Mit Cliff Curtis, James Rolleston, Kirk Torrance
    Der in die Jahre gekommene Maori Genesis Potini (Cliff Curtis) musste seine Leidenschaft zum Schachspiel vor geraumer Zeit aufgrund einer psychischen Krankheit aufgeben. Doch der ehemalige Champion bekämpft seine Depression und sucht nach seiner psychiatrischen Behandlung den Neueinstieg in die Gesellschaft. Nach einigen Monaten unter der Obhut seines Biker-Bruders Ariki (Wayne Kapi) entschließt sich Genesis, seiner Heimat Gisborne etwas zurückzugeben und diejenigen zu unterstützen, die noch weniger als er selbst haben: die Kinder aus ärmlichen Verhältnissen. Voller Tatendrang unterrichtet der passionierte Spieler seine jungen Schützlinge in der Kunst des Schachs und beweist seinem Umfeld, welche Kraft von dem anspruchsvollen Denksport ausgehen kann."The Dark Horse" basiert auf der wahren Lebensgeschichte des ehemaligen māorischen Schach-Champions Genesis Potini.
  •  Central Intelligence

    Central Intelligence

    16. Juni 2016 / 1 Std. 47 Min. / Action, Komödie
    Von Rawson Marshall Thurber
    Mit Dwayne Johnson, Kevin Hart, Amy Ryan
    In seiner Jugend hatte es Bob (Dwayne Johnson) nicht gerade leicht. Mit seinem Übergewicht und seiner verschrobenen Art war er an der High School regelmäßig Ziel für fiesen Spott und Sticheleien. Einer der wenigen, die Bob damals nett behandelt haben, war sein bei allen sehr beliebter Mitschüler Calvin (Kevin Hart). 20 Jahre später fristet letzterer nun ein Dasein als gesitteter Buchhalter, der hin und wieder noch immer sehnsüchtig an seine wilderen Tage denkt. Aus Bob ist hingegen ein obercooles Muskelpaket geworden, das als Top-Spion für die CIA arbeitet. Als die beiden nach all den Jahren wieder aufeinandertreffen, versucht Bob, seinen ehemaligen Schulkameraden für eine gefährliche streng geheime Mission zu rekrutieren. Der hält nicht sonderlich viel von der Idee, doch noch bevor er die Situation gänzlich erfassen kann, steckt er auch schon mittendrin in einem bleihaltigen Spionage-Abenteuer.
  •  7 Göttinnen

    7 Göttinnen

    16. Juni 2016 / 1 Std. 55 Min. / Tragikomödie, Komödie, Drama
    Von Pan Nalin
    Mit Amrit Maghera, Rajshri Deshpande, Pavleen Gujral
    Freida (Sarah-Jane Dias) lädt ihre besten Jugendfreundinnen zu sich nach Goa und überrascht sie alle mit ihrer bevorstehenden Hochzeit. Doch bevor das Geheimnis um den Bräutigam gelüftet werden kann, wollen die Frauen noch einmal so richtig die Sau rauslassen und angemessen feiern. Dabei könnten Freidas Freundinnen unterschiedlicher nicht sein: Suranjana (Sandhya Mridul) ist eine harte Geschäftsfrau und Mutter, Joanna (Amrit Maghera) eine Nachwuchsschauspielerin, Mad (Anushka Manchanda) eine Musikerin, Nargis (Tannishtha Chatterjee) hat nur die Umwelt im Sinn und die ehemalige Topstudentin Pam (Pavleen Gujral) hat es nur zur Hausfrau geschafft. Während ihrer gemeinsamen Zeiten reden sie über Gott und die Welt und allmählich realisieren sie, dass in einem von Traditionen und Männern dominierten Land ihre Träume irgendwann abhanden gekommen sind. Pläne werden geschmiedet, das zu ändern, aber schon bald werden sie durch ein tragisches Ereignis herausgefordert...
  •  Miss Hokusai

    Miss Hokusai

    16. Juni 2016 / 1 Std. 33 Min. / Animation, Biografie, Drama
    Von Keiichi Hara
    Mit Yutaka Matsushige, Anne Watanabe, Kumiko Aso
    Katsushika Hokusai gilt heute als einer der bedeutendsten Künstler in der Geschichte Japans. Seine Werke sind weltberühmt und beeinflussten auch europäische Maler wie van Gogh oder Monet. Was aber viele nicht wissen ist, dass eine seiner Töchter ihm oft dabei half, seine Kunst zu schaffen. 1814, lange bevor er unter seinem Pseudonym Hokusai berühmt wurde, lebt Tetsuzo im Chaos des späteren Tokios. Aus dem ganzen Land kommen Kunden mit immer neuen Aufträgen zu ihm, wobei er eher für sein Talent als für seine Höflichkeit ihnen gegenüber bekannt ist. Seine dritte Tochter O-Ei ähnelt ihrem Vater nicht nur charakterlich – sie hat auch dessen Talent geerbt. Ihr ganzes Leben lang assistiert sie ihm in seinem Atelier und oft ist sie es, die die Bilder ganz alleine malt. Dabei wird sie aber nie namentlich erwähnt.
Back to Top