Mein FILMSTARTS
Neueste Kritiken der Filmstarts-Redaktion
  •  Im Himmel trägt man hohe Schuhe

    Im Himmel trägt man hohe Schuhe

    31. März 2016 / 1 Std. 52 Min. / Tragikomödie
    Von Catherine Hardwicke
    Mit Drew Barrymore, Toni Collette, Paddy Considine
    Seit Kindertagen sind Milly (Toni Collette) und Jess (Drew Barrymore) unzertrennliche Freundinnen und haben alles miteinander geteilt, angefangen bei ihren Klamotten über Geheimnisse bis hin zu ihren Partnern. Milly hat es mittlerweile zu einer erfolgreichen Karriere gebracht, ist mit einem liebevollen Mann verheiratet und hat zwei tolle Kinder. Jess führt ein weniger geordnetes Leben, wohnt sie doch mit ihrem Freund Jago (Paddy Considine) in einem Bootshaus und wünscht sich nichts sehnlicher als ein Baby. Doch dann trifft Milly ein schrecklicher Schicksalsschlag, als bei ihr Brustkrebs diagnostiziert wird und sie angesichts der kräftezehrenden Therapie mehr denn je auf Jess' Unterstützung angewiesen ist. Während diese in den schwersten Stunden an der Seite ihrer besten Freundin sein will, steht sie aber bald schon selbst vor einschneidenden Veränderungen. Dadurch fällt es ihr zusehends schwerer, Milly beizustehen, ohne ihr eigenes Leben zu vernachlässigen, was die Freundschaft der beiden Frauen schließlich auf eine harte Probe stellt.
  •  Sebastian und die Feuerretter

    Sebastian und die Feuerretter

    28. Januar 2016 / 1 Std. 37 Min. / Familie, Abenteuer
    Von Christian Duguay
    Mit Félix Bossuet, Tchéky Karyo, Thierry Neuvic
    Sebastian (Félix Bossuet) und seine beste Freundin, die treue Berghündin Belle, sind zurück. Während der zehnjährige Junge noch immer viel lieber mit Belle über die Wiesen seiner Alpenheimat tollt als zur Schule zu gehen, wartet er sehnsüchtig auf die Rückkehr seiner Tante Angelina (Margaux Châtelier). Umso geschockter ist er, als er und sein Großvater César (Tchéky Karyo) erfahren müssen, dass Angelinas Flugzeug im Wald abgestürzt ist und dabei auch noch die Bäume in Brand gesetzt hat. Doch im Gegensatz zu allen anderen ist Sebastian der festen Überzeugung, dass Angelina das Unglück überlebt hat. Zusammen mit Belle und dem raubeinigen Piloten Pierre (Thierry Neuvic) begibt er sich daher auf die Suche nach ihr. Dabei gerät das ungewöhnliche Trio in der Wildnis jedoch in zahlreiche brenzlige Situationen, die es mit vereinten Kräften meistern muss.
  •  Tatort: Fegefeuer

    Tatort: Fegefeuer

    3. Januar 2016 / 1 Std. 36 Min. / Action, Krimi, Thriller
    Von Christian Alvart
    Mit Til Schweiger, Fahri Yardım, Luna Schweiger
    Fortsetzung von „Tatort: Der große Schmerz“ als zweiter Teil der „Tatort“-Doppelfolge: Für Nick Tschiller (Til Schweiger) ist es sein persönlichster Fall beim LKA. Nachdem sein Erzfeind Firat Astan (Erdal Yildiz) in ein anderes Gefängnis verlegt werden sollte, da er ein großes Ding plane, haben sich die Ereignisse überschlagen: Der Freund seiner Tochter Lenny (Luna Schweiger) wurde tot aufgefunden und er selbst niedergeschlagen. Doch das war noch nicht alles: Ein russischer Hilfstrupp hat seine Ex-Frau Isabella (Stefanie Stappenbeck) und Lenny entführt. Tschetschenische Terroristen fordern nun die Freilassung des Clanchefs. Jetzt gibt es kein Halten mehr für Nick. Er will Firat selbst zur Übergabe bringen und dabei ist es ihm egal, dass er im Alleingang gegen das LKA agiert. Während sich der Polizist in den finalen Kampf gegen den Verbrecher stürzt und gegen seine inneren Dämonen, kommen seine Kollegen Kallwey (Britta Hammelstein) und Gümer (Fahri Yardim) einer großangelegten Verschwörung auf die Spur.
  •  Je suis Charlie

    Je suis Charlie

    7. Januar 2016 / 1 Std. 30 Min. / Dokumentation
    Von Emmanuel Leconte, Daniel Leconte
    Mit Elisabeth Badinter, Gérard Biard, Marisa Brel
    Dokumentation über die schrecklichen Ereignisse, die Anfang 2015 in Paris stattfanden. Am 7. Januar 2015 stürmten zwei religiöse Fanatiker die Redaktion des Satire-Magazins "Charlie Hebdo" und richteten unter den Mitarbeitern ein Blutbad an. In den folgenden Tagen wurden bei weiteren Attacken islamistischer Extremisten noch weitere Menschen getötet. Das Vater-Sohn-Gespann Daniel Leconte und Emmanuel Leconte rekonstruiert den Ablauf des Anschlages auf „Charlie Hebdo“ und hinterfragt auch, was Satire darf und was nicht. Außerdem beschäftigt sich das Duo mit den Auswirkungen, die diese furchtbaren Ereignisse auf die französische Gesellschaft hatten und immer noch haben. Ganz Frankreich und große Teile der Welt zeigten sich nach den Anschlägen mit folgendem Satz solidarisch: „Je suis Charlie.“
  •  Brooklyn - Eine Liebe zwischen zwei Welten

    Brooklyn - Eine Liebe zwischen zwei Welten

    21. Januar 2016 / 1 Std. 53 Min. / Drama, Romanze
    Von John Crowley
    Mit Saoirse Ronan, Domhnall Gleeson, Emory Cohen
    Die junge Irin Eilis (Saoirse Ronan) lässt in den frühen 1950er Jahren Heimat und Familie hinter sich, um in New York die Chance auf ein besseres Leben zu ergreifen. In Brooklyn findet sie eine Anstellung in einem Modegeschäft und lernt auf einem irischen Tanzfest den italienischstämmigen Amerikaner Tony (Emory Cohen) kennen, der ihr hilft, sich in der Großstadt einzuleben. Zwischen den beiden entwickelt sich trotz der Vorbehalte von Tonys Familie eine intensive Liebesbeziehung, die aber zunehmend von Eilis‘ starkem Heimweh und der Sehnsucht nach ihrer Familie überschattet wird. Eine Familientragödie zwingt die junge Frau schließlich dazu, nach Irland zurückzukehren, aber nicht, ehe Tony und sie den Bund fürs Leben eingehen. In Irland fühlen sich ihre alten Gefährten von der neuen Eilis vor den Kopf gestoßen, aber bald schon findet sie bei alten und neuen Freunden Trost - insbesondere beim charmanten Jim (Domhnall Gleeson). So sieht sich Eilis schließlich nicht nur vor die Wahl zwischen zwei Männern, sondern auch zwischen zwei Ländern gestellt.
  •  Dilwale

    Dilwale

    7. Januar 2016 / 2 Std. 34 Min. / Romanze, Action, Musical
    Von Rohit Shetty
    Mit Shah Rukh Khan, Kriti Sanon, Kajol Devgn
    Die Beziehung von Raj (Shah Rukh Khan) und Meera (Kajol) begann einst wie im Märchen, doch wurde dann von tiefem Hass überschattet. Die beiden Liebenden waren umgeben von Gewalt und Brutalität, denn ihre Familien sind verfeindet und der Konflikt spitzte sich immer weiter zu. Vor 15 Jahren brachte sie der Familienstreit schließlich auseinander. Als Raj und Meera sich nach so langer Zeit wiedersehen, lodern ihre Gefühle so stark wie nie in ihnen auf. Sie kämpfen mit Tanz, Gesang und poetischen Worten um ihr Happy End und beweisen, dass Liebe eine starke Kraft sein kann, die Leben verändert. Nicht nur die Liebenden wollen glücklich beisammen sein, auch ihre Familien sollen sich aussöhnen, damit einer glücklichen Zukunft nichts mehr im Wege steht.
  •  Tatort: Der große Schmerz

    Tatort: Der große Schmerz

    1. Januar 2016 / 1 Std. 40 Min. / Action, Thriller, Krimi
    Von Christian Alvart
    Mit Til Schweiger, Fahri Yardım, Luna Schweiger
    Es ist ein Jahr her, dass das LKA-Team um Nick Tschiller (Til Schweiger) und Yalcin Gümer (Fahri Yardim) dem organisierten Verbrechen in Hamburg einen Strich durch die Rechnung gemacht hat. Seitdem hat Draufgänger Nick einen Wandel durchgemacht, kümmert sich zuverlässig um Tochter Lenny (Luna Schweiger) und Ex-Frau Isabella (Stefanie Stappenbeck). Hamburgs neuer Innensenator Revenbrook (Arnd Klawitter) will unterdessen den inhaftierten Clanchef Firat Astan (Erdal Yildiz) in ein Gefängnis nach Bayern verlegen lassen, weil der Gangster angeblich aus dem Knast heraus ein Ding plant, das die ganze Hansestadt bedroht. Für Nick spitzt sich die Lage zu, als Astan die Auftragskillerin Leyla (Helene Fischer) auf Tschiller ansetzt und der Kommissar und Isabella anschließend den Freund der Tochter tot vorfinden – und der Cop kurzerhand ausgenockt wird. Als er wieder zu sich kommt, muss er feststellen, dass ein russischer Hilfstrupp von Firat Astan beide Frauen entführt hat. Der Clan-Boss verlangt von Tschiller, dass dieser ihn aus dem Gefängnis befreit...
  •  Beti und Amare

    Beti und Amare

    14. April 2016 / 1 Std. 34 Min. / Drama
    Von Andy Siege
    Mit Hiwot Asres, Pascal Dawson, Biniyam Kore
    1936: Der italienische Diktator Mussolini hat begonnen, Abessinien – das spätere Äthiopien – zu besetzen, weswegen die junge Einheimische Beti (Hiwot Asres) aus der Stadt in den noch friedlichen Süden des Landes zu ihrem Großvater (Atrsaw Wisenbet) flieht. Doch die Okkupationstruppen rücken immer weiter vor und auch die örtliche Miliz ist keine Hilfe, sondern das Gegenteil: Beti, ohnehin von Hunger und Durst geplagt, wird sexuell bedrängt und ihr Opa kann nicht helfen, weil er sich auf den langen Weg machen musste, überlebensnotwendigen Ersatz für eine gestorbene Ziege zu beschaffen. Als die Lage zwischen Beti und ihren Peinigern kurz vor der Eskalation steht, landet ein Raumschiff ganz in der Nähe. Beti bekommt unerwartete Hilfe von einem Wesen aus einer anderen Welt mit Raubtierzähnen: Amare (Pascal Dawson)…
  •  Chevalier

    Chevalier

    21. April 2016 / 1 Std. 45 Min. / Komödie
    Von Athina Rachel Tsangari
    Mit Panos Koronis, Vangelis Mourikis, Makis Papadimitriou
    Sechs Männer stechen gemeinsam auf einer Luxusyacht in See: Der Doktor (Yorgos Kendros), Yorgos (Panos Koronis), Josef (Vangelis Mourikis), Dimitris (Makis Papadimitriou), Yannis (Yorgos Pirpassopoulos) und Christos (Sakis Rouvas) haben teils einen beträchtlich Altersunterschied, vor allem aber unterscheidet sich der Trupp durch seinen sozialen Status. Die Männer wollen einen Wettkampf austragen, der Gewinner soll mit Hilfe eines komplexen Punktesystems ermittelt werden. Das Kräftemessen betrifft bald alles, was die Konkurrenten an Bord tun. So erstrecken sich die Vergleiche untereinander auf naheliegende Tätigkeiten wie das Angeln, aber auch auf allerlei abstruse Bereiche – von Schlafpositionen über Blutwerte bis hin zu Erektionen. Der Beste wird am Ende den Chevalier am kleinen Finger tragen, als Zeichen des Sieges. Bis dahin jedoch gilt es, jede Menge chaotische Situationen durchzustehen…
  •  Alvin und die Chipmunks: Road Chip

    Alvin und die Chipmunks: Road Chip

    28. Januar 2016 / 1 Std. 32 Min. / Animation, Abenteuer, Komödie
    Von Walt Becker
    Mit Olaf Reichmann, Marius Clarén, Rainer Fritzsche
    Die sprechenden und singenden Streifenhörnchen Alvin (Stimme im Original: Justin Long / deutsche Fassung: Olaf Reichmann), Simon (Matthew Gray Gubler / Marius Clarén) und Theodore (Jesse McCartney / Rainer Fritzsche) sind nicht gerade begeistert, als ihnen ihr menschlicher Ziehvater Dave (Jason Lee) seine neue Freundin Samantha (Kimberly Williams-Paisley) vorstellt. Das Problem ist jedoch nicht unbedingt die charmante Ärztin selbst, sondern vielmehr ihr ungehobelter Sohn Miles (Josh Green), mit dem die Nager nichts zu tun haben wollen. Als sie dann auch noch glauben, dass Dave Samantha bei einem romantischen Aufenthalt in Miami einen Heiratsantrag machen will und Miles somit zu ihrem Stiefbruder werden würde, während sie selbst wohl nur noch die zweite Geige spielen, beschließen sie, das Vorhaben um jeden Preis zu verhindern. So machen sie sich auf zu einer turbulenten Reise quer durch das Land, bei der das Chaos vorprogrammiert ist.
  •  Vor ihren Augen

    Vor ihren Augen

    9. Juni 2016 / 1 Std. 51 Min. / Krimi, Thriller, Drama
    Von Billy Ray
    Mit Julia Roberts, Chiwetel Ejiofor, Nicole Kidman
    Die FBI-Ermittler Ray (Chiwetel Ejiofor) und Jess (Julia Roberts) arbeiten als eingespieltes Team mit der Bezirksstaatsanwältin Claire (Nicole Kidman) zusammen – bis sie eine fürchterliche Tragödie auseinanderreißt: Jess' Tochter wird Opfer eines bestialischen Mordes. Und als sie glauben, den Schuldigen endlich gefunden zu haben, wird dieser aus Mangel an Beweisen freigelassen. Fassungslos wendet sich die trauernde Mutter vom FBI ab und Ray wird in eine andere Dienststelle versetzt. 13 Jahre später entdeckt Ray, der weiterhin obsessiv nach einer Spur geforscht hat, eine neue Fährte, die der Schlüssel zu dem Fall sein könnte. Unversehens wendet er sich an Claire und Jess. Aber ist es sinnvoll, den alten Fall wirklich noch mal aufzurollen – oder wäre es besser, die Vergangenheit ruhen zu lassen?
  •  Tatort: Benutzt

    Tatort: Benutzt

    26. Dezember 2015 / Krimi
    Von Dagmar Seume
    Mit Klaus J. Behrendt, Dietmar Bär, Patrick Abozen
    Freddy Schenk (Dietmar Bär) und Max Ballauf (Klaus J. Behrendt) ermitteln im Fall des ermordeten Export- und Finanzberaters Lessnik (Jens Babiak). Eine Spur führt sie auf die Fährte eines gewissen Karsten Holler (Christian Seichter). Der kann eigentlich aber nicht der Täter sein, da er vor sechs Jahren für tot erklärt wurde, nachdem er bei einer Motorradtour mit Lessnik in der Sahara spurlos verschwand. Lessnik stand damals gemeinsam mit Hollers Ehefrau Sarah (Dorka Gryllus) unter Mordverdacht. Schenk und Ballauf beschleicht ein Verdacht: Täuschte Holler seinen Tod damals nur vor und ist nun zurück? Ihre Ermittlungen führen sie zu einem Nummern-Konto in der Schweiz…
  •  Point Break

    Point Break

    21. Januar 2016 / 1 Std. 53 Min. / Action
    Von Ericson Core
    Mit Édgar Ramírez, Luke Bracey, Ray Winstone
    Überall auf der Welt unternimmt eine Gruppe von Kriminellen ausgeklügelte Überfälle auf große Unternehmen, die die internationalen Finanzmärkte bedrohen und sogar als Terrorakte eingestuft werden. FBI-Agent Johnny Utah (Luke Bracey) ist durch die Waghalsigkeit und Dreistigkeit der Raubzüge davon überzeugt, dass ein Team von Extremsportlern hinter den Überfällen steckt. Johnnys Vorgesetzte sind zwar skeptisch, geben dem jungen Ermittler aber eine Chance und schleusen ihn undercover in die Szene ein. Bald schon macht Utah die Bekanntschaft von Bodhi (Edgar Ramirez), Chowder (Tobias Santelmann) und Grommet (Matias Varela), in denen er die Übeltäter gefunden zu haben glaubt. Johnny freundet sich mit den Adrenalinjunkies an, die ihn schließlich in ihr Geheimnis einweihen. Doch gerade der charismatische Strippenzieher Bodhi zieht Utah zusehends in seinen Bann und auch die schöne Samsara (Teresa Palmer) bringt seine Entschlusskraft ins Wanken. Bald ist sich Utah nicht mehr sicher, was richtig und was falsch ist. 
  •  Tatort: Wer bin ich?

    Tatort: Wer bin ich?

    27. Dezember 2015 / 1 Std. 30 Min. / Krimi
    Von Bastian Günther
    Mit Ulrich Tukur, Barbara Philipp, Wolfram Koch
    Felix Murot (Ulrich Tukur) und Magda Wächter (Barbara Philipp) ermitteln in einem undurchsichtigen Fall, der damit anfängt, dass im Treppenhaus des Parkhauses der Spielbank Wiesbaden ein Toter gefunden wurde. Murot findet eine weitere Leiche in einem der Autos. Eines der Opfer gewann vorher eine große Summe Geld, von dem allerdings jede Spur fehlt. Doch dann gibt es eine radikale Wendung. Das alles ist nur ein Film, der gerade gedreht wird und dessen Hauptdarsteller, Ulrich Tukur, nun selbst des Mordes verdächtigt wird. Tukur, der natürlich auch Tukur spielt, muss erkennen, dass in der Filmbranche niemand loyal ist, wenn man so ins Kreuzfeuer gerät. Und bald muss er sich mit einer Frage auseinandersetzen: Wie ist das eigentlich, wenn man einen Kommissar spielt oder spielt, ihn nur zu spielen, während man eigentlich Ulrich Tukur ist, wobei man den allerdings hier auch nur spielt? „Wer bin ich?"
  •  Joy - Alles außer gewöhnlich

    Joy - Alles außer gewöhnlich

    31. Dezember 2015 / 2 Std. 04 Min. / Biografie, Drama
    Von David O. Russell
    Mit Jennifer Lawrence, Robert De Niro, Bradley Cooper
    Schon seit ihrer Kindheit lebt Joy Mangano (Jennifer Lawrence) in chaotischen Familienverhältnissen. Daran hat sich auch Jahre später nichts geändert – ganz im Gegenteil: Während ihre Mutter Terry (Virginia Madsen) den Großteil ihres Lebens im Bett mit dem Schauen ihrer Lieblingssoap verbringt, zieht ihr schon länger von der Mutter geschiedener Vater Rudy (Robert De Niro) nach dem jüngsten Beziehungsende in einer langen Reihe von Trennungen gezwungenermaßen in Joys Keller ein. Dort lebt außerdem bereits Joys Ex-Mann Tony (Edgar Ramirez), mit dem sie zwei Kinder hat. All der Trubel in ihren eigenen vier Wänden bestärkt die junge Frau nur noch mehr darin, ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen und sich selbst zu verwirklichen. So kommt sie eines Tages beim Putzen auf die Idee zum sich selbst auswringenden Wischmopp, den sie mit finanzieller Unterstützung von Rudys neuer Freundin Trudy (Isabella Rossellini) herstellen kann. Doch die Verbreitung und der Verkauf ihrer besonderen Erfindung stellt sie vor einige Probleme – bis sie schließlich ein Meeting mit dem Geschäftsmann Neil Walker (Bradley Cooper), einem hohen Tier beim Shopping-Sender QVC, ergattern kann...
Back to Top