Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Fantastic Voyage: Greengrass und Cameron vielleicht vereint
    01.04.2010 um 11:04
    facebook Tweet

    Paul Greengrass ("Das Bourne Ultimatum", "Flug 93") ist für die Remake-Inszenierung des Science-Fiction-Klassikers "Fantastic Voyage" von 1966 im Gespräch. Der Film würde von James Camerons Firma Lightstorm Entertainment und 20th Century Fox produziert werden.

    Filmstarts - Variety berichtet, dass Paul Greengrass ("Das Bourne Ultimatum", "Flug 93") für die Remake-Inszenierung des Science-Fiction-Klassikers "Fantastic Voyage" von 1966 im Gespräch ist. Der Film würde von James Camerons Firma Lightstorm Entertainment und 20th Century Fox produziert werden.

    Bei dem Klassiker geht es um einen schwer kranken Wissenschaftler, der nur einen Weg sieht, sich zu heilen. Er miniaturisiert fünf seiner Kollegen und ein Raumschiff und injiziert diese in seinen Blutkreislauf, wo sie die Krankheit bekämpfen sollen. Der Film gewann 1967 den Oscar für die beste Auststattung und die besten Spezialeffekte. Das Drehbuch hat Shane Salerno ("Alien Vs. Predator", "Shaft") geschrieben. Greengrass würde mit der gleichen 3D-Technologie arbeiten, wie Cameron es schon zuvor bei "Avatar - Aufbruch nach Pandora" getan hatte, d.h. die Bilder würden nicht wie bsp. bei "Alice im Wunderland" oder "Kampf der Titanen" im Nachhinein konvertiert, sondern direkt 3D gedreht werden.

    Zuvor war der deutsche Regisseur Roland Emmerich ("2012", "The Day After Tomorrow") für den Regieposten des Sci-Fi-Remakes im Gespräch, doch das ist mittlerweile auch schon mehr als drei Jahre her. Ende vergangenen Jahres hat dann schließlich James Cameron Interesse an dem Projekt bekundet.

    Zur Zeit ist Paul Greengrass mit dem Polit-Action-Thriller "Green Zone" mit Matt Damon ("Invictus", "Good Will Hunting") in der Hauptrolle in den deutschen Kinos vertreten.
    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    Kommentare anzeigen
    Back to Top