Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Venedig: Der letzte Wettbewerbsbeitrag steht fest
    Von Björn Becher — 09.08.2010 um 17:31
    facebook Tweet

    Als die Organisatoren der Filmfestspiele von Venedig ihr Programm für den diesjährigen Wettbewerb bekannt gaben, hielten sie ein Platz frei. Dieser ist nun gefüllt, denn der polnische Regisseur Jerzy Skolimowski wird seinen neuen Film "Essential Killing" rechtzeitig fertig bekommen und diesen Platz einnehmen.

    "The Essential Killing" wird damit um die Gunst der von Quentin Tarantino angeführten Jury bei der Vergabe der Goldenen Löwen buhlen. In den Hauptrollen des als provokativen Thriller angekündigten Werkes sind Vincent Gallo ("The Brown Bunny) und Emmanuelle Seigner ("Schmetterling und Taucherglocke") zu sehen. Erzählt wird die Geschichte eines Afghanen, der in Kabul von den Amerikanern verhaftet und in ein namenloses europäisches Land für weitere Verhöre verschleppt wird. Ihm gelingt die Flucht und er irrt ziellos durch eine winterliche Waldlandschaft, die sich komplett von seiner Wüstenheimat unterscheidet. Um zu überleben, muss er alles töten, was seinen Weg kreuzt.

    Die europäische Co-Produktion mit Finanziers aus Polen, Irland, Norwegen und Ungarn kommt fast komplett ohne Dialog aus. Jerzy Skolimowski ist in Venedig kein Unbekannter und war schon mehrfach als Regisseur und Schauspieler im Wettbewerb vertreten. 1985 wurde er für seinen Film "Das Feuerschiff" mit dem Großen Preis der Jury ausgezeichnet.
    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    Kommentare anzeigen
    Back to Top