Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    US-Charts: "Resident Evil: Afterlife" startet stark
    Von Daniel Jacobs — 13.09.2010 um 11:47
    facebook Tweet

    Paul W.S. Andersons "Resident Evil: Afterlife" dominiert die US-Charts. Als einziger, groß gestarteter Neuling spielte man das beste Ergebnis der Franchise-Geschichte ein.

    27,7 Mio. Dollar zum Einstand reichten für den siebtbesten September-Start aller Zeiten. Der 2D-Vorgänger "Resident Evil: Extinction" nahm zum Start 23,7 Mio. Dollar ein. Bedenkt man, dass Milla Jovovich und ihre untoten Freunde dieses Mal in 3D und IMAX (inklusive höherer Ticketpreise) zu sehen sind, relativieren sich die Zahlen also schon wieder ein wenig. Wie auch immer man dieses nun auslegen mag, sehr erfolgreich ist der neue Teil allemal und ein fünfter Teil ist nun auch bestätigt.

    Die Spitzenreiter der beiden vergangenen Wochen, "Takers" und "The American" finden sich auf den Plätzen hinter dem Zombie-Fest wieder. Ganze 6,1 Mio. Dollar am dritten Wochenende reichten den "Takers" für den zweiten Platz, insgesamt ist man nun bei guten 48,1 Mio. Dollar. Bergab ging es für "The American" George Clooney. Nur noch 5,9 Mio. Dollar (26,7 Mio. Dollar insgesamt) waren für den Film zu holen. Es scheint sich also mittlerweile herumgesprochen zu haben, dass es sich bei dem sehr ruhigen Film um alles andere als eine Mainstream-Produktion handelt. Noch steiler nach unten zeigt die Kurve bei "Machete". 63 Prozent weniger als in der Vorwoche, mit 6,2 Mio. Dollar bleibt nun, nur noch der vierte Platz. "Verrückt nach dir" beschließt mit 3,8 Mio. Dollar die Top-5 des Wochenendes. Der Film nahm bisher schlappe 14 Mio. Dollar über zehn Tage ein.

    Vorschau: In dieser Woche starten unter anderem "The Town" von und mit Ben Affleck und der erste Teil der "Night Chronicles" von M. Night Shyamalan, der Fahrstuhl-Horror "Devil".
    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • starvinmarvin
      haha na is schon wahr dass die spiele deutlich besser sind, aber der 1. und 3. ham die trotzdem ganz gut gefallen.. gerade im vergleich zu anderen spieleverfilmungen! wenn du mehr nähe zum spiel suchst, kuck dir mal RE: Degeneration an. das is schon sehr nah dran meiner meinung nach.
    • Mr.Red
      @Starvinmarvin...hoffe als RE-Film-Groupie, nicht als normaler RE fan. Denn die Filme sind der letzte Schrott und haben mir RE NULL zutun.
    • starvinmarvin
      Der soll absolut nich doll sein, speziell wenn man sich so die Kritiken auf rottentomatoes durchliest.. andererseits hatte extinction dort auch desaströse kritiken bekommen und den fand ich für dieses Genre ziemlich unterhaltsam. Jedoch befürchte ich das dieser Teil deutlich übers Ziel hinausschießt was das Prinzip Effekte vor Story angeht, das lässt zumindest der Trailer vermuten.. ankucken werd ich ihn mir aber in jedem fall als bekennender RE- Groupie=)
    • Jack-ONeill
      eigentlich ist das we total niedrig..der film war schließlich net billig
    • Coconutpete
      Ganz schwacher Film, für mich der schlechteste der Serie! Falls ihn noch wer in US, UK, Canada oder so gesehen hat, was meinen die?
    • DJay-cobs
      Richtig, das ist ein falscher Link...Danke!
    • Brendan
      Müsste es nicht heissen: "Der 2D-Vorgänger "Resident Evil: Extinction" nahm zum Start 23,7 Mio. Dollar ein."?
    Kommentare anzeigen
    Back to Top