Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Freaks and Geeks": Es gibt eine Reunion
    Von Björn Becher — 13.12.2010 um 10:04
    facebook Tweet

    Wie Comedy-Genie Judd Apatow via Twitter bekannt gab, wird er Cast seiner Kult-Serie "Freaks and Geeks" (deutscher Titel: "Voll daneben, voll im Leben!") zu einer Reunion zusammen kommen – leider aber nicht On-Screen, sondern nur auf der Bühne.

    Zum zehnjährigen Jubiläum der Serie tritt der Cast beim PaleyFest 2011 auf, wo auch ein Q&A mit den Darstellern und den Produzenten stattfinden wird. Das PaleyFest findet im Frühjahr statt und gehört zu den wichtigsten TV-Serien-Festivals der Welt.

    "Voll daneben, voll im Leben (Freaks and Geeks)" von Creator Paul Feig und dem ausführenden Produzenten Judd Apatow lief von 1999 bis 2000 für nur eine Staffel auf dem US-Sender NBC. Es wurden nur 18 Episoden produziert, die Show bereits nach 12 Folgen abgesetzt. Eine beispiellose Fan-Kampagne, die auch von prominenten Comedians unterstützt wurde, sorgte dafür, dass NBC noch drei weitere Episoden zeigte. Die drei danach immer noch fehlenden Folgen wurden aber erst später im Jahr 2000 ausgestrahlt.

    Trotz dieser Kurzlebigkeit entwickelte die Serie Kult-Status und erreichte später auf DVD hervorragende Verkaufszahlen. Für viele Darsteller, allen voran Seth Rogen, Jason Segel und James Franco war "Freaks and Geeks" das Sprungbrett zur großen Hollywood-Karriere. Das TIME Magazine wählte die Comedy-Serie 2007 dann auch unter die "100 besten Serien aller Zeiten", Entertainment Weekly platzierte sie 2008 bei einer Rangliste der besten Serien der vergangenen 25 Jahre auf Platz 13.

    "Freaks and Geeks" behandelt die Auf- und Abs des High-School-Lebens in den Achtzigern. Im Mittelpunkt stehen zwei Cliquen: Die Freaks und die Geeks. Musterschülerin Lindsay Weir (Linda Cardellini) hängt seit kurzer Zeit mit den "Freaks" ab. So wird eine Clique von Schülern genannt, die es nach Meinung von Lehrern und strebsameren Mitschülern höchstens zu einer Karriere im Knast bringen wird. Zur Clique gehören der gut aussehende Daniel Desario (James Franco), seine Freundin Kim Kelly (Busy Philipps), der dauerkiffende Nick (Jason Segel) und der mürrische Ken (Seth Rogen). In einer anderen Clique ist Lindsays kleiner Bruder Sam (John Francis Daley) unterwegs. Gemeinsam mit seinen besten Kumpels Neal (Samm Levine) und Bill (Martin Starr) interessiert er sich für Steve-Martin-Komödien, "Star Wars" und Rollenspiele. Sie sind die "Geeks", was sie zu den Zielen der Attacken stärkerer Mitschüler macht.

    In Gastrollen sind unter anderem Ben Stiller, Mike White, Ben Foster, Lizzy Caplan, Jason Schwartzman, David Krumholtz und Leslie Mann zu sehen. In einer kleinen Rolle taucht in einer Folge auch ein damals noch völlig unbekannter und gerade einmal 14 Jahre alter Shia LaBeouf auf.

    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top