Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Goliath": "Emily Rose"-Regisseur inszeniert biblische Erzählung
    Von Daniel Jacobs — 09.01.2011 um 16:11
    facebook Tweet

    Relativity Media und Temple Hill bringen die biblische Erzählung des Kampfes zwischen David und Goliath auf die Leinwände. Die Regie von "Goliath" übernimmt der "Der Exorzismus der Emily Rose"-Regisseur Scott Derrickson.

    Heat Vision berichtet, dass das Projekt "Goliath" ein Action-Epos werden soll. Dabei will man auch aktuelle Themen aufgreifen. Scott Derrickson konnte mit seinem letzten Feature "Der Tag, an dem die Erde stillstand" nur wenig überzeugen. Nun wagt sich der Regisseur also an einen epischen, biblischen Stoff.

    Die Geschichte beginnt damit, dass der Krieger Goliath gesandt wird, den vorhergesagten König der Israeliten zu finden. Der junge Schafshirte David wird in diese Suche hineingezogen. Nicht nur sein Leben steht auf dem Spiel, sondern auch das seiner Familie und seines Volkes. Der bekannte Kampf zwischen dem jungen David und dem Krieger Goliath wird als Höhepunkt und Abschluss der Geschichte präsentiert.

    Das Drehbuch stammt von den bisher unbekannten Autoren John D. Payne und Patrick McKay. Dieses soll jedoch noch weiter überarbeitet werden, dabei dienen sowohl "300" als auch "Die Bourne Identität" als Vorbild. Was genau dies nun zu bedeuten hat, bleibt abzuwarten...

    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top