Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Critics' Choice Awards: Sieg für "Social Network", 6 Preise für "Inception"
    Von Andreas Staben — 15.01.2011 um 11:08
    facebook Tweet

    David Fincher und "The Social Network" setzen ihren Siegezug durch die awards season fort: Auch bei den Critics' Choice Movie Awards des Verbandes der US-TV-, Radio- und Internetkritiker gewann die Facebook-Fabel die beiden Hauptpreise für Bester Film und Beste Regie.

    Am Freitagabend (Ortszeit) wurde in Los Angeles die heiße Phase der Oscar-Saison eingeläutet: Am gleichen Tag, an dem die Academy-Mitglieder ihre Nominierungsstimmzettel abgeben mussten, wurden zum 16. Mal die Critics' Choice Movie Awards der Broadcast Film Critics Association (BFCA) verliehen. Großer Gewinner war einmal mehr "The Social Network", der die Hauptkategorien für sich entschied. Auch sonst war der Verlauf der stargespickten Gala von Favoritensiegen geprägt.

    Nach etlichen altehrwürdigen Kritikerverbänden entschied sich also auch die mehr am Mainstream orientierte BFCA für "The Social Network". David Finchers Zeitgeist-Drama erhielt neben den Preisen für Bester Film und Beste Regie auch Auszeichnungen für das Drehbuch von Aaron Sorkin sowie für die Musik von Trent Reznor und Atticus Ross.

    Die Darstellerriege um Jesse Eisenberg musste sich allerdings der Konkurrenz geschlagen geben. In den vier Oscar-Kategorien lauten die Gewinner: Natalie Portman ("Black Swan", der mit zwölf Nominierungen einen Rekord aufgestellt hatte), Colin Firth ("The King´s Speech"), Melissa Leo und Christian Bale (beide "The Fighter"). David O. Russells Boxerdrama mit Mark Wahlberg in der Hauptrolle erhielt auch den Preis für das Beste Darsteller-Ensemble und darf damit momentan als härtester Konkurrent von Favorit "The Social Network" im Hinblick auf die Oscars gelten.

    Auch für Christopher Nolan und seinen Blockbuster "Inception" war es ein gelungener Abend. Neben der Auszeichnung als Bester Action-Film konnte er gleich fünf weitere Preise in technischen Kategorien einheimsen. Beste Komödie wurde "Einfach zu haben" mit Emma Stone und in der Sparte Animationsfilm setzte sich mit "Toy Story 3" einmal mehr Pixar durch.

    Für viele der Gewinner könnte schon am Sonntag die nächste Party folgen, denn dann werden die Golden Globes verliehen, die traditionell als eines der wichtigsten Oscar-Barometer gelten. Die Academy gibt ihre Nominierungen dann am 25. Januar bekannt.

    Alle Gewinner der Critics' Choice Awards im Überblick:

    Bester Film: The Social Network
    Beste Regie: David Fincher - „The Social Network“
    Bester Hauptdarsteller: Colin Firth - „The King's Speech“
    Beste Hauptdarstellerin: Natalie Portman - „Black Swan“
    Bester Nebendarsteller: Christian Bale - „The Fighter“
    Beste Nebendarstellerin: Melissa Leo - „The Fighter“

    Bestes Ensemble: The Fighter

    Bester Jungdarsteller/Beste Jungdarstellerin: Hailee Steinfeld - „True Grit

    Bestes adaptiertes Drehbuch: The Social Network
    Bestes Original-Drehbuch: The King's Speech
    Bester Dokumentarfilm: Waiting For Superman
    Bester Action-Film: Inception
    Beste Komödie: Einfach zu haben
    Bester Animationsfilm: Toy Story 3
    Bester Fernsehfilm/Miniserie: The Pacific
    Beste Kamera: Inception

    Bester Schnitt: Inception

    Bester Song: 127 Hours, “If I Rise”
    Beste Musik: The Social Network

    Beste Ausstattug: Inception

    Beste Kostüme: Alice im Wunderland

    Beste Maske: Alice in Wonderland

    Beste visuelle Effekte: Inception
    Bester Ton: Inception

    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top