Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Deutsche Charts: "Sucker Punch" schlägt "Hop"
    Von Annemarie Havran — 05.04.2011 um 11:07
    facebook Tweet

    Die Zahlen für die beiden Neustarter "Sucker Punch" und "Hop – Osterhase oder Superstar" lassen sich nach diesem sonnigen Wochenende getrost als Not vs. Elend bezeichnen. Dennoch reichte es für die beiden Neulinge laut Media Control für die Plätze eins und zwei in den deutschen Kino-Charts. "Gnomeo und Julia" turteln nur noch auf der Fünf.

    Das Wetter war am Wochenende in den meisten Teilen Deutschland ausgesprochen frühlingshaft, gar sommerlich. Dem Verkauf von Bratwürsten hat das bestimmt gut getan, den Umsatzzahlen in den deutschen Kinos traditionsgemäß eher weniger. Wie auch an den vergangenen Wochenenden befindet sich Deutschland offensichtlich auf Frischluftkur und meidet den Gang in die Lichtspielhäuser. Möglicherweise eine glückliche Fügung für Zack Snyders "Sucker Punch", der in den US-Kino-Charts aktuell absäuft: Mit recht geringen Besucherzahlen am Startwochenende setzte sich der Action-Kracher an die Spitze der Charts und die Frage, ob das Fantasy-Dauerfeuer bei schlechtem Wetter mehr Zulauf bekommen hätte, stellt sich für Warner Bros. gar nicht erst. Die Zahlen bewegen sich mit 148.025 Besuchern am Wochenende (171.144 inklusive Previews) und einem Kopienschnitt von 352 jedoch bestenfalls im mittelmäßigen Bereich.

    Ebenfalls mäßig gestartet ist "Hop - Osterhase oder Superstar", dem 98.473 Zuschauer am Wochenende reichten, um auf dem zweiten Platz der Charts einzusteigen. Der Kopienschnitt für den groß beworbenen Familienfilm ist mit nur 178 Besuchern pro Kino jedoch richtiggehend schlecht. Doch bis Ostern ist es noch eine Weile hin und die Komödie mit dem kuscheligen Osterhasen in der Sinnkrise hat noch alle Chancen, im Familienfilm-Bereich zu punkten. Gewohnt gut schlug sich "The King’s Speech" in seiner siebten Spielwoche und lockte noch einmal 83.138 weitere Deutsche in die Kinos. Bei 1,8 Millionen Zuschauern bisher ist das Knacken der Zwei-Millionen-Marke nicht mehr weit. Platz vier ging am Wochenende an die Multikulti-Komödie "Almanya - Willkommen in Deutschland", deren Aufführungen bisher insgesamt 607.944 Zuschauer beiwohnten, davon 76.642 am vergangenen Wochenende - ein echter Sleeperhit.

    "Gnomeo und Julia" belegt mit 75.985 Zuschauern am Wochenende (257.049 insgesamt) Platz fünf der Charts. Ginge es nach dem Einspielergebnis, wäre für den Zwergenspaß sogar der zweite Rang drin, denn dank 3D-Zuschlag spielte die Animationskomödie ca. 670.000 Euro ein.

    Auf den Plätzen sechs bis zehn folgen: "Ich bin Nummer Vier" (62.312/353.890), "Das Schmuckstück" (54.729/182.143), "Meine erfundene Frau" (48.079/1.139.369), "Kokowääh" (45.893/4.105.935) und auf Platz zehn "Der letzte Tempelritter" (44.620/161.120).

    Neu unter den besten Zwanzig ist außerdem das Drama "Winter's Bone" mit Nachwuchstalent Jennifer Lawrence gestartet. Der von der Presse hochgelobte Thriller über ein Mädchen im Hinterland der USA, das seine Familie zu beschützen versucht, lockte am Wochenende rund 16.000 Besucher in 65 Kinos.

    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • GonzoFist
      Na gut mein Fehler. Dann hab ich sie wohl nicht mehr im Glas.
    • Hias1234
      watt???die lobpreisung und gleichberechtigung der weiblichen rasse geht mir vollkommenst am anus vorbei und ich schrieb auch nie dergleichen.hast du noch alle gurken im glas?
    • GonzoFist
      Hab dich meines Erachtens auch nicht anders genannt. Ich war nur verwundert, dass du das dir anscheinend wichtigste Gut, die Lobpreisung und Gleichberechtigung der weiblichen Rasse, auf einmal hergibst für ein "äußerst faszinierendes Gesicht". Diese Form von Prinzipienlosigkeit brachte mich irgendwie zum lachen.
    • Hias1234
      erstens ist mein name hias und zweitens musst du mir erklären, was an meinem beitrag so komisch sein soll.
    • GonzoFist
      @Hias1234 Was frisst du eigentlich immer bevor du deine Kommentare schreibst:D:D Weiowei... Ich will auch was davon!
    • Harald L.
      Sie sollte einem aber denk ich mal sympathisch sein und nicht so nervig rüber kommen. Jedenfalls fand ich sie total austauschbar.
    • ParanoidAndroid
      Ich bin für die Hinterlegung einer Personalausweis-Kopie, die belegt, daß ein sich für die Mitgliedschaft im "Filmstarts"-Forum Bewerbender auch wirklich Herr seiner Sinne ist und nicht einen "Jagdschein" besitzt, mit dem er umsonst die öffentlichen Verkehrsmittel benutzen oder kostenlos das Museum besuchen darf!
    • Knarfe1000
      [quote]Wird wohl daran liegen, weil ihre Rolle genau so konzipiert war.[/quote] Du nimmst mir mal wieder die Worte aus dem Mund. Sie hat ihrem Onkel von Anfang an misstraut und sich entsprechend verhalten.
    • ParanoidAndroid
      [quote]In "Lemony Snicket" fand ich sie total ätzend. So neunmal klug und arrogant.[/quote] Wird wohl daran liegen, weil ihre Rolle genau so konzipiert war.Der Blödsinn, der hier im "Neueste Filmnachrichten: Reaktionen"-Unterforum hingeklirrt wird (und auch im "Trailer und Ausschnitte"-Unterforum), nimmt ja allmählich schon magische Dimensionen an...Das erste Mal in meinem Leben hab' ich richtig Angst!
    • Harald L.
      In "Lemony Snicket" fand ich sie total ätzend. So neunmal klug und arrogant.
    • Hias1234
      ich finde ihr gesicht äußerst faszinierend.wenn man sie aber nicht mag und/oder wenn sie einem nicht gefällt, kann einem snyders inszenierung schon leicht zuwider werden und zunehmend penetrant erscheinen.
    • Jimmy Conway
      In welchen Filmen hat sie denn mitgespielt? Ich frage, damit ich mir ein Bild machen kann. Warum ist Sie aber unsympathisch? Spielt Sie Zicken?
    • Harald L.
      Emely Browning kann nicht schauspielern und ist mir schrecklich unsympathisch.
    • Knarfe1000
      Wüsste auch mal gerne, was es an Browning zu mäkeln gibt. :love2:
    • Jimmy Conway
      Habe ich was verpasst oder warum wird die Browning hier von einigen No Names so runter gemacht? Ist mir in letzter Zeit extrem aufgefallen.
    • Jack-ONeill
      gut so, dass der hasenquark eins auf die mütze bekommt
    • ach-herr-je
      schade das die letzten film von snyder im box office so absaufen
    • MACHETE
      Schade für Sucker Punch und Zack...der Film ist besser als der ganze Dreck von Bay und Cameron.
    • Harald L.
      Ein Glück war der Film ein Floop. Ich konnte Emely Brownings Fresse echt nicht mehr sehen.
    • suspicious
      schade,dabei fand ich den film echt gut. also 8/10 kriegt er von mir !
    Kommentare anzeigen
    Back to Top