Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    John Luessenhop soll "Texas Chainsaw Massacre"-Sequel inszenieren
    Von Annemarie Havran — 20.04.2011 um 10:55
    facebook Tweet

    Lionsgate hebt das Projekt "Leatherface 3D" auf die nächste Stufe und sucht derzeit nach einem geeigneten Regisseur. Als Favorit gilt John Luessenhop, der sich mit dem Action-Thriller "Takers" bereits erste Regie-Sporen verdiente.

    Das alte Ledergesicht ist nicht wirklich hübsch anzuschauen, aber es sorgt für angenehmen Grusel in den Kinosälen und so verwundert es kaum, dass das "The Texas Chainsaw Massacre"-Remake von 2003 ein Sequel mit dem Titel "Leatherface 3D" bekommen soll. Möglicherweise läuft das Projekt auch auf einen Reboot hinaus, die Begrifflichkeiten sind dieser Tage ja gerne mal etwas unklar. Lionsgate führt bereits Gespräche mit Regisseur John Luessenhop ("Takers"), der die Inszenierung des Horror-Schockers übernehmen soll.

    Die Autoren Debra Sullivan ("Conspiracy"), Adam Marcus ("Jason Goes to Hell - Die Endabrechnung") und Stephen Susco ("Der Fluch") haben bereits eine erste Drehbuchfassung vorgelegt. Die Story soll direkt an das Ende von Tobe Hoopers "The Texas Chainsaw Massacre" anknüpfen, um dann 35 Jahre vorzuspringen.

    Luessenhop ist zwar nicht gerade der renommierteste Regisseur, denn sein bisheriges Oeuvre beläuft sich auf gerade mal zwei Filme, "Takers" mit Matt Dillon und Hayden Christensen und "Lockdown" mit Richard T. Jones. Aber gerade frisches Blut kann einem alteingesessenen Horror-Franchise gut tun und Luessenhop bringt möglicherweise den nötigen frischen Schwung in Leatherfaces Killer-Dasein, um dem Publikum wahrlich angsterfüllte Quietscher zu entlocken. Immerhin mochte Horrorpapst Stephen King "Takers" so sehr, dass der Heist-Thriller es in die "Top Ten 2010" der Lieblingsfilme des Star-Autors schaffte.

    Was meint ihr? Wollt ihr Leatherface überhaupt noch auf der Leinwand wüten sehen? Und dann auch noch in 3D?

    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Bunbary
      Die sollten lieber ein Sequel vom "Nightmare on Elm Street" Reboot in 3D machen- aber nichts desto trotz werd' ich auch Leatherface 3D gehen- wahrscheinlich wird's wieder son unbeabsichtigter Fun-Splatter wie Saw 7
    • Kenjam Hendena
      Ein sequel? O_O die geschichte ist doch vorbei was wollen die für ein Sequel da machen hm bin mal gespannt :D hoffentlich wird es gut werden mal abwarten.
    • DeepRising
      The Beginning ist ein wahnsinnig brutaler Horrorstreifen. So rasant war Leatherface noch nie unterwegs. Ich freue mich, wenn die Kettensäge bald in 3D rattert.
    • ach-herr-je
      takers war ganz witzig. aber brauch man einen weiteren film ueber leatherface? das erste remake war noch ganz unterhltsam aber das sequel war jawohl unter aller sau
    • Mr.Red
      Schlechter als die beiden letzten kann er eigentlich nicht werden. Bin absolut neutral dem gegenüber. Aber im Prinzip braucht es keiner.
    • digital-bath
      Ich fiinde Leatherface gehört zu den Kultkillern, genau wie Jason, Freddy oder Michael. Ich erwarte nicht viel, werde aber definitiv ins Kino gehen.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top