Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Paranormal Activity"- Regisseur Oren Peli kündigt neuen Horrorstreifen an
    Von Helgard Haß / Nicolas Zimmermann — 12.05.2011 um 11:15
    facebook Tweet

    Oren Peli pumpt seit Jahren frisches Blut ins Horrorgenre. Nach "Paranormal Activity", "Insidious" und "Area 51" nimmt er einen Horrorfilm über die aus dem Ruder gelaufene Natur in einer Geisterstadt in Angriff.

    Regisseur Oren Peli will seinen Namen im Horrorgenre weiter festigen. Nach "Paranormal Activity" und deren Sequels, saß er bei "Area 51" auf dem Regiestuhl, wofür er auch das Drehbuch schrieb und zeigte sich als Produzent des Horrorstreifens "Insidious" von den "Saw"-Machern  (Kinostart 16. Juni 2011) verantwortlich.

    Jetzt kündigt er die Produktion eines weiteren Horrorfilms an: eine noch unbetitelte Geschichte, in der die Natur für Unheil sorgen wird.  Im Mittelpunkt steht eine Gruppe von Freuden, die sich in einer von Naturgewalten leergefegten Geisterstadt wiederfindet und feststellt, dass sie nicht alleine ist. Peli zeigt sich für das Drehbuch verantwortlich und wird den Streifen mit Brian Witten (u.a. ausführender Produzent bei "Freitag der 13." und "Final Destination") produzieren. Er zeigt sich optimistisch und verspricht schon mal Angst und Schrecken:

    "Wir sind schon sehr aufgeregt und freuen uns mit dem neuen Horrorprojekt loszulegen" sagte Peli. "Wir können zwar zum Inhalt noch nicht viel bekannt geben, aber lasst euch versichern, dass es verdammt unheimlich wird."

    Vertrieben und voll finanziert wird der Film von der noch jungen Vertriebsgesellschaft FilmNation, die derweil in Cannes mit Pedro Almodóvar’s Wettbewerbsfilm "La Piel que Habito" ("Die Haut in der ich wohne") am Start ist, bei dem sie sich für den internationalen Verkauf verantwortlich zeigt.

    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top