Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Michael Mann dreht Historiendrama "Agincourt"
    Von Özkan Cira — 17.05.2011 um 11:45
    facebook Tweet

    Regisseur Michael Mann wird bei einer Adaption des historischen Bernard-Cornwell-Romans "Agincourt" Regie führen. Damit packt der US-Amerikaner nach dem überschaubaren Erfolg seines Gangster-Dramas "Public Enemies" wieder ein großes Kinoprojekt an.

    Nach den eher durchwachsenen Kritiken und mittelmäßigen Besucherzahlen von "Public Enemies" wandte sich Regisseur Michael Mann erst einmal von großen Kinoprojekten ab. 2011 versuchte er sich, recht erfolgreich, als Regisseur der starbesetzten HBO-Serie "Luck". Doch nun scheint es den erfahrenen Regisseur zurück in das große Filmgeschäft zu ziehen. Wie Screen Daily berichtet, bestätigte die Produktionsfirma Independent, dass man Michael Mann als Regisseur für die filmische Umsetzung des historischen Romans "Agincourt" gewonnen habe.

    Im erfolgreichen Werk des Autors Bernard Cornwell geht es um die berühmte Schlacht zwischen den Franzosen und der englischen Armee Henry des Fünften.  Das Drehbuch, welches zunächst von Michael Mann und "Die Tudors"-Schreiber Michael Hirst entwickelt wurde, soll nun von "RKO 281”-Regisseur Benjamin Ross bearbeitet und fertiggestellt werden.

    Luc Roeg, Chef der Produktionsfirma Independent, ließ verlauten, dass sich das Projekt noch in einer frühen Phase befinde und man die großen Studios erst kontaktieren werde, wenn die Entwicklung des Films vollständig abgeschlossen ist. Dementsprechend gibt es auch noch keinen Starttermin für "Agincourt”. Als Drehorte werden vermutlich Frankreich und Großbritannien dienen.

    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top