Mein FILMSTARTS
    Olivia Wilde möchte Pornostar Linda Lovelace spielen
    Von Özkan Cira — 29.07.2011 um 10:54
    facebook Tweet

    Schon bald könnten wir das Vergnügen haben "Tron"-Star Olivia Wilde in einem Film über die berühmte "Deep Throat"-Pornodarstellerin Linda Lovelace zu sehen. Wie die Schauspielerin in einem Interview verriet, hat sie ein Auge auf die Hauptrolle in dem Biopic von Rob Epstein und Jeffrey Friedman geworfen.

    Die Lebensgeschichte von "Deep-Throat"-Pornostar Linda Lovelace hat es Hollywood offenbar angetan: Zurzeit gibt es gleich zwei Projekte, die sich mit dem Stoff befassen. Das erste heißt  "Inferno" und sollte ursprünglich mit Lindsay Lohan in der Hauptrolle realisiert werden. Am Ende setzte sich aber Malin Akerman gegen ihre Kollegin durch und steht schon bald mit Matt Dillon vor der Kamera. Eigentlich war der Drehbeginn für den Film von Regisseur Matthew Wilder für diesen Monat geplant, es scheint aber, als werde sich der Termin nach hinten verschieben.

    Von dem zweiten Projekt, dem Biopic  "Lovelace", hat man seit Beginn des Jahres kaum noch etwas gehört. Doch nun kommt offenbar wieder frischer Wind in die Sache. Wie Olivia Wilde in einem Interview mit E! Online verriet, hat sie ein Auge auf die Hauptrolle in der Produktion von Rob Epstein und Jeffrey Friedman geworfen. "Es wäre eine riesige Ehre für mich Linda Lovelace zu verkörpern. Sie war eine faszinierende Frau", erklärte Wilde. Für den Part des Ehemanns der Pornodarstellerin ist James Franco im Gespräch. Kate Hudson, die ursprünglich die Hauptrolle übernehmen sollte, ist offenbar nicht mehr an Bord.

    Das Drehbuch zu "Lovelace" stammt von Merritt Johnson und basiert auf Eric Danvilles Buch "The Complete Linda Lovelace". Darin geht es um das Leben und die Karriere der US-amerikanischen Pornodarstellerin Linda Lovelace, die 2002 durch die Folgen eines Autounfalls ums Leben kam. Lovelace drehte in ihren ersten Jahren im Business viele Hardcore-Filme, darunter auch den berühmt-berüchtigten Porno "Deep Throat". Nachdem sie ihre Karriere Mitte der 70er Jahre beendet hatte, startete sie einen Kreuzzug gegen die Pornografie und beschuldigte ihren damaligen Ehemann Chuck Traynor, sie mit physischer und psychischer Gewalt in die Pornografie und Prostitution gedrängt zu haben.

    Noch ist nicht bekannt, wann die Dreharbeiten zu "Lovelace" beginnen sollen. Vor 2012 werden wir Olivia Wilde aber definitiv nicht als Pornofilm-Ikone zu sehen bekommen. Bis dahin kann man sich die Schauspielerin aber unter anderem in dem Sci-Fi-Western "Cowboys & Aliens"(Kinostart 25. August 2011) ansehen.

    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Ready Or Not - Auf die Plätze, fertig, tot Trailer DF
    Gesponsert
    Hustlers Trailer OV
    3 From Hell Trailer DF
    Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers Trailer OmdU
    Uncut Gems Teaser OV
    Ich war noch niemals in New York Trailer (2) DF
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten In Produktion
    "Fool‘s Day": Margot Robbie soll in ihrem neuen Film von Kindern gekillt werden
    NEWS - In Produktion
    Dienstag, 17. September 2019
    "Fool‘s Day": Margot Robbie soll in ihrem neuen Film von Kindern gekillt werden
    Keine Konkurrenz für die Avengers: Neues Superhelden-Universum zerfällt schon vor dem Start
    NEWS - In Produktion
    Dienstag, 17. September 2019
    Keine Konkurrenz für die Avengers: Neues Superhelden-Universum zerfällt schon vor dem Start
    Alle Kino-Nachrichten In Produktion
    Die meisterwarteten Filme
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top