Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Deutsche Charts: Papa Schlumpf, Schlaubi und Co. überschlumpfen Harry Potter
    Von Maren Koetsier — 09.08.2011 um 14:18
    facebook Tweet

    An der Spitze der deutschen Kinocharts schlumpft es: Die kleinen, blauen Kerlchen aus "Die Schlümpfe" beenden die zweiwöchige Siegesserie des Zauberschülers "Harry Potter" und verdrängen ihre animierte Konkurrenz aus "Cars 2" auf den Bronzeplatz. Während J.J. Abrams "Super 8" laut Media Control auf Platz vier einsteigt, macht es sich Selina Gomez mit "Plötzlich Star" auf der Sieben bequem.

    Schlumpfiger Start: Papa Schlumpf, Schlumpfine, Schlaubi, Muffi, McTapfer, Clumsy und alle anderen, kleinen, blauen Racker aus dem geheimen Dorf im Zauberwald schlumpfen sich mit ihrem Kinofilm "Die Schlümpfe" an die Spitze der deutschen Kinocharts. Laut Media Control sahen den animierten Kerlchen am Startwochenende 545.348 Besucher bei ihrem Abenteuer in New York zu. Mit einem Kopienschnitt von 948 Besuchern pro Kino legt die Kombination aus Real- und Animationsfilm einen sehr guten Start hin, dabei wurde der Film von Raja Gosnell in 575 Kinos gezeigt. Wenn es an der Spitze blau wird, bleibt Harry Potter (Daniel Radcliffe) und seinen Freunden Ron (Rupert Grint) und Hermine (Emma Watson) nichts anderes übrig, als diese zu räumen. "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 2" bringt es mit den 337.932 Zuschauern des vergangenen Wochenendes auf insgesamt 5.456.908 Besucher. Weltweit hat das Fantasy-Abenteuer von David Yates bereits mehr als 1,13 Milliarden Dollar eingespielt. Wie schon in der vergangenen Woche schafft es der Animationsspaß "Cars 2" von John Lasseter und Brad Lewis wieder nicht an dem Zauberschüler vorbei und hat dabei auch die größeren Einbußen. Der Disney-Film lockte 53 Prozent weniger und damit 282.602 Kinogänger in die Säle der Lichtspielhäuser, holt damit Bronze und knackt die Millionen-Grenze (1.062.440 Besucher).

    Auf Platz vier treibt derweil ein Monster sein Unwesen und sorgt für verschwundene Hunde und allerlei andere mysteriöse Ereignisse. J.J. Abrams' "Super 8" sahen 181.941 Besucher (inklusive Previews 215.782). Das Sci-Fi-Abenteuer legt einen ordentlichen Kopienschnitt vor. Den Streifen mit Kyle Chandler, Joel Courtney und Elle Fanning sahen pro Kino 390 Zuschauer, dabei lief er in 467 Lichtspielhäusern. In Frank Coracis "Der Zoowärter" fangen die Zootiere plötzlich an, zu sprechen und dem gutmütigen aber beim weiblichen Geschlecht wenig erfolgreichen Zoowärter Griffin (Kevin James) Date-Tipps zu geben. 103.162 Kinogänger sahen die Komödie am vergangenen Wochenende, damit steigt die Besucherzahl insgesamt auf 1.636.607. Auf Platz sechs folgen dann die durchgeknallten Ladies aus Paul Feigs Komödie "Brautalarm". Die hektische und deprimierte Annie (Kristen Wiig), in deren Leben gerade ein Tiefpunkt den nächsten jagt, soll ausgerechnet den Junggesellinnenabschied für ihre beste Freundin Lilian (Maya Rudolph) organisieren. Dabei sahen ihr 94.837 Besucher (insgesamt 598.319) zu.

    Thomas Bezucha hat mit "Plötzlich Star" eine weitere Verwechslungskomödie geschaffen. Den Zuschauern ist die bekannte Story egal, 84.532 Kinogänger (inklusive Previews 94.548) schauten Grace (Selena Gomez) dabei zu, wie sie mit einer britischen Thronerbin verwechselt wird und schließlich ihren Platz einnimmt. Der Film steigt auf Platz sieben ein. Ihm folgt "Nichts zu verzollen" von Dany Boon. Die Komödie lockte am vergangenen Wochenende 70.692 Kinogänger (insgesamt 261.174) vor die große Leinwand. Den größten Absturz innerhalb der Top 10 legt "Green Lantern" Hal Jordan (Ryan Reynolds) hin. Die Comicverfilmung von Martin Campbell sinkt um fünf Plätze (62.717 / 284.274). Mit 43.228 Zuschauern am vergangenen Wochenende klettert die Gesamtbesucherzahl von "Transformers 3" auf 2.480.106. Das reicht dem Actioner von Michael Bay noch für den zehnten Platz.

    Außerdem gestartet: Derek Cianfrances Drama "Blue Valentine" mit Ryan Gosling und Michelle Williams (16.134 / inklusive Previews 20.313 Besucher) steigt auf Platz 14 ein, die französische Liebesgeschichte "Angèle und Tony" von Alix Delaporte landet (8.235 / 9.586) auf dem 18. Platz.

    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top