Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Dwayne Johnson geht in Comic-Verfilmung "The Monster Hunters' Survival Guide" auf Monsterjagd
    Von Jan Görner — 19.11.2011 um 06:21
    facebook Tweet

    Dwayne Johnson ist derzeit überall. Auf der Leinwand ist der 1,96 Meter große Hüne so erfolgreich wie noch nie und auch seine Rückkehr in den Wrestling-Ring wird begeistert gefeiert. In "The Monster Hunter's Survival Guide" soll er uns demnächst auch noch beibringen, wie man Jagd auf Ungetümer aller Art macht und alt genug wird, um davon zu berichten.

    Von Dwayne Johnson ("Doom") lernen, heißt siegen lernen. Was für den Wrestling-Zirkus gilt, stimmt auch im Kino-Geschäft. Mit dem Megahit "Fast & Furious Five" (weltweites Einspiel: 626 Mio. Dollar) in der Tasche, hat Johnson ein tolles Jahr hinter sich, das der Karriere des 39-Jährigen neuen Schub verliehen hat. Und auch als Wrestler "The Rock" verspricht er an alte Erfolge anzuknüpfen. WrestleMania XXVII., die Johnson moderierte, war nach 90 Minuten ausverkauft und bei der 28. Ausgabe 2012 wird "The Rock" als kämpfende Hauptattraktion dabei sein.

    Nun soll Johnson auch als Star von "The Monster Hunters' Survival Guide", der Verfilmung der gleichnamigen Comic-Miniserie von John Paul Russ, so gut wie feststehen. Wie die Vorlage verspricht auch die Kino-Umsetzung ein "umfassender Ratgeber zur Jagd auf Monster, Untote und übernatürliche Biester" zu sein.


    Ehe er sich der Monsterhatz widmen kann, hat Johnson aber noch einiges an Arbeit vor sich. Derzeit dreht er "G.I. Joe 2: Die Abrechnung" ab, in dem er als Roadblock zu sehen sein wird. Anschließend gibt er in "Snitch" einen Vater, der versucht die Gefängnisstrafe seines Sohnes zu reduzieren, indem er sich als Informant für die US-Drogenaufsichtsbehörde DEA anwerben lässt. Außerdem ist Johnson für die Titelrolle des biblischen Riesen in "Goliath" im Gespräch. Welchen Part er allerdings in "The Monster Hunter's Survival Guide" übernehmen könnte, ist derzeit noch völlig unklar, da die Comics wie ein Sachbuch aufgemacht sind und über keinen festen Figurenstamm verfügen. Darüber hinaus steht noch in den Sternen, wer auf dem Regiestuhl Platz nehmen soll, aber mit der Zugkraft, die der Name Dwayne Johnson derzeit in Hollywood besitzt, dürfte das Projekt mit Siebenmeilenstiefeln voranschreiten. Wir informieren euch, wenn es etwas Neues gibt.  

    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top