Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Der gestiefelte Kater": Zwei neue Filmclips zum "Shrek"-Spin-Off
    Von Yacine Hollmann — 25.11.2011 um 10:19
    facebook Tweet

    Nicht mehr lange, dann springt "Der gestiefelte Kater" über die Leinwände, jagend nach drei magischen Bohnen. Obwohl an den amerikanischen Kinokassen noch längst nicht sattgefressen, hört man auch hier schon ein wohliges Schnurren aus der Ferne, das mit jedem Tag Richtung Kinostart lauter wird. Keine Frage, der heißblütige Machokater ist hungrig und verspricht auch in Deutschland ein voller Erfolg zu werden. Wir haben zwei neue Filmclips, die Shreks treuen Gefährten in seinem Element zeigen.

    Schon in den "Shrek"-Abenteuern avancierte "Der gestiefelte Kater" (gesprochen von Antonio Banderas, bzw. Benno Fürmann in der deutschen Synchronisation) sich zum klaren Publikumsliebling, kaum betrat er eine Szene. Und spätestens wenn er seinen verletzlichen Unschuldsblick aufsetzte, verloren sich ganze Kinosääle in einem einzigen tiefen Seufzer. Nun schenkt ihm Regisseur Chris Miller einen eigenen Kinofilm und beweist einmal mehr, dass das Wollknäuel mit den scharfen Krallen auch ganz anders kann.

     

    Und darum geht’s in "Der gestiefelte Kater": Ehemals ein gefeierter Volksheld, wendete sich das Blatt, als sein ehemaliger Partner Humpty Dumpty (Zach Galifianakis, Elton) ihn eiskalt verriet und ihn damit zu einem Leben als geächteter Outlaw verdammte. Nun hält er sich mit kleinen Diebstählen über Wasser, diesmal versucht er dem Gangsterpärchen Jack (Billy Bob Thornton, Christian Berkel) und Jill (Amy Sedaris, Andrea Sawatzki) drei magische Bohnen zu entwenden. Als er jedoch von einem maskierten anderen, der ebenfalls verdächtige Katzenform hat, gestört wird, wird ihm schnell klar, dass er nicht der einzige Bohnenjäger im Land ist: Die Chatte-Fatale Kitty Softpaw (Selma Hayek) ist ebenfalls hinter den verwünschten Hülsenfrüchten her und bereit über jegliche Grenzen zu gehen, um zu bekommen, was sie will. Dem Kater bleibt nur eine Möglichkeit dieses Spiel zu gewinnen, doch ist sie die letzte Wahl, die er eigentlich treffen würde…

     

    Auch wenn es dem schlechtgelaunten Degenträger wohl waagerecht gegen sein fluffiges Fell geht, ahnt ihr sicher schon, in welche Richtung seine Entscheidung ausfällt. Wie sich der furchtlose Kater in seinem eigenen Leinwandstück macht, könnt ihr ab dem 8. Dezember selbst erleben. Hier nun erst einmal die Filmclips:

     

     

    Der gestiefelte Kater
    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top