Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Dead Spy Running": McG produziert Spionage-Thriller, Jonathan Levine führt Regie
    Von Matthias Kaumanns — 13.03.2012 um 06:17
    facebook Tweet

    Mit "All the Boys Love Mandy Lane" schuf Regie-Neuling Jonathan Levine einen überdurchschnittlich guten Horrorfilm. Nun ist der junge Filmemacher für die Umsetzung von Stephan Gaghans Adaption des Bestsellers "Dead Spy Running" im Gespräch, welche von McG produziert wird.

    Bereits im Jahr 2009 wurde Oscar-Preisträger Stephen Gaghan ("Traffic - Die Macht des Kartells") mit dem Verfassen des Drehbuchs für "Dead Spy Running" betraut (wir berichteten). Nun - drei Jahre später und mit Produzent McG ("Das gibt Ärger") im Schlepptau - soll laut Twitch "50/50"-Regisseur Jonathan Levine ("Warm Bodies") im Gespräch für den Regiestuhl sein.

    Der erfolgreiche Roman "Dead Spy Running" (deutscher Titel: "Der Marathon-Killer") von Jon Stock, beschrieben als eine Mischung aus "Dame, König, As, Spion" und "Die Bourne Identität", handelt von dem suspendierten MI6-Offizier Daniel Marchant, welcher den London Marathon mitläuft. Doch das harmlose Sport-Event wird von einem Läufer bedroht, der mit Sprengstoff beladen ist. Obwohl Marchant alles versucht, um den bevorstehenden Terrorakt zu verhindern, ist nicht sicher, ob er nicht selbst für die Terroristen arbeitet. Um zu beweisen, dass er nicht in die Machenschaften terroristischer Gruppen eingeweiht ist, muss er auf den Spuren seines Vaters – seiner Zeit der Kopf des MI6 und ebenfalls des Verrats beschuldigt – zu den weltweiten Schlüsselpunkten des amerikanischen Geheimdienstes reisen, kommt dabei jedoch einem unerwarteten Geheimnis auf die Spur.  

    Jonathan Levine, unter anderem bekannt für "The Wackness" und seinen vielbeachteten Horror-Thriller "All the Boys Love Mandy Lane", ist in Sachen Spionage-Thriller noch recht grün hinter den Ohren. Mit seinem aktuellen Film "50/50" (Kinostart: 3. Mai 2012) hat Levine jedoch bereits bewiesen, dass er schwierige Themen gut anzupacken weiß.

    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    Kommentare anzeigen
    Back to Top