Mein FILMSTARTS
Regisseur José Padilha beschwert sich bei Kollegen: Arbeit an "Robocop"-Remake ist die "Hölle"
Von Björn Becher — 27.08.2012 um 17:50
facebook Tweet

Noch laufen die Dreharbeiten zum Remake von "Robocop" nicht einmal, dabei soll der Film bereits in einem Jahr (22. August 2013) in die deutschen Kinos kommen. Und Regisseur José Padilha hat zu allem Überfluss scheinbar die Nase bereits gestrichen voll. Bei seinem Freund und Kollegen Fernando Meirelles ("City Of God") hat er sich angeblich beklagt, die Arbeit sei die Hölle.

In einem Interview mit der südamerikanischen Webseite Cinemacom Rapadura (übersetzt durch die Kollegen von ScreenCrush) berichtet Fernando Meirelles, dessen neuester Film "360" aktuell in den deutschen Kinos läuft, dass sein Kollege und Freund José Padilha ihm sein Leid geklagt habe. Er habe ihm erzählt, dass die Arbeit an "Robocop" die schlimmste Erfahrung sei. Von zehn Ideen, die er für die Umsetzung habe, werden ihm neun gestrichen. Es sei ein harter Kampf um jedes bisschen, was er machen wolle. Padilha bezeichne die Erfahrungen als die "Hölle". Trotzdem sei der mit "Tropa de Elite" bekannt gewordenen Regisseur laut Auskunft des Kollegen immer noch optimistisch, dass ihm ein guter Film gelingen werde. Meirelles merkte auch an, dass sein Freund zwar verbittert sei, aber ein Kämpfer. Trotzdem könne man davon ausgehen, dass er sich so etwas kein zweites Mal antun werde. Ergo: José Padilha wird so schnell keinen weiteren Studiofilm drehen.

In Kürze sollen auch endlich die Dreharbeiten zum "Robocop"-Remake beginnen. Mit Joel Kinnaman, Gary Oldman, Samuel L. Jackson, Jay Baruchel, Abbie Cornish, Jennifer Ehle, "The Wire"-Star Michael K.Williams und Marianne Jean-Baptiste ist ein illustrer Cast versammelt. Gesucht wird allerdings noch ein Bösewicht, nachdem "Dr. House" Hugh Laurie überraschend und kurzfristig ausstieg. Favorit für die Nachfolge ist im Moment Clive Owen.

facebook Tweet
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
  • ChiliPalmer
    (Alp)Traumfabrik, nicht wahr???
  • olli p.
    Michael Bay, bitte übernehmen.
  • Mud
    Ist ja nichts neues, dass Studiobosse immer glauben alles besser zu wissen. Das muss für kreative Köpfe schrecklich frustrierend sein.
  • Modell-101
    Hollywood will halt kein Risiko eingehen. Die wollten halt einen billigen Regisseur der gute Filme machen und den man problemlos herumkommandieren kann.
  • grohmi
    Es müsste so etwas wie Kickstarter für Filme geben! Dann würde man um die Innovationsbremse der Studios drum rum kommen und die Kunst hätte gesiegt. Bei Games klappt das unter Umständen schon hervorragend.
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Die beliebtesten Trailer
The Favourite - Intrigen und Irrsinn Trailer DF
Gesponsert
John Wick: Kapitel 3 Trailer DF
Mad Heidi Trailer OV
Spider-Man: Far From Home Trailer DF
Creed 2 Trailer DF
Avengers 4: Endgame Trailer DF
Alle Top-Trailer
Kino-Nachrichten In Produktion
Die Produktion von "Phantastische Tierwesen 3" verzögert sich erheblich
NEWS - In Produktion
Samstag, 19. Januar 2019
Die Produktion von "Phantastische Tierwesen 3" verzögert sich erheblich
Nach dem Trailer: Neues "John Wick 3"-Poster zeigt Keanu Reeves als Ein-Mann-Armee
NEWS - In Produktion
Freitag, 18. Januar 2019
Nach dem Trailer: Neues "John Wick 3"-Poster zeigt Keanu Reeves als Ein-Mann-Armee
Alle Kino-Nachrichten In Produktion
Die meisterwarteten Filme
Weitere kommende Top-Filme
Back to Top