Mein FILMSTARTS
US-Charts: "Resident Evil 5" und "Findet Nemo" erklimmen Treppchen; "Possession" fällt
Von Martin Minke — 17.09.2012 um 08:06
facebook Tweet G+Google

"The Possession" ist nach zwei Wochen nicht mehr Spitzenreiter der US-amerikanischen Kinocharts und fällt auf Platz drei. Neu auf Platz eins ist der fünfte Teil der "Resident Evil"-Reihe, während sich auf Platz zwei der alte Bekannte "Findet Nemo" in der konvertierten 3D-Fassung befindet.

Zwei Wochen gelang es "Possession - Das Dunkle in Dir" die Spitzenposition der US-amerikanischen Kinocharts zu halten. Nun ist der Siegeszug des okkulten Horrorthrillers vorerst beendet und die Zombie-Armeen aus "Resident Evil 5: Retribution" übernehmen die Kontrolle. Der Horror-Actionfilm mit Milla Jovovich spielte an seinem Eröffnungswochenende 21,1 Millionen Dollar ein. Doch selbst auf Platz zwei war nicht mehr genug Platz für "Possession", diesen griff sich der Neu- bzw. Wiedereinsteiger "Findet Nemo 3D", der mit 17,5 Millionen Dollar seinen finanziellen Erfolg nur noch weiter ausbaut. Bereits die ursprüngliche 2D-Version des Unterwasser-Animationsfilms spielte weltweit über 860 Millionen Dollar ein. Wie man an den Einspielergebnissen des Erst- und Zweitplatzierten sieht, war auch dieses Wochenende kein überaus erfolgreiches für die US-amerikanischen Kinobetreiber. So waren "Resident Evil 5" und "Findet Nemo" die einzigen Filme, die ein Einspielergebnis im zweistelligen Millionenbereich erzielen konnten.

Auf Platz drei findet sich nun der Spitzenreiter der Vorwoche "The Possession" wieder, der mit zusätzlichen 5,8 Millionen Dollar und einem Gesamteinspielergebnis von 41,1 Millionen Dollar (bei etwa 14 Millionen Dollar Budget) aber durchaus als finanzieller Erfolg gewertet werden kann. Shia LaBeouf und Tom Hardy fallen in der dritten Woche mit ihrem Gangster-Drama "Lawless" von Platz zwei auf vier zurück. Der in der Prohibition angesiedelte Film spielte weitere 4,2 Millionen Dollar ein und liegt insgesamt nun bei 30,1 Millionen Dollar. Auf Platz fünf verändert sich wenig; der mit den Toten sprechende "ParaNorman" sichert sich diesen ein weiteres Mal. Mit einem Einspielergebnis von über 3,03 (insgesamt 49,3) Millionen Dollar an diesem Wochenende verschlechtert sich die Stop-Motion-Komödie zwar um 27,6 %, jedoch reichte es gerade noch aus, um "The Expendables 2" auf Platz sechs zu verweisen. Nur 9000 Dollar standen zwischen "ParaNorman" und dem Alte-Herren-Actioner von Regisseur Simon West, der weitere 3,03 (insgesamt 80,29) Millionen Dollar einspielte.

Auf den Plätzen sieben bis neun befinden sich die Drama-Romanze "The Words" mit 2,88 (insgesamt 9,1) Millionen Dollar, "Das Bourne Vermächtnis" mit weiteren 2,8 Millionen und insgesamt nicht unbedingt überwältigenden 107,8 Millionen Dollar und "Das wundersame Leben von Timothy Green" mit 2,5 / 46,2 Millionen Dollar. Den Abschluss der Top Zehn bildet das Duo um Will Ferrell und Zach Galifianakis mit ihrer politischen Satire "Die Qual der Wahl" mit weiteren 2,4 Millionen Dollar und einem Gesamtergebnis von 82,85 Millionen Dollar.

Paul Thomas Andersons Sekten-Drama "The Master" mit Joaquin Phoenix und Philip Seymour Hoffman landete durch limitierte Vorveranstaltungen bereits vier Tage vor dem landesweiten Kinostart auf Platz 18 mit Einnahmen in Höhe von knapp 730.000 Dollar. Mit damit 145.949 Dollar pro Leinwand gelang "The Master" ein neuer Rekord. Es ist die höchste Durchschnittseinnahme, die je ein Film pro Leinwand erzielt hat. Den bisherigen Rekord hielt Wes Andersons "Moonrise Kingdom".

facebook Tweet G+Google
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Die beliebtesten Trailer
Searching Trailer DF
Gesponsert
Captain Marvel Trailer DF
Mary Poppins' Rückkehr Trailer OV
Verschwörung Trailer DF
The Burning Kiss Trailer OV
Venom Trailer DF
Alle Top-Trailer
Alle Kino-Nachrichten
Kein "Blade Runner 3"? Im Kino geflopptes Meisterwerk "Blade Runner 2049" soll als Serie fortgesetzt werden
NEWS - In Produktion
Mittwoch, 19. September 2018
Kein "Blade Runner 3"? Im Kino geflopptes Meisterwerk "Blade Runner 2049" soll als Serie fortgesetzt werden
Comeback in Sicht? Eddie Murphy soll Hauptrolle im Remake eines 90er-Jahre-Klassikers übernehmen
NEWS - In Produktion
Mittwoch, 19. September 2018
Comeback in Sicht? Eddie Murphy soll Hauptrolle im Remake eines 90er-Jahre-Klassikers übernehmen
Die neuesten Kino-Nachrichten
Neustarts der Woche
ab 13.09.2018
Pettersson und Findus - Findus zieht um
Pettersson und Findus - Findus zieht um
Von Ali Samadi Ahadi
Mit Stefan Kurt, Marianne Sägebrecht, Max Herbrechter
Trailer
Predator - Upgrade
Predator - Upgrade
Von Shane Black
Mit Boyd Holbrook, Olivia Munn, Sterling K. Brown
Trailer
Book Club - Das Beste kommt noch
Book Club - Das Beste kommt noch
Von Bill Holderman
Mit Diane Keaton, Jane Fonda, Candice Bergen
Trailer
Mile 22
Mile 22
Von Peter Berg
Mit Mark Wahlberg, Lauren Cohan, Iko Uwais
Trailer
Mary und die Blume der Hexen
Mary und die Blume der Hexen
Von Hiromasa Yonebayashi
Trailer
Mackie Messer - Brechts Dreigroschenfilm
Mackie Messer - Brechts Dreigroschenfilm
Von Joachim Lang
Mit Lars Eidinger, Tobias Moretti, Hannah Herzsprung
Trailer
Filme veröffentlicht in der Woche
Back to Top