US-Charts: Newcomer "Ralph reichts" rockt die amerikanischen Kinokassen, "Flight" auf Platz 2
von Norbert Haß ▪ Montag, 5. November 2012 - 08:03

Der Animationsspaß "Ralph reichts" mit seinem sympathischen Ex-Bösewicht startete an den US-Kinokassen durch – und wie! 49,1 Millionen Dollar am ersten Wochenende. Ein solch hohes Start-Einspielergebnis erzielte zuvor noch kein Disney-Animationsfilm! Auch Robert Zemeckis' Pilotendrama "Flight" konnte viele Besucher ins Kino locken und startete mit 25 Millionen Dollar.

Nachdem die Kino-Einnahmen in der vergangenen Woche – vermutlich bedingt durch Hurricane Sandy – einen sehr niedrigen Stand erreichen, sieht es am ersten Novemberwochenende wieder ganz anders aus. Dafür sorgt vor allem der Neueinsteiger "Ralph reichts" aus dem Hause Disney. Dieser erzielt gleich am ersten Wochenende mit seinem namensgebenden Helden, der endlich beliebt werden möchte, ein Einspielergebnis von 49,1 Millionen Dollar – ein absoluter Topwert für das Animationsstudio von Disney. Auf Platz zwei folgt ein weiterer Newcomer: Robert Zemeckis‘ Drama "Flight" mit Denzel Washington, der einen leidgeprüften Piloten spielt (Einnahmen: 25 Millionen Dollar).

Platz 3 belegt nun die Nummer 1 der vergangenen Woche: der Spionagethriller "Argo" von Ben Affleck. Dieser macht einen Verlust von 15% bei Einnahmen von 10,2 Millionen Dollar an diesem Wochenende. Das Gesamteinspielergebnis kann sich allerdings durchaus sehen lassen (75,9 Millionen Dollar). Dahinter folgt mit 8,2 Millionen Dollar noch ein Neuling – RZA’s Martial-Arts-Spektakel "The Man with the Iron Fists". Trotz Superstars wie Lucy Liu und Russell Crowe erzeilt der Film lediglich einen respektablen Gewinn – zum Überraschungshit taugt das aber noch nicht!

Die derzeitige Konstante der US-Kinocharts heißt "Taken 2" mit Haudrauf-Daddy Liam Neeson: Sechs Millionen Dollar in dieser Woche. Seit fünf Wochen hält sich der Luc Besson Actioner nun schon in der Liste und erzielte insgesamt bereits Einnahmen von 125,7 Millionen Dollar. Alles andere als konstant präsentiert sich hingegen "Cloud Atlas", der von Rang 2 auf 6 abrutscht. 100 Millionen Dollar kostete das stargespickte, gigantische Projekt von Tom Tykwer und den Wachowski-Geschwistern. Doch  die Einnahmen lassen alles andere als Euphorie aufkommen: 5,25 Millionen Dollar (insgesamt lediglich 18,3 Millionen nach zwei Wochen – bisher ein Flop).

Ebenfalls vier Plätze runter - von der 3 auf die 7 - geht es für "Hotel Transsilvanien". Nach Halloween geht dem Kindergruselspaß mit 4,5 Millionen Dollar langsam die Puste aus. Bei einem Gesamtergebnis von 137,6 Millionen Dollar ist das aber wohl zu verkraften. Ein ähnliches Schicksal scheint auch den Horrorschocker "Paranormal Activity 4" zu ereilen (4,3 / 49,6 Millionen Dollar). "Das Schwergewicht" Kevin James fällt zwar von Platz 7 auf 9 (3,6 Millionen Dollar / 35,6), hält sich damit aber zumindest weiterhin unter den Top Ten auf. Selbiges gilt für den Horrorstreifen "Silent Hill 2: Revelation 3D" in dieser Woche wohl zum letzten Mal. Die düstere Fortsetzung der Videospieladaption mit Sean Bean muss einen Einnahmeverlust von 59 % hinnehmen und hat an diesem Wochenende somit nur schwache 3,3 Millionen Dollar (gesamt: 13,9 Millionen) erzielen können.

Das könnte Dich interessieren

Kommentare einblenden

Kommentare

Kino-Nachrichten
Nicht jeder findet sie automatisch gut: 11 knallharte Verrisse der aktuellen Oscar-Filme!
Nicht jeder findet sie automatisch gut: 11 knallharte Verrisse der aktuellen Oscar-Filme!
Tweet  
 
"The Purge 3: Election Year": Erster Trailer zur dritten Horror-Säuberung
"The Purge 3: Election Year": Erster Trailer zur dritten Horror-Säuberung
Tweet  
 
Disney freut sich auf den nächsten Geldregen: Die "Star Wars 8"-Dreharbeiten haben begonnen
Disney freut sich auf den nächsten Geldregen: Die "Star Wars 8"-Dreharbeiten haben begonnen
Tweet  
 
"The Dark Tower": Stephen King glaubt an Realisierung der Version mit Idris Elba und Matthew McConaughey
"The Dark Tower": Stephen King glaubt an Realisierung der Version mit Idris Elba und Matthew McConaughey
Tweet  
 
Johnny Depp als Donald Trump: Funny Or Die veröffentlicht Fake-Doku "The Art Of The Deal: The Movie" mit Star-Besetzung
Johnny Depp als Donald Trump: Funny Or Die veröffentlicht Fake-Doku "The Art Of The Deal: The Movie" mit Star-Besetzung
Tweet  
 
Danksagung entfällt: Bei den Oscars 2016 dürfen die Gewinner keine Namen verlesen
Danksagung entfällt: Bei den Oscars 2016 dürfen die Gewinner keine Namen verlesen
Tweet  
 
Alle Kino-Nachrichten
  1. Deadpool

    Von Tim Miller

    Trailer
  2. Fifty Shades Of Grey 2 - Gefährliche Liebe
  3. Die Wilden Kerle 6 - Die Legende lebt
  4. Dirty Grandpa
  5. Ein ganzes halbes Jahr
  6. Der geilste Tag
  7. Maze Runner 3: The Death Cure
  8. Colonia Dignidad - Es gibt kein Zurück
  9. The First Avenger: Civil War
  10. Erschütternde Wahrheit
Weitere kommende Top-Filme
Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
Zoolander No. 2
  2,5

The Finest Hours
  3,0

Little Men
  4,0

FILMSTARTS-Kritiken Archiv