Mein FILMSTARTS
Jackie Chan mag "Rush Hour"-Filme nicht, Sylvester Stallone bot ihm Rolle als Drogen-Baron an
Von Leif Höfler — 14.12.2012 um 17:30
facebook Tweet

In Punkto künstlerische Freiheit haben es anscheinend auch Hollywood-Stars manchmal nicht einfach: Stunt- und Nahkampf-Legende Jackie Chan äußerte sich jüngst negativ über seine "Rush Hour"-Filme. Er erklärte außerdem, er habe eine von Sylvester Stallone offerierte Rolle als Drogen-Baron abgelehnt, da er keine Bösewichte spielen will.

Im Alter von bald 60 Jahren wirft Jackie Chan schon einmal einen Blick zurück und zieht Bilanz: Im Interview mit Indiewire verriet er, dass ihm die "Rush Hour"-Filme von all seinen Filmen persönlich am wenigsten gefallen, obgleich sie ironischerweise die lukrativsten und kommerziell erfolgreichsten Werke seiner bisherigen Karriere sind.

So lange Rollen seinem Gutmensch-Image nicht widersprechen, seien auch finanzielle Anreize für den Star wichtig, selbst wenn ihm die Rolle eigentlich nicht so gefällt. Wenn Chan allerdings nicht Mr.-Nice-Guy spielen soll, lehnt er aus Image-Gründen schon einmal ab: So geschehen auch bei dem Angebot von Sylvester Stallone, der ihn bat, in einem seiner Filme einen Drogen-Baron zu verkörpern, der erst gegen Ende des Films den Pfad der Gerechten betritt.

Da fragt man sich natürlich, ob er solche persönlichen Meinungen aus selbigen Image-Gründen nicht lieber für sich behalten sollte, gerade in Anbetracht dessen, dass die Veröffentlichung von "Rush Hour 4" erst noch bevorsteht. Was meint ihr?

facebook Tweet
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
  • travelyeti
    Ich finds schade, dass ein Schauspieler sich auf nur ein so begrenztes Rollenspektrum festlegen will. Nun ist Jackie Chan sicher nicht als darstellerisch begnadet bekannt (siehe New Police Story). Aber ich dachte es ist doch gerade der Reiz Rollen zu spielen die mit dem eigenen Charakter möglichst wenig gemein haben, die den Job so interessant macht. Naja wahrscheinlich sieht Mr. Chan seine Zielgruppe in einem Alter in der sie zwischen gespielter Rolle und Darsteller nicht unterscheiden (können). Ich weiß, dass Danny Trejo auch nur negative Rollen spielen will, wenn die am Ende fies aufs Maul kriegen. Aber das lässt sich wohl mit seiner eigenen Knast-Vita + Läuterung begründen. Wobei es mir etwas schwer fällt "Machete" als durch und durch positive Figur zu sehen ^^
  • Hongi
    Dabei war er in Shinjuku Incident nicht nur der strahlende Held, toller Film.
  • Merdan C.
    Ich glaub das hat auch kulturelle Hintergründe.
  • Chris Cartman
    Nachdem ich mit nem Kollegen Rush Hour 2 im Kino gerade zuende geschaut hatte musste ich einfach anfangen zu klatschen und wirklich jeder einzelne Besucher hat eingestimmt bis der ganze Kinosaal bebte... Soetwas habe ich nochnie bei einem Kinofilm erlebt... ich denke auch wenn Jackie Chan diesen Film vielleicht nicht mag hängt das eher mit dem Aufwand und dem Stress zusammen den er bei den Dreharbeiten hatte... Sorry wenn Chris Tucker nur ansatzweise so drauf ist wie in diesem Film muss man als Schauspieler an seiner Seite irgendwann anch der 4ten Scene schon Selbstmordgedanken nachhängen xD
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Die beliebtesten Trailer
Avengers 4: Endgame Trailer DF
Once Upon a Deadpool Trailer (2) OV
After Passion Trailer DF
Playmobil - Der Film Teaser DF
Aquaman Trailer DF
Glass Trailer (4) DF
Alle Top-Trailer
Kino-Nachrichten Stars
Studie besagt: Diese Schauspieler machen die schlechtesten Filme
NEWS - Stars
Mittwoch, 5. Dezember 2018
Studie besagt: Diese Schauspieler machen die schlechtesten Filme
"Mission: Impossible"-Star Tom Cruise: Diese Einstellung müsst ihr an eurem Fernseher sofort ändern
NEWS - Stars
Mittwoch, 5. Dezember 2018
"Mission: Impossible"-Star Tom Cruise: Diese Einstellung müsst ihr an eurem Fernseher sofort ändern
Alle Kino-Nachrichten Stars
Die meisterwarteten Filme
Weitere kommende Top-Filme
Back to Top