Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    US-Charts: "Zero Dark Thirty" erobert Spitzenplatz, "Gangster Squad" steigt auf Platz drei ein
    Von Martin Minke — 14.01.2013 um 07:16
    facebook Tweet

    In dieser Woche setzt sich "Zero Dark Thirty" an die Spitze der US-Kinocharts. Durch eine stark erhöhte Kopienzahl gelang dem Bin-Laden-Thriller von Kathryn Bigelow eine Steigerung um überragende 790 Prozent. "Ghost Movie" und "Gangster Squad" steigen direkt dahinter auf Rang zwei und drei ein.

    "Zero Dark Thirty" könnte bei den Oscars den einen oder anderen Preis abgreifen, zunächst steht der Film von Kathryn Bigelow zumindest schon einmal an der Spitze der US-Kinocharts. Mit 24 Millionen Dollar gelang dem zuvor nur in ausgewählten Kinos laufenden Thriller-Drama eine Steigerung von mehr als 790% Prozent. Insgesamt hat der Film knapp 30 Millionen Dollar eingespielt. Auf Platz zwei und drei machen es sich zwei Neueinsteiger bequem. Die Geister-Film-Parodie "Ghost Movie" landet mit 18,8 Millionen Dollar auf Rang zwei, während sich "Gangster Squad" mit 16,7 Millionen Dollar den dritten Platz sichert; der Film von Ruben Fleischer startet bei uns am 24. Januar.

    Von Rang zwei auf vier sinkt "Django Unchained", der nun 125,3 Millionen Dollar eingenommen hat, elf davon am vergangenen Wochenende. Das Musical-Drama "Les Misérables" sinkt ebenfalls um einen Platz auf die fünf und nimmt weitere 10,1 Millionen Dollar ein. Insgesamt wurden 119,2 Millionen Dollar für den Film an den Kinokassen ausgegeben. Auf dem sechsten Platz steht in dieser Woche "Der Hobbit: Eine unerwartete Reise" mit weiteren 9,08 (insgesamt 278,1) Millionen Dollar und auf dem siebten Oscar-Favorit "Lincoln" mit einem leichten Zuwachs und 6,3 Millionen (von insgesamt 152,5) Millionen Dollar.

    Die Plätze acht bis zehn bilden in dieser Woche die Komödie "Die Bestimmer" mit 6,1 (insgesamt 60,6) Millionen Dollar, der Erstplatzierte der vergangenen Woche "Texas Chainsaw 3D" mit 5,1 (von nun 30,7) Millionen Dollar und David O. Russells "Silver Linings" mit glatten fünf Millionen Dollar (insgesamt nun 41,3).

    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • DanielJackson
      Also auf der einen seite freut es mich für Marlon Wayans, den mag ich, seine Sitcom war der brüller und auch seine Filme waren nciht soooo schlecht, sondern eher lustig, wenn auch unter der gürtellinie, dennoch schade, das dieser besser ist als Gangster Squad, Djchango, Les Miserables oder The Hobbit, naja wenigstens trifft es mal nicht nur uns, das vorne die schlechteren und hinten die besseren Filme stehen^^Lincoln scheint auch klasse zu sein, naja ein Spielberg eben^^ dann kann ja endlich Jurrassic Park in 3D kommen^^ Irgendwie MEIN Most Wanted Film, da ich endlich mal die Dinos im RICHTIGEN Kino sehen kann, noch dazu in 3D:-)
    • WhiteFalcon
      Also Lincoln freut mich. Als Fan von Historienfilmen fand ich schon den Trailer klasse und bei der Besetzung die da dabei ist, wird das ein schöner Kinobesuch.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top