Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Kehrtwende: An Gerücht über Zack Snyders "Star Wars"-Film ist doch etwas dran
    Von Björn Becher — 16.01.2013 um 19:15
    facebook Tweet

    Am Montag (14.1.2013) machte die sensationelle Meldung die Runde, dass "300"-Regisseur Zack Snyder an einem "Star Wars"-Film arbeite, der eigenständig sei und nichts mit der neuen Trilogie zu tun haben wird. Ein Sprecher des Regisseurs dementierte die Meldung umgehend, doch nun scheint es so, dass dies nur eine Nebelkerze war. Scheinbar ist Snyder wirklich mit der Idee für einen "Star Wars"-Film an die Rechteinhaber herangetreten.

    Macht Zack Snyder einen "Star Wars"-Film, der nach "Star Wars 7" in Produktion geht, auf Akira Kurosawas Klassiker "Die sieben Samurai" basiert und losgelöst von der neuen Trilogie ist? Diese Meldung gab es am Montag (14.1.2013) und sie wurde umgehend von einem Sprecher Snyders dementiert. Der Regisseur habe für so etwas doch gar keine Zeit, da er an der Post-Produktion von "Superman: Man Of Steel" und "300: Rise of an Empire" arbeite. Diese Argumentation hatte schon einige Lücken, denn bis die Arbeit an einem "Star Wars"-Film von Snyder, der ja angeblich nach "Episode 7" produziert werden soll, wirklich richtig ins Rollen käme, wären diese Post-Produktionen längst abgeschlossen, der Regisseur also wieder verfügbar.

    Nun gibt es zudem die Meldung, dass Zack Snyder wirklich "Star Wars"-Pläne habe. Filmjournalist Jeff Sneider, Reporter beim angesehenen Branchenblatt Variety, verriet zumindest via Twitter, dass Zack Snyder mit der Idee für einen "Star Wars"-Film bei Produzentin Kathleen Kennedy vorstellig geworden sei. Er könne "garantieren", dass dieses Gespräch stattgefunden habe. Nicht bekannt ist allerdings die Antwort von Kennedy, die als Produzentin und Chefin von Lucasfilm die neue Herrin über das "Star Wars"-Universum ist. Durchaus denkbar ist, dass sie Snyder eine Absage erteilte und deshalb dessen Sprecher das Projekt umgehend dementierte. Genauso ist es aber auch möglich, dass man die Idee vorerst geheim halten wird.

    Ob es einen "Star Wars"-Film von Zack Snyder geben wird, ist also weiter mehr als ungewiss. Als ziemlich sicher darf allerdings gelten, dass Snyder eine entsprechende Idee mit sich herumträgt und diese auch den Verantwortlichen präsentiert hat.



    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Merdan C.
      Ich fand " Sucker Punch " ganz gut. Die Visionen waren auch bißchen trashig, weil die wie Fieberträume waren. Kurz gesagt: Snyder wollte die Visionen nicht realistisch oder perfekt( C.G.I etc.) aussehen lassen.
    • Gandalf
      Ein Spin-off mit Jedis (egal auf welcher Grundlage) nach Episode VI ergibt für mich wenig Sinn, da die Jedis erst einmal wieder "neu gegründet" werden müssen. Dann lieber, wie WhiteFalcon vorschlägt zeitlich vor den Ereignissen von Ep. I - IV.Ohnehin finde ich diese Idee nicht schlecht, da diese Zeit bisher auch kaum beleuchtet wurde. Die alte Republik bietet ebenfalls viel Material. Mich würden aber auch filmische Umsetzungen der Geschehnisse nach "Rückkehr der Jedi-Ritter" nicht stören, sofern sie sich an den bestehenden Büchern orientieren bzw. gut in den Restkosmos eingefügen.
    • Da HouseCat
      sucker punch muss man auch die extended sehen... sagte ich auch schon, dass mir disney da am meisten sorgen machen. snyder ist zwar ein blockbuster regiesseur, aber nicht für den mainstream sondern auf einer ganz anderen ebene.
    • Venom
      Finde die Idee mit "Seven Samurai" als Grundlage für einen Plot durchaus interessant. Snyder könnte dem Ganzen auch optisch einen neuen Aspekt geben und so durchaus die Grundlage für eine wirkliche Erneuerung des SW-Universums mit einem prägenden Stil legen. Glaube aber nicht, dass sich das Studio darauf einlässt. Die werden hier wie immer bei solchen Großprojekten auf möglichst viel Massenkompatibilität setzen. Ps: Sucker Punch sollte man mal auf der Metaebene betrachten, als Kritik am gesellschaftlichen Sexismus und Voyeurismus, dann ist der Film auch nicht mehr flach.
    • Merdan C.
      Wer weiss,wer weiss ? Vielleicht wird die neue Trilogie sogar besser als die alten. Und schließlich wachsen neue Generationen heran, die mit der alten Filmtechnik nichts anfangen können,und sich an den neuen Filmen orientieren werden.
    • WhiteFalcon
      Egal was sie machen, ich glaube kaum, dass sich hinter den neuen Filmen nochmal so ne geschlossene Fangruppe versammelt, wie hinter der Ursprungstrilogie. Bei den Lizenzen, die Lucas dazu vergeben hat für Romane, Spiele, Comics ist das Star Wars Universum einfach zu riesig geworden. Zumindest ist das meine persönliche Meinung. Dabei gäbe es, würde sich Disney Zeit lassen um erstmal alle Ideen die Lucas vor 40 Jahren so angesammelt hat, zu sichten und in ne Form bringen, sicher Möglichkeiten, ne tolle neue Trilogie zu schaffen mit ner starken Story und genialen Effekten. Ich hätte einfach gern wieder diesen mystisch-mythischen Touch, der die Macht in der ersten Trilogie umgeben hat, wieder zurück. Die Erklärung, dass die Macht aus irgendeinem Blutbestandteil, den Medicolorianern, her rührt, wie Qui Gon das in Episode 1 sagte, entzauberte diesen Mystizismus für meinen Geschmack völlig. Was mich daher fazinieren würde, wäre eine Story die noch weiter vor Episode 1 spielt, um die Ursprünge der Macht und deren dunklen Seite und ergründen. Ähnlich, wie JJ Abrams das bei "Star Trek" gemacht hat, einfach alles auf 0, um eine neue Legende zu schaffen. Sequels zu Episode 6 machen irgendwie keinen Sinn, da ist mit Timothy Zahns Trilogie und unzähligen anderen Romanen einfach zuviel weitergedacht worden.
    • Da HouseCat
      dark force über kyle kalairgendwas fänd ich richtig spannend.
    • Ronald Schubert
      Hollywood wird einfallslos, denn Star Wars ist in sich abgeschlossen. Ich habe Bock auf neue Filme mit neuen Themen...
    • alh8888
      Ein Star Wars Film aus dem Hause "Fett" wäre geil.
    • Ralf Zillmann
      Ich frage mich welches Thema man nehmen möchte, irgendwie denke ich daran daß die Zeit nach Episode VI schon ziemlich mit Storys im EXPANDED UNIVERSE gespickt wurde, man denke nur mal an die Yuuzhan Wong! Die Idee der Star Wars Fernsehserie sollte man nicht aufgeben, schließlich möchten viele Zuschauer der Teile I bis III die B1-Droiden wieder sehen und das "Roger Roger" wieder hören!
    • Ragism
      Das Thema "Die Sieben Samurai" ist auf jeden Fall schon einmal das beste, was man seit 20 Jahren von Star Wars gehört hat. Vielleicht wird es wieder so mystisch und ruhig erzählt wie es sein muss. Von dümmlichsten und unlogischen Stories ohne Charme und Zauber, die für Ritalinkinder produziert wurden, habe ich jedenfalls die Nase voll.
    • WhiteFalcon
      Denke mal Snyders Rehabilitation dürfte in jedem Falle Superman sein @Luphi
    • Luphi
      Also die Idee an sich finde ich schonmal gut. Liegt halt nun in Snyders Hand, das in ein gutes Drehbuch zu packen. Das sollte er aber nicht machen. Wobei ich ihm natürlich nach dem unterschätzten Sucker Punch die Möglichkeit der Rehabilitation wünsche.
    • Modell-101
      wenn, dann sollte die Story nicht losgelöst sein von der Trilogie
    • Devision
      Er soll den Gedanken mit "die sieben Samurai" ruhen lassen und lieber das Spin-off zu The Force Unleashed drehen :D :D!
    • WhiteFalcon
      Disney ist doch nun wirklich ein Konzern, der mehr als genug Geld in der Portokasse hat. Wenn die schon alle Drehbücher in Auftrag gegeben haben, könnten die sich doch auch gleich nen passenden Regisseur suchen, der alle drei Filme auf einen Schlag dreht. "Herr der Ringe", "Der Hobbit" oder "Fluch der Karibik" habens doch vorgemacht.
    • Cleef Creator
      "@Sucker Punch: Ich fand ihn toll und denke, dass ihn bis heute viele nicht verstanden haben."1. Komplexe Story =/= gute Story2. So komplex war die Story gar nicht
    • Dennis T.
      Ein Spin-off könnte ich mir von Snyder gut vorstellen. Für einen Teil der nächsten Trilogie finde ich seinen cineastischen Stil allerdings zu markant. Die drei Teile sollte zumindest die selbe Optik haben. @Sucker Punch: Ich fand ihn toll und denke, dass ihn bis heute viele nicht verstanden haben.
    • WhiteFalcon
      Optisch würde es ohne Frage ein grandioser Film werden. Nur dürfte Snyder nicht ne selbst erfundene Story erzählen, sondern die sollte ein anderer Drehbuchautor liefern. Sucker Punch nach eigener Idee von Snyder war optisch top, aber von der Story her fand ich den dünn.
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Jumanji 2: The Next Level Trailer DF
    Ip Man 4 Trailer OV
    Black Widow Trailer DF
    James Bond 007 - Keine Zeit zu sterben Trailer DF
    Mulan Trailer DF
    Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers Trailer DF
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten In Produktion
    Die wilde Arthouse-Variante von "Ocean's Eleven": Trailer zur Gangster-Komödie "La Gomera"
    NEWS - In Produktion
    Donnerstag, 5. Dezember 2019
    Die wilde Arthouse-Variante von "Ocean's Eleven": Trailer zur Gangster-Komödie "La Gomera"
    Ob den Fans das passt? J.J. Abrams verspricht neue Machtfähigkeiten in "Star Wars 9"
    NEWS - In Produktion
    Donnerstag, 5. Dezember 2019
    Ob den Fans das passt? J.J. Abrams verspricht neue Machtfähigkeiten in "Star Wars 9"
    Alle Kino-Nachrichten In Produktion
    Die meisterwarteten Filme
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top