Mein FILMSTARTS
"Terminator 5": "Shutter Island"-Autorin Laeta Kalogridis und Patrick Lussier schreiben Drehbuch
Von Benjamin Hujawa — 17.01.2013 um 19:39
facebook Tweet

Langsam kommt Bewegung in das Projekt "Terminator 5". Nachdem Megan Ellison und ihr Bruder David Ellison als Produzenten feststehen und auch Arnold Schwarzenegger für die nächsten beiden Teile des Franchise zusagte, wurden nun die Drehbuchautoren bekanntgegeben: Laeta Kalogridis ("Shutter Island") und Patrick Lussier ("Drive Angry") schreiben das Skript zum neuen "Terminator"-Film.

Nachdem die Produzenten Megan Ellison ("Zero Dark Thirty") und David Ellison ("Star Trek Into Darkness") vor ca. einem Monat das Projekt "Terminator 5" übernahmen, kommt wieder richtig Bewegung in die Entwicklung des geplanten fünften Teils. Arnold Schwarzenegger kündigte bereits seine Beteiligung an den nächsten beiden Filmen an und nun kann auch eine Geschichte für seine Rückkehr zum Franchise geschrieben werden: Wie Deadline berichtet, werden Laeta Kalogridis und Patrick Lussier das Drehbuch schreiben.


Aus Kalogridis' Feder stammen die Spielfilme "Wächter der Nacht", "Alexander", "Pathfinder" und "Shutter Island". Die Drehbuchautorin soll ein enges Verhältnis zu "Terminator"-Schöpfer James Cameron haben und wird auch an dem Drehbuch zu Camerons geplanter Sci-fi-Comic-Adaption "Battle Angel" arbeiten. Patrick Lussier war am Drehbuch zu "Was Craven-Dracula 2000" beteiligt, welchen er auch inszenierte, und schrieb "Drive Angry".


Ein Regisseur steht bislang noch nicht fest, doch nach der Verpflichtung der beiden Drehbuchautoren könnte es bald wieder Neuigkeiten geben. Möglich, dass auch Justin Lin ("Fast & Furious Five") wieder im Rennen ist, der bereits kurzzeitig an Bord war, wegen Verzögerungen aber wieder aussteigen musste. An eines werden sich alle Beteiligten bei der Arbeit am Film jedoch halten müssen: Megan Ellison erklärte per Twitter, der Film werde in den USA auf jeden Fall auf ein R-Rating abzielen, also für Jugendliche unter 17 Jahren nur in Begleitung Erwachsener zugänglich sein. Die Autoren dürfen sich also jede Menge blutiger Szenen ausdenken.

facebook Tweet
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
  • Saeglopur
    Mich würde mal interessieren ob die nun am letzten Terminator anschließen wollen oder den ignorieren? (So schlecht wie viele sagen fand ich ihn übrigens nicht)
  • Stollentroll
    TS war nicht schlecht, aber durch und durch mittelmäßig. Schätze mal, sie werden ihn so ziemlich ignorieren, sonst müssten sie ja neben Arnie auch noch Bale bezahlen. Und außerdem McGs Trilogieanfang weiterführen. Wobei die Autoren jetzt auch nicht grad nach A-Level-Behandlung klingen, Drive Angry war so mies, dass er schon wieder lustig war, aber für Terminator wünsche ich mir mehr Talent.
  • Gandalf
    TS war meiner meinung nach zumindest immer noch besser als Teil 3. Ich hoffe nicht das sie ihn ignorieren. Und auch wenn ich mich wiederhole, wer kann Schwarzenegger noch einen Terminator abkaufen. Er war schon im dritten spürbar zu alt. Ich will keine Filme vorverurteilen, aber ich bleibe skeptisch. Schade wo doch soviel Potential in der Geschichte steckt, gerade wenn man Teil 4 ordentlich weiter führen würde.
  • Bunbary
    Warum lassen die Lussier schreiben und nicht nicht insznieren?!
  • Filmkieker
    Ich glaub das erst wenn ich Arnold mit ende 60 als Terminator auf der Leinwand sehe. mein Gott. ^ ^
  • WhiteFalcon
    Muss auch sagen, ich fand Teil 4 top gemacht und kompromisslos konsequent. Das einzigste was mir gefehlt hat, war in der Filmmusik schlicht und einfach das Terminator Theme. Aber hies doch zu Teil 5 mal, dass die wie auch immer Linda Hamilton und Michael Biehn zurück holen wollten. Vor kurzem habe ich mal irgendwo gelesen, man wollte sogar Teil 5 und 6 zusammen drehen.
  • Da HouseCat
    was ist das für eine kombo? shutter island und drive angry... ich fand teil 4 auch recht gut. er hat nur leider ein paar unnötige szenen, ist zu lasch und unlogisch. optisch und vom sound aller erste sahne und im kino hat er auch sehr gefetzt. ausserdem ist die szene wo bale dem avatar typen, mir fällt name gerade nicht ein, gegenüber steht genial.
  • Gandalf
    @ WhiteFalcon: Wenn ich mich an die News damals noch richtig erinnere war das eine Idee von Justin Lin. Nachdem dieser das Projekkt verlassen hatte wurde es aber glaube wieder fallen gelassen. Allerdings gab es mittlerweile soviele Meldungen mit teils sehr wiedersprüchlichen Aussagen zu dem Film (einmal hieß es er soll eine direkte Nachfolge von Teil 2 sein, dann das nur teil 4 ignoriert wird und in einer stand glaube wieder, das man McGs Weg weiter verfolgen will), dass wir genaueres wohl erst zum Drehbeginn erfahren werden.
  • WhiteFalcon
    Stimmt Gandalf. Schade eigentlich, dass Lin nicht mehr dabei ist, wenn ich mir ansehe, was der seit seinem recht schwachen Start mit Teil 3, dann aber mit Teil 4 und 5 von "The Fast & The Furious" abgeliefert hat, wäre wohl ne qualitativ gute Wahl gewesen. Wenn die neuen Produzenten alle Rechte übernommen haben, sollte einer logischen Weiterführung nix im Wege stehen. Das mag ich eigentlich an den vier Filmen, dass sie trotz drei verschiedener Produzenten und drei Regisseuren in sich immernoch Sinn ergeben. Hoffe aber wirklich es kommt, wie ich es vor kurzem gelesen habe, dass mit Teil 5 und 6 die Story zuende erzählt werden soll. Ohnehin ein Wunder bei diesem Franchise, dass da noch nix rebootet wurde oder die Filme wie bei Highlander von Film zu Film schlechter und unlogischer wurden. @ Da House Cat: Der Mann heißt Sam Worthington oder im Film Markus. :-))
  • 1907
    ich hab über TS lange nachgedacht und bin für mein teil draufgekommen das was TS fehlt war eigentlich nicht arnold schwarzenegger sondern T100. es war einfach viel zu wenig zu sehen immerhin ist T100 sinn und zweck der ganzen sache ein kultstatus was das terminator franchise angeht und natürlich wie "whitefalcon" schon vor mir es beschrieben hat es fehlte natürlich auch "the terminator theme" ;)) patrick lussier????? was wird das ein slapstick?
  • WhiteFalcon
    @1907: Das der T100 bis auf den Arnie CGI-Gastauftritt fehlte, hatte natürlich den Sinn die Vorgängergeneration zu zeigen, eben diese riesigen, noch überdimensionierten Maschinen, von denen man in der Ruinenstadt einem begegnet. Machte Entwicklungstechnisch absolut Sinn. Praktische kleine Computerserver von heute fingen ja auch mal im Kleiderschrankformat an. Wäre halt einfach Klasse, wenn sie da jetzt, da am Ende ja der T100 vom Band lief, auch anknüpfen würden. @ Gandalf: Ein gealterter Arnie würde logisch übrigens auch ohne weiteres gehen. Der Terminator ist ja äußerlich nur das, was man ihm als Hülle gegeben hat. Und warum sollte das nicht auch ein äußerlich etwas älter wirkender Mann sein, der das Endoskelett umgibt????
  • Gandalf
    @ WhiteFalcon: Mag schon sein, dass man es logisch erklären kann. Ich habe nur die Befürchtung, dass man den/die neuen Filme dann wieder vollkommen auf Schwarzenegger ausrichtet. Das war schon bei Teil 3 ein großer Fehler aus meiner Sicht. Gerade Judgment Day war denke ich so gut weil die Story wesentlich mehr bot als nur die Terminatoren.
  • WhiteFalcon
    Trotzdem war Salvation nicht ganz ausgereift. Das John Connor dieser übergroße Führer ist, als der er hochstilisiert wurde in den ersten Filmen, davon war da noch nicht soviel zu sehen. Er war ja nur ein kleiner Befehlsempfänger. Finde auch Bale hat sich mit seiner Darstellung enorm zurückgehalten, da fehlte mir so ein Touch Souveränität. Aber schauen wir mal, was sie jetzt draus machen.
  • Gandalf
    @ WhiteFalcon: Ich denke daswar beabsichtigt, da man ja eigentlich eine Trilogie plante. Deswegen hoffe ich eben, dass man Teil 4 nicht ignoriert bei der Fortsetzung. @ Filmstarts: Ich fände es gut, wenn ihr zu Kommentaren eine E-Mail-Benachrichtigung anbieten würdet wie sie viele andere Foren schon haben. Ich finde es schade mich immer durch zig neue Nachrichten zu wühlen bis ich die ältere gefunden habe um zu schauen ob die Diskussion noch weiter ging.
  • Reese
    Da wird auf Absehbarer Zeit wohl nichts an T1 rankommen, wobei T2 auch ein erstklassiger Streifen war. Nur spiegelt eben T1 den Terminator Geist am ehesten wieder. Trostlos, rau und kompromisslos. Dazu ein perfektes Casting.Was sollte T3 eigentlich werden? Ein Terminator der Witze schiebt!? Was soll denn das, MENSCH!? Ich verließ nie enttäuschter ein Kino! Der Film war ein Schlag ins Gesicht! T4 sah vielversprechend aus, aber hatte keine Seele. Keiner der Darsteller konnte den Film tragen und das Schlimmste - Sam W. ?!?! Warum bekommt diese Person ständig Spitzenrollen angeboten, obwohl er nichts ausstrahlt! Ein unglaublich langweiliger Typ. Der Rest der Garde und auch das Drehbuch waren einfach nur Durchschnitt. Keiner war wirklich mit Herz und Seele dabei!Ein Arnie brauchen wir nicht mehr. Seit T3 ging es nur noch Bergab. Seine letzten Cameo Auftritte waren eher peinlich.Ich hoffe nur, dass irgendwann ein richtiger Neustart stattfindet. Dass ein würdiger Schauspieler für die Rolle des Terminator gefunden wird und dass die Regie sich entsinnt, was T1 so groß gemacht hat. Wenn dann noch das Drehbuch stimmt...
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Die beliebtesten Trailer
X-Men: Dark Phoenix Trailer DF
Gesponsert
Star Wars 9: The Rise Of Skywalker Teaser OV
Stan & Ollie Trailer DF
Der König der Löwen Trailer DF
Gut gegen Nordwind Trailer DF
Playmobil - Der Film Trailer DF
Alle Top-Trailer
Kino-Nachrichten In Produktion
"Aladdin": So reagiert Will Smith auf die Dschinni-Kritik im Internet
NEWS - In Produktion
Donnerstag, 18. April 2019
Exklusiv: Darum wird "Conjuring 3" anders als die Vorgänger
NEWS - In Produktion
Mittwoch, 17. April 2019
Exklusiv: Darum wird "Conjuring 3" anders als die Vorgänger
"Minecraft"-Kinofilm: Starttermin und erste Details zur Handlung bekannt!
NEWS - In Produktion
Mittwoch, 17. April 2019
"Minecraft"-Kinofilm: Starttermin und erste Details zur Handlung bekannt!
Alle Kino-Nachrichten In Produktion
Die meisterwarteten Filme
Weitere kommende Top-Filme
Back to Top