Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Warcraft": Duncan Jones übernimmt Regie; Johnny Depp wird für Hauptrolle gehandelt
    Von Philipp Munzert — 31.01.2013 um 04:59
    facebook Tweet

    Nachdem es seit Sam Raimis Ausstieg aus der Verfilmung des populären Videospiels ziemlich ruhig um "Warcraft" wurde, übernimmt jetzt "Source Code"-Regisseur Duncan Jones das Ruder. Die Kollegen von The Tracking Board wollen außerdem erfahren haben, das Warner angeblich Hollywood-Star Johnny Depp für die Hauptrolle verpflichten will.

    Die Computerspiele aus dem "Warcraft"-Universum von Blizzard Entertainment haben schon immer eine riesige Fanbase. Seit 2007 existieren Pläne einen "Warcraft"-Film für die große Leinwand zu produzieren. Zuerst war "Spider-Man"-Regisseur Sam Raimi als Regisseur vorgesehen, dieser stieg aber vergangenen Sommer aus, da er sich voll auf seinen neuen Film "Die fantastische Welt von Oz" konzentrieren wollte. Wie The Hollywood Reporter nun berichtet wird Duncan Jones auf dem Regiestuhl Platz nehmen. Jones ist der Sohn von Sänger David Bowie und wurde für sein Regiedebüt "Moon" hochgelobt und auch seine zweite Arbeit "Source Code" wurde positiv aufgenommen. Diese kosteten 1 bzw 35 Millionen Dollar, was im Verhältnis zum Budget von "Warcraft" Peanuts ist. Die Videospieladaption soll auf jeden Fall mehr als 100 Millionen Dollar kosten und gibt Jones damit ganz andere Möglichkeiten. Das Drehbuch wurde von Robert Rodat ("Der Soldat James Ryan") geschrieben und wird jetzt von "Blood Diamond"-Autor Charles Leavitt überarbeitet.

    The Tracking Board berichtet außerdem, dass sie Insider-Informationen besitzen, die "Fluch der Karibik"-Star Johnny Depp mit "Warcraft" in Verbindung bringen. Dabei handelt es sich aber um ein Gerücht, da es bisher noch keine offiziellen Informationen zum Cast gibt. Da die Produzenten Thomas Tull und Jon Jashni jedoch einen Drehbeginn im Herbst 2013 anpeilen, wird man wohl bald erfahren wer mit dabei sein wird. "Warcraft" soll dann im Blockbuster-Jahr 2015 veröffentlich werden, in dem unter anderem auch noch die neue "Star Wars"-Episode von J.J. Abrams, "The Avengers 2" und der neue Teil des "Fluch der Karibik"-Franchises starten sollen.

    Duncan Jones übrigens ließ über Twitter verlauten, dass er immer daran geglaubt habe, dass man aus einem Videospiel auch einen sehr guten Film machen könne. Nun muss er das Zepter in die Hand nehmen und tritt der Herausforderung selbstbewußt entgegen: "Got to do it now"

    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top