Mein FILMSTARTS
Oscars 2013: Ben Afflecks "Argo" gewinnt BAFTAs und stärkt Position als haushoher Oscar-Favorit noch einmal
Von Maren Koetsier — 11.02.2013 um 05:39
facebook Tweet

Ben Affleck räumt weiter ab: Der Regisseur ist am Sonntagabend bei der Verleihung der BAFTAs, dem britischen Pendant zu den Oscars und weiterem Indikator für die kommende Oscar-Verleihung, als Bester Regisseur und "Argo" als Bester Film ausgezeichnet worden. Sein Polit-Thriller gewann bereits die Preise der Produzenten-Gilde (PGA-Award), der Regie-Gilde (DGA-Award) und die Auszeichnung der Schauspieler (SAG-Award) - damit ist "Argo" einmal mehr DER Favorit für den Goldjungen.

Die British Academy of Film and Television Awards (kurz BAFTA) verlieh gestern Abend am 10. Februar 2013 die begehrte britische Trophäe. Abräumer des Abends (und mit Auszeichnungen beim DGA, SAG sowie dem Prodzentenpreis auch der Sieger der bisherigen Festival-Saison) ist Ben Affleck bzw. dessen Film "Argo", der als Bester Film und er selbst mit der Auszeichnung als Bester Regisseur (sowie für den Besten Schnitt) geehrt wurde. Die BAFTAs sind das britische Pendant zu den Oscars und ein Indikator für die begehrteste Trophäe der Filmwelt, die dann am 24. Februar in Los Angeles verliehen wird. Doch dort wird er – wenn er seinen Siegeszug fortsetzt – selbst im günstigsten Falle nicht so viele bedeutende Lorbeeren sammeln wie bei den anderen Verleihungen der Saison, denn er wurde in der Kategorie Bester Regisseur übergangen und nicht einmal nominiert.

Zu den Siegern des Abends zählt mit vier Auszeichnungen auch Tom Hoopers Musicalverfilmung "Les Miserables" (Anne Hathaway als Beste Nebendarstellerin, Bestes Produktions-Design, Bestes Make Up und Masken sowie Bester Ton). Quentin Tarantino wurde für sein "Django Unchained"-Drehbuch und Christoph Waltz für seine Rolle als Dr. King Schultz ausgezeichnet. In den Kategorien Bester Schauspieler und Beste Schauspielerin gewannen Daniel Day-Lewis für "Lincoln" von Steven Spielberg und Emmanuelle Riva für Michael Hanekes "Liebe", der außerdem als Bester nicht-englischsprachiger Film prämiert wurde.

Nachfolgend die Nominierten der wichtigsten Kategorien sowie ihre Gewinner in der Übersicht:

Bester Film

Gewinner: "Argo"
"Les Miserables"
"Life of Pi"
"Lincoln"
"Zero Dark Thirty"

Bester Regisseur

Michael Haneke - "Liebe"
Gewinner: Ben Affleck - "Argo"
Quentin Tarantino - "Django Unchained"
Ang Lee - "Life of Pi"
Kathryn Bigelow - "Zero Dark Thirty"

Bester Schauspieler
Ben Affleck - "Argo"
Bradley Cooper - "Silver Linings"
Gewinner: Daniel Day-Lewis - "Lincoln"
Hugh Jackman - "Les Misérables"
Joaquin Phoenix - "The Master"

Beste Schauspielerin
Gewinner: Emmanuelle Riva - "Liebe"
Helen Mirren - "Hitchcock"
Jennifer Lawrence - "Silver Linings"
Jessica Chastain - "Zero Dark Thirty"
Marion Cotillard - "Der Geschmack von Rost und Knochen"

Bester britischer Film

"Anna Karenina"
"The Best Exotic Marigold Hotel"
"Les Miserables"
"Seven Psychopaths"
Gewinner: "James Bond 007 - Skyfall"

Bestes Debüt eines britischen Regisseur, Drehbuchschreiber oder Produzenten
Gewinner: Bart Layton (Regisseur), Dimitri Doganis (Produzent) - "The Imposter"
David Morris (Regisseur), Jacqui Morris (Regisseur/Produzent) - "McCullin"
Dexter Fletcher (Regisseur/Drehbuch), Danny King (Drehbuch) - "Wild Bill"
James Robin (Regisseur) - "The Muppets"
Tina Gharavi (Regisseurin/Drehbuch) - "I Am Nasrine"

Bester nicht-englischsprachiger Film
Gewinner: "Liebe"
"Headhunters"
"The Hunt"
"Der Geschmack von Rost und Knochen"
"Untouchable"

Beste Dokumentation
"The Imposter"
"Marley"
"McCullin"
Gewinner: "Searching for Sugar Man"
"West of Memphis"

Bester Animationsfilm
Gewinner: "Merida - Legende der Highlands"
"Frankenweenie
"Paranorman"

Bestes eigenes Drehbuch
"Amour"
Gewinner: "Django Unchained"
"The Master"
"Moonrise Kingdom"
"Zero Dark Thirty"

Bestes adaptiertes Drehbuch
"Argo"
"Beats of the Southern Wild"
"Life of Pi"
"Lincoln"
Gewinner: "Silver Linings"

Bester Nebendarsteller
Alan Arkin - "Argo"
Gewinner: Christoph Waltz - "Django Unchained"
Javier Bardem - "Skyfall"
Philip Seymour Hoffman - "The Master"
Tommy Lee Jones - "Lincoln"

Beste Nebendarstellerin
Amy Adams - "The Master"
Gewinner: Anne Hathaway - "Les Misérables"
Helen Hunt -"The Sessions"
Judi Dench - "Skyfall"
Sally Field - "Lincoln"

Beste Musik
"Anna Karenina"
"Argo"
"Life of Pi"
"Lincoln"
Gewinner: "James Bond - Skyfall"

Beste Kameraführung
"Anna Karenina"
"Les Miserables"
Gewinner: "Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger"
"Lincoln"
"James Bond - Skyfall"

Bester Schnitt
Gewinner: "Argo"
"Django Unchained"
"Life of Pi"
"James Bond - Skyfall"
"Zero Dark Thirty"

Bestes Produktions-Design
"Anna Karenina"
Gewinner: "Les Miserables"
"Life of Pi"
"Lincoln"
"James Bond - Skyfall"

Beste Kostüme
Gewinner: "Anna Karenina"
"Große Erwartungen"
"Les Miserables"
"Lincoln"
"Snow White and the Huntsman"

Bestes Make Up und Masken
"Anna Karenina"
"Hitchcock"
"The Hobbit: An Unexpected Journey"
Gewinner: "Les Misérables"
"Lincoln"

Alle Gewinner findet ihr auf der Internetseite der BAFTA-Awards.

Alle Oscar-Nominierungen findet ihr übrigens in unserem Special zur Verleihung des begehrten Goldjungen.

facebook Tweet
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
  • Dennis T.
    Es ist immer noch beschämend, dass Affleck nicht einmal für den Oscar nominiert wurde, insbesondere wenn der Film tatsächlich bester Film wird.
  • PaddyBear
    Was für eine Blamage für die Academy. Affleck räumt ja wirklich jeden irgendwie wichtigen Preis ab und ist nichtmal nominiert. Ich gebe offen zu: Ich hatte mich echt getäuscht als ich am Anfang sagte, dass das nicht weiter schlimm wäre (nicht das ich Argo nicht wirklich fantastisch fand). Ist schon peinlich für die Oscars. Mich freuts riesig für Emmanuellla Riva. Für mich sehr überraschend aber einfach klasse.
  • Andreas Wiens
    Also das tut schon fast extrem weh, dass Argo den Oscar höchstwahrscheinlich gewinnt, aber der überragende Regisseure des Filmes nichtmal nominiert wurde. Die Glaubwürdigkeit der Academy ist einfach nicht vorhanden.
  • emmerich6
    Ich denke nicht, dass es eine Blamage für die Academy ist oder wäre. Sie haben so entschieden, es gab eben viele andere Regisseure, die eben so eine Nominierung verdient gehabt hätten. Und 5 davon wurden nominiert. Dieses Jahr war das Feld hart umkämpft. Und so toll ich Argo finde(würde mich auch freuen wenn er BP wird), aber für mich war das jetzt -ohne Afflecks Leistung schmälern zu wollen-nicht der große Regiefilm.
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Die beliebtesten Trailer
Tolkien Trailer OV
Avengers 4: Endgame Super-Bowl-Trailer DF
After Passion Trailer DF
Captain Marvel Trailer DF
Der Goldene Handschuh Trailer DF
Aladdin Teaser DF
Alle Top-Trailer
Kino-Nachrichten Festivals & Preise
Berlinale 2019: Der schräge "Synonymes" gewinnt den Goldenen Bären
NEWS - Festivals & Preise
Samstag, 16. Februar 2019
Berlinale 2019: Der schräge "Synonymes" gewinnt den Goldenen Bären
Perspektive Deutsches Kino: Unsere Favoriten
NEWS - Festivals & Preise
Samstag, 16. Februar 2019
Perspektive Deutsches Kino: Unsere Favoriten
Alle Kino-Nachrichten Festivals & Preise
Die besten Filme im Kino
Bohemian Rhapsody
Bohemian Rhapsody
4,2
Von Bryan Singer
Mit Rami Malek, Gwilym Lee, Lucy Boynton
Trailer
Aquaman
Aquaman
4,0
Von James Wan
Mit Jason Momoa, Amber Heard, Willem Dafoe
Trailer
Alita: Battle Angel
Alita: Battle Angel
4,0
Von Robert Rodriguez
Mit Rosa Salazar, Christoph Waltz, Jennifer Connelly
Trailer
Der Junge muss an die frische Luft
3,9
Von Caroline Link
Mit Julius Weckauf, Luise Heyer, Sönke Möhring
Trailer
Green Book - Eine besondere Freundschaft
3,9
Von Peter Farrelly
Mit Viggo Mortensen, Mahershala Ali, Linda Cardellini
Trailer
Alle besten Filme im Kino
Back to Top