Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Iron Man 3": Kurzfilm mit "chinesischen Szenen" soll kommen
    Von Björn Becher — 10.05.2013 um 15:39
    facebook Tweet

    Wie bereits mehrfach berichtet, wurde in China eine spezielle Version von "Iron Man 3" veröffentlicht, was Marvel Kritik aus unterschiedlichen Richtungen einbrachte. Wie nun bekannt wurde, sollen diese Extra-Szenen in Form eines Kurzfilms überall verfügbar gemacht werden.

    In den chinesischen Extra-Szenen ist der Schauspieler Xueqi Wang als Dr. Wu in einem größeren Auftritt als in der regulären Kinofassung zu sehen. In dieser schüttelt er Tony Stark (Robert Downey Jr.) nur einmal kurz die Hand. In den Extra-Szenen hat er zudem eine Unterhaltung mit Jarvis (Paul Bettany) und spielt als Arzt auch im Finale eine Rolle. Seine Assistentin wird dabei von Fan Bingbing gespielt, die in der regulären Fassung überhaupt nicht mehr vorkommt.

    Laut dem HollywoodReporter gibt es bei Marvel den Plan, die Szenen zu einem Kurzfilm mit dem Titel "The Prologue" zusammen zu schneiden, der dann auf DVD und Blu-ray veröffentlicht wird.

    Die Extra-Szenen brachten Marvel übrigens reichlich Kritik ein. Zuerst beschwerten sich westliche Zuschauer, dass man den "kompletten" Film nur in China sehen könne. Nachdem der Film dann in China gestartet ist, beschwerten sich die chinesischen Zuschauer, dass die Szenen belanglos seine und zu viel Werbung durch Produktplatzierung enthalten. Die chinesische Produktionsfirma DMG Entertainment, die als Partner von Marvel ins Boot geholt wurde, kritisierte dies ebenfalls. Man sei über die Bedeutung und den Umfang der Szenen getäuscht worden. Auch Schauspieler Wang Xueqi äußerte Kritik: Ihm sei zugesichert worden, dass sein Rolle mehr Gewicht habe und er Tony Starks Leben rette.

    Wie es scheint, können wir uns mit der Blu-ray und DVD-Veröffentlichung von "Iron Man 3" dann selbst ein Bild machen.

    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top