Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "The Dark Knight": Vater von Heath Ledger zeigt das Joker-Tagebuch seines Sohnes
    Von Luca Rizzelli — 31.05.2013 um 16:48
    facebook Tweet

    In einem nun auch im Internet veröffentlichten Auszug aus einer Dokumentation des deutsch-französischen TV-Senders Arte spricht Heath Ledgers Vater Kim über das Tagebuch seines Sohnes, mit dem sich der Schauspieler auf seine ikonische Darstellung des Jokers in Christopher Nolans "The Dark Knight" vorbereitet hatte.

    Um sich auf die Rolle des manischen Verbrecher-Genies Joker in Christopher Nolans "The Dark Knight" vorzubereiten, begann der verstorbene Schauspieler Heath Ledger einige Monate vor Beginn der Dreharbeiten damit, seine Vorstellungen und Ideen zur Persönlichkeit seiner Film-Figur in einem umfangreichen Tagebuch festzuhalten. In einem kurzen Auszug aus der vierteiligen Dokumentationsreihe "Too Young To Die", die 2012 auf dem Fernsehsender arte ausgestrahlt wurde, äußert sich dessen Vater Kim über die detaillierten Aufzeichnungen seines Sohnes und erläuterte einige Passagen des mit Texten, Bildern und Anmerkungen gefüllten Buchs.

    Um euch das Verständnis des Internet-Videos zu erleichtern, das durchgehend von einem französischen Off-Sprecher kommentiert ist, folgt an dieser Stelle eine grobe Übersetzung des Inhalts:

    "Das ist das Joker-Tagebuch. Um sich wirklich in seine Figur vertiefen zu können, hatte [Heath] sich über Wochen in seinem Hotelzimmer eingeschlossen. Er mochte es schon immer, sich in seinen Filmfiguren zu verlieren, aber diesmal hatte er es wirklich auf die Spitze getrieben. Die Krankenhaus-Szene ist besonders interessant, denn als er noch ein Kind war, wurde er von seiner Schwester häufig in ein Krankenschwester-Kostüm gesteckt. Er fand das jedes Mal zum Schreien komisch. Vor dem Ende der Dreharbeiten hat er #Bye Bye' auf die Rückseite hier geschrieben. Es war schwer, das zu sehen"

    Hier könnt ihr euch den Auszug selbst ansehen.

    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top