Nach "Lone Ranger"-Flop: Disney und Jerry Bruckheimer lassen Vertrag auslaufen
von Florian Leue ▪ Samstag, 21. September 2013 - 01:45

Über 20 Jahre lang arbeiteten der Konzern Disney und Produzent Jerry Bruckheimer ("Top Gun") erfolgreich zusammen. Doch nun haben die beiden Parteien verlauten lassen, dass sie ihren exklusiven "First-Look"-Vertrag 2014 auslaufen lassen. Damit endet eine Ära, in deren Verlauf Filme wie "Fluch der Karibik", "Pearl Harbor" oder auch "Armageddon" entstanden sind. Die Entscheidung kommt kurz nach dem enttäuschenden Ergebnis der gemeinsamen Mega-Produktion "Lone Ranger".

Erst vor Kurzem wurde bekanntgegeben, dass "Fluch der Karibik 5" auf 2016 verschoben wird, da gibt es eine weitere Neuigkeit zur Kooperation zwischen Produzent Jerry Bruckheimer ("Der Staatsfeind Nr. 1") und dem Studio Disney. Wie The Wrap berichtet, wird der "First-Look"-Vertrag mit Bruckheimer nicht verlängert werden. Durch jenen Vertrag sicherte sich das Studio Vorzugsrechte für künftige Projekte des Produzenten. Ihre bisherige Übereinkunft soll damit im Jahr 2014 auslaufen. Der Disney-Konzern teilte mit, dass man sich "auf die eigenen Marken Disney, Pixar, Marvel und nun auch Lucasfilm fokussieren möchte, währenddessen Bruckheimer mehr eigene Filme außerhalb des Markenbereichs von Disney produzieren will.

Für Insider kommt die Entscheidung nach der Enttäuschung mit dem 250 Millionen Dollar teuren "Lone Ranger" nicht überraschend. Die Action-Extravaganz mit Johnny Depp ("Dark Shadows") in der Hauptrolle blieb weit hinter den finanziellen Erwartungen zurück und ist einer der großen Flops des  Kinosommers 2013. In einem Interview mit The Hollywood Reporter versichert Bruckheimer allerdings, dass der fehlende Erfolg von "The Lone Ranger" nichts mit dem Ende des Vertrags zu tun habe. "Es geht nicht um 'The Lone Ranger'. Es geht vielmehr um die Art von Filmen, die Disney macht und die Art von Filmen, die wir machen wollen, zusätzlich zu 'Fluch der Karibik'", so der "Bad Boys"-Produzent.

Mit dem auslaufenden Vertrag endet eine 20-jährige Ära, aber das Ende des First-Look-Deals bedeutet nicht, dass es keinerlei Zusammenarbeit zwischen Bruckheimer und Disney mehr geben wird. Der Produzent erklärte, dass man weiterhin "gemeinsam an der 'Fluch der Karibik'-Reihe, der 'Vermächtnis der Tempelritter'-Reihe und anderen Projekten arbeiten werde, die man gemeinsam entwickelt habe." Seinen eigenen Angaben zufolge möchte er sich jedoch eher wieder Werken widmen, die in Richtung "Black Hawk Down", "Beverly Hills Cop" und "The Rock" gehen. Dies passt zu der vor Kurzem erschienenen Nachricht, dass Bruckheimer an einem vierten Teil der "Beverly Hills Cop"-Reihe arbeitet und außerdem auch "Bad Boys 3" in der Entwicklung hat.

Das könnte Dich interessieren

Kommentare einblenden

Kommentare

  • Danny Haberditzl

    Yeeeeessssss!!!!!! Ring frei für die Rückkehr des Duos Bruckheimer/Bay :-D

  • DanielJackson

    kann mich danny nur anschließen, ist jetzt keine nachricht die mich traurig macht, im gegenteil, freudig vergesse ich dabei filme wie "Duell der Magier" oder "die Vermächtnis Reihe" und schwelge ich erinnerung an "bad boys, the Rock, Con Air"!

    Bay und Bruckheimer/Simpson waren schon ein cooles team!

Kino-Nachrichten
Klare Ansage: Weder Auftritte von Han Solo noch von Hayden Christensen in "Rogue One: A Star Wars Story"
Klare Ansage: Weder Auftritte von Han Solo noch von Hayden Christensen in "Rogue One: A Star Wars Story"
Tweet  
 
Eine Supermodel-Party im Schneesturm: "Ghostbusters"-Regisseur Paul Feig macht "Supermodel Snowpocalypse"
Eine Supermodel-Party im Schneesturm: "Ghostbusters"-Regisseur Paul Feig macht "Supermodel Snowpocalypse"
Tweet  
 
Neue Bilder zum "Harry Potter"-Prequel "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind"
Neue Bilder zum "Harry Potter"-Prequel "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind"
Tweet  
 
Eddie Redmayne soll in Morten Tyldums "The Last Days Of Night" über die Erfindung der Glühbirne streiten
Eddie Redmayne soll in Morten Tyldums "The Last Days Of Night" über die Erfindung der Glühbirne streiten
Tweet  
 
Jessica Chastain neben Jake Gyllenhaal in der Adaption des Videospiels "The Division"
Jessica Chastain neben Jake Gyllenhaal in der Adaption des Videospiels "The Division"
Tweet  
 
Noch heute ein Augenschmaus: Diese 10 Blockbuster sind besonders gut gealtert
Noch heute ein Augenschmaus: Diese 10 Blockbuster sind besonders gut gealtert
Tweet  
 
Alle Kino-Nachrichten
  1. Suicide Squad

    Von David Ayer

    Trailer
  2. Pets
  3. Legend Of Tarzan
  4. Schweinskopf al dente
  5. Teenage Mutant Ninja Turtles 2: Out Of The Shadows
  6. Fifty Shades Of Grey 2 - Gefährliche Liebe
  7. Die glorreichen Sieben
  8. Ghostbusters
  9. Lights Out
  10. Findet Nemo 2: Findet Dorie
Weitere kommende Top-Filme
Die beliebtesten Trailer
Alle Trailer ansehen
Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
Der Vollposten
  3,5

El Olivo - Der Olivenbaum
  3,0

Das Jerico Projekt - Im Kopf des Killers
  1,5

FILMSTARTS-Kritiken Archiv