Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Eine blutsaugende Puffmutter und ihre nachdenkliche Tochter im ersten deutschen Trailer zu "Byzantium"
    Von Tobias Borkowitz — 17.10.2013 um 15:02
    facebook Tweet

    Pünktlich zum baldigen Verleih-Start des neuen Regie-Projekts von Neil Jordan ("Die Fremde in dir") gibt es heute den ersten deutschen Trailer zum Fantasy-Thriller "Byzantium" mit Gemma Arterton und Saoirse Ronan in den Hauptrollen.

    Seit 200 Jahren befinden sich Clara (Gemma Arterton) und ihre Tochter Eleanor (Saoirse Ronan) auf der Flucht vor einer vermeintlich bösen Bruderschaft, welche ihnen immer dicht auf den Fersen ist. Die beiden Schönheiten, die sich stets als Schwestern ausgeben, hüten ein Geheimnis: Sie sind Vampire und ernähren sich von Menschenblut. Clara lebt jeden Tag, als wäre es ihr letzter, doch Eleanor möchte sich endlich niederlassen. Als sie Unterschlupf in einer kleinen Stadt an der britischen Küste suchen, entdecken sie das Hotel "Byzantium" und beschließen, dort für eine Weile zu bleiben. Während ihre verführerische Mutter die gemeinsame Unterkunft kurzerhand in ein Bordell umwandelt, um etwas Geld für den weiteren Weg zu sammeln, verbringt Eleanor ihre Tage am Strand und denkt über ihr endloses Leben auf der Flucht nach...

    Hier ist der erste deutsche Trailer zum Vampir-Drama "Byzantium":

    Der irische Regisseur Neil Jordan hat bereits mit dem Horror-Drama "Interview mit einem Vampir" Erfahrung mit blutsaugenden Kreaturen gemacht. Sein neuester Fantasy-Thriller "Byzantium" wird hierzulande ab dem 18. Dezember 2013 auf DVD und Blu-ray im Verleih erhältlich sein. Neben den beiden Hauptdarstellerinnen Gemma Arterton ("Hänsel & Gretel: Hexenjäger") und Saoirse Ronan ("Wer ist Hanna?") werden unter anderem auch Sam Riley ("On The Road - Unterwegs"), Thure Lindhardt ("Fast & Furious 6"), Gabriela Marcinkova ("360") und Caleb Landry Jones ("Contraband") Blut lecken. Ob das Vampir-Drama hält, was der Trailer sowie die Besetzung und die Geschichte versprechen, könnt ihr in unserer FILMSTARTS-Kritik nachlesen.

    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    Kommentare anzeigen
    Back to Top