Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Resident Evil 6": Regisseur Paul W.S. Anderson enthüllt Titel des finalen Teils der Videospiel-Verfilmung
    Von Markus Trutt — 22.04.2014 um 13:00
    facebook Tweet

    Nachdem es zunächst so aussah, als müssten Fans der "Resident Evil"-Reihe noch eine ganze Weile auf den sechsten und (angeblich) finalen Teil der Videospiel-Verfilmung warten, scheint sich Regisseur Paul W.S. Anderson nun doch schneller als erwartet dem Projekt zuzuwenden. Dies in Aussicht stellend deutete er nun außerdem den Titel von "Resident Evil 6" an und verkündete darüber hinaus, dass neben Hauptdarstellerin Milla Jovovich auch Schauspielerin Li Bingbing zurückkehren wird.

    Noch im Februar 2014 zeigte sich Regisseur Paul W.S. Anderson ("Event Horizon") aufgrund einer geplanten Auszeit und anstehender Projekte seiner Ehefrau Milla Jovovich nicht allzu optimistisch bezüglich eines baldigen Produktionsbeginns von "Resident Evil 6". Doch nachdem sein Historien-Actioner "Pompeii" an den Kinokassen gefloppt ist (bis dato Einnahmen von rund 84 Millionen Dollar bei Produktionskosten von etwa 100 Millionen Dollar), scheint es ihn doch früher als erwartet auf den Regiestuhl seines vertrauten Franchises zurückzuziehen.


    Im Rahmen eines aktuellen Interviews auf dem Beijing International Film Festival verkündete der Filmemacher, dass er am nächsten Tag nach Hause zurückkehren werde, um sich "Rising Resident Evil" zu widmen. Die Kollegen von JoBlo gehen derweil von einem Übersetzungsfehler in der Berichterstattung von CCTV aus und vermuten, dass "Resident Evil 6", gemäß der Namenstradition der Reihe, eher "Resident Evil: Rising" heißen wird. Während die offizielle Bestätigung dessen noch aussteht, ließ Anderson eindeutig verlauten, dass der sechste Teil, wie schon seine beiden Vorgänger, in 3D gedreht wird. Darüber hinaus werde Li Bingbing ("Transformers 4: Ära des Untergangs") ihre Rolle aus "Resident Evil 5: Retribution" wieder aufnehmen und somit erneut als Ada Wong zu sehen sein.


    Neben ihr und Franchise-Hauptdarstellerin Milla Jovovich ("Das fünfte Element") werden außerdem zahlreiche weitere Rückkehrer aus den vorherigen Teilen erwartet, soll "Resident Evil 6" doch angeblich die gesamte Reihe mit einer großen finalen Schlacht zwischen Menschen, Zombie-Horden und der ominösen Umbrella Corporation abschließen. Wann genau wir dieser im Kino beiwohnen können, steht noch nicht fest. Jedoch deutete schon das serientypisch offene Ende von "Resident Evil 5: Retribution" einen alles entscheidenden Kampf an. Nachfolgend findet ihr noch einmal den Trailer zum jüngsten Teil der Videospiel-Adaption.

    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • PaddyBear
      Also Uwe Boll ist nochmal ne ganze Ecke schlechter als Anderson. Anderson schafft es ja immerhin die Filme so aussehen zu lassen wie Hollywood. Wenn man Boll guckt hat man das Gefühl man könnte mit einer GameBoy Camera bessere Bilder erzeugen. Ich gebe zu, Event Horizon hat was. Ist kein so schlechter Film aber der Rest ist einfach ziemlicher Müll. Die RE Filme sind für mich einfach nur minderwertiger Mist. Belangloses 0815 Zeug.
    • PaddyBear
      Juuhuu..endlich gehts weiter. Mal gucken ob es noch schlechter werden kann :D
    • phreeak
      Bitte, Uwe Boll und seine Werke sind noch Lichtjahre unter Resident Evil anzusiedeln. So schlecht ist RE nun nicht mMn. Sicher Fans des Games sind enttäuscht, aber so ist es nen kurzweiliges und unterahaltsames Zombiegemetzel, was ab Teil 3 doch recht stylisch in Szene gesetzt wird mitm höheren production value als alle Boll-Filme zusammen..
    • Douglas Parnassus
      Früher hat Paul W.S. Anderson einige richtig tolle Filme gemacht. Wie Event Horizon, Death Race oder auch Die Drei Musketiere. Aber mit der Resident Evil Reihe schafft er es, dass im Vergleich zu Ihn Uwe Boll wie Stanley Kubrick wirkt ;-)
    Kommentare anzeigen
    Back to Top