Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    FILMSTARTS am Set von... "Dracula Untold"
    Von Christoph Petersen (Videoschnitt: Michael Leutner) — 17.07.2014 um 12:10
    facebook Tweet

    Nach dem Besuch des "Dracula Untold"-Filmsets in Nordirland liefern wir euch nun fünf Gründe, warum wir dem epischen Fantasy-Blockbuster nach dem Besuch des Sets sowie Gesprächen mit den Schauspielern noch mehr entgegenfiebern als zuvor.

    Ab dem 2. Oktober werden die letzten Geheimnisse der Legende gelüftet:
    FILMSTARTS am Set von... „Dracula Untold“

    Dracula hält den Rekord für den literarischen Charakter, der die meisten Auftritte in Film und Fernsehen absolviert hat: In mittlerweile fast 300 Spielfilmen und Serien ist der blutsaugende Graf bereits aufgetreten! Es gehört also eine Menge Mut dazu, einen Film ausgerechnet „Dracula Untold“ zu nennen – und so ist eines der Ziele unserer Reise zum Set des Fantasy-Blockbusters in Nordirland im Oktober 2013 herauszufinden, ob Regisseur Gary Shore (hier gibt’s seinen coolen Monster-Kurzfilm „The Draft“) und sein Team tatsächlich einen frischen Ansatz gefunden oder ob sie den Mund nicht doch ein wenig vollgenommen haben.

    Zumindest handelt „Dracula Untold“ nicht von einem betagten Grafen, der in seinem Schloss junge Frauen verführt und aussaugt, sondern von dem jungen Prinzen Vlad Dracula von Transsylvanien (Luke Evans), der eine folgenschwere Entscheidung treffen muss, als die übermächtige Armee seines früheren Freundes Mehmed (Dominic Cooper) sein Volk und seine Familie auszulöschen droht. Und so führt uns unser erster Ausflug auch nicht direkt ans Set, sondern in das Städtchen Bushmill etwa 80 Kilometer von Belfast entfernt. Dort liegt der Giant’s Causeway, ein fünf Kilometer langer Küstenabschnitt, an dem etwa 40.000 gleichmäßig geformte Basaltsäulen in die Höhe ragen – so hat es der Giant’s Causeway nicht nur zum Weltnaturerbe geschafft, sondern auch zum Drehort von „Dracula Untold“, denn hier wurde einige Tage zuvor jene Szene aufgenommen, in der sich Dracula bitteren Herzens entschließt, ein Bündnis mit dunklen Kräften einzugehen. Die Aussicht ist dabei selbst im strömenden Regen atemberaubend, wovon ihr euch im folgenden Video einen ersten Eindruck machen könnt:




    Am nächsten Morgen geht es dann wetterbedingt nicht wie geplant in einen Steinbruch in der Nähe der Stadt, in dem Luke Evans als Vlad eine Attacke auf die türkische Armee anführen sollte, sondern in eine zum Filmstudio umfunktionierte Industriehalle in Belfast (seit in der Stadt „Game of Thrones“ gedreht wird, ist die Filmproduktion zu einem wichtigen Wirtschafsfaktor herangewachsen). Aber davon lassen wir uns natürlich die Laune nicht verderben, zumal sich auch die als Ersatz gedrehte Szene als echtes Highlight entpuppt: Luke Evans steht hoch oben in einer der Turmspitzen seines Schlosses und befehligt Tausende von (später am Computer hinzugefügten) Fledermäusen, bevor er ihnen hinterher in die Tiefe (also in einen Kartonstapel) springt.

    Natürlich lässt sich ein endgültiges Urteil erst abgeben, wenn wir den fertigen Film gesehen haben. Trotzdem liefern wir euch auf den folgenden Seiten schon einmal fünf Gründe, warum wir glauben, dass „Dracula Untold“ tatsächlich anderes ist als all die anderen Vampir-Filme und wir uns nach dem Besuch des Sets noch mehr auf den Film freuen als zuvor. Und weil wir diesmal unsere Interviews mit den Schauspielern am Set mitfilmen durften, sind die Texte diesmal zwar etwas knapper, aber dafür gibt’s auf jeder Seite noch ein eigenes kurzes Video mit den passenden Kommentaren von Luke Evans & Co.!


    "Dracula Untold" startet am 2. Oktober 2014 in den deutschen Kinos!

    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Stepp W.
      1. zwei Wochen alter Beitrag2. ich schrieb "tendenziell"
    • Gnoffo
      hm.. hast du den film schon gesehen?
    • Stepp W.
      Du erklärst unnötig Dinge die man als Wissen voraussetzen kann. Und das Kritiken objektiv geschrieben werden meinst Du doch nicht ernst.Ich weiß nicht wie der Setbericht von Priest damals ausfiel, aber hier finde ich es eindeutig das ein tendenziell schwacher Film positiv geredet wird.
    • Stepp W.
      Warum laden Produzenten Kritiker zu den Filmsets ein? Richtig um sich einzuschmeicheln und die Kritiker für sie nachher Werbung machen zu lassen. Scheint hier ja hervorragend gelungen zu sein.
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Filme-Specials
    Ist "Star Wars 9" ein Mittelfinger an "Star Wars 8" und Rian Johnson?
    NEWS - Im Kino
    Donnerstag, 26. Dezember 2019
    Ist "Star Wars 9" ein Mittelfinger an "Star Wars 8" und Rian Johnson?
    Die besten Science-Fiction-Filme aller Zeiten
    NEWS - Bestenlisten
    Dienstag, 24. Dezember 2019
    Die besten Science-Fiction-Filme aller Zeiten
    "Joker" und Netflix auf Oscarkurs, kaum "Game Of Thrones": Die Golden-Globe-Nominierungen 2020
    NEWS - Festivals & Preise
    Montag, 9. Dezember 2019
    "Joker" und Netflix auf Oscarkurs, kaum "Game Of Thrones": Die Golden-Globe-Nominierungen 2020
    Die besten Filme 2020: Die große Rück- und Vorschau auf die Highlights im Kino
    NEWS - Reportagen
    Freitag, 21. Februar 2020
    Die besten Filme 2020: Die große Rück- und Vorschau auf die Highlights im Kino
    Alle Kino-Specials
    Die beliebtesten Trailer
    Der Unsichtbare Trailer DF
    After Truth Teaser OV
    Die Farbe aus dem All Trailer DF
    Die Känguru-Chroniken Trailer DF
    Pelikanblut - Aus Liebe zu meiner Tochter Trailer DF
    Ip Man 4: The Finale Trailer DF
    Alle Top-Trailer
    Back to Top