Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Nach vergeblichen Anläufen mit Steve McQueen, Clint Eastwood, Sly Stallone und Vin Diesel: "Avatar 4"-Autor will "Mack Bolan"-Actionfilm machen
    Von Björn Becher — 13.08.2014 um 13:29
    facebook Tweet

    Über 900 Geschichten gibt es mit Super-Agent Mack Bolan und es gibt zudem eine große Fangemeinde. Doch Hollywood hat es bislang nicht geschafft, eine Kino-Adaption auf die Beine zu stellen. Dies will nun "Avatar 4"-Autor Shane Salerno ändern.

    GoldEagle
    Wie Drehbuchautor Shane Salerno ("Avatar 4", "Shaft", "Savages") den Kollegen von Empire verriet, hat er die Rechte an der Action-Reihe "Mack Bolan" erworben und plant den Super-Agenten zum Star eines neuen Filmfranchise zu machen. Salerno schwebt zuerst eine Trilogie vor, die an James Bond erinnere, aber durchaus realistisch und düster daher komme. Die Drehbücher schreibt er selbst und ist optimistisch demnächst auch einen Regisseur und einen Darsteller zu finden, die ihn unterstützen. Erst dann will er das Gesamtpaket Studios zum Kauf anbieten.

    Mack Bolan ist eine einst von Autor Don Pendleton erschaffene Romanfigur, die ihren ersten Auftritt 1969 in dem Roman "War Against The Mafia" hatte. Damals nahm der Vietnamkriegsveteran Rache an der Mafia, die seine Familie auf dem Gewissen hatte. Unter dem Reihentitel "The Executioner" schrieb der 1995 verstorbene Pendleton anschließend 36 weitere Romane um Bolan, der als Super-Agent rund um die Welt gegen Terroristen und andere Bösewichte kämpft. Schon zu Lebzeiten heuerte Pendleton zudem eine Armee von Ghostwritern an, die hunderte weiterer Bolan-Geschichten, darunter auch zahlreiche Spin-Offs rund um Bolans Agentur Stony Man, schrieben. Auch heute, fast zwei Jahrzehnte nach dem Tod des Autors, erscheinen mehr als ein Dutzend neuer Bücher mit Mack Bolan im Jahr.

    Schon seit Jahrzehnten plant man in Hollywood dieses Mega-Franchise auf die Kinoleinwand zu bannen. Bisher mit wenig Erfolg. So bekam 1972 bereits Richard Maibaum, Autor von "James Bond 007 jagt Dr. No" und diverser weiterer 007-Filme, den Auftrag, ein Skript anzufertigen. Steve McQueen ("Getaway") sollte die Hauptrolle spielen. Der Versuch scheiterte genauso wie wiederholte Anläufe von Schauspieler Burt Reynolds ("Ein ausgekochtes Schlitzohr") in den Achtzigern, der selbst Regie führen wollte und seinen Kumpel Clint Eastwood überzeugen konnte, die Hauptrolle zu übernehmen. Später schrieb sich auch Sylvester Stallone einmal ein "Mack Bolan"-Drehbuch selbst auf den Leib. Doch auch die angedachte Realisierung durch "Der Exorzist"-Regisseur William Friedkin mit Stallone in der Hauptrolle verließ nie die sogenannte Produktionshölle. Den letzteren größeren Anlauf unternahm Vin Diesel Anfang des Jahrtausends, doch auch sein Projekt kam nie richtig in die Gänge. Wir dürfen gespannt sein, ob Shane Salerno mehr Erfolg hat.


    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    Kommentare anzeigen
    Back to Top