Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Oscars 2015: Deutschland schickt "Die geliebten Schwestern" von Dominik Graf ins Rennen
    Von Tobias Mayer — 27.08.2014 um 19:53
    facebook Tweet

    "Schiller goes to Hollywood" – so freut sich Regisseur Dominik Graf darüber, dass "Die geliebten Schwestern" eine Chance auf den Oscar als bester fremdsprachiger Film 2015 hat. Das Drama wurde als deutscher Beitrag für die Endauswahl nominiert.

    Am 15. Januar 2015 werden wir erfahren, ob "Die geliebten Schwestern" unter den fünf Werken sein wird, die bei der Verleihung am 22. Februar 2015 um den Oscar für den besten nicht englischsprachigen Film konkurrieren. Die erste Hürde hat Dominik Grafs Dreiecksgeschichte über Friedrich Schiller und das geliebte adelige Geschwisterpaar genommen – eine von German Films berufene Fachjury nominierte das Historiendrama als deutschen Oscar-Beitrag.

    "Die geliebten Schwestern" feierte seine Premiere auf der Berlinale 2014, war da jedoch mit ca. drei Stunden Laufzeit noch deutlich länger als die um etwa 40 Minuten gekürzte Fassung, die seit dem 31. Juli 2014 in den deutschen Kinos zu sehen ist. Die Ménage à trois hat es aber trotzdem ohne Personalverluste in die Lichtspielhäuser geschafft, auch in der Kinoversion steht Friedrich Schiller (Florian Stetter) also zwischen zwei Schwestern, den Damen Caroline von Beulwitz (Hannah Herzsprung) und Charlotte von Lengefeld (Henriette Confurius). Ihr Plan, zu dritt glücklich zu werden, geht nicht auf, beschert uns Zuschauern aber einen "vitalen, unverschämt charmanten, berührenden und wunderschönen Liebesfilm." FILMSTARTS vergab 4,5 Sterne – und den Trailer zu "Die geliebten Schwestern" haben wir natürlich auch:




    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top