Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Nach Drehbeginn zur dritten Staffel der ARD-Serie "Weissensee" ist nun auch ein Kinofilm im Gespräch
    Von Florian Schmitt — 15.09.2014 um 10:17
    facebook Tweet

    Die Dreharbeiten zur dritten Staffel "Weissensee" haben gerade begonnen, nun könnte die DDR-Familiensaga laut Drehbuchautor Friedemann Fromm auch ihren Weg ins Kino finden. Dazu müsse man eine Geschichte finden, die über die Serie hinausgeht.

    ARD/Julia Terjung
    Am vergangenen Freitag, den 12. September 2014, starteten die Dreharbeiten zur dritten Staffel der Serie "Weissensee". In der von der ARD produzierten historischen Serie geht es um die existentiellen Schwierigkeiten, die sich aus einer Romanze zweier Kinder aus grundverschiedenen Familien in der DDR kurz vor dem Mauerfall ergeben. Wie der Regisseur und Drehbuchautor der Serie laut stern.de bekanntgab, arbeitet die Produzentin Regina Ziegler bereits intensiv an einer Umsetzung des Stoffes für die große Leinwand. Friedemann Fromm äußerte sich ebenfalls positiv zu einer Spielfilm-Adaption: Allerdings müsse die Story des Spielfilms über das hinausgehen, was ohnehin schon in der Serie erzählt werde, sowie dem Format Kino gerecht werden. Die Serie solle aber nicht ihre Identität verlieren.

    In "Weissensee" lernen sich Volkspolizist Martin Kupfer (Florian Lukas) und Julia Hausmann (Hannah Herzsprung) kennen und verlieben sich ineinander, ohne zu wissen, dass sie aus zwei grundverschiedenen Familien der DDR kommen: Familie Kupfer ist größtenteils innerhalb des Staatsapparats tätig, Vater Hans (Uwe Kockisch) und Sohn Falk (Jörg Hartmann) Offiziere der Stasi. Die Hausmanns gehören eher zu denen, die von der Stasi überwacht werden, Mutter Dunja (Katrin Sass) singt kritische Lieder gegen das DDR-System. Die Liebesbeziehung von Martin und Julia verstrickt die beiden Familien in politische und existentielle Gefahren. Die Handlung der dritten Staffel setzt spoiler: nach Julias Tod mit dem Fall der Mauer im Herbst 1989 ein . Martin versucht indessen alles, um seine Tochter wiederzubekommen. Falk kämpft um den Machterhalt der SED, wohingegen sich Dunja in der Bürgerrechtsbewegung der DDR engagiert…

    Das Ensemble der Serie um Florian Lukas, Uwe Kockisch, Jörg Hartmann, Anna Loos, Katrin Sass und Ruth Reinecke wurde bereits Anfang 2014 mit dem Deutschen Schauspielerpreis ausgezeichnet. Neu in der Serie dabei sind Lisa Wagner ("Tatort: Am Ende des Flurs") und Steffi Kühnert ("Die Frau, die sich traut"). Für die Regie von Staffel drei ist erneut Friedemann Fromm verantwortlich, der zusammen mit Annette Hess auch das Drehbuch schrieb. Die Dreharbeiten der dritten Staffel dauern noch bis Ende des Jahres an, die Ausstrahlung der neuen Folgen ist für 2015 geplant.
    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    Kommentare anzeigen
    Back to Top